Seite wählen

NETWAYS Blog

Neueste Beiträge

SMSEagle: Längere Garantiepakete

SMSEagle: Längere Garantiepakete

SMSEagle bietet für ihr komplettes Portfolio nach Ablauf der bei jedem Gerät enthaltenen 12 monatigen Garantie die Möglichkeit, sofort beim Kauf oder während der noch laufenden Garantie, den Garantiezeitraum zu verlängern. Neu dazu kommt jetzt, dass die Garantie...

Von Fackeln, elektrischen Schafen und Datenpunkten

Von Fackeln, elektrischen Schafen und Datenpunkten

Hallo und Willkommen im Jahr 2021! Damit sind wir offiziell 2 Jahre nach dem originalen Zeitablauf von Blade Runner welcher 2019 spielt. Hmm, nirgends sind Nexus 6 Modelle die Rumlaufen und von elektrischen Schafen träumen. (Auch keine Flugautos) *seufz*. Egal !!...

Netzwerkprobleme im Homeoffice erkennen

Netzwerkprobleme im Homeoffice erkennen

In den letzten Monaten gab es zwischenzeitlich wegen allgemein erhöhtem Datenvolumen im Internet ja immer wieder ein mal Probleme mit diversen Providern bezüglich langsamer oder nur sporadisch oder tagelang nicht richtig funktionierender Internet Verbindungen. Gerade...

Beratung & Technology

Von Fackeln, elektrischen Schafen und Datenpunkten

Von Fackeln, elektrischen Schafen und Datenpunkten

Hallo und Willkommen im Jahr 2021! Damit sind wir offiziell 2 Jahre nach dem originalen Zeitablauf von Blade Runner welcher 2019 spielt. Hmm, nirgends sind Nexus 6 Modelle die Rumlaufen und von elektrischen Schafen träumen. (Auch keine Flugautos) *seufz*. Egal !!...

Multiline in Grok  – Kein schönes Format

Multiline in Grok – Kein schönes Format

In einem modernen Log-Management ist das Aufbereiten für die spätere Analyse unverzichtbar. Je schöner das Format ist, in welchem wir eine Information geliefert bekommen, desto einfacher ist deren Verarbeitung. Das Aufbereiten der Daten ist oft eine große...

Events & Trainings

Neu: Kubernetes Quick Start Training

Neu: Kubernetes Quick Start Training

Du bist neu in der Welt von Containern und Kubernetes? Du willst wissen, welchen Nutzen und welche Vorteile Dir Kubernetes bietet? Dann bist Du hier genau richtig! Bei unserem neuen Kubernetes-Quick-Start Training lernst Du alles, was Du für den Einstieg in Container...

Web Services

Netzwerkprobleme im Homeoffice erkennen

Netzwerkprobleme im Homeoffice erkennen

In den letzten Monaten gab es zwischenzeitlich wegen allgemein erhöhtem Datenvolumen im Internet ja immer wieder ein mal Probleme mit diversen Providern bezüglich langsamer oder nur sporadisch oder tagelang nicht richtig funktionierender Internet Verbindungen. Gerade...

Neu: Kubernetes Quick Start Training

Neu: Kubernetes Quick Start Training

Du bist neu in der Welt von Containern und Kubernetes? Du willst wissen, welchen Nutzen und welche Vorteile Dir Kubernetes bietet? Dann bist Du hier genau richtig! Bei unserem neuen Kubernetes-Quick-Start Training lernst Du alles, was Du für den Einstieg in Container...

Hardware

SMSEagle: Längere Garantiepakete

SMSEagle: Längere Garantiepakete

SMSEagle bietet für ihr komplettes Portfolio nach Ablauf der bei jedem Gerät enthaltenen 12 monatigen Garantie die Möglichkeit, sofort beim Kauf oder während der noch laufenden Garantie, den Garantiezeitraum zu verlängern. Neu dazu kommt jetzt, dass die Garantie...

brevis.one Tech Refresh

brevis.one Tech Refresh

Da dieses Jahr die Gateway- Sparte von Braintower von BASIS gekauft wurde und das Gateway jetzt brevis.one heißt, haben wir vor Ende des Jahres noch viele neue Informationen für Euch! 3G Abschaltung Wie in meinem Blogpost 3G Abschaltung Juni 2021 schon erwähnt, werden...

