Vom Messwert zur Alarmierung

Vom Messwert zur Alarmierung

Unternehmen können heutzutage gar nicht von Überwachungsmaßnahmen ihrer Umgebung entkommen, da wir als Menschen den aktuellen Stand von hunderten von Geräten nicht im Griff haben können. Deshalb werden Tools und Equipment im Überwachungsbereich dauernd entwickelt. Aus dem vorherigen erwähnten Bedarf möchte ich ein paar Informationen über zwei Geräte teilen und zwar AKCP sensorProbe2+ und SMSEagle.

AKCP sensorProbe2+

Das AKCP sensorProbe2+ ist ein Messgerät, an das verschiedene Arten von Sensoren angeschlossen werden können. Beispielhaft sind Bewegungs-, Gas-, Schall-, Temperatur, Feuchtigkeit- und Spannungssensoren. Stecken Sie einen beliebigen Sensor in die sensorProbe2+ und eine Autosense-Funktion erkennt den Typ und konfiguriert ihn automatisch. Standardmäßig hat das SP2+ die IP-Adresse 192.168.0.100. Es ist über einen Webbrowser konfigurierbar – sogar die IP-Adresse lässt sich ändern unter Einstellungen  => IP-Einstellungen. Aber der angeschlossene PC muss im gleichen Netz wie der SP2+ sein, um die Verbindung herstellen zu können. Das Gerät kann in einem beliebigen Intervall sowohl seine Verfügbarkeit als auch sämtliche Messwerte durch SMS, Mail oder SNMP Trap mitteilen.

SMSEagle

SMSEagle ist ein SMS Gateway, das SMS und Mails schickt bzw. empfängt. Mails können in SMS umgewandelt werden und umgekehrt. Darüber hinaus gibt es eine eingebaute Überwachungsfunktion, die die Verfügbarkeit von Geräten und Ports überprüft (ICMP, SNMP, TCP, UDP) und beim Ausfall eine SMS oder Mail sendet. SMS können sogar weitergeleitet werden mit Nutzung von Filtern oder ohne. Zusätzlich können wir eine automatische Antwortregel konfigurieren. LDAP-Autentifizierung kommt auch als Feature mit.

Kombination von beiden Geräten:

Beide Geräte müssen nicht im gleichen Netzwerk sein, sondern es reicht, wenn beide einander anhand von einem SMTP-Server sehen. SMSEagle besitzt sogar einen integrierten SMTP-Server, der dafür benutzt werden kann. Dessen IP-Adresse habe ich beim SP2+ eingetragen. SMSEagle akzeptiert nur Mails, die an ihn gesendet sind und lehnt den Rest ab. In SMSEagle muss “Mail to sms” Plugin aktiviert werden, um eingehende Benachrichtigungsmails von SP2+ in SMS zu wandeln und an die gewünschte Nummer zu senden. Im SensorProbe2+ muss man eine Mail-Aktion unter Hauptmenü erstellen, in dem man Zieltelefonnumme@SMSEgale-FQDN als Zielmail einträgt. Zieltelefonnummer könnte man durch gespeicherte Kontaktnamen im Telefonbuch vom SMSEagle ersetzen, wenn es keine Leerzeichnen enthält. SP2+ akzeptiert nur FQDN als Zieladresse. Deswegen muss man folgende Konfigurationseinträge durchführen plus einen DNS-Eintrag für SMSEagle :

[ NXS Geräte unter]
/etc/postfix/main.cf

[NPE Geräte unter]
/mnt/nand-user/postfix/etc/postfix/main.cf

1. folgende Zeile finden “myhostname = localhost.localdomain” und ändern in “myhostname = yourdomain.com”

2. Konfiguration von  Postfix reloaden
postfix reload

Wir können eine Testmail von SP2+ schicken und im Eventslog nachschauen, ob sie versendet werden konnte , oder ob es eine Fehlermeldung gibt. Außerdem können wir unter “notification rules” einstellen, bei welchem erreichten Schwellenwert eine Mail geschickt werden soll. Hier haben wir fünf einstellbare Schwellenwerte Normal, High Warning, High Critical, Low Warning und Low Critical. Wir können auf der anderen Seite in den Maillog von SMSEagle unter /etc/var/log/mail.info, in Systemlog oder unter Einstellungen => sysinfo nachschauen, ob die gesendeten Mails vom SP2+ angekommen sind und als SMS weitergeschickt wurden.

