pixel
Seite wählen

NETWAYS Blog

Icinga Web 2 trifft Guacamole

In meinem heutigen Blogpost geht es um Guacamole in Icinga Web 2 und die Frage, wie Guacamole in Icinga Web 2 implementiert werden kann. Aber was sind eigentlich Guacamole und Icinga Web 2? Introducing Icinga Web 2 Icinga ist eine Open Source Verfügbarkeits-Monitoring...

Icinga Web 2 trifft Guacamole

Icinga Web 2 trifft Guacamole

In meinem heutigen Blogpost geht es um Guacamole in Icinga Web 2 und die Frage, wie Guacamole in Icinga Web 2 implementiert werden kann. Aber was sind eigentlich Guacamole und Icinga Web 2? Introducing Icinga Web 2 Icinga ist eine Open Source Verfügbarkeits-Monitoring...

Neueste Beiträge

Mattermost: Dein Messenger Dienst

Mattermost: Dein Messenger Dienst

Kommunikation in einem Unternehmen ist das A und O! Ganz egal, ob im Office oder im Homeoffice: mit einem Messenger Dienst kann man die Kommunikation im Homeoffice sehr gut überbrücken. Wenn Dein Unternehmen noch nicht den richtigen Messenger gefunden hat, ist dieser...

stackconf 2022 | Archives now available!

stackconf 2022 | Archives now available!

It’s a wrap… …and it was a blast! stackconf 2022 has been the very first onsite edition of the event and was a full success. We’re happy about the large number of speakers and participants that made stackconf an unforgettable conference in Berlin this summer.  ...

Ein Ausblick – Traefik Provider OpenStack

Ein Ausblick – Traefik Provider OpenStack

Bei unseren Online-Trainings von NETWAYS, werden jedem einzelnen Teilnehmer eine oder mehrere explizite VMs zur Verfügung gestellt, welche in der OpenStack-Umgebung von NWS gehostet werden. Hierbei benötigen die VMs jeweils öffentliche IPs, welche leider nicht...

Beratung & Technology

Icinga Web 2 trifft Guacamole

Icinga Web 2 trifft Guacamole

In meinem heutigen Blogpost geht es um Guacamole in Icinga Web 2 und die Frage, wie Guacamole in Icinga Web 2 implementiert werden kann. Aber was sind eigentlich Guacamole und Icinga Web 2? Introducing Icinga Web 2 Icinga ist eine Open Source Verfügbarkeits-Monitoring...

Icinga Camp Berlin 2022

Icinga Camp Berlin 2022

Das erste Icinga Camp nach 2019 fand nun fast 3 Jahre später statt. NETWAYS hat als Sponsor und Hilfe in der Organisation zusammen mit der Icinga das Event zusammen auf die Beine gestellt und zu einem vollen Erfolg gemacht. Es wurde der aktuelle Stand der Dinge...

Elasticsearch: Herzstück des Elastic Stack

Elasticsearch: Herzstück des Elastic Stack

Nachdem wir uns im letzten Blogpost den Elastic Stack im Allgemeinen angesehen haben, wollen wir uns heute auf den Teil Elasticsearch konzentrieren. Gerade zum Thema Elasticsearch gibt es aufgrund der Mächtigkeit des Tools eine Vielzahl an Fakten und Features. Wie im...

Events & Trainings

stackconf 2022 | Archives now available!

stackconf 2022 | Archives now available!

It’s a wrap… …and it was a blast! stackconf 2022 has been the very first onsite edition of the event and was a full success. We’re happy about the large number of speakers and participants that made stackconf an unforgettable conference in Berlin this summer.  ...

OSMC 2022 | Last Call for Presentations!

OSMC 2022 | Last Call for Presentations!

Hi to all of you Open Source enthusiasts out there! Since time flies by it will be just a couple of weeks until it’s OSMC time again. This year’s Open Source Monitoring Conference takes place from November 14 – 16 in Nuremberg. Be an OSMC Speaker You want to...

Web Services

Mattermost: Dein Messenger Dienst

Mattermost: Dein Messenger Dienst

Kommunikation in einem Unternehmen ist das A und O! Ganz egal, ob im Office oder im Homeoffice: mit einem Messenger Dienst kann man die Kommunikation im Homeoffice sehr gut überbrücken. Wenn Dein Unternehmen noch nicht den richtigen Messenger gefunden hat, ist dieser...