Unternehmen

Gemeinsam was Neues starten! Die NETWAYS Startup Days 2020

Gemeinsam was Neues starten! Die NETWAYS Startup Days 2020

Anfangen – wenn ein neues Jahr beginnt, dann spielt das Thema Anfangen in der Regel eine große Rolle. Wir haben uns schon im Dezember mit dem Anfang von was Neuem beschäftigt – und zwar in unseren Startup Days. Getöse, Gezwitscher, ein Mann mit Tarnanzug und Gasmaske...

Alle Beiträge

NETWAYS Chefs- Afeef backt Fatayer

This entry is part of 2 in the series NETWAYS Chefs

Wer uns kennt weiß, dass gutes Essen bei NETWAYS eine große Rolle spielt: Angefangen bei der phänomenalen Verpflegung bei unseren Schulungen und Events, über gesunde Snacks oder weniger gesunde Leckereien, die uns den Büroalltag versüßen, bis hin zu gemeinsamen Koch-Events in der NETWAYS Küche.

 

In dieser Blogserie werden wir die Lieblingsrezepte unser Kolleg*innen vorstellen. Manchmal wird zu Hause gekocht, und das Essen ins Büro mitgenommen, und manchmal wird in der tollen NETWAYS Küche gekocht und gebacken und der Duft von Gewürzen aus der ganzen Welt verteilt sich in unserem Büro.

 

Einer der häufig Leckeres kocht ist Afeef, und wir freuen uns, dass er eines seiner Lieblingsrezepte mit uns teilt, und haben ihn gefragt, warum er dieses Rezept so gerne mag.

 

“Fatayer ist sehr bekannt in Syrien und Lebanon und wird zum Frühstuck gegegessen. Meiner Meinung nach gibt es zwei Vorzüge, die Fatayer belieb machen, zusätzlich zum leckeren Geschmack natürlich:

  • Erstens, flexible Vorbereitungszeit!

Das heißt, man kann an einem Abend backen, in den Kühlschrank stellen und am nächsten Morgen in der Mikrowelle aufwärmen.

  • Zweitens, Variationsmöglichkeiten bei der Füllung!

Der Teig kann mit Käse, Hackfleisch, Spinat, Thymianblätter, Tomaten und Paprika oder Wurst usw. befüllt werden. Hier setzt nur die Kreativität die Grenzen!”

 

Und hier nun endlich das Rezept von Afeefs` Syrische Fatayer:

 

Teig für 10-15 Stück vorbereiten:

  1. Die trockenen Zutaten zusammenmischen
  2. Danach die flüssigen Zutaten nach und nach langsam unterrühren
  3. Teig gut durchkneten
  4. Teig abdecken und mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen

 

 

Füllung zubereiten und Teig befüllen:

 

  1. Käse mit Minze (und Paprika oder Chili), Mozzarella und Öl mit Gabel zerdrücken
  2. Teig in 10-15 Stücke teilen
  3. Mit etwas Mehl ausrollen
  4. Füllung auftragen
  5. Nach Belieben formen
  6. Ei und Milch mischen, Oberfläche damit bestreichen
  7. Sesam und Schwarzen Kümmel drüberstreuen
  8. Bei 180°C im vorgeheizten Ofen 12 bis 15 Minuten backen (Oberfläche leicht gebräunt)

 

Viel Spaß beim Nachbacken, Ihr werdet es nicht bereuen!

 

 

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.

SMSEagle: Längere Garantiepakete

SMSEagle bietet für ihr komplettes Portfolio nach Ablauf der bei jedem Gerät enthaltenen 12 monatigen Garantie die Möglichkeit, sofort beim Kauf oder während der noch laufenden Garantie, den Garantiezeitraum zu verlängern.

Neu dazu kommt jetzt, dass die Garantie direkt auf 5 Jahre erweitert werden kann. Dies gilt für alle aktuellen SMS Gateways von SMSEagle, die ihr bei uns im Shop bekommt:

Durch den Kauf der entsprechenden Garantie bekommt man Zugriff auf die aktuellste Softwareversion und einen direkten Draht zu SMSEagle.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Natalie Meets Jessica

This entry is part of 5 in the series Natalie meets...

