Seite wählen

NETWAYS Blog

SMSEagle: Längere Garantiepakete

SMSEagle bietet für ihr komplettes Portfolio nach Ablauf der bei jedem Gerät enthaltenen 12 monatigen Garantie die Möglichkeit, sofort beim Kauf oder während der noch laufenden Garantie, den Garantiezeitraum zu verlängern. Neu dazu kommt jetzt, dass die Garantie...

SMSEagle: Längere Garantiepakete

SMSEagle: Längere Garantiepakete

SMSEagle bietet für ihr komplettes Portfolio nach Ablauf der bei jedem Gerät enthaltenen 12 monatigen Garantie die Möglichkeit, sofort beim Kauf oder während der noch laufenden Garantie, den Garantiezeitraum zu verlängern. Neu dazu kommt jetzt, dass die Garantie...

Neueste Beiträge

Gemeinsam was Neues starten! Die NETWAYS Startup Days 2020

Gemeinsam was Neues starten! Die NETWAYS Startup Days 2020

Anfangen – wenn ein neues Jahr beginnt, dann spielt das Thema Anfangen in der Regel eine große Rolle. Wir haben uns schon im Dezember mit dem Anfang von was Neuem beschäftigt – und zwar in unseren Startup Days. Getöse, Gezwitscher, ein Mann mit Tarnanzug und Gasmaske...

Multiline in Grok  – Kein schönes Format

Multiline in Grok – Kein schönes Format

In einem modernen Log-Management ist das Aufbereiten für die spätere Analyse unverzichtbar. Je schöner das Format ist, in welchem wir eine Information geliefert bekommen, desto einfacher ist deren Verarbeitung. Das Aufbereiten der Daten ist oft eine große...

Beratung & Technology

Kommende Icinga Web-Funktion: Rememberme

Kommende Icinga Web-Funktion: Rememberme

Wir freuen uns immer über Feedback von euch, um Icinga noch besser zu machen. Viele Icinga-Benutzer haben die Meinung geäußert, dass sie gerne eine Rememberme-Checkbox auf der Login-Seite von Icinga Web hätten, damit sie sich nicht jedes Mal anmelden müssen, wenn sie...

Encoding “leicht gemacht” mit PostgreSQL

Encoding “leicht gemacht” mit PostgreSQL

In der Urzeit der Computerei passierte das alles in den USA. Und die Vereinigten Amerikaner haben seinerzeit wie üblich nicht über den Tellerrand geschaut, sondern ihren Zeichensatz an ihre Sprache angepasst (ASCII). Irgendwann "durften" dann auch die Alliierten ran,...

Events & Trainings

DevOps Meetup Remote: Seid dabei am 3.12.2020 ab 18 Uhr!

DevOps Meetup Remote: Seid dabei am 3.12.2020 ab 18 Uhr!

Wir freuen uns, am 3.12.2020 ab 18:00 Uhr der Gastgeber und Hoster des DevOps Meetups für Dezember 2020 zu sein! Wie, Ihr kennt das noch nicht? Na dann lest mal weiter: Das DevOps Meetup wird schon seit langem von der DevOps Nürnberg Gruppe veranstaltet und hat hier...

Online stackconf 2021: Call for Sponsors is open!

Online stackconf 2021: Call for Sponsors is open!

The focus of stackconf is to present innovative solutions in the spectrum of container, hybrid and cloud technologies and to discuss what the future of open source infrastructures could look like.   Sponsors for stackconf 2021 listen up! Interested in...

stackconf 2021 online: Call for Papers now open!

stackconf 2021 online: Call for Papers now open!

Check out  the European tech conference for open source infrastructure solutions in the spectrum of agile methods, continuous integration, container, hybrid and cloud technologies. Get ready Bridge the gap between development, testing and operations! stackconf covers...

Web Services

NWS Jitsi – new features!

NWS Jitsi – new features!

One reason, why our apps are so good, is we continuously develop or enable new features for the apps. The security of our apps is very important to us. But we also listen to our customers feedback. A lot messages reached us with new feature requests to improve the NWS...

Videokonferenz – wie funktioniert das?

Videokonferenz – wie funktioniert das?