Nextcloud: Deine Collaboration Cloud

Nextcloud: Deine Collaboration Cloud

In meinem heutigen Blogpost möchte ich eine weitere App aus unserer NWS Software as a Service Plattform vorstellen: und zwar soll es heute um Nextcloud gehen. Bevor ich tiefer in Nextcloud einsteige, möchte ich noch einmal kurz erklären, worum es sich bei unserer NWS...

Hardware

HWgroup Ares 10 wird nicht mehr hergestellt

HWgroup Ares 10 wird nicht mehr hergestellt

Im NETWAYS Shop gibt es seit vielen Jahren zahlreiche Produkte von HWgroup. Im Bereich Monitoring Hardware gehören diese zu den Bestsellern bei uns. Daher wollen wir unsere Kundschaft natürlich an Neuerungen teilhaben lassen. Aktuelle Krise zeigt auch im...

Beim Sommershopping im NETWAYS Shop sparen!

Beim Sommershopping im NETWAYS Shop sparen!

Nun ist es wieder soweit. Der Sommer ist da. Im NETWAYS Shop gehen die Meinungen darüber, ob das schön oder nicht so schön ist etwas auseinander. Das kann Dir aber egal sein, denn Du kannst ab sofort von den steigenden Temperaturen profitieren. Mit dem Gutscheincode...

Produkte im Shop bewerten und sparen!

Produkte im Shop bewerten und sparen!

Wir vom NETWAYS Shop sind immer auf der Suche nach Verbesserungen. Wie können wir mehr auf Dich und Deine Bedürfnisse eingehen? Wie können Angebote individueller gestaltet werden? Welche Hardware soll noch in unser Portfolio aufgenommen werden? Das alles läuft...

Unternehmen

Mattermost: Dein Messenger Dienst

Mattermost: Dein Messenger Dienst

Kommunikation in einem Unternehmen ist das A und O! Ganz egal, ob im Office oder im Homeoffice: mit einem Messenger Dienst kann man die Kommunikation im Homeoffice sehr gut überbrücken. Wenn Dein Unternehmen noch nicht den richtigen Messenger gefunden hat, ist dieser...

Ein Ausblick – Traefik Provider OpenStack

Ein Ausblick – Traefik Provider OpenStack

Bei unseren Online-Trainings von NETWAYS, werden jedem einzelnen Teilnehmer eine oder mehrere explizite VMs zur Verfügung gestellt, welche in der OpenStack-Umgebung von NWS gehostet werden. Hierbei benötigen die VMs jeweils öffentliche IPs, welche leider nicht...

Alle Beiträge

Icinga Web 2 trifft Guacamole

In meinem heutigen Blogpost geht es um Guacamole in Icinga Web 2 und die Frage, wie Guacamole in Icinga Web 2 implementiert werden kann. Aber was sind eigentlich Guacamole und Icinga Web 2?

Introducing Icinga Web 2

Icinga ist eine Open Source Verfügbarkeits-Monitoring Plattform, mit der man Server, Netzwerke und Applikationen überwachen kann. Hier bietet Icinga Web 2 eine Weboberfläche für Icinga, mit der man eine grafische Übersicht der Monitoring-Umgebung hat. Icinga Web 2 bietet anhand von Modulen weitere Funktionalitäten. Mit dem Director-Modul etwa kann man Hosts, Services und weitere Icinga-Objekte sowie die Konfiguration bearbeiten und pflegen.

Hallo Guacamole

Administratoren verwenden häufig mehrere Arten von Anwendungen, um sich mit Servern/Computern Remote zu verbinden. Hier bietet Guacamole einen einfachen Weg, denn Apache Guacamole ist eine Open Source Anwendung, die mehrere Standardprotokolle für den Fernzugriff (wie SSH, VNC und RDP) unterstützt. Und dies über einen Webbrowser, ganz ohne zusätzliche Tools oder Erweiterungen.

Umsetzung

Beim Überwachen von Systemen kommt es immer wieder vor, dass man sich auf den Systemen einloggen muss, um etwas zu fixen oder zu ändern. Klassischer Fall: Ein Dienst läuft plötzlich nicht mehr oder eine Änderung muss in einer Konfigurations-Datei oder den Firewall-Regeln eingesetzt werden. Diese wird je nach System mit verschiedenen Protokollen realisiert, etwa SSH für Linux-Systeme oder RDP für Windows Systeme. Im Folgenden werde ich Dir zeigen, dass man mithilfe von Guacamole einen Remote-Zugriff auf Linux und Windows Systeme in Icinga Web 2 erhalten kann. Und das mit nur einem Klick auf einen Link in Deinem Webbrowser!

