Select Page

NETWAYS Blog

NETWAYS Cloud: Sichere Tunnel mit VPNaaS

Wenn eigentlich nur intern genutzte Systeme in die Cloud transferiert werden, kommt man fast zwangsläufig auf das Thema VPN. Die sichere und verschlüsselte Kommunikation zwischen dem firmeninternen Netz und dem Cloudanbieter ist unerlässlich. Darüber hinaus können auf diese Weise zwei Netzwerke sicher miteinander verbunden werden, so dass dies für den Anwender im Firmennetzwerk völlig intransparent ist. Alle Anwendungen fühlen sich an, also ob sie noch im eigenen Netzwerk laufen würden.

Wir bieten in der NETWAYS Cloud VPNaaS (VPN as a Service) und somit kann man bei uns leicht im Self-Service (Weboberfläche) einen VPN-Tunnel zu seinen virtuellen Maschinen, die nur intern erreichbar sein sollen, aufbauen. Du brauchst dafür niemanden anrufen oder einem Service-Provider ein Ticket erstellen, sondern du bedienst dich einfach selbst und erstellst einen sicheren VPN-Tunnel.

Warum will ich das haben?
Dein Mehrwert besteht vor allem in der einfachen und schnellen Bereitstellung, der Zuverlässigkeit von OpenStack und den niedrigen Kosten – bei uns läuft die Abrechnung nur nach Verbrauch!

Wer ist die Zielgruppe?
Kunden, die ihre(n) Standort(e), die Produktion oder ganz allgemein ein internes Netzwerk mit Services, die bei NETWAYS gehostet sind, sicher verbinden möchten.

Bekomme ich auch Unterstützung?
Natürlich, unsere Kollegen stehen als MyEngineer jederzeit als helfende Hand zur Verfügung. Nimm einfach Kontakt mit uns auf oder melde dich direkt in den NETWAYS Cloud an.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

NETWAYS Cloud: Schnell & einfach Netzwerke erstellen mit SDN

SDN heißt Software Defined Networking – so weit, so klar. Die meisten setzen irgendeine Art SDN bereits bei sich im Unternehmen ein. Und in der Cloud? Normalerweise bieten dies nur die großen Anbieter und es ist relativ aufwendig zu betreiben. Die NETWAYS Cloud bietet mit dem OpenStack SDN die Möglichkeit, eigene Netzwerke frei zu gestalten – und dies komplett selbständig über unser OpenStack-Backend.

Das Design des Netzwerks läuft wie gewohnt – Webserver sind von außen erreichbar (ggf. noch mit Loadbalancer) und greifen nur auf intern erreichbare Datenbankserver zu. Die Imageserver stellen die entsprechenden Bilder zur Verfügung und das Wiki mit den Arbeitsanweisungen ist nur per VPN erreichbar. Dies ist alles mit “virtuellen Netzwerkkabeln” über das OpenStack SDN mit wenigen Klicks erstellbar. Und das alles ohne neue Netzwerkhardware, neue Kabel, Netzwerkadmins und viel Zeit. Alles wird per Self-Service aufgebaut und zur Verfügung gestellt.

Der Mehrwert?
Die Hauptvorteile liegen in der schnellen Bereitstellung von Netzwerkressourcen und im freien Design der Netzwerkarchitektur.

Zielgruppe
Kunden mit größeren Hosting-Projekten und der Anforderung nach logischer Netzwerktrennung – perfekt also für Webagenturen, Hostingdienstleister ohne eigenes Rechenzentrum und Anbieter von SaaS-Lösungen, die eine Trennung von Kundennetzwerken benötigen.

Bekomme ich das alleine hin?
Klar! Und wenn wir eine Einführung machen dürfen oder gleich die komplette Erstellung des eigenen Netzwerks, dann stehen unsere Kollegen als persönlicher MyEngineer zur Verfügung.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

NETWAYS Cloud: Dein MyEngineer unterstützt Dich. Jederzeit.

“Wir wollen doch nur eine Homepage!” – dieses Leid hat uns einmal ein Kunde nach einem 4-stündigen technischen Gesprächsmarathon zwischen Webagentur, Hostingdienstleister (das waren wir) und Kundenvertretern geklagt – und Recht hat er. Natürlich hatte der Kunde Ansprüche an Hochverfügbarkeit und Lastverteilung, die nicht ganz trivial waren, aber das sollte nicht sein Problem sein, das haben die entsprechenden Dienstleister zu lösen.

“Aber geht das auch in der Cloud?”
Grundsätzlich sind die meisten Angebote auf Self-Service ausgelegt und bieten hier die tollsten technischen Lösungen, damit man sich DevOps-mäßig voll ausleben kann. Und natürlich ist dies in der NETWAYS Cloud auch so. Wir haben alle möglichen APIs, ein Self-Service Portal und die OpenStack Dokumentation ist sehr ausführlich.

