Monthly Snap March

March was a busy month at the NETWAYS HQ! The Icinga Camp in Berlin took place in the middle of the month, and at the end of the month we invited tech-interested girls to our office for the Girls day 2019. But we still found the time to share some knowledge in our blog, and to inform you about upcoming events!

In our Marketing team Julia keeps giving us reasons for attending the OSDC. Meanwhile Keya kept going down the memory lane, and showed us highlights from last years’ OSMC, which definitely was a conference worth remembering! OSMC: Take a glance back! We have a new training in our portfolio, PostgreSQL, as Julia let us know.

And, of course, celebrations were in order: Happy Birthday NWS! Julia reminded us of NETWAYS Web Services second birthday, two years of Software as a Service! Pamela finally revealed the OSDC speaker line up, which so many were waiting for! OSDC 2019- Agenda out now!

Eat well, be well!

Many of our colleagues are interested in a healthy lifestyle, and particularly in how to actually be healthy despite sitting in front of the PC most of the day. In that course we have already written a few articles on the right breathing and on the importance of drinking enough water in our Blog-Serie Wellbeing. In March our consultant Janina gave us loads of tips on how to eat healthy in the office, while it feels so much easier to order a pizza. Check it out: Ernährung im Büro

And the other consultants? What have they been contemplating about? Daniel took a closer look at Graylog v3.0. Dirk wrote about Verwaltung von SUSE Linux Paketen mit Katello, as a Foreman enthusiast he is always interested in new extensions and plugins. Another consultant shared thoughts in Wenn Agile, warum dann nicht richtig? Markus declared his opinion on how the Agile work- system might actually work.

What was new in the NETWAYS Shop in March?

Nicole shared a new release from the HW group, SensDesk v2. She also introduced a product in the NETWAYS online shop: Frisch im Shop, Cinterion. If you missed to read all about it at the time, here’s your second chance!

Apprentices’ experience

Loei built a reader and documented it for us in NFC-Leser mit einem Raspberry Pi. Aleksander showed us his experience on ncurses – TUI for Unix-Derivate.

Tinkerforge is making its way into our NETWAYS Shop, a great opportunity for Henrik to test some of it. Take a look at his first steps in Tinkerforge Basteln Teil 1. Have you ever wondered what PHP frameworks are for? Niko took a closer look for us. But not only our apprentices shared their…

…technical knowledge!

Johannes talked about every Sysadmins` reoccurring problem “Partition voll, Wo?” And showed us how to locate full partitions. Building a FM receiver with a Raspberry Pi 3 was Marius’ contribution in March. Infrastructure as Code mit Terraform und Openstack: Achim shared the advantages of Cloud vs data center.

Our developers’ latest findings

Eric gave an introduction into Redis Streams.  Interesting? Stay tuned for further Redis Streams Blogposts!

GitLab is usually a subject for Michael, and this is no exception! He published an article in the iX-Magazine on GitLab. He will be giving a GitLab Workshop at the OSMC, and here you can read about how the Git training was born, and about the power of the community.

And, last, but not least: Our very own CEO Bernd dabbled into psychology! Learn why nobody feels responsible for changing the empty roll of toilet paper in his series Bernd hilft!

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.

Teamevent 2017 Sales, Events und Finance & Administration

Endlich war es wieder so weit: am 07.und 08. April 2017 sollte das jährliche Teamevent von Sales, Events und Finance & Administration stattfinden.

Wer ein paar der Teammitglieder kennt, weiß, dass die Konstellation viel Spaß bedeutet. Und darum haben wir uns auch lange darauf gefreut.

Ort und Programm blieben allerdings der Tradition treu geheim, so dass eine gewisse Spannung mit der Vorfreude gemischt war.

Wir fuhren diesmal nicht ganz so weit, nach einer knappen Stunde erreichten wir das schöne Hotel Stempferhof in der Fränkischen Schweiz.

In gewohnter NETWAYS Manier mussten wir uns dann erst einmal kurz stärken mit Häppchen, Gemüsesticks und Kaffee. Dann legten wir los, und schon bald fand das erste Spiel statt. Wir wurden in drei Teams aufgeteilt, und sollten auf Bierkästen eine Strecke zurücklegen ohne den Boden zu berühren. Am Lustigsten war es allerdings den anderen dabei zuzusehen. Der Preis (Kalorien halt) wurde brüderlich unter allen geteilt.

Nach so viel Action musste wieder eine Mahlzeit her, diesmal Weißwürste, wahlweise mit- oder ohne Ketschup.

