Seite wählen

NETWAYS Blog

NETWAYS stellt sich vor – Patrick Dolinic

This entry is part 3 of 34 in the series NETWAYS stellt sich vor

 

 

Name: Patrick Dolinic

Alter: 32

Position bei NETWAYS: Junior Consultant

Bei NETWAYS seit: September 2020

   

 

Wie bist du zu NETWAYS gekommen und was genau gehört zu Deinem Aufgabenbereich?

Gegen Ende meines Psychologiestudiums war der Wunsch sehr stark, keine geschlossene Software zum Arbeiten mehr zu benutzen und eine Firma zu finden, die moralisch und ethisch meinen Grundgedanken folgt. Das heißt, es mussten Growth-Mindset, Privacy und das Erlernen von Open Source Technologien & Computersicherheit möglich sein. Ich wollte unbedingt Linux Sysadmin werden, auch wenn das nach einem Psychologie Master erstmal verwunderlich klingt, ist es das, was mir am meisten Freude macht. Als ich dann auf der NETWAYS-Webseite die Vielzahl an möglichen Weiterbildungen sah, war die Bewerbung noch in der selben Nacht unterwegs.

 

Was macht Dir an Deiner Arbeit am meisten Spaß?

Die Möglichkeit mich komplett Linux hinzugeben, vom Kernel hin bis zu den Netzwerklayern, von aktuellen Trends und warum sie das sind. Dazu kommt, dass man hier von jahrelanger Erfahrung der Ausbilder profitiert und man Antworten auf Fragen findet, die normalerweise extrem schwer zu googlen sind. Auch erlauben es Projekte, die man bekommt, Dinge drumherum zu erforschen, diese sicherheitstechnisch abzusichern, abzuschießen und mit extra Konditionen zu testen. Mittlerweile denke ich, dass es eine Voraussetzung ist, Systeme sicher zu halten und habe gemerkt, dass meine Ausbilder das Wort “Computersicherheit” teilweise gar nicht mehr benutzen, sondern nur noch auf gemachte / mögliche Fehlerquellen hinweisen.

 

Was machst Du, wenn Du mal nicht bei NETWAYS bist?

Prinzipiell sollte ich eigentlich weniger vor dem Rechner hängen und mehr Sport treiben, aber als Nerd ist das halt so ‘nen Ding! Wenn ich also Freizeit habe und meine Zeit nicht mit zocken vergeude *zwinker*, schau ich meistens bei Reddit oder Twitter nach dem aktuellen Computersicherheitsgeschehen, oder schaue Youtubern dabei, zu wie sie CTFs lösen. Noch bin ich wohl ein relativ großer Newbie beim Lösen von CTFs, da ich zu viel schaue und zu wenig mache, aber ich hoffe, das wird sich im Laufe der nächsten Zeit ändern. Ansonsten versuche ich überall Linux draufzuknallen, wo es noch nicht drauf ist, manchmal auch öfters.

 

Wie geht es in Zukunft bei Dir weiter?

Tiefer in Web-Technologien & Betriebssystemkerne abtauchen, schauen, was man da so alles findet und monitoren & automatisieren kann, und bei so vielen Azubiprojekten wie möglich Sicherheits-/Konfigurationsfehler berücksichtigen. Wenn ich bisher eines gelernt habe, dann ist es das: Wenn etwas nicht klappt, schau in die Logs!

Patrick Dolinic
Patrick Dolinic
Junior Consultant

Nachdem Patrick sein Psychologiestudium abgeschlossen hat, ist er 2020 zu NETWAYS, wo er nun sein Hobby zum Beruf macht: Endlich kann er sich voll und ganz der Linux-Welt widmen und sein Faible für Computersicherheit ausleben. Wenn er nicht gerade arbeitet, arbeitet oder zockt er. Nebenbei versucht er beim Joggen 8 km zu reißen, schafft aktuell aber nicht mal die ersten 7.

NETWAYS stellt sich vor – André Paskowski

This entry is part 2 of 34 in the series NETWAYS stellt sich vor

Name: André Paskowski 

Alter: 26

Position bei NETWAYS: Junior System Engineer

Bei NETWAYS seit: August 2020

 

 

Wie bist Du zu NETWAYS gekommen und was genau gehört zu Deinem Aufgabenbereich?

