Seite wählen

NETWAYS Blog

Warum uns eine entfremdete Gesellschaft schadet?

Wenngleich uns die aktuellen Umstände aufgrund der Corona-Pandemie zu einer gewissen Isolation und Einschränkung von Kontakten zwingen, wurden viele bereits laufenden Prozesse dadurch lediglich beschleunigt. Jede Gesellschaft befindet sich in einem ständigen Wandel...

Warum uns eine entfremdete Gesellschaft schadet?

Warum uns eine entfremdete Gesellschaft schadet?

Wenngleich uns die aktuellen Umstände aufgrund der Corona-Pandemie zu einer gewissen Isolation und Einschränkung von Kontakten zwingen, wurden viele bereits laufenden Prozesse dadurch lediglich beschleunigt. Jede Gesellschaft befindet sich in einem ständigen Wandel...

Neueste Beiträge

Adbloker und Pi-Hole

Adbloker und Pi-Hole

Adblocker und Pi-Hole Pi-Hole ist ein netzwerkweiter Adblocker, aber was ist eigentlich Adblocker? Ein Werbeblocker bzw. Adblocker ist ein Programm, mit dem verschiedene Arten von Werbung aus der Webanfragen eines Webbenutzers entfernt werden. Diese Programme zielen...

So bleibst Du fit im Lockdown

So bleibst Du fit im Lockdown

  Ich höre aktuell überall, wie schwierig es für manche ist, fit zu bleiben, wegen der geschlossenen Fitnessstudios. Deshalb hier einige Tipps, wie Du auch ohne Gewichte und Geräte fit bleiben kannst! Einfach spazieren gehen! Einfach raus und los laufen! Egal ob...

Beratung & Technology

Pimp your DNS!

Pimp your DNS!

Bei einem Consultingkunden hatte ich eine interessante Aufgabenstellung zu lösen: "Jedes Mal wenn die Domänencontroller geplant nacheinander durchgestartet werden führt das dazu, dass die Hosts im Monitoring (Icinga) kurzzeitig nicht erreichbar sind". Auf die Frage...

Redis Eviction Policies

Redis Eviction Policies

After install Redis you don't have any settings configured to control memory consumption. In Production this brings OOM to the arena which leads into a broken applications. First thingy what users do is to configure MaxMemory config setting (like me of course ;-)). In...

Kubernetes: Mehrere Cluster mit kubectl

Kubernetes: Mehrere Cluster mit kubectl

Während man mit Kubernetes arbeitet oder entwickelt, wird man in den seltensten Fällen alles auf einem Cluster machen. Ob man ein lokales Minikube verwendet, oder Zugriff auf verschiedene Cluster für Produktion und Testing hat, muss man die Daten ja verwalten, und...

Events & Trainings

Elastic Stack Trainings – Last Minute Call

Elastic Stack Trainings – Last Minute Call

Möchtest Du mehr rund um Elasticsearch, Logstash, Kibana & Beats erfahren? Schau Dir doch mal unsere Elastic Stack Schulungen an. Du hast bereits am 02. Februar 2021 die Chance, in die Elastic Stack Welt einzutauchen. Selbstverständlich hast Du, vor allem in...

Web Services

NWS bekommt einen neuen Anstrich

NWS bekommt einen neuen Anstrich

Harte Arbeit, "Blut" und Schweiß und ein Ergebnis, das sich sehen lässt: Nach unserer Website erscheint nun auch das Kundeninterface in neuem Glanz! Neben purer Ästhetik für Farben und Formen ging es uns natürlich auch darum, die Bedienung komfortabler und intuitiver...

Jitsi Customization

Jitsi Customization

Custom Branding A few months have passed since our last Jitsi features blogpost and seeing as the demand for Jitsi is still high, we are permanently looking for ways to improve our Jitsi for our customers. Therefore, I would now like to show you the new features which...

Hardware

STARFACE News: Version 7 Beta und Sicherheitsupdates

STARFACE News: Version 7 Beta und Sicherheitsupdates

Seit einigen Wochen ist die Beta-Version des Releases STARFACE 7 verfügbar. Der Countdown zur Veröffentlichung des finalen Releases ist damit angelaufen. Die Version 7 ist für die STARFACE Telefonanlage ein echter Quantensprung: zahlreiche zugrunde liegende...

HW group STE2 R2 PoE: Umfangreiches Hardware Update!

HW group STE2 R2 PoE: Umfangreiches Hardware Update!