Man kann SP2+ mit Icinga 2 verbinden, wofür man lediglich das entsprechende Plugin benötigt: check_sensorProbe2plus

Ansonsten helfen wir bei Fragen rund um die Hardware von AKCP und SMSEagle gerne weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns seit kurzem auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

 

 

Afeef Ghannam
Afeef Ghannam
Junior Consultant

Afeef macht seit September 2017 eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei NETWAYS. Nachdem der gebürtige Syrer erfolgreich Deutsch gelernt hat, stellt er sich jetzt der Herausforderung Programmiersprache. Neben der IT schätzt er vielfältiges Essen. Sein Motto lautet يد واحدة لا تصفق لوحدها , was so viel bedeutet wie „Eine Hand wird nie allein klatschen“.
Monthly Snap November 2019

Monthly Snap November 2019

The NETWAYS-November was, as usual, all about the OSMC. And, as usual, it was a splendid event with interesting talks, great food and the best attendees! But what else was on our minds?

The Juniors

Our Junior Consultant Aleksander started the month with Windows Passwort mit Linux zurücksetzen, wherein he described useful tools for resetting your Windows-password.  Artur wrote about his first project in Azubiprojekt für das erste Lehrjahr: Framadate!

SHOP

What does IoT mean, and which products do we offer with it? Nicole let us know in HW group: IoT mit Modbus und MQTT. She also gave us an overview on the various AKCP products in our shop in AKCP sensorProbe: 2, 4 oder 8 Sensoren, potentialfreie Kontakte und PoE. Our apprentices get to visit our different departments to learn more about the company. Artur visited the NETWAYS shop for a week and learnt about our offered products. Read what he found out about AKCP in AKCP sensorProbeX+: Individuelle Monitoring-Lösungen für IoT. A new product will soon be available in our shop: Leonie presented the SMSEAGLE MHD-8100-3G/4G.

Tipps from techies

Our consultants travel a lot, mostly by train. Christoph recommends a website that helps travellers find the best train wagon for their needs and informs of delays and technical Problems in Wie bekomme ich bessere Informationen über Züge als die DB. In SSH – Der Schlüssel zum Erfolg, David gave us a few tips on how to use SSH. According to Johannes Text-Utils can be of importance. Read Text-Utils unter Linux – Wer kennt sie?

OpenStack

Martin wrote his very first NETWAYS- blogpost this month! OpenStack made easy – Sicherheitsgruppen verwalten und zuweisen, which was also his first contribution to the blog series OpenStack made easy. And the next contribution came from Fabian: In OpenStack made easy… Mit Icinga 2-Master Maschinen überwachen he explains how to easily monitor Icinga 2 Master machines with OpenStack. Now it was Martins turn again! Read OpenStack made easy – Snapshots erstellen, rotieren, einspielen, where he taught us how to program Open Stack to create backup snapshots regularly.

#lifeatnetways

This month, two employees shared a bit about themselves in our series NETWAYS stellt sich vor. Read about our junior consultant Tobias, and the newest member of team-marketing Anke!

Keep developing

Florian proudly presented the new Icinga DB user interface: Das neue User Interface von Icinga DB. Check it out! Noah shared his knowledge on GitLab in GitLab-CI / YAML – Write less with Anchors, Extends and Hidden Keys. What is this SVG Feu is talking about? Read the Introduction to SVG: The Basics.

The OSMC after-effect

Dirk reported live from the OSMC! Read his thoughts on OSMC 2019 – Day 1. And what did Dirk do on the next day? Of course, he kept us up to date on talks, the evening event and delicious food in OSMC 2019 – Day 2. After the OSMC we traditionally have on Open Source Camp, where an open source project can be treated thoroughly. This year was all about Foreman. Alexander gave us his personal recap of the Open Source Camp on Foreman. For some attendees the hackathon after the OSMC is the highlight of the conference. Henrik enjoyed the Hackathon immensely, and highly recommends that we all attend next year! OSMC Hackathon – Share your impressions!

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.
SPS Messe 2019: Automatisierung und IoT in Nürnberg

SPS Messe 2019: Automatisierung und IoT in Nürnberg

Letzte Woche, am 26.11.2019, war das Shop-Team inklusive mir auf der SPS-Messe. Die Smart Production Solutions-Messe ist eine riesige Messe in dem Fachbereich der industriellen Automation und das jährliche Highlight der Automatisierungsbranche. Von einfachen Sensoren bis hin zu intelligenten Lösungen und technischen Fortschritten umfasst sie noch einiges mehr.