Vor meiner Zeit bei NETWAYS habe ich die Ganztagsbetreuung einer Grundschule geleitet. Auch, wenn der Job wirklich Spaß gemacht hat, habe ich nicht die Erfüllung gefunden, die ich mir für meinen Arbeitsalltag gewünscht hätte. Die Entscheidung, mich beruflich neu zu orientieren, ist dann gefallen. Auf eine Vielzahl von Bewerbungen, mit dem Ziel, eine IT-Lehre zu beginnen, folgten erst einmal nur Absagen.

NETWAYS war die erste Firma, die mir die Möglichkeit geboten hat, mich im Bewerbungsgespräch zu beweisen. Und auch, wenn man eigentlich sagt, dass man nicht nach dem erstbesten Apfel, der einem gereicht wird, greifen sollte, wusste ich nach näherem Kennenlernen im Bewerbungsgespräch, dass ich in dieser Firma arbeiten möchte. Und zum Glück hat das auch alles so geklappt!

In meiner Abteilung arbeite ich mit meinen Kollegen daran, unsere internen Netzwerke zu verbessern. Gibt es ein Problem, das ein Mitarbeiter nicht lösen kann, sind wir für ihn da. Ansonsten ist der Bereich ziemlich weitreichend. Vom Einrichten eines Clients, Kabelmanagement, Arbeiten an Websites, Monitoring sowie erstellen von Virtuellen-Maschienen, ist alles dabei

 

Was machst Du, wenn du mal nicht bei NETWAYS bist?

Ich habe insgesamt 6 Haustiere. Jeder, der jetzt Katzen, Hunde oder Hamster erwartet, den muss ich leider enttäuschen: Ich habe zu Hause eine Kornnatter, 2 Blue-Tongue-Skinks, 2 Leopard-Geckos und zu guter Letzt eine Vogelspinne zu versorgen.

Darüber hinaus würden mich andere Menschen wahrscheinlich eher in die kreative Kategorie einordnen: Ich zeichne ab und zu, male und modelliere an Miniaturen herum und höre gerne Hörbücher. Ansonsten versuche ich, selbst Spiele am PC oder auf Papier (Pen&Paper) zu kreieren.

 

Wie geht es in Zukunft bei Dir weiter?

Als Erstes muss ich einiges an Wissen sammeln. Das bedeutet, ich muss Theoretisches in der Schule lernen, in der Praxis Erfahrung sammeln und Vieles ausprobieren. Aber das gehört ja zu einer Ausbildung dazu! Sobald ich in meinem Gebiet selbstständig bin und mir ein gutes Grundwissen angeeignet habe, möchte ich meine Programmier-Künste verbessern. Bis jetzt fasziniert mich das Programmieren sehr und ich habe viel Spaß daran, mit ein „paar“ Zeilen ein Script zu entwickeln, das am Ende funktioniert!

 

Wie gefällt es dir bisher bei NETWAYS?

Ich wage es, zu behaupten, in meinen jungen Jahren bereits einiges an Berufserfahrung in verschiedenen Institutionen gesammelt zu haben. Und es fasziniert mich sehr, wie menschlich der Umgang bei NETWAYS ist. Ich komme ja ursprünglich aus der sozialen Branche, aber eine Firma, die so viel Wert auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter legt, habe ich noch nicht gesehen.

Der Workflow, der Arbeitsplatz, die Menschen: es macht einfach alles Spaß!

André Paskowski
André Paskowski
Junior Systems Engineer

André startete im Herbst 2020 seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration im Bereich des NETWAYS IT Service Managements. Dort ist er zuständig für interne Angelegenheiten sowie Problembehebungen und Verbesserungen. Vor seiner IT-Ausbildung bei NETWAYS war André im sozialen Bereich der Erziehung tätig und hat zudem auch eine Ganztagsbetreuung geleitet. Wenn er nicht gerade Games am PC oder Retro-Konsolen spielt, bemalt und baut er Modellfiguren. Zudem ist er stolzer Besitzer einiger Reptilien, denen er ein liebevolles...