Während früher für Videokonferenzen dedizierte Soft- und teilweise auch Hardware erforderlich war, klappt das heutzutage mit jedem modernen Browser. Eine Grundvoraussetzung war sicher die heute verfügbare schnellere Hardware. Was früher zwingend nach optimierten Chips...

NWS Jitsi – new features!

3 Gründe, wieso Du Jitsi verwenden solltest

Ich muss sagen, ich bin wirklich dankbar und schätze mich sehr glücklich, dass ich zum einen die Möglichkeit habe, von zu Hause aus arbeiten zu können und zum anderen die Möglichkeit bekomme, von zu Hause aus zu arbeiten. Das bedeutet im Umkehrschluss natürlich, die...

Hardware

NETWAYS Shop: Unsere Bestseller 2020

NETWAYS Shop: Unsere Bestseller 2020

Trotz Corona und allen damit verbundenen notwendigen Einschränkungen können und möchten wir uns bei allen NETWAYS Shop Kunden für Euer Vertrauen und Eure Treue bedanken! 2020 war nicht nur für uns erfolgreich, sondern auch für unsere Hersteller. Daher wollen wir mal...

HWgroup: SensDesk Update 2.1.4. verfügbar

HWgroup: SensDesk Update 2.1.4. verfügbar

Die von HWgroup entwickelte Software SensDesk, die die HWGroup Messgeräte steuern kann, steht vor einem neue Update. Da auch unsere Kundschaft diese SensDesk zum Teil im Einsatz haben, wollen wir aus dem NETWAYS Shop, diese Information nicht vorenthalten. Das Update...

brevis.one SMS Gateway: Software-Version 5.0.0 verfügbar

brevis.one SMS Gateway: Software-Version 5.0.0 verfügbar

Das brevis.one SMS Gateway, das es in den Versionen Desktop Edition und Rack Edition seit Jahren (vormals unter dem Label Braintower) im NETWAYS Onlineshop zu kaufen gibt, verfügt über eine neue Software. Die neue Version 5.0.0 der Firmware steht ab sofort zum...

Unternehmen

Monthly Snap December 2020

Monthly Snap December 2020

  Christmas is long gone, and we wish you all a happy new year! December seems so far away, as we are now looking ahead towards brighter times. But what was on our minds last year?   JITSI of course! Which is why Marius started the month with his blog NWS...

Fachinformatiker als Junior Consultant

Fachinformatiker als Junior Consultant

In meinem letzten Blogpost "Die Neuordnung der IT-Ausbildungsberufe und wir" habe ich bereits ein bisschen über die Änderungen an der IT-Ausbildung und meine Pläne für die Umsetzung bei NETWAYS Professional Services geschrieben. Nachdem nun die Eignungsfeststellung...

Alle Beiträge

Icinga 2 Advanced Training – Last Call für angehende Icinga Expert*innen

Neues Jahr, neue Schulungen: Auch im neuen Jahr bieten wir selbstverständlich wieder Trainings für Dich an. Du möchtest Dich auch im  Jahr 2021 weiterbilden? Dann melde Dich doch zu einem unserer Schulungstermine an!

 

Wenn Du schon über Grundlagen in Icinga 2 verfügst, hast Du bereits kommende Woche die Möglichkeit, zum Genie zu werden. 😊 Die Icinga 2 Advanced-Schulung wird online stattfinden, Du kannst also ganz bequem aus dem Homeoffice teilnehmen.

 

Wann findet die Schulung statt? 19.01. – 21.01.2021

Wo findet die Schulung statt? Online

Auf welcher Sprache wird die Schulung stattfinden? Englisch

 

Diese Inhalte erwarten Dich in der Icinga 2 Advanced Schulung:

  • Einführung in das Icinga Projekt und Monitoring im Allgemeinen
  • Überblick über das Icinga 2 Setup
  • Icinga 2 REST API
  • Distributed Monitoring und Hochverfügbarkeit
  • Einblick in Icinga Web 2
  • Performance-Graphing mit Graphite
  • External Events und Log Monitoring
  • Einführung in webbasierte Konfiguration mit dem Director

 

Brauchst Du Vorkenntnisse für diese Schulung?