Die SPS war die erste Messe für mich und es war eine große Erfahrung und vor Allem auch sehr informativ. Zwischen hunderten Ständen und technologischen Ausstellungen haben wir immer etwas aufgefriffen und sind jetzt auf dem neusten Stand der industriellen Automation. Bei vielen Ständen standen wir länger und haben uns bis in das kleinste Detail informieren lassen, um vielleicht unseren Shop auch bald aufzustocken, wie beispielsweise bei JUMO. JUMO ist ein Global Player auf dem Gebiet der industriellen Sensor- und Automatisierungstechnik. Verschiedene Sensoren wie….

  • Flüssigkeitsanalsye (Messgrößen wie pH-Wert, Redox-Potential…)
  • Drucksensor (vor Allem gut bei den Lebensmittel- und Pharmabereich oder für den Maschinen- und Anlagenbau)
  • Füllstandssensor (Anwendung bei drucklosen Behältern, Brunnen und Gewässern)
  • Durchflusssenor (auch Flügelgrad- und kalorimetrische Strömungssensoren)
    …..stellt Jumo her mit den verschiedenen Automationen.

 

Außerdem standen wir eine Weile bei Schildknecht und haben uns von den DATAEAGLE Bluetooth Roaming begeistern lassen. Es ermöglicht den Aufbau eines Funknetzwerkes in getrennten Räumen mit dem Einsatz von Bluetooth-Funktechnologie. Die Sensoren sind beispielsweise auch über Bluetooth zu erreichen, das bietet gegenüber dem WLAN viele Vorteile, wie die extrem stabile Funkverbindung. Außerdem erreicht man eine flexiblere Funkplanung, weil Bluetooth weniger Probleme mit der Reichweite hat.

Weiterhin habe ich mich über die CO2-Messung bei E+E Elektronik aufklären lassen. Wusstet Ihr, dass schon ab 1.000 ppm CO2 in der Luft einem Raum zur Müdigkeit und Konzentrationsschwäschen führen kann? Die CO2-Messsensoren zeigen genau sowas an! Sie basieren auf dem NDIR-Zweistrahlverfahren (2 Wellenlängen / 2 Detektoren). Einer der Detektoren ist auf einer Wellenlänge von 3,9 μm eingestellt und wird von keinem Gas beeinflusst. Natürlich wird dann aber die Messung aus beiden Detektoren herausgenommen. Der Sensor ist unempfindlich gegen Verschmutzung und Alterungseffekte werden ausgegelichen und eine ausgezeichnete Langzeitstabilität ist gegeben. Natürlich bietet E+E nicht nur diese CO2 Sensoren an, sondern auch viele mehr!

@LangLang21 und @leoniepehle1 auf der SPS 2019!

 

FuehlerSysteme eNET International GmbH entwickelt und produziert Sensoren zur Messung von Umweltbedingungen wie Feuchte,Temperatur, Druck, Luftqualität, Strömung und viele mehr. Für jede Messung hat FuehlerSysteme etwas parat und verfügt deshalb auch über ein großes Produktspektrum. Deshalb waren wir dann auch dort und haben uns informieren lassen. Die Gateways, die mit den Sensoren verbunden werden, haben viele verschiedene Eigenschaften und ist mit vielem kompatibel, wie z. B.

  • Datenformate: .xml, .sql, .json, .csv
  • Konvertierung: Snap7, BACnet, Modbus
  • Verkabelung: RS485, RJ-45, COM-Port

 

Viele weitere Firmen mit anderen tollen Ideen waren auch auf der SPS vertreten, trotzdessen dass viele, ähnliche oder fast die selben Produkte anbieten, sind sie alle auf ihre Art und Weise verschieden. Ob es die Menschen sind, oder ob sie dann doch nur ein anderes Netzteil verwenden. Es war eine tolle Erfahrung für mich und das Team! Wir sehen uns auf der nächsten SPS wieder.

Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns seit kurzem auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Leonie Pehle
Leonie Pehle
Office Manager

Leonie ist seit September 2019 bei NETWAYS und macht eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. In ihrer Freizeit ist sie aktive Hobbyfotografin, immer auf der Suche nach dem perfekten Schnappschuss. Darüber hinaus ist sie immer im Stadion zu finden,  wenn der 1.FC Nürnberg spielt.

SMSEAGLE MHD-8100-3G/4G

Das neue SMSEagle mit 8-fachem 3G-Modem ist ein professionelles Hardware-SMS-Gateway, zum Senden und Empfangen von SMS-Nachrichten. Das Gateway ist konzipiert mit dem Fokus auf Zuverlässigkeit und Stabilität.

Es bietet Ihnen….

  • moderne & reaktionsfähiges Web-Interface
  • stabile Datenbank
  • 8 x 3G/4G-Modems mit Failover-Funktionalität (basierend auf Software Watchdog)

….die die Arbeit eines Modems überwachen.

Außerdem hat das SMSEagle ein eingebautes 3G-Modem, die SMS-Nachrichten werden direkt gesendet/empfangen zum GSM/UMTS-Netz ohne eine externe Lösung eines Drittanbieters. Weiterhin ist es mit 2 dBi Verstärkungs-Antennen, einer integrierten SQL-Datenbank und integrierten Plugins ausgestattet.

Verfügare Plugins für SMSEagle MHD-8100-3G/4G

  • Email2SMS: E-Mail Notifictions können ganz bequem als SMS z.B. an die Bereitschaft gesendet werden
  • SMS2Email: Zum Protokollieren wichtiger Nachrichten
  • Netzwerküberwachung: Eigenständige Überwachung des Netzwerks und versendet im Falle eines Netzwerkverlustes autonom eine SMS
  • Periodische SMS: Versendet in regelmäßigen, vordefinierten Zeitintervallen automatisch SMS-Nachrichten
  • Callback URL: Ermöglicht eingehende SMS-Nachrichten an eine definierte URL-Adresse weiterzuleiten
  • Autoreply: Automatisierte Antworten

 

SMSEagle MHD-8100-3G

SMSEagle MHD-8100-3G

Da das NETWAYS Shop Team das Gerät ziemlich cool findet, wird es das demnächst auch bei uns im Shop zu finden sein!

Ansonsten helfen wir bei Fragen rund um die Hardware von SMSEagle gerne weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns seit kurzem auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Leonie Pehle
Leonie Pehle
Office Manager

Leonie ist seit September 2019 bei NETWAYS und macht eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. In ihrer Freizeit ist sie aktive Hobbyfotografin, immer auf der Suche nach dem perfekten Schnappschuss. Darüber hinaus ist sie immer im Stadion zu finden,  wenn der 1.FC Nürnberg spielt.
AKCP sensorProbeX+: Individuelle Monitoring-Lösungen für IoT

AKCP sensorProbeX+: Individuelle Monitoring-Lösungen für IoT

Um den letzten Blogpost vom NETWAYS Shop aufzugreifen, möchte ich noch ein weiteres Modbus/TCP-fähiges Gerät vorstellen. Im Shop bieten wir ein weiteres Produkt von AKCP an, das diese Funktionen sehr gut umsetzen kann.

Das SPX+ Basismodell!

Es gehört zur Sensorprobe+ Serie von AKCP, dient zur High End Raumüberwachung, hat 4 Ports für Sensoren/ Kombisensoren, ein Webinterface und ist zusätzlich voll SNMP-fähig. Im Bild ist die SPX8-X20 zu sehen:

Features

  • Man kann Alarmierungen per E-Mail oder optional per SMS versenden, hat einen Expansion-Port (optional freischaltbar für Modbus), und einen Netzwerk-Port.
  • Bis zu 150 Sensoren, inklusive Expansion Units und virtuelle Sensoren (max. 50 wenn die VPN-Funktion freigeschaltet ist).
  • Sowohl SensorPorts, als auch interne 3G/4G-Modems sind verfügbar, 10 oder 20er Blöcke mit potentialfreien I/Os.
  • Diese Geräte sind sehr leistungsfähig und mit neuester Technik ausgestattet – und dabei durchaus kosteneffizient.
  • Die SPX+ ist voll modular aufgebaut, das heißt, nach Ihren Wünschen konfigurierbar.
  • Je nachdem wie viele Module gewählt werden, kann das Gerät dann auf 19″ 1HE oder aber auch stehend im Schrank montiert werden.