NETWAYS stellt sich vor – Lena Schäfle

This entry is part 34 of 34 in the series NETWAYS stellt sich vor

Name: Lena Schäfle

Alter: 24

Position bei NETWAYS: Buchhalterin

Bei NETWAYS seit: April 2020

 

 

Wie bist Du zu NETWAYS gekommen und was genau gehört zu Deinem Aufgabenbereich?

 

Hier hatte ich einfach Glück! Ich war auf der Suche nach einer Firma, bei der ich mehr Aufgaben in Richtung Buchhaltung bekommen würde, und nach kurzer Zeit habe ich die Stelle bei NETWAYS gefunden, und dann auch noch bekommen.

Ich mache überwiegend buchhalterische Tätigkeiten wie Eingangsrechnungen bearbeiten und bei den Monatsabschlüssen mithelfen, aber auch andere administrative Tätigkeiten. Langweilig wird es hier jedenfalls nie.

 

Was machst Du, wenn du mal nicht bei NETWAYS bist?

 

Ich verbringe viel Zeit mit meinem kleinen Neffen, der stundenlang spielen und toben kann. Sonst gehe ich gerne spazieren, treibe Sport oder treffe mich mit Freunden und Familie.

 

Wie gefällt es dir bisher bei NETWAYS?

 

Es ist erstaunlich, wie sehr ich mich jetzt schon wohlfühle bei NETWAYS. Als ich im April anfing befanden sich fast alle Kollegen im Homeoffice, sodass die Einarbeitung etwas anders verlief als sonst. Und ich war sehr froh, als wir endlich ins Büro konnten und ich konkret mitarbeiten konnte. Im Team Finance and Administration wurde ich sofort gut aufgenommen. Neben der Arbeit nehmen wir uns auch Zeit für Spaß und lachen viel gemeinsam. Hier ist immer etwas los!

Lena Schäfle
Lena Schäfle
Office Manager

Lena ist ausgebildete Kauffrau für Büromanagement und unterstützt uns seit April 2020 im Bereich Finance & Administration. In ihrer Freizeit verbringt Sie die meiste Zeit mit ihrem Neffen und ihrer Schwester. Außerdem fährt sie gerne Fahrrad und unternimmt viel mit ihren Freunden und ihrer Familie.

NETWAYS stellt sich vor – Katja Kotschenreuther

This entry is part 33 of 34 in the series NETWAYS stellt sich vor

Name: Katja Kotschenreuther

Alter: 23

Ausbildung: Studium Business Administration & Economics

Position bei NETWAYS: Online Marketing Manager

Bei NETWAYS seit: Oktober 2020

Wie bist Du zu NETWAYS gekommen und was genau gehört zu Deinem Aufgabenbereich?

Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Passau bin ich aus beruflichen Gründen nach Nürnberg gezogen und habe ein Jahr lang im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gearbeitet. Danach wollte ich mich auch der Arbeit mit anderen Online Marketing-Kanälen, vor allem aber dem Social-Media-Marketing, widmen. Dafür gibt es bei NETWAYS die perfekte Stelle für mich.

Was machst Du, wenn du mal nicht bei NETWAYS bist?

Neben dem Großstadtleben hier in Nürnberg genieße ich als Ausgleich auch die Wochenenden bei mir daheim, im wunderschönen Landkreis Passau. Dort verbringe ich Zeit mit meiner Familie, Freunden und natürlich meiner Katze. In meiner Freizeit treibe ich Sport, verreise gerne und lebe meine Kreativität beim Basteln, Malen und Animal-Crossing-Spielen aus.

Wie geht es in Zukunft bei Dir weiter?

Mein Plan für die Zukunft ist es, möglichst viel in und ums Online Marketing dazuzulernen, um dieses Wissen irgendwann einmal auch anderen vermitteln zu dürfen.

Katja Kotschenreuther
Katja Kotschenreuther
Online Marketing Manager

Katja ist seit Oktober 2020 Mitglied im Marketing-Team von NETWAYS. Nach ihrem Studium in Passau vollzog sie ihren Berufseinstieg im Bereich der Suchmaschinenoptimierung und möchte sich nun neben SEO auch anderen Online Marketing-Kanälen widmen. Neben Basteln und Malen, treibt sie in ihrer Freizeit gerne Sport und spielt Klavier und Gitarre.

