Seite wählen

Fujitsu | Success Story

Über
Fujitsu

Getragen von einer Gemeinschaft aus Betriebskrankenkassen, Innungskrankenkassen und Ersatzkassen entwickelt die BITMARCK-Unternehmensgruppe Softwareprodukte sowie individuelle Beratungs- und Serviceleistungen für modernes Kassenmanagement. Ein wichtiges Tochterunternehmen ist die BITMARCK SERVICE GmbH mit Niederlassungen in Essen und Bergisch Gladbach. Hier sind mehr als 200 Mitarbeiter damit beschäftigt, den elektronischen Datenaustausch mit Arbeitgebern, Leistungserbringern und sonstigen Kommunikationspartnern für gesetzliche Krankenkassen sicher und effizient zu regeln.

01.
Herausforderungen

Damit sich auch die Rechenzentren von BITMARCK mit möglichst wenig Aufwand verwalten lassen, entschied sich das Unternehmen für eine Serverlandschaft von Fujitsu, mit der dazugehörigen ServerView Manageability-Lösung in Kombination mit einer Monitoring-Lösung.

02.
Lösungen

Laut Schmidt lege die Monitoring-Software eine „absolut konkurrenzfähige Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit an den Tag – und es gibt inzwischen für fast alles ein Plug-in“. Die Monitoring-Software beschränkt sich dabei nicht aufs Netzwerk, sondern hierüber lassen sich auch alle anderen Komponenten und Prozesse einer IT-Umgebung verfolgen. „Und genau wie ServerView dies für die Hardware-Analyse der Server macht, schickt uns die Monitoring-Software auch E-Mails mit Warnhinweisen“, ergänzt Dennis Zielke, Systemadministrator bei BITMARCK. „Zusammengenommen erhöhen diese beiden Tools unsere Betriebssicherheit enorm.“

Für das harmonische Solution Miteinander sorgte der Fujitsu SELECT Partner NETWAYS. Das Nürnberger Systemhaus ist u.a. auf Monitoring mit Open Source Software spezialisiert. Um die Fujitsu ServerView Suite in die Monitoring-Software integrieren zu können, entwickelte NETWAYS ein Monitoring-Plug-in, so dass BITMARCK nun von beiden Lösungen gleichermaßen importieren kann.

03.
Erfolg

„Die Daten bekommen wir verschlüsselt von unseren Kunden, um sie hier zu extrahieren und auf Plausibilität zu prüfen, zum Beispiel auf Beitragsnachweise für die gesetzliche Krankenversicherung“, erklärt Thomas Schmidt, Abteilungsleiter Technologie bei BITMARCK. Mit dem Projektverlauf zeigt er sich hochzufrieden: „Fujitsu und BITMARCK verbindet eine langjährige, gute Zusammenarbeit. Wir haben bei unserem BIT_CLEAR-Projekt auf Fujitsu als Generalunternehmer gesetzt, da wir von der Zuverlässigkeit der Systeme überzeugt sind. Auch mit dem beteiligten Vertriebspartner NETWAYS lief alles reibungslos.“

Für die Implementierung der Monitoring-Software und die Integration von Fujitsu ServerView war NETWAYS zuständig. Bernd Erk, CEO bei NETWAYS fasst zusammen: „Wir haben ein Plug-in entwickelt, mit dem wir ServerView und die Fujitsu-Hardware in die Monitoring-Software integrieren können. Fujitsu ServerView ist ein sehr ausgereiftes Tool, was die Hardware-Überwachung angeht. Das geht bis hin zur automatischen Ersatzteilbestellung. ServerView ist sehr systemnah und sehr gut abgestimmt auf alle Server-Typen. Ich kann eine genaue Hardware-Analyse vornehmen.“ Dank des Plug-ins von NETWAYS haben die BITMARCK Administratoren über eine Monitoring-Oberfläche immer alles im Blick – „sie müssen also nicht zwischen zwei Oberflächen hin- und herswitchen“.

Unternehmen

Herausforderungen

Industrie

Standort

Du willst auch eine Story bei uns? Kein Problem, sprich uns einfach an!