Hallo an alle Leser*innen und willkommen zurück zu unserer Blogpostserie „Natalie meets…“, die natürlich auch im neuen Jahr fortgesetzt werden soll! 😊 Hiermit auch von meiner Seite nochmals ein gesundes und frohes neues Jahr 2021 – ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet!

Die Idee, eine Blogpostserie zu starten, entstand, als Jessica mich vor ein paar Monaten über mein Azubi-Dasein interviewt hat. Also wie könnte man besser ins neue Jahr starten, als damit, den Spieß herumzudrehen und diesmal Jessica zu interviewen 😊.

 

Hallo Jessica! Wie lange bist Du bereits bei NETWAYS und in welcher Abteilung arbeitest Du?

Hi Natalie – ich freue mich, nun Deine Interviewpartnerin sein zu dürfen! Bevor ich Deine Fragen beantworte, möchte ich nur nochmal sagen, wie glücklich wir sind, Dich nun dauerhaft bei uns im Marketing Team zu haben! Du bereicherst uns sehr mit Deinem Input, Deinen Ideen, Deiner schnellen Auffassungsgabe und Arbeit, Deinem Willen und Deiner Neugier, so viel Neues lernen zu wollen!

Zu Deiner Frage: Ich bin zwar selbst „erst“ seit September letzten Jahres dabei – aber es fühlt sich so an, als wäre ich schon ewig hier. Ich wurde von allen so herzlich empfangen und lieb aufgenommen, da konnte man sich ja nur schnell einleben! Wie bereits oben erwähnt, bin ich ein Teil des 6-köpfigen, ausschließlich weiblichen und besten Marketing Teams!

 

Du bist somit relativ neu in der Firma. Was kannst Du über Deine ersten Monate sagen, wurdest du gut aufgenommen? 

Ich habe mich vom ersten Tag an, nein, eigentlich schon beim Bewerbungsgespräch, so wohl gefühlt! Ich wurde von der lieben Catharina empfangen, rundgeführt und hatte mein Bewerbungsgespräch u.a. mit unserer lieben Pamela. Von da an wusste ich eigentlich schon, dass ich unbedingt bei NETWAYS arbeiten möchte. Zum einen wegen der Menschen, zum anderen, weil gewisse Werte, die ich mir von einem Unternehmen wünsche, hier vertreten sind: Respekt, Transparenz, Fehlerkultur, Kommunikation, Fairness, Offenheit, etc.. All diese Werte – und noch viele mehr – konnte ich bei NETWAYS finden 🙂

 

Was sind Deine Aufgabenbereiche und was macht Dir daran am meisten Spaß?

Ich würde sagen, dass ich – bis auf Grafiken – überall ein bisschen was mache, hauptsächlich liegen meine Aufgabe aber bei Performance Marketing, Social Media und Texten. Was ich bei uns schön finde, ist, dass man nicht für sich selbst, sondern als Team arbeitet: Jede hilft, wo Hilfe gebraucht wird – so lernt man auch etwas Neues dazu und wir erreichen gemeinsam unsere Ziele.

 

Wie bist Du zu NETWAYS gekommen und wie war Dein Werdegang, bevor Du zu dieser Firma kamst?

Ich bin – sagen wir mal – auf Umwegen zu NETWAYS gekommen. Ich wurde am Tag, an dem ich von Wien nach Nürnberg gezogen bin (und keine 15 Minuten, nachdem ich einen Steinschlag in die Windschutzscheibe bekommen habe) von Pamela angerufen und gefragt, ob ich noch Interesse an der Stelle hätte. Freud und Leid können so nah beieinander liegen :D. Naja, auf jeden Fall habe ich sofort ja gesagt! Und die Stelle habe ich – ganz klassisch – auf einem Jobportal entdeckt. Danach habe ich die Website abgecheckt, war begeistert und schwupps, war meine Bewerbung schon im E-Mail-Postfach von NETWAYS.

Nach insgesamt 9 Jahren im Ausland, habe ich mich entschlossen, zurück nach Deutschland zu kommen. Ich war drei Jahre Au Pair, bevor ich in Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert habe – das Thema eine meiner beiden Bachelorarbeiten war die Wertevermittlung der Disney-Prinzessinnen in Bezug auf den Feminismus (super spannend!). Dann habe ich ein Praktikum bei einem Berliner Mode Start-up absolviert und vor NETWAYS knapp 2 Jahre bei einer Wiener Event- und Digital Marketing-Agentur gearbeitet.