Bereits die erste Version des HW group STE2 R2 PoE - der Nachfolger des STE2 - war mit seinen damaligen Verbesserungen schon ein echter Hingucker. Jetzt legt HW group nochmal eins drauf und erfüllt einige der Wünsche unserer Kunden. Das Gerät kann nach dem Download...

SMSEagle: Software Version 4.0 ab sofort verfügbar

SMSEagle: Software Version 4.0 ab sofort verfügbar

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass SMSEagle die neue Software-Version 4.0 für seine Gateways veröffentlicht hat! Dieses Major Release beinhaltet insgesamt 28 Änderungen: spannende neue Funktionen, mehrere Verbesserungen, einige Bug-Fixes und...

Unternehmen

Was nehme ich aus meiner Ausbildung mit?

Was nehme ich aus meiner Ausbildung mit?

Unser drittes Lehrjahr (mich eingeschlossen) steht nach drei interessanten und lehrreichen Jahren kurz vor den Abschlussprüfungen. In wenigen Wochen geht es dann darum, dass erlernte Wissen in der Abschlussprüfung korrekt wieder zugeben. Neben dem schriftlichen Teil...

Alle Beiträge

NETWAYS stellt sich vor – Julian Brost

This entry is part 33 of 33 in the series NETWAYS stellt sich vor

Name: Julian Brost

Alter: 27

Position bei NETWAYS: Developer

Ausbildung: M. Sc. Informatik

Bei NETWAYS seit: Oktober 2020

 

 

Wie bist du zu NETWAYS gekommen und was genau gehört zu Deinem Aufgabenbereich bei NETWAYS?

Ich habe Icinga schon länger benutzt und bin auch sonst ein großer Befürworter von Open-Source-Software. Nachdem es mit NETWAYS eine Firma in der Gegend gibt, die sowohl Icinga entwickelt, als auch sonst viel auf dem Gebiet Open-Source macht, lag es nahe, mich dort nach meinem Studium zu bewerben. Und so ist es dann auch gekommen – sonst würde ich das hier jetzt nicht schreiben.

Jetzt arbeite ich im Icinga-Core-Team und dort hauptsächlich an Icinga 2 und Icinga DB.

 

Was macht Dir an Deiner Arbeit am meisten Spaß?

An dieser Stelle zuerst ein großes Lob an die tollen Menschen um mich herum bei NETWAYS, ohne die es nicht ansatzweise so viel Spaß machen würde. Ansonsten freut es mich, dass viel von dem, was ich mache, am Ende Open-Source wird.

 

Welche größeren, besonders interessanten Projekte stehen künftig an?

Ein großes Thema ist aktuell Icinga DB, hier gilt es das lang ersehnte Release zum Abschluss zu bringen. Ansonsten habe ich noch viele tolle Ideen für Icinga, vielleicht wird es dazu in Zukunft auch noch den einen oder anderen Post im Icinga-Blog geben.

 

Was machst Du, wenn Du mal nicht bei NETWAYS bist?

Mangels besonders erwähnenswerter Hobbies muss ich hier leider auf die langweilige Standardantwort verweisen: irgendwas mit Freunden unternehmen oder auch sonst recht viel Zeit vor dem Rechner verbringen.

 

Wie geht es in Zukunft bei Dir weiter?

Eine gute Frage. Bei der aktuellen Situation vermag ich es nicht, Prognosen über die Zukunft abzugeben. Wir werden sehen.

Julian Brost
Julian Brost
Developer

Julian machte seinen Master der Informatik an der Uni Erlangen. Der Spaß am Praktischen und die Begeisterung für Open Source brachten ihn dann zu Icinga , wo er seit Oktober 2020 im Icinga Core Team arbeitet.

Natalie meets Ravi

This entry is part of 8 in the series Natalie meets...

NETWAYS and Icinga are multi-cultural companies with almost 80 employees and over a dozen different nationalities. We’re so proud of our diverse team! With being multi-cultural comes being multi-lingual, so besides German, we’re also comfortable communicating in English.

When it comes to me, I’m excited to hold my first interview in English – and today, the spotlight is on Ravi, an Icinga developer!

 

Hello Ravi, thanks for participating! Let’s get to know you a little better today! 🙂 In which department do you work? 

Hello Natalie, I appreciate and thank you for taking time to interview me. I am working as a developer for Icinga.

 

Thanks to you, too! 🙂 How does a typical workday look like for you as a developer? 

My typical work day starts with a coffee and then looking at my tasks from the previous day – if there’s still something to do or pending, I continue working on it. Other than that, the remaining hours will mostly be invested on working on a newly assigned GitHub issue

 

What’s the most exciting part of your job? And is there anything about developing/your job that you could easily leave out, if you could?