 Ganz toll in unserer Abteilung ist auch die Fähigkeit offen und ehrlich miteinander zu reden.Wir haben geredet und diskutiert, Verbesserungsvorschläge unterbreitet, und vor Allem festgestellt was für ein Glück wir haben in so einem tollen Unternehmen zu arbeiten.

 Wir mussten uns wieder stärken, diesmal mit belegten Broten.

Unser zweites Spiel war etwas meditativer; wir haben gemeinsam ein Baum gemalt, jeder hat sein Teil dazu beigetragen. Sehr gelungen, wie wir finden!

Kurz danach gab es dann Kuchen, wir wollten ja nicht verhungern, und dann suchten wir unsere Zimmer auf (Nun, manche schafften es nur zur Bar.)

Wir hatten noch etwas Zeit vor dem Abendessen, und viele gingen kurz spazieren. Manche nur zur verschlossenen Minigolfanlage, manche bis zur Burg hoch. Danach blieben wir einfach in der Bar bis zum Abendessen. Unsere Azubis haben die freie Zeit für ein Schläfchen genutzt, und waren fit für den Abend.

 Wir wären nicht NETWAYS wenn wir nicht schon wieder Hunger gehabt hätten, aber das Abendessen mussten wir selbst kochen! Na ja, das fertig geschnittenen Fleisch und Gemüse auf den Tischgrill legen.

Lecker war`s! 

Danach saßen wir zusammen bei Tee und Kakao. Eh, so ähnlich.

 Am nächsten Morgen war der ein oder andere ganz froh, dass wir etwas ausschlafen konnten bevor es losging zu unsere Teamaktivität: Wir durften E-Bikes fahren!

 

Einige Kollegen, die nicht so oft Fahrrad fahren waren etwas nervös, aber kaum waren wir losgefahren hat es jedem gefallen. Es hat rießigen Spaß gemacht mit den E-Bikes die Berge hochzufahren, denn bei den steilen Hügeln hatte man die elektrische Unterstützung auch zeitweise nötig.

Begleitet wurden wir von Christine, die ortskundig über Schluchten und Hügeln berichtete. Sie hielt ab und zu an, damit die Gruppe zusammenblieb, denn bei 12 Leuten sind oft 12 verschiedene Geschwindigkeiten am Start. Manche haben bergauf länger gebraucht, und manche bergab (ok, das war ich). Julia musste ganz hinten fahren und konnte mit Christine per Funkgerät kommunizieren. Sie nahm ihre Rolle sehr ernst, und blieb immer bei dem letzten der Gruppe. Großes Lob dafür! Vanessa musste hin und wieder ganz vorne die Gruppe leiten da Christines Akku fast leer war.

Die Strecke war wunderschön, und sehr abwechslungsreich. Ab und zu haben wir halt gemacht und die Aussicht genossen.

Alles in Allem ein sehr gelungener Tag mit schönem Wetter, frische Luft und ein tolles Team!

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.

Meine ersten Wochen bei NETWAYS

Name: Catharina Celikel
Alter: 40 Jahre alt
Position bei NETWAYS: Office Managerin
Bei NETWAYS seit: 01.03.16
Bei Netways verfliegt die Zeit!
Kaum zu glauben, aber ich bin jetzt schon seit 5 Wochen ein Teil des Netways-Teams! Wenn mir vorher jemand gesagt hätte, dass ich mich so schnell so wohl fühlen würde am neuen Arbeitsplatz hätte ich es nicht geglaubt.
Netways ist nicht irgendein Arbeitgeber, sondern eher eine Unternehmensfamilie. Hier wird sogar für das leibliche Wohl der Mitarbeiter gesorgt, nicht nur durch die fabelhafte Kaffeemaschine, sondern auch durch Obst-und Süßigkeiten Bestellungen und Getränke jeglicher(!) Art. Am Meisten gefallen mir die abwechslungsreichen Tätigkeiten wie unter anderem die allgemeinen Verwaltungsarbeiten (z. B. Erstellung von Reisekosten-, Kreditkartenabrechnungen und Materialbestellungen) sowie Übersetzungen und Korrekturlesen englischer Texte. Kein Tag ist wie der Andere und die Zeit verfliegt. Nicht nur die Kollegen sind sehr nett, sondern auch die Kunden, mit denen wir Kontakt haben.
Das Beste am Büro sind allerdings die Mitarbeiter. Selbst die dümmsten Fragen werden geduldig beantwortet, und, dass ich nach fünf Wochen immer noch nicht alle Namen zuordnen kann stößt auch nicht auf Unverständnis.
Bei Netways geht man einfach gerne zur Arbeit…

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.