NETWAYS stellt sich vor – Jessica Kupfer

This entry is part 32 of 34 in the series NETWAYS stellt sich vor

Name: Jessica Kupfer

Alter: 28

Position bei NETWAYS: Online Marketing Manager

Bei NETWAYS seit: September 2020

 

 

 

Wie bist du zu NETWAYS gekommen und was genau gehört zu Deinem Aufgabenbereich?

Nach 6 Jahren studieren und arbeiten in Wien, wollte ich wieder bei bzw. näher an meiner Familie in Deutschland leben und so hat es mich nach Nürnberg verschlagen; ich komme aber gebürtig aus dem Saarland, wo auch meine Eltern und mein Bruder leben. Über einen kleinen Umweg bin ich dann zu NETWAYS gekommen, worüber ich mich unglaublich freue – früher oder später fügt sich dann doch alles irgendwie zum Guten. Vor meinem Bewerbungsgespräch habe ich mir auf der NETWAYS Website einen ersten Eindruck vom Team und Unternehmen verschaffen können und was soll ich sagen – ich war begeistert und habe mich sofort beworben! Also ich freue mich wirklich sehr, hier zu sein!

Im Marketing Team bin ich u.a. für Social Media und Performance Marketing zuständig, helfe aber auch gerne jedem und auch überall aus!

 

Was macht Dir an Deiner Arbeit am meisten Spaß?

Ich bin noch relativ frisch dabei, daher kann ich dazu noch nicht allzu viel sagen – aber die familiäre Atmosphäre, gepaart mit spannenden Projekten und super netten Leuten, ergibt für mich eine Kombination, die mich mehr als gerne zur Arbeit kommen lässt!

 

Welche neuen Themen wünschst Du Dir?

Ich bin wunschlos glücklich!

 

Was machst Du, wenn Du mal nicht bei NETWAYS bist?

In meiner Freizeit liebe ich es, neue Städte und Länder zu entdecken und so oft es geht meine verstreute Familie zu besuchen. Ansonsten backe ich recht gerne, leihe mir Hunde von Freunden aus, auf die ich dann aufpassen darf und natürlich verbringe ich auch gerne Zeit mit meinen Freunden: am liebsten bei einem guten Abendessen oder Spieleabend!

 

Wie geht es in Zukunft bei Dir weiter?

Ich bin ja erst seit Kurzem wieder zurück in Deutschland, daher lebe und arbeite ich mich erst einmal ein wenig ein und komme mal an. Beruflich möchte ich immer Neues dazu lernen, mich weiterentwickeln und irgendwann mal die Möglichkeit haben, das Wissen, das ich mitbekommen habe, weitergeben zu dürfen!

Jessica Kupfer
Jessica Kupfer
Online Marketing Manager

Jessica ist seit September 2020 bei NETWAYS dabei und freut sich unglaublich darüber! Unser Marketing Team bereichert sie mit ihrem Wissen über Social Media und Performance Marketing. Nach 3 Jahren als Au Pair in Boston, L.A. und London und weiteren 6 Jahren in Wien, hat es die gebürtige Saarländerin mit ungarischen Wurzeln nun nach Nürnberg verschlagen. In ihrer Freizeit besucht sie am liebsten Freunde & Familie, reist gerne und ergreift jede sich bietende Chance, Hunde...

Veranstaltungen

Mi 20

Icinga 2 Advanced Training (englisch class) | Online

Januar 19 @ 09:00 - Januar 21 @ 17:00
Feb 02

Elastic Stack Training | Online

Februar 2 @ 09:00 - Februar 4 @ 17:00
Feb 10

GitLab Fundamentals Training | Online

Februar 10 @ 09:00 - Februar 11 @ 17:00
Feb 23

Terraform mit OpenStack Training | Online

Februar 23 @ 09:00 - Februar 24 @ 17:00
Feb 23

Fundamentals for Puppet | Online

Februar 23 @ 09:00 - Februar 25 @ 17:00