The most exciting part of my job is that I am learning a lot about developing every day. I am enjoying that I am still continuing to learn. I do not think that there is anything I could leave about my job.  

 

What are your personal goals?

My personal goals are travelling many places (which is currently on a hold because of COVID), increase my German speaking skills, and stay fit and healthy.

 

Which country are you from and for how many years have you been living in Germany?

I am from India, and I have been living in Germany for almost 4.5 years now.

 

What did you study and how did you find your way to NETWAYS / Icinga? 

I have studied Masters in Communications and Multimedia Engineering. My way to Icinga is kind of random: after my graduation, I was on a job hunt and met Eric at the Nuremberg Job Messe, where we got to talk about the company. He sparked my interest in the company, so I handed him my CV out. Later that week, I got an invite for an interview, which resulted in me making my way into the company.

 

Are you mostly working from home or at the office nowadays? Could we see a picture of your work desk? 

I am mostly working from the office nowadays. It would be my pleasure to show you my work desk! Here it is: 

 

Cool, thanks! Your desk looks so neat! What is the best developer joke you have ever heard? 😀

 There are many developer jokes, which are really good, but the one I like most is the one mentioned below: 

“When I wrote this code, only God and I understood what I did. Now only God knows.”

This joke always reminds me to make the code “human-readable”.

 

Last but not least: back when you started here, what were the reasons for you to begin working at Icinga? 

I always wanted to start my career in a company, where I could grow professionally. During my interview with Eric and Bernd I was convinced that this is the right place to do so! Hence, I wanted to begin working here – and to this day, I am still glad that I did!

 

Thank you for taking the time for the interview! Have a nice day! 

 

If you want to follow Ravi’s footsteps and start your career with us, check out our open positions at NETWAYS or career oppportunities at Icinga! If there is nothing suitable for you, feel free to send over an initiative application and we’ll see what we can do! We’re looking forward to hearing from you!

Natalie Regn
Natalie Regn
Junior Marketing Manager

Natalie macht seit September 2019 ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement hier bei NETWAYS. Vor ihrer Zeit bei NETWAYS war sie ein Jahr als Au-pair in Schottland unterwegs. Passend dazu widmet sie sich seit vielen Jahren dem Spielen der Great Highland Bagpipe. Natalie ist in ihrer Freizeit nicht nur musikalisch unterwegs, sondern auch sportlich. Sie trainiert im Fitnessstudio, geht gerne in den Kletterpark und in die Trampolinhalle.

Adbloker und Pi-Hole

Adblocker und Pi-Hole

Pi-Hole ist ein netzwerkweiter Adblocker, aber was ist eigentlich Adblocker?

Ein Werbeblocker bzw. Adblocker ist ein Programm, mit dem verschiedene Arten von Werbung aus der Webanfragen eines Webbenutzers entfernt werden. Diese Programme zielen auf bestimmte Arten von Anzeigen ab, z. B. Popups, Bannerwerbung und andere gängige Formen der Online-Werbung, sodass ein Benutzer ohne störende Ablenkungen oder Unterbrechungen im Internet surfen kann. Die Adblock-Technologie basiert auf einfachen Listen, sogenannten Filterlisten, die festlegen was blockiert und ausgeblendet werden soll oder was auf den von Ihnen besuchten Seiten angezeigt werden soll. Diese Listen bestehen einfach aus einer Liste von URLs in Form einer “Zulassungsliste” oder einer “Sperrliste”.

Wenn Sie eine Website besuchen, überprüft adblock schnell, ob diese Website in einer dieser Filterlisten enthalten ist. Wenn dies der Fall ist, wird die Anforderung an externe Inhalte blockiert und die Anzeige wird nicht auf die Webseite heruntergeladen. Kurz gesagt, die Adblock-Technologie besteht aus einer Reihe von Regeln, die in diesen Filterlisten festgelegt sind und festlegen, was auf den von Ihnen besuchten Webseiten blockiert oder nicht blockiert werden soll. Es gibt die Möglichkeit den Adblocker entweder auf Browser installieren oder im Netzwerk konfiguriere.