Installation

Ich werde nicht auf detaillierte Installationsschritte von Icinga 2 bzw. Icinga Web 2 und Guacamole eingehen, da es hier hauptsächlich um die Implementation von Guacamole in Icinga Web 2 geht.

Für die Installation von Guacamole gibt es zwei Möglichkeiten: die native Installation mit dem Quellcode oder die Installation mit Docker. Hier habe ich die offizielle Dokumentation von Guacamole benutzt. Für die Installation von Icinga 2 und Icinga Web 2 empfehle ich Dir die docker-compose, die unser Icinga Team entwickelt hat.

Connection Konfiguration in Guacamole

Guacamole liest alle Benutzer und Verbindungen aus einer einzigen Datei namens user-mapping.xml. In dieser Datei werden die Benutzer definiert, die auf das Guacamole-Webinterface zugreifen dürfen. Außerdem die Server, zu denen eine Verbindung hergestellt werden soll und die Verbindungsmethode. Unten sieht man, wie diese Datei konfiguriert werden soll:

<user-mapping>
    # Benutzer Administrator
    <authorize username="admin" password="strongpass">

        # RDP-Remotedesktop-Verbindung für Windows-System
        <connection name="Windows-Host">
                <protocol>rdp</protocol>
                <param name="hostname">10.77.14.114</param >      => FQDN oder IP des Zielhost
                <param name="port">3389</param>                   => Port, Standard ist 3389
                <param name="username">user</param>               => Benutzername
                <param name="password">strongpass</param>         => Password für den Benutzer
                <param name="domain">TEST-VM</param>              => Domäne des Benutzer, ggf. Hostname des Ziels
                <param name="disable-audio">true</param>          => Audio-Übertragung deaktivieren
                <param name="server-layout">de-de-qwertz</param>  => mit deutscher Tastatur verbinden
                <param name="security">any</param>                => Wie die Daten verschlüsselt werden sollen
                <param name="ignore-cert">true</param>            => Alle Zertifikate akzeptieren
        </connection>

        # SSH-Verbindung für Linux-System
        <connection name="Linux-Host">
                <protocol>ssh</protocol>
                <param name="hostname">10.77.14.10</param>      
                <param name="port">22</param>                     
                <param name="username">user</param>             
                <param name="password">strongpass</param>        
        </connection>
    </authorize>
</user-mapping>

 

Nachdem die Konfiguration angepasst wurde, muss der Guacamole-Dienst neu gestartet werden. Zunächst loggen wir uns im Browser auf dem Guacamole Webinterface an. Unten sieht man die beiden Systemen, die konfiguriert wurden. Wenn Du auf einen von beiden System klickst, landest Du Remote auf dem System. Die URL, die im Browser angezeigt wird, ist die URL des jeweiligen Systems. Dieses wird später für den Eintrag von beiden Systemen auf Icinga Web 2 für den Remote-Zugriff benötigt.

Konfiguration in Icinga Web 2

Nachdem Icinga Web 2 installiert wurde, loggen wir uns in Icinga Web 2 ein. Für den Eintrag der Guacamole-URLs wird die Shared Navigation Option unter den icingaadmin-Enstellungen genutzt. Hier wird ein Name für die Navigation eingegeben, als Type kann man Service oder Host Actions auswählen (und so konfigurieren, wo die Navigation angezeigt werden soll). Ins Target Feld kann die Darstellungsart des Remote-Fensters gesetzt werden und in der Url wird die Guacamole-URL der Remote-Systeme eingetragen, die wir im Guacamole-Webinterface haben.

Nachdem Du für die URL eine Navigation definiert hast, siehst Du diese unter Overview > Hosts > Actions. Hier kannst Du mit einem Klick auf die Systeme Remote zugreifen.