“Aber ich will mich voll auf meine Anwendungen konzentrieren!”
Verstehen wir und hier kommt unser MyEngineer ins Spiel. Wir stehen unseren Kunden mit genau dem Service-Umfang zur Verfügung, der für die eigene Umgebung benötigt wird. Du brauchst nur eine kurze Starthilfe für das OpenStack-Backend? Dann machen wir nur einen kurzen Workshop zur Bedienung und dann kannst du selbst loslegen. Du willst dich rein um deine Anwendung kümmern? Dann übernehmen wir das komplette Setup und die Betreuung bis zur Anwendungsschicht – natürlich mit 24×7 Support nach Bedarf.

“Und wo ist der Vorteil für mich?”
NETWAYS hat über 15 Jahre Erfahrung im Hosting und Betrieb von komplexen Open Source Umgebungen und unsere Kollegen stehen jederzeit auf Abruf zur Verfügung. Und die Abrechnung läuft nicht über undurchsichtige Pauschalen, sondern rein nach Bedarf. Natürlich sprechen wir vor Projektbeginn alle wichtigen Prozesse mit unseren Kunden ab und passen uns so voll und ganz unseren Kunden an.

“Super, wie gehts jetzt weiter?”
Einfach unter nws.netways.de anmelden und Kontakt mit uns aufnehmen. Dann kann es mit dem Projekt schon losgehen!

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Einstieg in Icinga mit dem NETWAYS Icinga Starterpaket

Icinga überwacht alles, ist offen, sehr gut dokumentiert und für jede Umgebung anpassbar. Und damit der Start in das eigene Monitoringsystem oder der Umstieg von Nagios oder Icinga 1.x reibungslos funktioniert, haben wir das Icinga Starterpaket geschnürt. In 4 Tagen Workshop vor Ort beim Kunden stellen wir zusammen mit euch die Basis für eine Open Source Überwachungsumgebung für eure Server, Netzwerkhardware, Anwendungen, Datenbanken und Betriebssysteme auf die Beine und führen euch in Icinga ein.

Was können wir in 4 Tagen Workshop leisten?

  • Installation von Icinga 2 mit Icinga Web 2 und Datenbankanbindung
  • Installation einer Graphing Lösung zur Darstellung von Performancedaten
  • Installation des Business Process Addons
  • Beispielhafte Überwachung von Linux Servern
  • Beispielhafte Überwachung von Windows Servern
  • Beispielhafte Überwachung einer Datenbank (MSSQL, Oracle, DB2, MaxDB, MySQL, ..)
  • Beispielhafte Überwachung von Netzwerkkomponenten per SNMP (MIBs müssen vorhanden sein)
  • Beispielhafte Überwachung deiner Anwendungen
  • Einrichtung von E-Mail Benachrichtigungen

Wir empfehlen vor der Buchung des Icinga Starterpakets Standard den Besuch unserer Icinga Schulung. Diese Schulung könnt ihr auch als Modul zu diesem Starterpaket hinzubuchen.

Natürlich passen wir unser Workshopangebot auch komplett an eure Anforderungen an. Wir freuen uns auf eure Anfrage.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

NETWAYS Monitor – Neue Firmwareversion 1.07

Für den NETWAYS Monitor haben wir eine neue Firmwareversion (1.07) veröffentlicht. Hier das Changelog:

  • Improved security concept (credentials are checked on server side)
  • Only one admin allowed (a new admin login closes any other admin session)
  • To avoid performance issues limit number of logged in users
  • Fixed some SNMP configuration
  • Fixed IE problem
  • Improved Firmware update (Status messages during update process)

Download: NETWAYS Monitor Firmware 1.07

Über den NETWAYS Monitor

  • Anschlüsse (RJ45) für bis zu 4 Sensoren (bis zu 300m) möglich
  • Überwachung von Temperatur und Luftfeuchte
  • Insgesamt 8 Messpunkte (alle Sensoren sind Kombisensoren)
  • Volle SNMP-Kompatibilität
  • Userfreundliches Webinterface
  • E-Mail Alarmierung mit TLS- Verschlüsselung
  • Plugin für Icinga und Nagios
Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Veranstaltungen

Tue 18

Icinga 2 Fundamentals Training | Online

May 18 @ 09:00 - May 21 @ 17:00
Jun 15

stackconf online

June 15 - June 17
Jun 22

Ansible Fundamentals Training | Online

June 22 @ 09:00 - June 24 @ 17:00
Jun 22

Kubernetes Quick Start | Online

June 22 @ 09:00 - 17:00
Jun 25

Ansible AWX (Tower) Training | Online

June 25 @ 09:00 - 17:00