pixel
Select Page

NETWAYS Blog

Icinga Camp Berlin 2022

Das erste Icinga Camp nach 2019 fand nun fast 3 Jahre später statt. NETWAYS hat als Sponsor und Hilfe in der Organisation zusammen mit der Icinga das Event zusammen auf die Beine gestellt und zu einem vollen Erfolg gemacht. Es wurde der aktuelle Stand der Dinge...

Icinga Camp Berlin 2022

Icinga Camp Berlin 2022

Das erste Icinga Camp nach 2019 fand nun fast 3 Jahre später statt. NETWAYS hat als Sponsor und Hilfe in der Organisation zusammen mit der Icinga das Event zusammen auf die Beine gestellt und zu einem vollen Erfolg gemacht. Es wurde der aktuelle Stand der Dinge...

Latest Posts

Monthly Snap July 2022

Monthly Snap July 2022

July was an eventful month! First of all, we were really happy to go to beautiful Amsterdam for this year`s Start-up days. We had an amazing time together! Then some of us went to Berlin for the stackconf followed by the Icinga Camp. Naturally it was a blast! What...

Nextcloud: Deine Collaboration Cloud

Nextcloud: Deine Collaboration Cloud

In meinem heutigen Blogpost möchte ich eine weitere App aus unserer NWS Software as a Service Plattform vorstellen: und zwar soll es heute um Nextcloud gehen. Bevor ich tiefer in Nextcloud einsteige, möchte ich noch einmal kurz erklären, worum es sich bei unserer NWS...

Consulting & Technology

Elasticsearch: Herzstück des Elastic Stack

Elasticsearch: Herzstück des Elastic Stack

Nachdem wir uns im letzten Blogpost den Elastic Stack im Allgemeinen angesehen haben, wollen wir uns heute auf den Teil Elasticsearch konzentrieren. Gerade zum Thema Elasticsearch gibt es aufgrund der Mächtigkeit des Tools eine Vielzahl an Fakten und Features. Wie im...

Divide and Conquer – Verteilte Git-Konfiguration

Divide and Conquer – Verteilte Git-Konfiguration

In meinem zehnten Monat als Consultant bei NETWAYS angekommen, bin ich inzwischen gut in verschiedenste Kundenprojekte integriert. Das sorgt einerseits für einen abwechslungsreichen Alltag mit immer neuen Herausforderungen, andererseits stellte sich irgendwann ein...

Skalierungseffekte von freier Software

Skalierungseffekte von freier Software

Ein beliebtes Argument für den Einsatz von quelloffener (und idealerweise freier) Software ist, dass sie billiger wäre als eine vergleichbare proprietäre Lösung. Diese Annahme erscheint intuitiv richtig, schließlich ist diese Software oft einfach auffindbar und kostet...

Events & Trainings

Icinga Camp Berlin 2022

Icinga Camp Berlin 2022

Das erste Icinga Camp nach 2019 fand nun fast 3 Jahre später statt. NETWAYS hat als Sponsor und Hilfe in der Organisation zusammen mit der Icinga das Event zusammen auf die Beine gestellt und zu einem vollen Erfolg gemacht. Es wurde der aktuelle Stand der Dinge...

stackconf 2022 | Recap Day 2

stackconf 2022 | Recap Day 2

After a good conclusion of the first day of stackconf with lots of laughter, good food and indoor golf we started the second day of stackconf with a talk by Dewan Ahmed on "Do NOT click-ops your data infrastructure". Here he explained why you shouldn't just click-op...

stackconf 2022 | Recap Day 1

stackconf 2022 | Recap Day 1

stackconf is happening! Our first day of this year's stackconf started with a wholesome breakfast in the Melia Hotel in the heart of Berlin. From the dining room we had a great view on the river Spree in the morning hours. After breakfast we were well prepared to...

Web Services

Nextcloud: Deine Collaboration Cloud

Nextcloud: Deine Collaboration Cloud

In meinem heutigen Blogpost möchte ich eine weitere App aus unserer NWS Software as a Service Plattform vorstellen: und zwar soll es heute um Nextcloud gehen. Bevor ich tiefer in Nextcloud einsteige, möchte ich noch einmal kurz erklären, worum es sich bei unserer NWS...