Dieser Kurs eignet sich für Dich, wenn Du bereits solide Monitoring-Kenntnisse und Erfahrungen mit Icinga 2 im Arbeitsalltag verfügst. Da die Schulung auf die „Icinga 2 Fundamentals-Schulung“ aufbaut, solltest Du diese bestenfalls besucht haben.

Vielleicht haben wir auch Dein Interesse geweckt und wir können uns über eine Anmeldung von Dir freuen. Mehr Informationen  der Icinga 2 Advance Schulung findest Du hier.

 

Auch wenn Du Beginner*in bist, haben wir etwas für Dich. Mehr Informationen erhältst Du hier.

 

Weitere Termine für Icinga 2 Advanced:

Online | 19.01. – 21.04.2021 (English Class)

Online | 20.04. – 22.04.2021

Online | 06.07 – 08.07.2021

Nürnberg | 30.11. – 02.12.2021

Mehr Informationen findest Du hier.

 

Kommende Schulungen:

Icinga 2 Advanced (english class) | online | 19.01. – 21.01.2021

Elastic Stack | online | 02.02. – 04.02.2021

GitLab Fundamentals | online | 10.02. – 11.02.2021

Terraform mit OpenStack | online | 23.02. – 24.02.2021

Fundamentals for Puppet | online | 23.02. – 25.02.2021

 

Wir hoffen, dass etwas für Dich dabei war. Mehr Details zu all unseren Trainings findest Du hier. Wir freuen uns auf Dich!

Natalie Regn
Natalie Regn
Junior Marketing Manager

Natalie macht seit September 2019 ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement hier bei NETWAYS. Vor ihrer Zeit bei NETWAYS war sie ein Jahr als Au-pair in Schottland unterwegs. Passend dazu widmet sie sich seit vielen Jahren dem Spielen der Great Highland Bagpipe. Natalie ist in ihrer Freizeit nicht nur musikalisch unterwegs, sondern auch sportlich. Sie trainiert im Fitnessstudio, geht gerne in den Kletterpark und in die Trampolinhalle.

Science Corner: Der Luftfeuchtigkeitssensor

This entry is part of 5 in the series Science Corner

Die Messung der relativen Luftfeuchtigkeit hat genauso wie die Temperaturmessung bereits einige Jahrhunderte auf dem Buckel! Bereits im 18. Jahrhundert hatte man begonnen, sich mit der Messgröße Luftfeuchtigkeit auseinander zusetzen. Die ersten Hygrometer (Luftfeuchtigkeitsmesser) entstanden im 19. Jahrhundert und 1877 konnte der deutsche Astronom Wilhelm Klinkerfues sein erstes Messgerät, das Bifilar-Hygrometer, patentieren lassen. Letzteres nutzte Menschenhaare zur Messung, da sich diese bei Feuchtigkeit ausdehnen.

Für die Sensoren, die wir im Shop anbieten, ist es jedoch wichtig zu wissen, dass wir bei diesen nicht die absolute, sondern die relative Luftfeuchtigkeit messen. Hierzu muss man sich als erstes die Definition der absoluten und der maximalen Luftfeuchtigkeit ansehen, beschrieben durch die Werte Leufteuchtigkeit f, Wasserdampfmasse mW und dem Luftvolumen V.

  • Die absolute Luftfeuchtigkeit wird definiert als f = mW / V, also die Wasserdampfmasse im Verhältnis zum Luftvolumen gemessen in in g/m³.
  • Die maximale Luftfeuchtigkeit fmax wird definiert als die Wasserdampfmasse, die das Luftvolumen bei einer bestimmten Temperatur aufnehmen kann.
  • Die relative Luftfeuchtigkeit frel erhält man nun, indem man die absolute und die maximale Luftfeuchtigkeit in Relation setzt. Hier spielt dann natürlich auch wieder die Temperatur, für die fmax  bestimmt wurde, eine Rolle. Die relative Luftfeuchtigkeit ist damit klar abhängig von der jeweiligen Temperatur. Das Ganze sieht dann wie folgt aus:   frel  =  f / fmax = f / fmax * 100 %11

 

