Select Page

NETWAYS Blog

NETWAYS Cloud: Alle Kosten im Blick mit dem Cost Explorer

Cloud-Angebote sind teuer, kompliziert und keiner kann mir am Anfang des Monats sagen, welche Kosten auf mich zu kommen? Falsch gedacht! Mit der NETWAYS Cloud hast Du als Kunde jederzeit die komplette Übersicht über Deine aktuell aufgelaufenen Kosten und eine Aussicht auf die Kosten des aktuellen Monats.

Unser Cost Explorer ist ganz einfach über das Backend unserer NETWAYS Cloud für alle Kunden verfügbar. Die Berechnung erfolgt on demand und voll automatisch – hier sind keine weiteren Kenntnisse über komplizierte Preis- und Abrechnungsmodell nötig. Für unsere Cloud werden alle Ressourcen stündlich auf monatlicher Basis berechnet. Was genau im Einzelnen anfällt, siehst Du im Cost Explorer. Wir arbeiten komplett transparent und geben Dir den vollen Durchblick.

Somit hast Du in der NETWAYS Cloud nicht nur die totale Kontrolle über Deine Ressourcen, sondern auch die monatlichen Gebühren fest im Blick.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

NETWAYS Cloud: Kein Stress mit automatischen Backups

Backups, Backups, Backups – die Sicherung von wichtigen Daten und deren Wiederherstellung ist eines der wichtigsten Themen für einen sauberen IT-Betrieb und wird von den Allermeisten in den eigenen Umgebungen mit größter Sorgfalt behandelt. Nur wie läuft das eigentlich in der Cloud? Normalerweise bucht man eine gewisse Anzahl an Ressourcen und ist dann selbst für die Backups verantwortlich. Dazu mietet man sich dann auch wieder entsprechende Ressourcen und setzt das selbst um.

Wie läuft das in der NETWAYS Cloud?
In der NETWAYS Cloud musst Du Dich nicht selbst um Backups kümmern. Für virtuelle Maschinen kann im OpenStack-Backend einfach die Funktion “automatische Backups” an- und abgewählt werden. Wenn dieses Feature genutzt wird, werden einmal täglich alle Festplatten gesichert und für Deine gewünschte Anzahl an Tagen aufbewahrt. Ob 2, 7 oder 14 Tage – das bestimmst Du. Sicherungen, die älter sind, werden automatisch entfernt und der Speicherplatz damit wieder frei.

Was ist der Mehrwert dieser Lösung?
Du kannst pro VM entscheiden, ob ein Backup benötigt wird oder nicht. So können Test- und PreProdsysteme ausgenommen und Datenbank-VMs mit wichtigen Daten einfach in das Backup eingebunden werden. Somit hat man die komplette Kontrolle über seine Kosten und seine Daten, kann aber die Verantwortung an uns abgeben.

Warum will ich das haben?
Datensicherheit, Datensicherheit, Datensicherheit – ganz einfach. Verlorene Kundendaten sind extrem schmerzhaft, das verlorene Vertrauen kaum wieder herzustellen. Daher ist Datensicherheit in der Wichtigkeit kaum zu unterschätzen.

Und wie komme ich in die NETWAYS Cloud?
Einfach anmelden unter nws.netways.de und loslegen. Alle Ressourcen werden nur nach Verbrauch abgerechnet und der Start ist denkbar einfach. Und bei Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

NETWAYS Cloud: Alles im Griff mit API

Die Nutzung von APIs ist in der modernen Softwareentwicklung nicht mehr wegzudenken und ein zentraler Bestandteil einer funktionierenden DevOps-Strategie. Mit einer API können Applikationen, die voneinander unabhängig sind, miteinander arbeiten und Daten austauschen.

Wozu brauche ich APIs?
APIs setzt man immer dann ein, wenn man einen hohen Grad an Automatisierung erreichen und eine dynamische und programmatische Infrastruktur aufbauen und betreiben will.

Was können wir?
Wir setzen bei unserem Cloud-Angebot auf nws.netways.de auf OpenStack und stellen somit unseren Hostingkunden auch die verfügbaren OpenStack-APIs zur Verfügung. APIs gibt es für alle OpenStack-IaaS-Komponenten in der NETWAYS Cloud: Compute (VMs), Storage (S3, Volumes, Images) und Network (VPNaaS, SDN, Firewall usw.).

Die OpenStack-APIs kannst Du verwenden, um Serverinstanzen zu starten, Images zu erstellen, Instanzen und Images Metadaten zuzuweisen, Speichercontainer und -objekte zu erstellen und andere Aktionen in deiner OpenStack-IaaS Instanz auszuführen.

Zielgruppe
Entwickler, Admins, DevOps und alle, die sich voll auf Ihre Anwendungen konzentrieren wollen.