 

Was macht NETWAYS so besonders für Dich?

Ich finde den menschlichen Aspekt so wichtig und wertvoll: Es wird auf Dich geachtet, Deine Wünsche und Anregungen angehört. Der Fokus liegt auf Lösungen, Deine Stärken werden gefördert und Raum zum Wachsen gegeben, zum Beispiel startet im Februar ein Online Marketing Kurs, an dem ich teilnehmen darf 🙂 Und außerdem macht Bernd seine Aufgabe als Chef auch ziemlich gut!

 

Das klingt sehr schön! Welche drei Emojis fallen Dir als erstes ein, wenn Du an NETWAYS denkst?

🧡  🤝 🏆

 

Zu guter Letzt: Was ist der lustigste Fakt, den Du je gehört hast?

Karlsruhe gehört zum Schwarzwald.

 

Vielen Dank für Deine tollen Antworten und dass Du Dir Zeit für das Interview genommen hast!

 

Wenn auch Du Dir vorstellen kannst, Deinen beruflichen Weg bei NETWAYS zu starten oder weiterzuführen, dann schau doch mal bei unseren offenen Stellen vorbei oder bewirb Dich initiativ! Wir freuen uns auf Dich!

Natalie Regn
Natalie Regn
Junior Marketing Manager

Natalie macht seit September 2019 ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement hier bei NETWAYS. Vor ihrer Zeit bei NETWAYS war sie ein Jahr als Au-pair in Schottland unterwegs. Passend dazu widmet sie sich seit vielen Jahren dem Spielen der Great Highland Bagpipe. Natalie ist in ihrer Freizeit nicht nur musikalisch unterwegs, sondern auch sportlich. Sie trainiert im Fitnessstudio, geht gerne in den Kletterpark und in die Trampolinhalle.

Von Fackeln, elektrischen Schafen und Datenpunkten

Hallo und Willkommen im Jahr 2021! sheep

Damit sind wir offiziell 2 Jahre nach dem originalen Zeitablauf von Blade Runner welcher 2019 spielt.
Hmm, nirgends sind Nexus 6 Modelle die Rumlaufen und von elektrischen Schafen träumen.
(Auch keine Flugautos) *seufz*. Egal !!

Kommen wir zu dem eigentlichen Thema diese Woche.
Ich würde euch gern im neuen Jahr kurz erklären wie ihr mit einfachen Bordmitteln & wenig Aufwand aus den den meisten APIs Prometheus Daten exportiert ohne Zusatzsoftware zu installieren.

Explainer!! Was macht man mit den Fackeln https://prometheus.io/ ist eine Software welche mit ihrer eigenen Time Series Database auch Graphen Zeichnen kann und einen ziemlichen Erfolg hat, https://prometheus.io/docs/prometheus/latest/storage/ wenn man allerdings aus seiner Allerweltsapplikation Daten nach Prometheus exportieren will ist man leicht Aufgeschmissen. Viele Anbieter verkaufen teuer Plugins welche dies für Software tun oder es gibt halt keine Schnittstelle.

Ich versuche in meinem Beispiel aufzuzeigen wie man sich selbst einen Prometheus Output baut und ihn mit dem Prometheus node_exporter zu der Haupt Prometheus Instanz bringt.

Was brauchen wir an Software dafür machen wir einen kleinen Einkaufszettel 🙂

Die Zutaten:
1x Software welche eine API zur verfügung stellt – als Beispiel nehmen wir Icinga 2 kann aber eine Software eurer Wahl sein
1x Prometheus node_exporter (muss man leider zusätzlich installieren)
1x crontab – bringt hoffentlich eure Linux Distro von Haus aus mit
1x curl – hoffentlich auch schon von “Werk” ab mit an Bord
1x awk – same here auch hoffentlich schon mit an Bord
1x jq – Okay .. ich geb zu das muss man nachinstallieren (ich versuche mich gerade unter dem Schreibtisch zu verstecken)
https://stedolan.github.io/jq/download/

Nun wo wir die Zutaten kennen kommen wir zu dem eigentlichen Rezept.
*/1 * * * * curl -k -s -u 'user:password' https://localhost:5665/v1/status | jq '.results[1].status.active_host_checks_1min' | awk {'print "node_icinga2_active_checks1m""{" "active=" "\"" "/checks1m" "\"" "}" " "$1'} > /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom.$$ && mv /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom.$$ /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom

Was habe Ich da in der Zeile über dieser eigentlich verbrochen?
Dröseln wir das doch auf, Schritt für Schritt.