NWS goes stackconf

NWS goes stackconf

About stackconf 2022 This year’s stackconf takes place in the beautiful Meliá Berlin. After a long draught, the conference can finally take place in person! We can finally meet other developers, users and people interested in the same topics again. The conference...

Announcing NETWAYS Managed Database

Announcing NETWAYS Managed Database

Today is the day! Proudly and full of joy, I can announce our new Managed Database service offering for MySQL compatible databases! The requests for us adding databases to our portfolio, piled up the last couple of months. We're always trying to take our customers'...

Hardware

Beim Sommershopping im NETWAYS Shop sparen!

Beim Sommershopping im NETWAYS Shop sparen!

Nun ist es wieder soweit. Der Sommer ist da. Im NETWAYS Shop gehen die Meinungen darüber, ob das schön oder nicht so schön ist etwas auseinander. Das kann Dir aber egal sein, denn Du kannst ab sofort von den steigenden Temperaturen profitieren. Mit dem Gutscheincode...

Produkte im Shop bewerten und sparen!

Produkte im Shop bewerten und sparen!

Wir vom NETWAYS Shop sind immer auf der Suche nach Verbesserungen. Wie können wir mehr auf Dich und Deine Bedürfnisse eingehen? Wie können Angebote individueller gestaltet werden? Welche Hardware soll noch in unser Portfolio aufgenommen werden? Das alles läuft...

HWgroup IP Watchdog2 – Volle Kontrolle in 2 Versionen

HWgroup IP Watchdog2 – Volle Kontrolle in 2 Versionen

Der HWgroup IP Watchdog2 ist ein Gerät zur Überwachung bestimmter Prozesse, das in der Lage ist, das überwachte Gerät aus der Ferne neu zu starten. Das Gerät ist in 2 Versionen erhältlich, die ich heute gerne vorstellen möchte. Beide sind ähnlich in der Anwendung,...

Company

Monthly Snap July 2022

Monthly Snap July 2022

July was an eventful month! First of all, we were really happy to go to beautiful Amsterdam for this year`s Start-up days. We had an amazing time together! Then some of us went to Berlin for the stackconf followed by the Icinga Camp. Naturally it was a blast! What...

3 Jahre Ausbildung – A Glance Back

3 Jahre Ausbildung – A Glance Back

Ich hab immer wieder während der Ausbildung kleine Einblicke in meine Arbeit gegeben, sowohl in technische Themen als auch nicht technische. Beispielsweise mein letzter Blogpost war ein nicht technischer Post. Dort meinte ich zum Schluss: „Ach ja - während dieser...

All Posts

Icinga Camp Berlin 2022

Das erste Icinga Camp nach 2019 fand nun fast 3 Jahre später statt. NETWAYS hat als Sponsor und Hilfe in der Organisation zusammen mit der Icinga das Event zusammen auf die Beine gestellt und zu einem vollen Erfolg gemacht.
Es wurde der aktuelle Stand der Dinge geteilt, neue Features vorgestellt und Perspektiven und Erfolge von Nutzern geteilt.

Für alle, die es nicht zur Veranstaltung schafften, haben wir nun alle Vorträge auf YouTube online gestellt. Die Videos sind im folgenden in den Überschriften der jeweiligen Vorträge verlinkt.

Wir begannen die Veranstaltung um 09:00 Uhr in Berlin mit frischem Kaffee und vielen Möglichkeiten, die anderen Besucher und das Team Icinga zu treffen. Es war eine großartige Gelegenheit, alte Freunde zu treffen und neue Gesichter in der Community willkommen zu heißen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den CEO Bernd, begannen wir direkt mit unserem ersten Vortrag:

 

How Companies tackle their Monitoring Challenge with Icinga – von Blerim Sheqa

In den letzten Monaten gab es verstärkt Bemühungen, mit Icinga-Nutzern zusammenzuarbeiten, um Customer Stories zu erstellen. Diese erklären, wie die Leute Icinga nutzen, was ihre besonderen Herausforderungen in deren Monitoring waren und wie Icinga geholfen hat, Probleme zu lösen. Für mehr Informationen, neben dem Überblick von Blerim, gibt es die vollständigen Stories auf der Icinga Website. 