Wie kann ich loslegen?
Einfach unter nws.netways.de einen Account anlegen und loslegen. Und bei Bedarf steht unser MyEngineer bei jedem Projektschritt mit zur Seite.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

NETWAYS Cloud: Mit flexiblem S3/Swift Object Storage

Mit S3 hat Amazon einen Standard für Object Storage geschaffen, der von vielen Anwendungen direkt unterstützt und von vielen Webentwicklern genutzt wird. Mit Swift hat das OpenStack-Projekt ein Gegenstück parat, mit dem man – ohne in die Abhängigkeit von Amazon gehen zu müssen – alle Vorteile in der Private oder Public Cloud nutzen kann. Beide Protokolle sind mit dem NETWAYS Cloud Speicher kompatibel. Mit unserem Object Storage kannst du Dateien als so genannte Objekte flach in unseren hochverfügbaren und über zwei Standorte verteilten Online-Ceph-Speicher hochladen und herunterladen.

Was sind die Vorteile von S3/Swift?

  • S3 / Swift | S3 ist das von Amazon für seinen Object Store entwickelte Protokoll, Swift das Gegenstück von OpenStack. Du kannst mit beiden Zugriffsmodi auf den NETWAYS Cloud Speicher zugreifen.
  • Grenzenloser Raum | Der Objektspeicher bietet unbegrenzten Speicherplatz für alle Arten von Dateien, Anwendungen und sonstige Daten.
  • Kosteneffizienz | Es werden nur die tatsächlich verwendeten Daten berechnet und keine potenzielle Volumengröße.
  • Temporäre Dateien | Benutzer können temporäre Dateien speichern, für die sie ein Ablaufdatum festlegen. Die Datei wird nach einer bestimmten Zeit automatisch entfernt.
  • Variabler Zugriff | Mit dem NETWAYS Cloud Objektspeicher können Benutzer Objekte für jedermann veröffentlichen oder den Benutzerkreis mit einem Kennwort einschränken.
  • Höchste Sicherheit und Integrität | Jedes Objekt wird dreimal repliziert und auf zwei Standorte in Deutschland in den Rechenzentren von NETWAYS verteilt, um höchste Sicherheitsstandards zu gewährleisten.

Wer benötigt S3/Swift?

  • Webentwickler aller Art, für die S3 oder Swift ein Begriff ist
  • Projekte (Hosting), die i.d.R. mehr als eine virtuelle Maschine/Server aufgrund der Besucherzahlen benötigen
  • Projekte, die Container (Docker, Kubernetes, Mesos) einsetzen

Warum sollte ich S3/Swift einsetzen?
S3/Swift ist ein dynamischer und flexibler Speicher, für den wir mit unserer verteilten Umgebung über zwei ISO 27001-zertifizierte Rechenzentren in Nürnberg auch die notwendigen Datensicherheit bieten können. Außerdem kannst du S3 bei einem deutschen Anbieter nutzen, was auch aufgrund der DSGVO für viele zwingend notwendig ist.

Wo kann ich mich anmelden?
Einfach unter nws.netways.de einen Account anlegen und loslegen. Und bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

NETWAYS Cloud: Sichere Tunnel mit VPNaaS

Wenn eigentlich nur intern genutzte Systeme in die Cloud transferiert werden, kommt man fast zwangsläufig auf das Thema VPN. Die sichere und verschlüsselte Kommunikation zwischen dem firmeninternen Netz und dem Cloudanbieter ist unerlässlich. Darüber hinaus können auf diese Weise zwei Netzwerke sicher miteinander verbunden werden, so dass dies für den Anwender im Firmennetzwerk völlig intransparent ist. Alle Anwendungen fühlen sich an, also ob sie noch im eigenen Netzwerk laufen würden.

Wir bieten in der NETWAYS Cloud VPNaaS (VPN as a Service) und somit kann man bei uns leicht im Self-Service (Weboberfläche) einen VPN-Tunnel zu seinen virtuellen Maschinen, die nur intern erreichbar sein sollen, aufbauen. Du brauchst dafür niemanden anrufen oder einem Service-Provider ein Ticket erstellen, sondern du bedienst dich einfach selbst und erstellst einen sicheren VPN-Tunnel.

Warum will ich das haben?
Dein Mehrwert besteht vor allem in der einfachen und schnellen Bereitstellung, der Zuverlässigkeit von OpenStack und den niedrigen Kosten – bei uns läuft die Abrechnung nur nach Verbrauch!

Wer ist die Zielgruppe?
Kunden, die ihre(n) Standort(e), die Produktion oder ganz allgemein ein internes Netzwerk mit Services, die bei NETWAYS gehostet sind, sicher verbinden möchten.

Bekomme ich auch Unterstützung?
Natürlich, unsere Kollegen stehen als MyEngineer jederzeit als helfende Hand zur Verfügung. Nimm einfach Kontakt mit uns auf oder melde dich direkt in den NETWAYS Cloud an.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Veranstaltungen

Dec 01

Icinga 2 Fundamentals Training | Online

December 1 @ 09:00 - December 4 @ 17:00
Dec 03

DevOps Meetup

December 3 @ 17:30 - 20:30
Dec 08

Terraform mit OpenStack Training | Online

December 8 @ 09:00 - December 9 @ 17:00
Dec 08

Icinga 2 Advanced Training | Online

December 8 @ 09:00 - December 10 @ 17:00
Dec 15

GitLab Training | Online

December 15 @ 09:00 - December 16 @ 17:00