Windows-Host

Linux-Host

Zusammenfassung

Guacamole bietet Dir eine große Flexibilität im Vergleich zu anderen Tools, da hier keine Client-Installation nötig ist und nur mit URLs gearbeitet wird, die man in verschiedenen Anwendungen einsetzen kann. Ich habe Dir hier eine Basis-Konfiguration für die Verbindung gezeigt. Es gibt zudem die Möglichkeit, diese mit z.B. SSH-Keys und weiteren Methoden zu verschlüsseln und dadurch eine sichere Verbindung für den Remote-Zugriff zu bauen.

Momentan können die URL-Eintragungen in Icinga Web 2 nur über Shared Navigation erfolgen, somit ist eine URL-Zuordnung zum jeweiligen System nicht möglich. Das kann trotzdem für relevante Systeme wie das Icinga-Master-System vorteilhaft sein.

Dieses Thema wird mich weiterhin beschäftigen und vielleicht zeige ich Euch in meinem nächsten Blogartikel dann die Lösung. 😉

Saeid Hassan-Abadi
Saeid Hassan-Abadi
Junior Consultant

Saeid hat im September 2019 seine Ausbildung zum Fachinformatiker im Bereich Systemintegration gestartet. Der gebürtige Perser hat in seinem Heimatland Iran Wirtschaftsindustrie-Ingenieurwesen studiert. Er arbeitet leidenschaftlich gerne am Computer und eignet sich gerne neues Wissen an. Seine Hobbys sind Musik hören, Sport treiben und mit seinen Freunden Zeit verbringen.

OSMC 2021 | Monitoring Open Source Hardware

This entry is part 7 of 19 in the series OSMC 2021

OSMC 2021 has brought many insights into latest monitoring trends and we’re still amazed about that great on-site event last autmn. We’re happy to had a big amount of international attendees, 28 top-level speakers and not to forget our much valued sponsors on bord – in short: we’re grateful for everyone who made OSMC 2021 a special and an exciting event once again!

For all of you who would like to listen to last year’s experts sessions as a follow-up, I’ve created this blog series. It reminds you bi-weekly of one of our OSMC lectures including its video recording.

Today it’s all about Toshaan Bharvani and his talk “Monitoring Open Source Hardware”. He shows some of the open source hardware and also how you can enable you to get control and monitor this hardware using Icinga2.

 

Enjoy Toshaan’s lecture!

 

 

If you’re already curious about what will await you at this year’s Open Source Monitoring Conference mark your calendars for November 14 – 16, 2022.

Tickets for the conference itself as well as for our beloved workshops are already available. Grab yours now!

 

We’re looking forward to meeting you all again this autumn in Nuremberg.

Stay tuned!

Katja Kotschenreuther
Katja Kotschenreuther
Marketing Manager

Katja ist seit Oktober 2020 Teil des Marketing Teams. Als Online Marketing Managerin kümmert sie sich neben der Optimierung unserer Websites und Social Media Kampagnen hauptsächlich um die Bewerbung unserer Konferenzen und Trainings. In ihrer Freizeit ist sie immer auf der Suche nach neuen Geocaches, bereist gern die Welt, knuddelt alle Tierkinder, die ihr über den Weg laufen und stattet ihrer niederbayrischen Heimat Passau regelmäßig Besuche ab.

Mattermost: Dein Messenger Dienst

Kommunikation in einem Unternehmen ist das A und O! Ganz egal, ob im Office oder im Homeoffice: mit einem Messenger Dienst kann man die Kommunikation im Homeoffice sehr gut überbrücken. Wenn Dein Unternehmen noch nicht den richtigen Messenger gefunden hat, ist dieser Blogpost genau der richtige für Dich! Denn heute geht es um Mattermost natürlich Open Source!

So wie mit vielen anderen Messengern kannst Du ganz einfach mit Deinen Kolleg:innen oder Freund:innen chatten, mit Emojis auf Nachrichten reagieren und Threads starten, um Dich auszutauschen und die Kommunikation aufrecht zu erhalten. Du kannst auch in einem Raum eine Ankündigung – wie z. B. für ein bevorstehendes Update – einfügen, sodass alle auf dem Laufenden sind. Wenn Du nicht gestört werden möchtest, dann setze Dich einfach auf “do not disturb” und Deine Kolleg:innen wissen, dass Du gerade sehr beschäftigt bist.

 

Aber was genau macht jetzt Mattermost besonders?

Bei Mattermost gibt es sogenannte Playbooks und Boards, die Dir dabei helfen, Deine Arbeit strukturierter zu gestallten.