 

Current State of Icinga DB – von Eric Lippmann

Der nächste Vortrag war das diesjährige Update von Icinga DB – und dieses Mal durfte Eric über die nun veröffentlichte Version vorstellen! Eric hat darüber gesprochen, wie Icinga DB funktioniert, was sie für Eure Monitoring Umgebung tun kann und welchen Herausforderungen wir während der Entwicklung gegenüberstanden. Darüber hinaus eröffnet Icinga DB neue Möglichkeiten, die mit IDO nicht möglich waren – also testet unsere Icinga DB gerne selbst!

 

Nach den Eröffnungsvorträgen von Team Icinga gab es in der ersten Kaffeepause einiges zu erzählen. Es wurde viel über Erfahrungen mit Icinga DB geplaudert, und Ideen ausgetauscht, was als nächstes in Angriff genommen werden soll. Es war eine schöne Pause, bevor es zurück in den Raum ging. Die Bühne wurde dann der Icinga-Community überlassen:

 

Monitoring at Scale with Icinga – geschrieben von Matthew Smith, präsentiert von Dave Kempe

Der Autor des Vortrags war leider nicht in der Lage, für uns zu sprechen, aber zum Glück konnte sein Kollege Dave kurzfristig einspringen. In diesem Vortrag hörten wir über die Erfahrungen von der australischen Firma Sol1. Diese haben durch ihre jahrelange Arbeit mit Icinga in großen Umgebungen einiges an Erfahrung sammeln können. Sie erzählten von den Vorteilen und möglichen Gefahren, die bei der Verwendung einer externen source of truth zur Konfiguration der Überwachung zu beachten sind, und welche Lektionen sie auf diesem Weg gelernt haben.

 

The Linuxfabrik Monitoring Plugin Collection – von Markus Frei

Die Plugins der Linuxfabrik wurden bereits Anfang des Jahres auf dem Icinga blog vorgestellt. In seinem Vortrag geht Markus ein wenig mehr ins Detail über die Hintergründe der Plugin-Kollektion und zeigt uns, wie sie unter der Haube funktioniert.

 

Die Mittagspause bot eine weitere Gelegenheit, bei einem leckeren Buffet Leute zu treffen und sich über alle Dinge rund um Icinga zu unterhalten. Nach anderthalb Stunden geselligen Beisammenseins kehrten wir zu unseren Plätzen zurück, um uns weitere Vorträge über interessante Tools anhören zu können:

 

Parallel Realities – Configuration Branches – von Thomas Gelf

Die zweite Hälfte des Tages wurde von Thomas eingeleitet, der uns zeigte, was er ein paar Stunden zuvor veröffentlicht hatte: Ein neues Icinga-Modul, das sich in den Icinga Director integriert und eine Art Git-ähnliche Versionskontrolle für die Konfiguration bietet. Mit verschiedenen Director Branches kann man nun mehrere Zustände der Konfiguration haben, die zur gleichen Zeit erstellt, ausgetauscht und reviewed werden können. Lies hier den vollständigen Blogpost über das Release von Icinga Director Branches.

Meerkat – a new Icinga Dashboarding tool – von Dave Kempe

Als Nächstes folgte der zweite Auftritt von Dave an diesem Tag, dieses Mal mit seinem originellen Vortrag über Meerkat. Dashboarding ist ein wichtiger Bestandteil, um einen Überblick über Ihre Systeme zu erhalten. Das Open-Source-Tool kann bei der Visualisierung von Daten mit vielen praktischen Funktionen, die während der Präsentation vorgestellt wurden, sehr helfen.

Some Icinga stickers on a table

Kaffeepause Nummer zwei signalisierte nun, dass die letzten Vorträge des Tages anstanden. Wir holten uns ein paar Snacks und Merch und gingen dann zurück in den Konferenzraum.