Bei den von uns angebotenen Sensoren handelt es sich um Sensoren aus dem Halbleiterbereich und sind somit elektronisch. Diese Sensortypen werden allgemein Absorptionshygrometer genannt, da hier durch die Aufnahme von Wasser die elektronischen Eigenschaften des Sensors verändert werden. Dies kann mithilfe von zwei unterschiedlichen Techniken geschehen:

  • Kapazitive Sensoren nehmen Wasser in einer hygroskopischen Schicht zwischen den beiden Elektroden eines Kondensators auf. Damit wird folglich die elektrische Kapazität des Sensors verändert, worüber man dann die Luftfeuchtigkeit ableiten kann.
  • Impedanzsensoren: Auch hier wird Wasser in einer hygroskopischen Schicht zwischen zwei Elektroden aufgenommen. Im Anschluss kann die Luftfeuchtigkeit hier durch den ohmschen Widerstand, der sich je nach aufgenommener Wassermenge ändert, abgeleitet werden.

Diese hygroskopischen Schichten arbeiten als sogenanntes Dielektrikum und bestehen aus schwach- oder nicht-leitenden Substanzen, u. a. Kunststoffe oder Keramik-Werkstoffe.

Im Bereich Luftfeuchtigkeitsmessung können wir Euch Sensoren der Hersteller AKCP, HW group, GUDE und MessPC anbieten. Wenn Ihr Interesse an kalibrierten Sensoren habt, dann sprecht uns an – hier kann der Hersteller COMET System punkten! COMET System bietet hier unter anderem ein Kombigerät, das U3430, zur Messung von CO2, Temperatur und Lufteuchtigkeit an.

Bei Fragen rund um die Hardware aus unserem Shop helfen wir gerne persönlich weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

Gemeinsam was Neues starten! Die NETWAYS Startup Days 2020

Anfangen – wenn ein neues Jahr beginnt, dann spielt das Thema Anfangen in der Regel eine große Rolle. Wir haben uns schon im Dezember mit dem Anfang von was Neuem beschäftigt – und zwar in unseren Startup Days.

Getöse, Gezwitscher, ein Mann mit Tarnanzug und Gasmaske sitzt am Hang eines Erdhügels inmitten umgestürzter Bäume in einem ziemlich wilden Wald. Das Notebook auf den Knien, vertieft tippend. Dann wird er aufmerksam auf uns, winkt, kommt ziemlich nah an die Kamera, nimmt die Maske ab… Ah, Servus Thomas! …

Die Startup Days finden bei NETWAYS schon seit einigen Jahren regulär kurz vor Weihnachten statt und erfreuen sich firmenintern großer Beliebtheit. Startup Days, das heißt mal anders innovativ sein, verrückte Ideen umsetzen, mal mit anderen Leuten sprechen und zusammenarbeiten als sonst und meistens auch eine Menge Spaß. Klar, dass wir uns das 2020 nicht nehmen lassen! Meisterlich moderiert von Bernd und Christian (siehe Beitragsbild).

Aber Startup Days – was ist das eigentlich genau?

Let’s get started! So funktioniert’s

Im Grunde funktionieren unsere Startup Days genau wie ein Hackathon. Innerhalb eines festgelegten Zeitraums, nämlich zwei Tage, finden wir uns in unterschiedlichen, teamübergreifend gemischten Gruppen zusammen, um nützliche, kreative oder unterhaltsame Projekte zu entwickeln. Der Bandbreite der Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Code kann dabei eine Rolle spielen, muss aber nicht.

Den Anfang machen die Pitches, das Ende die Präsentationen – dazwischen liegt eine Menge Hirnschmalz, Gschmarri, Austausch und Kreativität. Alle NETWAYS Departments waren im Vorfeld aufgerufen, ein Projekt einzureichen – diesmal erfolgten die Pitches in Form kleiner Videos.

Die Projekte 2020

Thomas – ihr erinnert euch – sprang für Professional Services ein. Deren Thema war eines, das uns alle umtreibt und auch in anderen Startup-Projekten eine Rolle spielte: Wie können wir trotz Lockdown den Kontakt zueinander aufrecht erhalten – abseits von Meetings, Tasks und Tickets? Während die NPS-Gruppe an Team-übergreifendes dachten, scharten Marius und unsere Managed Services-Abteilung jene um sich, die speziell für Teambuilding im Homeoffice Ideen und Vorschläge entwickeln wollten.