Playbooks: Das Playbook kannst Du verwenden, wenn Du die Arbeitsabläufe in Deinem Team festlegen möchtest, zum Beispiel als Checkliste. Hier gibt Dir Mattermost schon viele Templates vor und für jede:n ist etwas dabei 😊 Natürlich sind das nur Vorlagen – Du kannst sie so individuell gestalten, wie sie für Dich und Dein Team am besten passen!

Boards: Hier hast Du die Möglichkeit, Aufgaben mit einer Gruppe zu bearbeiten und Deinem Team zu zeigen, auf welchem Status Dein Projekt ist. Verwalte Deine Projekte und organisiere Deine Aufgaben. Wie eine vertraute Kanban-Struktur mit integrierter kanalbasierter Kommunikation.

 

Funktionen, die Entwickler:innen lieben werden

  • Benutzerdefinierte Bots
  • Zapier Unterstützung
  • Quellcode ändern
  • Mattermost einbetten

Außerdem ermöglicht Mattermost eine direkte Schnittstelle mit Entwicklertools von Drittanbietern, um die Verwendung von Befehlen, Automatisierung und Integrationen im CLI-Stil zu erleichtern. Diese findest Du alle im Marketplace von Mattermost. Von GitLab bis zu einer Zoom Integration ist alles dabei!

Auf unserer NWS-Website findest Du die verschiedenen Pakete, die wir anbieten. Basic, – Advanced, -und das Premiumpaket. Hier ist sicher etwas für Dich und Dein Unternehmen dabei!

Überzeugt? Dann teste die App gerne 🙂 So wie alle anderen Apps bei uns, kannst Du sie 30 Tage lang kostenlos testen und schauen, ob sie für Dich das Richtige sind! Du musst Dir dafür nur einen NWS-Account anlegen und schon kann es losgehen. Wenn Du dabei Hilfe benötigst, dann schau‘ doch gerne mal bei meinem Blogpost How to NWS: Von der Anmeldung bis zum Starten Deiner Anwendung nach.

Bei Fragen kannst Du dich immer gerne an uns wenden! Du erreichst uns entweder unter sales@netways.de, unserem LiveChat oder Du rufst einfach unter der +49 911 92885-0 während unserer Geschäftszeiten an.

Leonie Pehle
Leonie Pehle
Account Manager

Leonie ist seit September 2019 bei NETWAYS und hat dort eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement erfolgreich abgeschlossen. Seit Juli 2022 unterstützt sie uns als Account Manager im Bereich Sales für NETWAYS Web Services. In ihrer Freizeit ist sie aktive Hobbyfotografin, immer auf der Suche nach dem perfekten Schnappschuss. Darüber hinaus ist sie immer im Stadion zu finden,  wenn der 1.FC Nürnberg spielt.

stackconf 2022 | Archives now available!

It’s a wrap…

…and it was a blast! stackconf 2022 has been the very first onsite edition of the event and was a full success. We’re happy about the large number of speakers and participants that made stackconf an unforgettable conference in Berlin this summer.

 

Review stackconf in…

…videos

We have good news for you! Our archives of stackconf 2022 are now online! We provide all speaker presentations including videos and slides. Whether you’re interested in topics like Kubernetes, DevOps, Cloud Solutions or Observability, there’s something for everyone! So take a glance back and watch the videos at your leisure.

 

…photos

Of course there’s a top selection of this year’s photographs. You should definitely check them out. Who knows, maybe you’re in a picture.

 

Stay tuned!

The Open Source Infrastructure Conference will take place next year again. The final date is not yet set. You will be informed immediately when it is fixed. So stay tuned!
You don’t want to miss any updates or news on stackconf, then subscribe to the stackconf newsletter. We will keep you postet!

It has been a great pleasure!

Katja Kotschenreuther
Katja Kotschenreuther
Marketing Manager

Katja ist seit Oktober 2020 Teil des Marketing Teams. Als Online Marketing Managerin kümmert sie sich neben der Optimierung unserer Websites und Social Media Kampagnen hauptsächlich um die Bewerbung unserer Konferenzen und Trainings. In ihrer Freizeit ist sie immer auf der Suche nach neuen Geocaches, bereist gern die Welt, knuddelt alle Tierkinder, die ihr über den Weg laufen und stattet ihrer niederbayrischen Heimat Passau regelmäßig Besuche ab.