 

Icinga Web 2 + Guacamole: Speeding up your incident resolution – von Cecilia Gripenberg

Wir versetzten uns in die Perspektive eines Service-Desk-Mitarbeitenden und erfuhren, wie man den Leuten, die Icinga benutzen, das Leben mit Guacamole (nicht der auf Avocado basierenden) erleichtern kann. Ceclila zeigte uns, wie die Integration von Remote-Desktop-Tools beim Monitoring helfen kann.

 

Doing Community Surveys for an Open Source Project – von Feu Mourek

Der letzte Vortrag des Tages war etwas weniger technisch als die vorangegangenen. In meinem Vortrag teilte ich Erfahrungen, die wir bei Icinga mit der Durchführung von Umfragen gesammelt haben. Wie man gute Fragen stellt und woran man denken muss, wenn man Daten sammelt.

 

Damit war das Icinga Camp bereits am Ende seines offiziellen Programms angelangt. Während einige von uns die Heimreise antraten, blieben andere noch für ein weiteres leckeres Essen und etwas Gesellschaft in der Stadt.

Alles in allem bin ich sehr froh, Teil des diesjährigen Icinga Camps in Berlin gewesen zu sein, und ich freue mich darauf, Euch alle bei der nächsten Veranstaltung wieder zu treffen!
Vielen Dank an Alle: die sich mit einem Talk eingebracht haben, das Orga Team und natürlich auch Alle, die das Camp besucht haben! Denn ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen.

Vielen Dank und bis zum nächsten Mal!

Feu Mourek
Feu Mourek
Developer Advocate

Feu verbrachte seine Kindheit im schönen Steigerwald, bevor es sich aufmachte die Welt zu Erkunden. Seit September 2016 unterstützt es Icinga zunächst als Developer und seit 2020 als Developer Advocate, und NETWAYS als Git und GitLab Trainer. Seine Freizeit verbringt es hauptsächlich damit Video-, und Pen and Paper Rollenspiele zu spielen, sich Häuser zu designen (die es sich nie leisten können wird) oder ganz lässig mit seinem Cabrio durch die Gegend zu düsen.

Detector OSS IDS: How to Shellscript Your Own Little Free Intrusion Detection System

Today I’ll show you a side project I’ve been working on the past month to defend my personal systems and practice shell-scripting and forwarding logs. It is just a proof-of-concept that is work in progress. I have decided to share my project, because Open Source = Open World! You can find detector here on Github.

This small project follows 3 basic goals: a) minimal b) trustable c) modular & customizable:

  • Required Binaries for Checks: AWK, SED & GREP (en masse), Inotify-Tools, Tracee, TS, USBGuard, SocketStats, Dialog, (Nethogs)
  • Just run the ./install.sh or ./uninstall.sh
  • Comment or uncomment the execution of the scripts/modules in the central/privacy directories as you like

How it basically works:

– Runner: Create a 1) Systemd service with a timer, calling a 2) Watchdog with a timer, 3) calling a main (separating Operating Systems and module choices), 4) calling the modules

– Modules: 5) run checks 6) grep for exit codes  6) append a time-stamp 7) append a module tag (with a possible KV – filter for Logstash-Pipelines) ->> write to detecor-logfile | Optional:  9) output to Elastic (via Filebeat -> Logstash-Pipelines) 10) output to Icinga 2 (via passive-checks for more logic & free alerting)

Detector currently (2022/08/01) covers:

Dropping & tracking honeypots via inotifywait:

Tracking USBGuard:

Checking Camera & Microphone Activation:

Tracking Shells and Sub-Shells:

Tracking Established and Listening Sockets with their relevant Programs and PIDs, plus provided DNS-Servers and Wireguard:

Using Tracee from Aquasecurity with 4 cool flags: TRC-2 Anti-Debugging , TRC-6 kernel module loading, TRC-7 LD_PRELOAD, TRC-15 Hooking system calls:

Tracking Kernel-Symbol counters for changes on module export tables:

Now we can be happy, but why not send it to Elastic and do some more magic there?