Step 1:
*/1 * * * * curl -k -s -u 'user:password' https://localhost:5665/v1/status
Ich gehe im Crontab jede Minute her und greife mir aus der lokalen icinga 2 Instanz per Api den Status per JSON.

Step 2:
| jq '.results[1].status.active_host_checks_1min'
Dann gebe ich den JSON Output an jq weiter. Dies lass ich auf einen Wert aus dem JSON parsen. Idealerweise ein Zahlenwert welchen einen schönen Datenpunkt abgibt.

Step 3:
| awk {'print "node_icinga2_active_checks1m""{" "active=" "\"" "/checks1m" "\"" "}" " "$1'}
Dies reicht leider für Prometheus nicht aus wir müssen das etwas aufbereiten das Prometheus das auch als Datenquelle akzeptiert. Der Inhalt eines .prom Files muss in folgenderweise Formatiert sein. Hier kommt awk für die Aufbereitung ins Spiel.

Was nach dem awk Befehl rauskommt sieht formatiert ungefähr so aus node_icinga2_active_checks1m{active="/checks1m"} 607.

Ich hab mal aus Beschreibungsgründen den vorderen Teil node_icinga2_active_checks1m genannt. Könnte aber auch node_raspberrypi15_active_tempsensor30s sein. Danach folgt {active="/checks1m"} 607 welches nochmal auf den Key=Value + Wert Part hinweist. Ich bin aber ehrlich hier schwimme ich selbst etwas. Wenn mir jemand hier Aufschlüsseln kann was hier “Notwendig” ist wäre ich sehr Dankbar.

Step 4:
> /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom.$$ && mv /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom.$$ /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom
Danach wird der von awk aufbereitete String in eine active_checks.prom Datei geschrieben.

Damit haben wir ein valides Prometheus File welches wir dem node_exporter (Prometheus) übergeben können.
Was hat es nun mit /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom auf sich .. Der oben in der Zutatenliste erwähnte Prometheus node_exporter ist im Grunde die Datenschleuder welche konfiguriert, in einem selbst definierten Intervall (scrape_intervall) die active_checks.prom Datei in Richtung Prometheus Hauptinstanz wirft. Die dann wiederum die Werte in ihre Time Series Database einträgt und den Graphen zeichnet.

Da der Prometheus node_exporter selbst unterschiedliche Möglichkeiten hat Daten entgegenzunehmen, wir aber in "textform" Daten ihm liefern legen wir die .prom Datei unter dem Pfad /var/lib/node_exporter/textfile_collector/ ab.

Damit der node_exporter weiß wann er in welchem Intervall die von uns Aufbereiteten Daten an das Haupt Prometheus übergeben soll.
Muss Konfig ihm sagen wann (kurzer Abriss der /etc/prometheus/prometheus.yml)
...
## Add Node Exporter
- job_name: 'icinga2'
   scrape_interval: 60s
   static_configs:
      - targets: ['x.x.x.x:9100'] <= Adresse der Haupt Prometheus Instanz welche in dem Screenshot unten uns dann einen Graphen zeichnet.

Im Prometheus (Hauptinstanz) haben wir dann so einen Graphen wie im Screenshot unten, dies kann man auch noch schöner in Grafana zeichnen lassen sprich wenn man in seiner Software ein Grafana Fenster eingebunden hat kann man diese Graphen da hinein verlinken.

Ich hoffe ich konnte euch etwas den Einstieg in das neue Jahr verschönern mit meinem Versuch euch einen Prometheus Datenexport nahe zubringen und ich freue mich über euer Feedback.
Servus bis zum nächsten Mal !