Ein Ausblick – Traefik Provider OpenStack

Bei unseren Online-Trainings von NETWAYS, werden jedem einzelnen Teilnehmer eine oder mehrere explizite VMs zur Verfügung gestellt, welche in der OpenStack-Umgebung von NWS gehostet werden. Hierbei benötigen die VMs jeweils öffentliche IPs, welche leider nicht unendlich zu Verfügung stehen. Aus dieser Prämisse heraus entstand die Idee, einen sog. reverse Proxy zu benutzen, welcher Anfragen von Clients an Webserver weiterleitet – in diesem Fall an die entsprechende VM.

Das Problem an dieser Stelle ist, dass es für Traefik noch keinen Provider für OpenStack gibt. Daher wurde ein experimenteller openstack-provider entwickelt, welchen ich hier kurz vorstelle.

 

Funktionsweise des openstack-providers

Der openstack-traefik-provider benutzt den http-provider von Traefik um die VMs/Instanzen innerhalb eines OpenStack-Projektes zu suchen/finden. Damit Traefik die Informationen über die Instanzen erhält, wird ein OpenStack-Go-Client innerhalb eines Docker-Containers gestartet, welcher anschließend über die URL http://openstack:8080/traefik (diese URL kann im Code selbst angepasst werden), alle Informationen des Projektes über ein HTTP-Response zur Verfügung stellt. Traefik selbst pollt alle 10 sek. von dieser Adresse, um die Routen, Middlewares, etc. zu aktualisieren.

 

Beispielhafte Konfiguration

Jeglicher HTTPS-Traffic soll am Proxy terminiert werden, sodass innerhalb des internen Netzwerks HTTP benutzt wird:

main.go
[...]
settings := discovery.DefaultSettings
	settings.DefaultRule = "Host(`{{ .Name }}.trainig.netways.de`)"
	settings.DefaultEnable = true
	settings.AddressType = "floating"
	settings.DefaultLabels = map[string]string{
		// HTTP
		"traefik.http.routers.{{ .Name }}-http.service":                   "{{ .Name }}-http",
		"traefik.http.routers.{{ .Name }}-http.rule":                      "Host(`{{ .Name }}.trainig.netways.de`)",
		"traefik.http.routers.{{ .Name }}-http.entrypoints":               "http",
		"traefik.http.services.{{ .Name }}-http.loadBalancer.server.port": "80",
		"traefik.http.routers.{{ .Name }}-http.middlewares":               "http-to-https",

		// HTTPS
		"traefik.http.routers.{{ .Name }}-https.service":                   "{{ .Name }}-https",
		"traefik.http.routers.{{ .Name }}-https.rule":                      "Host(`{{ .Name }}.trainig.netways.de`)",
		"traefik.http.routers.{{ .Name }}-https.entrypoints":               "https",
		"traefik.http.services.{{ .Name }}-https.loadBalancer.server.port": "80",
		"traefik.http.routers.{{ .Name }}-https.tls":                       "true",

		// Redirect HTTP to HTTPS
		"traefik.http.middlewares.http-to-https.redirectscheme.scheme":    "https",
		"traefik.http.middlewares.http-to-https.redirectscheme.permanent": "true",
	}
[...]

 

Anschließend muss über den Befehl docker-compose up der Docker-Container mit der neuen Konfiguration gestartet werden und die Routen + Middleware sollten im Frontend zu sehen sein:

 

Da das Projekt sich derzeit noch in Entwicklung befindet, würde ich mich über Vorschläge, PullRequests oder Kritik von der Open Source Community sehr freuen!

Sobald das Projekt abgeschlossen ist, werde ich auch davon berichten!

 

Philipp Dorschner
Philipp Dorschner
Developer

Philipp hat im Jahr 2017 die Ausbildung zum Fachinformatiker – Systemintegration bei NETWAYS Professional Services begonnen. Während der Ausbildung bekam er ein immer größeres Interesse am Programmieren. Das führte dazu, dass Philipp nach erfolgreich bestandener Ausbildung die Kolleg:innen aus Professional Services nicht nur als Consultant sondern auch als Entwickler tatkräftig unterstützt. Neben seinem Interesse an der Informationstechnologie, macht er Sport im Freien oder liest bei schlechtem Wetter auch gerne mal ein Buch zu Hause.