Or add even more logic and alerting via Icinga 2! (All we have to do is create a template for a passive check, apply the passive check over a (Linux)-hostgroup and set up an API-User with the “actions/process-check-result”. Our icinga-pumper.sh POC Code gets automatically executed in the $central directory, and we save ourselves the Icinga 2 agent installation, while Icinga 2 authentication happens over a certificate deployed via Nextcloud or the likes. :

TrippleCross and badbpf are some very cool offensive projects with eBPF implants I’ll try to understand and study until the next blogpost. See you by then!

If you want to learn from the people that tought me to pull such a side-project off, mostly Dirk and Thomas, then come and join us!

Patrick Dolinic
Patrick Dolinic
Junior Consultant

Nachdem Patrick sein Psychologiestudium abgeschlossen hat, ist er 2020 zu NETWAYS, wo er nun sein Hobby zum Beruf macht: Endlich kann er sich voll und ganz der Linux-Welt widmen und sein Faible für Computersicherheit ausleben. Wenn er nicht gerade arbeitet, arbeitet oder zockt er. Nebenbei versucht er beim Joggen 8 km zu reißen, schafft aktuell aber nicht mal die ersten 7.

Monthly Snap July 2022

July was an eventful month! First of all, we were really happy to go to beautiful Amsterdam for this year`s Start-up days. We had an amazing time together! Then some of us went to Berlin for the stackconf followed by the Icinga Camp. Naturally it was a blast! What else did we do in July? Well of course there was our legendary annual summer party, !

 

 

Dreaming of the OSMC

 

Katja told us which workshops are taking place on the first day of the conference and made us look forward to the conference even more. Then she shared links to last year`s talks such as Jeff Gehlbach`s case study Handling 250K flows per second with OpenNMS and Simon Meggle`s talk Robotmk: You don`t run IT – you deliver services!

 

Ad guards

 

In the blog- series on ad-blocker Matthias tested the adblocker AdGuard Home and compared it to the Pi-Hole in AdGuard Home als Werbeblocker – ein ernstzunehmender Pi-Hole-Konkurrent? Then Marc R shifted the focus to Pi-Hole in Pi- Hole – das Urgestein der DNS-basierten Werbeblocker.

 

Icinga

 

Martin K. brought us up to speed on the newly released Icinga DB! And Christian told us what is new regarding Icinga for Windows.

 

#lifeatnetways

 

Julia wrote about our unforgettable Start-Up days in Amsterdam!  And Nathaniel finished his apprenticeship and took a glance at the past three years. Then we had a new post in our series NETWAYS Chefs: this time Andrew cooked Spaghetti con aglio e olio d`oliva in our great office kitchen.

 

Good to know

 

Nicole taught us about Elasticsearch and it`s features, and Daniel B. wrote about Git configuration in Divide and conquer – Verteilte Git- Konfiguration.

 

stackconf

 

Since the stackconf took place in Berlin this month, we have several articles for you, such as Katja`s Behind the scenes – Part 1/2 and Part 2/2. Then Dominik told us of the first day of the conference and Michael recapped day two.

 

 

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.

Nextcloud: Deine Collaboration Cloud

In meinem heutigen Blogpost möchte ich eine weitere App aus unserer NWS Software as a Service Plattform vorstellen: und zwar soll es heute um Nextcloud gehen. Bevor ich tiefer in Nextcloud einsteige, möchte ich noch einmal kurz erklären, worum es sich bei unserer NWS SaaS Plattform handelt und wie man unsere Apps „konsumieren“ kann.

Software as a Service von NWS

Wenn Du auf unserer SaaS App Seite vorbeischaust, findest Du eine bunte Auswahl an Software as a Service Apps. Vom Videoconferencing Tool über Instant Messenger Dienste bis zum Ticketsystem ist für den täglichen Office-Bedarf für jeden etwas dabei. Wenn eine App Deine Neugier weckt, kannst Du sie direkt starten und 30 Tage kostenlos ausprobieren – das gilt ausnahmslos für alle Apps auf der SaaS-Plattform. Du musst Dir lediglich einen NWS-Account erstellen und dann die App mit dem gewünschten Plan auswählen. Der ausgewählte Dienst wird dann in einem Container gestartet. Nach drei bis vier Minuten ist alles fertig installiert und Du kannst loslegen.