Pi-Hole ist eine kostenlose Open-Source-Software zum Einrichten eines DNS- (Domain Name Service) und DHCP-Servers (Dynamic Host Configuration Protocol) mit integrierten Funktionen, mit denen Anzeigen, Tracker und andere Websites blockiert werden können. Anstatt Adblocker auf jedem Gerät und jedem Browser zu installieren, können wir Pi-Hole einmal in unserem Netzwerk als DNS-Server installieren und alle unsere Geräte schützen. Da Pi-Hole anders funktioniert als ein browserbasierter Werbeblocker, blockiert Pi-Hole Anzeigen auch an nicht traditionellen Orten, z. B. in Spielen und auf Smart-TVs.  Pi-Hole Brauch nicht so viel Rechenpower, daher funktioniert problemlos auf alle Raspberry-Pi Modellen mit ein laufendem Linux-Betriebssystem wie Ubuntu oder Raspbian. Pi-hole funktioniert auf DNS-Ebene (Domain Name Service). DNS wird von Ihrem Computer verwendet, um einen in einen Webbrowser eingegebenen Domainnamen (z. B. build5nines.com) in die IP-Adresse (z. B. 8.8.8.8) umzuwandeln, mit der der Computer eine Verbindung herstellt, um den angeforderten Namen herunterzuladen und anzuzeigen. Diese DNS-Suche wird nicht nur im Webbrowser durchgeführt, sondern von jeder Software, die die Kommunikation mit einem Server im Internet anfordert. z.B. Apps auf Ihrem Smartphone, Computer, Tablet oder anderen Geräten. Durch das Einrichten von Pi-Hole als DNS-Server in Ihrem Netzwerk werden alle DNS-Namensauflösungsanforderungen abgefangen und Sie können diejenigen blockieren, die Sie nicht möchten. wie Anzeigen, Tracker oder sogar NSFW-Websites. Als DNS-Server ist es so eingerichtet, dass unerwünschter / unerwünschter Datenverkehr in Ihrem gesamten Netzwerk blockiert wird, ohne dass etwas auf Ihrem Smartphone, Laptop oder anderen Geräten installiert werden muss. Sie richten einfach das Pi-Hole ein, konfigurieren Ihr Netzwerk und alles funktioniert für alle mit dem Netzwerk verbundenen Geräte.

Am häufigsten wird von Pi-Hole gesprochen, um Website-Werbung in einem Heimnetzwerk zu blockieren. Dies ist nur ein sehr spezifischer Anwendungsfall. Pi-Hole kann in jedem Netzwerk verwendet werden, sofern die Hardware, auf der es installiert ist, über die Ressourcen verfügt, um alle DNS-Abfragen dieses Netzwerks zu verarbeiten. Daher können Sie Pi-hole auch in einem Netzwerk für kleine Unternehmen installieren, um unerwünschte Websites zu blockieren. Dies ist eine wirklich günstige Option für Unternehmen.

 

Saeid Hassan-Abadi
Saeid Hassan-Abadi
Junior Consultant

Saeid hat im September 2019 seine Ausbildung zum Fachinformatiker im Bereich Systemintegration gestartet. Der gebürtige Perser hat in seinem Heimatland Iran Wirtschaftsindustrie-Ingenieurwesen studiert. Er arbeitet leidenschaftlich gerne am Computer und eignet sich gerne neues Wissen an. Seine Hobbys sind Musik hören, Sport treiben und mit seinen Freunden Zeit verbringen.

So bleibst Du fit im Lockdown

 

Ich höre aktuell überall, wie schwierig es für manche ist, fit zu bleiben, wegen der geschlossenen Fitnessstudios. Deshalb hier einige Tipps, wie Du auch ohne Gewichte und Geräte fit bleiben kannst!

Einfach spazieren gehen!

Einfach raus und los laufen! Egal ob in der Stadt, im Park, im Wald, am See oder am Fluss entlang: wenn Dich Wasser oder Natur begleiten, ist der Spaziergang gleich doppelt hilfreich und nicht nur für den Körper produktiv, sondern tut auch der Seele gut!

 

Joggen! (Ernsthaft?)

Für manche Menschen gibt es nichts Besseres als mit lauter Musik durch die Straßen zu joggen. Geschmackssache! Aber wenn Du Deinen Spaziergang etwas effektiver gestalten möchtest, gibt es verschiedene Konzepte, um Joggen einzubinden. Du kannst zum Beispiel anfangs immer zwei Minuten schnell gehen und eine Minute Joggen im Wechsel. Wem dies gefällt, kann die Intensität beliebig steigern.

Fitnesspfade

In vielen Städten gibt es sogenannte Fitnesspfade zur öffentlichen Nutzung. Diese sind überall unterschiedlich, aber können auf jeden Fall eine große Bereicherung sein, und auch gut in einem Spaziergang oder eine Fahrradtour integriert werden. In Nürnberg zum Beispiel trainieren täglich viele Menschen an den Geräten am Wöhrder See. Natürlich muss man auch an der frischen Luft etwas Abstand halten und möglichst vorher die Hände desinfizieren, aber dieses Training kann richtig Spaß machen!