Raus gekommen ist die Weiterentwicklung unseres Chat-Bots Elvis, der seitdem mit verschiedenen Moves lustig Leute in Chatgruppen zusammenwürfelt. Und außerdem ein buntes Potpourri von Games und Möglichkeiten sich online zu treffen.

Soziale Interaktion trieb auch die Marketing-Leute um: Jessi und Keya nahmen sich des etwas vernachlässigten NETWAYS Instagram-Accounts an und präsentierten uns sieben Ideen und direkt den passenden Content, um auf Insta in diesem Jahr so richtig durchzustarten und Spaß zu haben. Seid gespannt!

Und nochmal Kommunikation, aber wieder anders: Markus von Events und seine Gruppe haben die Startup Days genutzt, um gemeinsam eine neue App für unsere Konferenzen zu suchen und zu finden.

Allerlei Erheiterndes lieferte uns die Gruppe um unsere Knallerfrauen Leonie und Nicole von Sales. Bei diesen Video-Clips können Loriot, Juhnke, Switch und Co. einpacken. Die sind dann aber eher für intern. Sorry, Leute! Bewerbt euch gerne. 😉

Wenn ihr dann bei uns seid, könnt ihr auch in unserer neuen Institution für soziales Engagement mitmachen. Blerim, Flo und Angelika von Icinga hatten die Idee einen festen Rahmen zu schaffen, um soziales Engagement bei NETWAYS in Zukunft noch nachhaltiger gestalten zu können. In Kürze hat die neu gegründete Gruppe ihr erstes Treffen und auch hier dürft ihr gespannt sein, was da noch kommt.

Einige der Projekte werden uns sicher im Laufe dieses Jahres noch begleiten und beschäftigen. Andere werden sich vielleicht als eher kurzlebig erweisen. Aber die Möglichkeit, in diesen zwei Tagen gemeinsam etwas Neues zu starten, ist in jedem Fall immer wieder gut!

Julia Hornung
Julia Hornung
Senior Marketing Manager

Julia ist seit Juni 2018 bei NETWAYS. Mit ihren Spezialgebieten Texte/Konzepte, Branding und PR ist sie für Tone of Voice und Wording von NETWAYS und Icinga verantwortlich. Davor war sie als Journalistin und in der freien Theaterszene spannenden Geschichten auf der Spur. Ihre Leidenschaft gilt gutem Storytelling, klarer Sprache und ausgefeilten Texten. Ihre innere Mitte findet sie beim Klettern und Yoga.

Multiline in Grok – Kein schönes Format

In einem modernen Log-Management ist das Aufbereiten für die spätere Analyse unverzichtbar. Je schöner das Format ist, in welchem wir eine Information geliefert bekommen, desto einfacher ist deren Verarbeitung.
Das Aufbereiten der Daten ist oft eine große Herausforderung. Doch über die Jahre hinweg habe ich mir beholfen, indem ich mir ein standardisiertes Vorgehen angewöhnt habe. Und das nicht nur weil ich ein großer Fan der RFC5424 bin.

Egal ob ich mit Graylog oder Logstash arbeite, irgendwann kommt der Punkt an dem ein Grok-Filter benötigt wird, weil kein einfaches Key-Value-Format oder noch besser kein JSON-Format vorliegt.

Ein schönes Beispiel sind Stack-Traces einer JAVA-Anwendung in JBOSS:

2020-07-02 23:54:32,979 [severity] [class] [thread]\n
traceline1\n
traceline2\n
traceline3]

Eine solches Ereignis fängt immer mit den Meta-Informationen an und ich würde zuerst aus diesen Felder erzeugen und mich im Nachgang der eigentlichen Information dem Trace als Nachricht zuwenden. Dies erfordert aber das ich mittels Grok das Feld “message” neu belegen kann. Dies ist die Voraussetzung für das weitere verarbeiten der Kern-Nachricht. Hier würde sich zum Beispiel ein Key-Value Filter anbieten.