Alle Apps sind „managed“ – das bedeutet, dass wir uns um Wartung, Troubleshooting und Betriebsführung aller SaaS Dienste kümmern. Dieser Service ist im jeweiligen App-Preis bereits inklusive.

Nun zum eigentlichen Objekt der Begierde: Nextcloud

Bei der Nextcloud handelt es sich um eine Open Source-Software, die in erster Linie Cloud-Lösungen für private Personen oder Unternehmen ermöglicht. Hierbei wird besonderes Augenmerk auf Datenschutz und Datensicherheit gelegt. Deine Nextcloud App hosten wir in zwei u. a. DIN ISO 27001 zertifizierten Rechenzentren. Beide stehen in Nürnberg – somit liegen Deine Daten zu jedem Zeitpunkt in Deutschland.

Bezüglich der Datensicherheit bietet die Nextcloud App zahlreiche Möglichkeiten:

Alle hochgeladenen Daten können serverseitig verschlüsselt, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung eingerichtet oder diverse Passwort-Regeln definiert und somit für alle User vorgegeben werden. Mittels OAuth 2.0 wird es für externe Dienste möglich über eine standardisierte, sichere API-Autorisierung Zugriff auf die Nextcloud zu erlauben.

Standardfeatures

Die Nextcloud App bietet Dir quasi eine eierlegende Wollmilchsau. Bereits ohne die Erweiterungen findest Du eine Dateiverwaltung, Groupware-Dienste, Kommunikationstools und ein Office-Paket.

Mit der Dateiverwaltung kannst Du alle Deine Dateien – egal ob Bilder, Dokumente, Tabellen etc. – online speichern und mit anderen Nextcloud Usern oder externen Personen via Linkfreigabe teilen. Dabei kann die Art der Freigabe immer individuell bestimmt werden. Es kann nur Lese- oder wahlweise auch Schreibberechtigung vergeben werden. Weiterhin kannst Du einstellen, ob ganze Gruppen oder nur einzelne Personen auf die Ordner/Dateien Zugriff bekommen sollen. Du kannst die Nextcloud via Webbrowser oder Client für mobile Endgeräte oder Desktop nutzen. Wenn Du den Client nimmst, bekommst Du damit auch die Möglichkeit, alle Deine Daten automatisch zwischen Deinem Endgerät und der Nextcloud synchronisieren zu lassen.

Das Groupware-Paket umfasst einen Mailclient, einen Kalender und ein Adressbuch. Du kannst hiermit also Mails senden und empfangen, Deine Termine in einem Kalender planen und mit Deinen Kontakten im Adressbuch teilen.

Mit Nextcloud Talk ist auch ein Videokonferenztool und ein Instant Messenger mitinbegriffen. Hiermit können Videokonferenzen mit max. 4-6 Teilnehmern abgehalten werden. Wenn Du größere Meetings (also mit mehr Teilnehmern) abhalten willst, benötigst Du für Talk das High Performence Backend (HPB) Paket. Dieses können Dir unsere Jungs vom MyEngineer-Support Service gerne im Rahmen eines individualen Hostings in Deine eigene Nextcloud VM integrieren. Falls Du hierzu mehr wissen möchtest, dann melde Dich einfach via sales@netways.de.

Mit der Groupware und der Talk App steht der Planung, Vernetzung und Kommunikation zwischen Dir und Deinem Team nichts mehr im Wege. Abgerundet wird das Ganze durch das Office-Paket, mit dem sich Texte, Tabellen oder Präsentationen erstellen oder – sogar gleichzeitig – bearbeiten lassen. Hier kommt aktuell Collabora zum Einsatz.

Erweiterungen

Neben den Standardfeatures bekommst Du bei unserer Nextcloud App aber auch den vollen Zugriff auf den Nextcloud App Store. Hier findest Du unzählige Erweiterungen, mit denen sich der Funktionsumfang Deiner Nextcloud Plattform schnell und einfach um ein Vielfaches erweitert lässt.