Fahrrad fahren

Beim Fahrradfahren muss man ein bisschen mehr Zeit investieren, um einen großen Effekt daraus zu bekommen. Der Vorteil ist aber, dass man längere Strecken in kurzer Zeit zurücklegen kann, und so etwas mehr landschaftliche Abwechslung hat als beispielsweise bei einem Spaziergang. Also Helm aufsetzen und los geht`s!

 

Yoga und Pilates

Kann man Yoga und Pilates auch zu Hause machen? Die Antwort ist ganz klar „ja“! Allerdings gilt hier, wie auch bei anderen Trainingsarten, dass man vorsichtig sein muss mit Übungen, die man nicht vorher schon kannte. Wer kein Profi ist kann gerne Videos nutzen, hierfür ist die Auswahl unglaublich groß.

Fitness zu Hause

Es regnet, ist dunkel oder eure Stadt hat Ausgangssperre? Was nun? Die wenigsten haben Platz für viele Fitnessgeräte zu Hause. Aber braucht man eigentlich so viel? Es gibt, natürlich, die klassischen Methoden wie Hanteln durch Wasserflaschen ersetzen, aber müssen es immer Geräte sein? Es gibt unzählige Übungen, die man auch ohne Geräte ausführen kann. Für manche davon wäre eine Yoga-/ Fitnessmatte sinnvoll, aber die meisten kann man ganz ohne Geräte ausführen.  Für die meisten von uns ist die größte Schwierigkeit tatsächlich eher den inneren Schweinehund zu überwinden und loszulegen!

Was kann da helfen?

  • Feste Zeiten für das Training einplanen!
  • Anfangs anhand einer Trainingsanleitung (Zum Beispiel YouTube Video) trainieren
  • Alles weit im Voraus vorbereiten – dann fehlen einem die Ausreden 😊

Also viel Spaß beim Trainieren! Es muss nicht jede*r Weltmeister werden, aber etwas Spaß, Bewegung und frische Luft tun jedem gut!

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.

Frühlingsputz im Shop: Neue Features, neues Design

Vielleicht ist es manchen von Euch schon aufgefallen: Seit einigen Tagen erstrahlt unser Online Shop in neuem Glanz! Wir haben hier einiges an Arbeit hineingesteckt, um nicht nur Frühjahrsputz zu machen, sondern mal richtig zu renovieren. Bei uns ist es jetzt nicht nur besenrein, sondern jede Ecke unseres Shops ist blitzeblank und etwas ganz besonderes!

Insbesondere freuen wir uns über ein neues Feature, das sich schon viele Kunden gewünscht haben: Es gibt bei uns nun eine Merkliste, die Ihr befüllen und uns per Mail zukommen lassen könnt. Dies ist vor allem praktisch für Kunden, die sich gerne selbst ihren Einkauf zusammenstellen, für den Kauf an sich aber dennoch ein offizielles Angebot benötigen. Dieses erstellen wir Euch dann sehr gerne anhand Eurer Einkaufsliste! Ansonsten könnt Ihr die Produkte auch von der Merkliste direkt in den Warenkorb verschieben.

Des Weiteren wollten wir der Zeit natürlich nicht hinterherhängen und haben uns für ein frisches, modernes Design mit angenehmer Farbpalette entschieden. Auch haben wir an der Übersichtlichkeit gedreht – es ist leider gar nicht so einfach, eine Vielzahl an tollen Produkten auf einer Website darzustellen. Deswegen findet Ihr auch auf der Startseite gleich unsere beliebtesten Produkte!

Weiterhin werden wir Euch bzgl. Überwachungs- und Alarmierungshardware mit Rat und Tat zur Seite stehen. Egal, ob es um Beratung oder Großaufträge geht, eine Teststellung gewünscht wird oder es irgendwo hakt. Kontaktiert uns einfach, wir sind für Euch da!

Bei Fragen rund um die Hardware aus unserem Shop helfen wir gerne persönlich weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

Veranstaltungen

Di 20

Icinga 2 Advanced Training | Online

April 20 @ 09:00 - April 22 @ 17:00
Di 20

InfluxDB & Grafana | Online

April 20 @ 09:00 - April 21 @ 17:00
Di 27

Elastic Stack Training | Online

April 27 @ 09:00 - April 29 @ 17:00
Di 27

Graylog Training | Online

April 27 @ 09:00 - April 28 @ 17:00
NETWAYS Headquarter | Nürnberg
Mai 04

GitLab Fundamentals Training | Online

Mai 4 @ 09:00 - Mai 5 @ 17:00