Hierfür würden wir in der Implementierung von Grok in Logstash folgendes Muster benötigen:

(?m)

Doch nicht so in Graylog. Die Implementierung von Grok in Graylog erfordert einen anderes Muster zumindest für die Filter in den “Pipeline-Processors”

(?s)

Somit sind wir mit diesem Muster in der Lage die mehrzeilige Information als eine Nachricht in einem Grok-Filter in einer “Pipeline-Regel” abzufangen.
Hier ein Beispiel in der gänze für ein mögliches JBoss Server-Log

%{TIMESTAMP_ISO8601:timestamp}%{SPACE}%{WORD:severity}%{SPACE}\[%{HOSTNAME:jboss_class}\]%{SPACE}\[%{HOSTNAME:thread}\]\n(?<message>(?s).*)

Diese Erkenntnis für die Multiline in Grok stammt aus dem folgenden Issue #2465.
Ich hoffe es hilft dem nächsten Suchenden, dem es ergeht wie mir um mit Zeilenumbrüchen in Grok umzugehen.

Wenn Ihr gerne mehr über Graylog oder die spannenden Welt des Informations- und Event-Management wissen wollt zögert nicht ein Training bei NETWAYS Events zu besuchen oder euch direkt Hilfe bei unseren Kollegen von Netways Professional Services zu holen.

Daniel Neuberger
Daniel Neuberger
Senior Consultant

Nach seiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und Tätigkeit als Systemadministrator kam er 2012 zum Consulting. Nach nun mehr als 4 Jahren Linux und Open Source Backup Consulting zieht es ihn in die Welt des Monitorings und System Management. Seit April 2017 verstärkt er das NETWAYS Professional Services Team im Consulting rund um die Themen Elastic, Icinga und Bareos. Wenn er gerade mal nicht um anderen zu Helfen durch die Welt tingelt geht er seiner...

Monthly Snap December 2020

 

Christmas is long gone, and we wish you all a happy new year!

December seems so far away, as we are now looking ahead towards brighter times. But what was on our minds last year?

 

JITSI of course!

Which is why Marius started the month with his blog NWS Jitsi- is it really safe? in which he stated the current facts on its safety.

 

Our Shop

 

Our Shop-team always keeps us up to date on products and updates. Here Isi informed us of the HWgroup SensDesk Update 2.1.4. And Nicole presented your favourite products of the year in Unsere Bestseller 2020. Leonie took a look at Brevis.One and its new features and upcoming updates in Brevis.One Tech Refresh.

 

 

NETWAYS Trainings

 

As Katja informed us we now offer a Kubernetes Quick Start Training! Read all about it and sign up for a training with the best! And Katja also shared the dates of upcoming trainings on InfluxDB and Grafana.

 

 

Nice advice!

 

Did you know that the Request Tracker now has a dark theme? Read Philipps blog on the new RT features. And Andre gave us tips on setting up VPN in VPN- Einrichtung leicht gemacht. Sukhwinder showed us an upcoming feature in Icinga Web. As you can see, if our customers want a rememberme button, that is what they get!

 

 

Come to NETWAYS!

Dirk informed us of the apprenticeship at NETWAYS and encouraged YOU to apply in Fachinformatiker als Junior Consultant

 

 

#lifeatnetways

 

In the blog series Natalie meets… Natalie interviews some of our colleagues. This month she interviewed Bernd and Catharina. And in our series NETWAYS stellt sich vor, you can get to know Patrick a little better! On Christmas eve we read Alexanders` review of the year in Lessons learned, and in our brand-new blog series NETWAYS Chefs our colleagues present their favourite recipes and cook and bake for us. This month Bernd baked his famous Lebkuchen!

 

 

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.

Veranstaltungen

Mi 20

Icinga 2 Advanced Training (englisch class) | Online

Januar 19 @ 09:00 - Januar 21 @ 17:00
Feb 02

Elastic Stack Training | Online

Februar 2 @ 09:00 - Februar 4 @ 17:00
Feb 10

GitLab Fundamentals Training | Online

Februar 10 @ 09:00 - Februar 11 @ 17:00
Feb 23

Terraform mit OpenStack Training | Online

Februar 23 @ 09:00 - Februar 24 @ 17:00
Feb 23

Fundamentals for Puppet | Online

Februar 23 @ 09:00 - Februar 25 @ 17:00