Mit Passwords bekommt man beispielsweise einen Passwort-Manager, um den Überblick über all seine Accounts zu behalten. Mit der Deck App bekommst Du ein umfangreiches Organisationstool, dass Dir und Deinem Team hilft alle Aufgaben zu verteilen, einzutakten und im Auge zu behalten, wie mit einem Kanban Board. Mit der Forms App lassen sich schnell und einfach Formulare für Umfragen erstellen und später übersichtlich dargestellt auswerten. Und so könnte die Liste endlos fortgeführt werden… Es lässt sich für fast jeden Bedarf im Arbeitsalltag eine entsprechende App finden.

Unsere Pläne

Wenn Du nun also neugierig geworden bist und einen Blick riskieren möchtest, dann hast Du hier die Wahl zwischen drei Plänen:

Basic für bis zu 5 User mit 50 GB Speicher, Advanced für 25 User mit 200 GB Speicher und Premium für bis zu 100 User mit 1 TB Speicherplatz. Erwähnenswert ist hierbei noch, dass die Userlimitierung kein hart gesetztes Limit ist (im Gegensatz zum Speicherplatz). Hierbei handelt es sich eher um eine Empfehlung anhand der jeweiligen Nextcloud-Instanz zugewiesenen Ressourcen.

Wie bereits erwähnt, sind die ersten 30 Tage kostenlos. Da Du in dem Testzeitraum auch kein Zahlungsmittel hinterlegen musst, läufst Du nach Ablauf des Testmonats auch nicht automatisch in Abo rein.

Also schau es Dir einfach an und probiere alles selbst einmal aus. Viel Spaß! Und bei Fragen einfach per Kontaktformular oder telefonisch unter der +49 911 92885-0 melden. Ich freue mich, von Dir zu hören!

Stefan Schneider
Stefan Schneider
Account Manager

Vor seiner Zeit bei NETWAYS hat Stefan als Projektmanager in einer Nürnberger Agentur dabei geholfen, Werbeprojekte auf die Straße zu bringen. Seit Juni 2017 ist er nun stolzes Mitglied der NETWAYS-Crew. Hier war er zuerst der Ansprechpartner für unserer Schulungen und kümmert sich aktuell um alle Anfragen rund um unser Hostingangebot. Die Freizeit vertreibt sich Stefan am liebsten mit Sport. Vom Joggen über Slacklining bis zum PennyBoard fahren ist er für alles zu haben.

OSMC 2021 | Robotmk: You don’t run IT – you deliver services!

This entry is part 7 of 18 in the series OSMC 2021

OSMC 2021 has brought many insights into latest monitoring trends and we’re still amazed about that great on-site event last autmn. We’re happy to had a big amount of international attendees, 28 top-level speakers and not to forget our much valued sponsors on bord – in short: we’re grateful for everyone who made OSMC 2021 a special and an exciting event once again!

For all of you who would like to listen to last year’s experts sessions as a follow-up, I’ve created this blog series. It reminds you bi-weekly of one of our OSMC lectures including its video recording.

Today it’s all about Simon Meggle and his talk Robotmk: You don’t run IT – you deliver services!“. He shows you the demand for End2End-Monitoring and why Robot Framework is an excellent choice for automated application tests. You will also get to know Robotmk, the link between Robot Framework and Checkmk.

Enjoy Simon’s lecture!

 

 

If you’re already curious about what will await you at this year’s Open Source Monitoring Conference mark your calendars for November 14 – 16, 2022.

Tickets for the conference itself as well as for our beloved workshops are already available. Grab yours now!

In case you want to become a speaker, take the opportunity and submit your paper until July 31.

 

We’re looking forward to meeting you all again this autumn in Nuremberg.

Stay tuned!

Katja Kotschenreuther
Katja Kotschenreuther
Marketing Manager

Katja ist seit Oktober 2020 Teil des Marketing Teams. Als Online Marketing Managerin kümmert sie sich neben der Optimierung unserer Websites und Social Media Kampagnen hauptsächlich um die Bewerbung unserer Konferenzen und Trainings. In ihrer Freizeit ist sie immer auf der Suche nach neuen Geocaches, bereist gern die Welt, knuddelt alle Tierkinder, die ihr über den Weg laufen und stattet ihrer niederbayrischen Heimat Passau regelmäßig Besuche ab.