David

David Okon
David Okon
Support Engineer

Weltenbummler David hat aus Berlin fast den direkten Weg zu uns nach Nürnberg genommen. Bevor er hier anheuerte, gab es einen kleinen Schlenker nach Irland, England, Frankreich und in die Niederlande. Alles nur, damit er sein Know How als IHK Geprüfter DOSenöffner so sehr vertiefen konnte, dass er vom Apple Consultant den Sprung in unser Professional Services-Team wagen konnte. Er ist stolzer Papa eines Sohnemanns und bei uns mit der Mission unterwegs, unsere Kunden zu...

Netzwerkprobleme im Homeoffice erkennen

In den letzten Monaten gab es zwischenzeitlich wegen allgemein erhöhtem Datenvolumen im Internet ja immer wieder ein mal Probleme mit diversen Providern bezüglich langsamer oder nur sporadisch oder tagelang nicht richtig funktionierender Internet Verbindungen.

Gerade die zunehmende Verbreitung von Videokonferenzen in Unternehmen durch Homeoffice und parallel ein immenser Zuwachs der Kunden von Streaming Plattformen hat dazu sicher massgeblich beigetragen.

Nun ist es auf den ersten Blick auch nicht immer so einfach zu erkennen, welche Ursachen z.B. Probleme bei einer Videokonferenz haben können.

Wenn alle anderen Dienste wie E-Mail, normale Webseiten, oder auch das Arbeiten auf der Kommandozeile trotzdem irgendwie funktionieren, denkt man nicht immer gleich daran, dass es trotzdem ein Problem im lokalen Netzwerk oder auf der Strecke zum entsprechenden Server geben könnte.

Zunächst ist es natürlich sinnvoll erst ein mal zu schauen, ob man nicht grundsätzliche Probleme im lokalen Netzwerk hat, z.B. bei Mehrfamilien Häusern oder Wohnblöcken ein überlastetes 2,4 GHz WLAN.
Dabei ist es sehr hilfreich, wenn man entsprechende Tools für sein Betriebssystem nutzt, die die Auslastung und die Verbindungsqualität der aktuellen WLAN Verbindung anzeigen können.
(Beispiel siehe unten)

Falls dort alles o.k. ist, es aber trotzdem noch Probleme gibt, helfen altbekannte Tools, die es auch für alle gängigen Betriebssysteme gibt, bei der Eingrenzung weiter.

Einige im Beispiel mit der IP des Google DNS als Ziel:
(Syntax kann von System zu System unterschiedlich sein)

1. Ein simpler Ping
(die Antwortzeiten sollten nicht zu hoch sein, das Beispiel unten ist in dem Fall i.O.)

2. Traceroute
(man sieht die Antwortzeiten für alle Hops auf dem Weg zum Ziel)

3. MTR (mytraceroute)

MTR finde ich persönlich am besten, da es eine Kombination von Ping und Traceroute ist und man für jeden einzelnen Hop die Paket Verluste sieht und dadurch ziemlich gut einschätzen kann, ob die Probleme z.B. eher im lokalen Netz, auf dem Weg zum Ziel, oder direkt nur am Ziel liegen (oder an allem gleichzeitig).

Leider blocken immer mehr Service Anbieter und Provider, oder auch Cloud Software Lösungen ICMP Pakete, so dass diese Tools nicht immer funktionieren, bzw. dann an bestimmten Stellen nur drei ??? eingeblendet werden.

Am Beispiel oben zum Google DNS war das zum Glück nicht der Fall.

Stefan Gundel
Stefan Gundel
Senior Systems Engineer

Stefan ist ein Urgestein bei NETWAYS und arbeitet im Managed Services Team. Der internationale Durchbruch gelang Stefan als Fotomodel für den K+K Warenkorb. Nachdem er einige Jahre exklusiv für unseren Kunden StayFriends gearbeitet hat, darf er nun endlich auch wieder in anderen Projekten mitarbeiten.

Veranstaltungen

Mi 20

Icinga 2 Advanced Training (englisch class) | Online

Januar 19 @ 09:00 - Januar 21 @ 17:00
Feb 02

Elastic Stack Training | Online

Februar 2 @ 09:00 - Februar 4 @ 17:00
Feb 10

GitLab Fundamentals Training | Online

Februar 10 @ 09:00 - Februar 11 @ 17:00
Feb 23

Terraform mit OpenStack Training | Online

Februar 23 @ 09:00 - Februar 24 @ 17:00
Feb 23

Fundamentals for Puppet | Online

Februar 23 @ 09:00 - Februar 25 @ 17:00