 

Die SPX+ ist erweiterbar und durch den modularen Aufbau können Sie sich für weitere Module und auch Softwareerweiterungen entscheiden.
Diese wären:

  • 5er Pack virtuelle Sensoren
  • SNMPv3
  • VPN
  • Modbus

Ich gehe nochmal auf das Modbus-Feature ein:

SPX+ unterstützt Modbus mit dem RJ45-Erweiterungsport und durch das Hinzufügen eines optionalen Moduls kann das Gerät mit 2x RS485-Anschlüssen ausgestattet werden.
Mit diesem Modul kann die SPX+-Einheit als eine Art Modbus-Master- und -Slave-Gerät gleichzeitig agieren, aber als wäre das nicht genug unterstützt das Gerät beide Modbus-Protokolle, sowohl RTU als auch TCP.

Wichtigste Punkte des SPX+ nochmal zusammengefasst:

  • maximal 50 Sensoren bei freigeschalteter VPN-Funktion
  • voll SNMP fähig
  • nach eigenem Wunsch konfigurierbar
  • vielfältige Modul- und Softwareerweiterung

Ansonsten helfen wir bei Fragen rund um die Hardware von AKCP gerne weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns seit kurzem auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Artur Shvera
Artur Shvera
Junior Consultant

Artur hat im September 2019 seine Ausbildung zum Fachinformatiker gestartet. Sitzt er mal nicht an seinem Hobby - hinter dem PC, ist er in seiner Freizeit oft unterwegs, meistens in anderen Städten. Doch wenn man Ihn mal trifft, ist er immer für ein nettes Gespräch zu haben. Seine restliche Kreativität steckt der gebürtige Russe in seine musikalische Seite.
HW group: IoT mit Modbus und MQTT

HW group: IoT mit Modbus und MQTT

Auch der NETWAYS Shop muss sich nicht verstecken, wenn es um IoT-fähige Geräte geht. Beispielsweise hat der Hersteller HW group einiges im Portfolio, das per Modbus/TCP und MQTT kommunizieren und steuern kann.

Zu Anfang sollten wir uns nochmal kurz ins Gedächtnis rufen, was die drei Schlagwörter aus dem Titel eigentlich bedeuten:

IoT steht als Abkürzug für das Internet of Things (zu Deutsch auch IdB/Internet der Dinge). Es bezeichnet die Vernetzung von physischen als auch virtuellen Gegenständen und die dabei verwendeten Informations- und Kommunikationstechnologien. Zu beiden letzteren gehören eben auch Modbus/TCP und MQTT. Modbus/TCP wurde 2007 als IEC-Norm festgelegt, zur Kommunikation werden hier TCP/IP-Pakete verwendet. Auch hat Modbus/TCP mit der Nummer 502 seinen eigenen TCP-Port. MQTT (Message Queuing Telemetry Transport) wird als offenes Nachrichtenprotokoll in der M2M-Kommunikation eingesetzt. Verpackt in Nachrichten werden telemetrische Daten zwischen Geräten gesendet, was besonders bei schlechtem Netzwerk oder stark asynchroner Kommunikation von Vorteil ist. Wie wir gleich sehen werden, wird MQTT in vielen Bereichen eingesetzt, von Sensorik, Embedded System und vielerlei anderer Elektronik. Auch gibt es im Bereich IoT noch weitere Kommunikationstechnologien außer Modbus/TCP und MQTT.

 

Eine Auswahl aus HW groups IoT-Geräten

 

Poseidon2-Reihe

Hier möchten wir einen näheren Blick auf das Poseidon2 3266 werfen. An das Poseidon2 3266 können bis zu 8 1-Wire UNI/1-Wire Sensoren verschiedenster Typen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit etc.) sowie bis zu 4 Detektoren über digitale Eingänge angeschlossen werden. Neben MQTT und Modbus/TCP unterstützt es mehr als 50 SNMP- und SCADA-Anwendungen sowie sichere M2M-Protokolle wie HTTPs und SNMPv3. Weitere Vertreter der Poseidon2-Reihe sind 3268, 3468 und 4002. Besonders das Poseidon2 4002 verfügt über einen RS-485 Bus im Industriestandard.

Damocles2-Reihe

Als Beispiel möchten hier das Damocles2 1208 herausgriefen, das über 12 digitale, potentialfreie Eingänge sowie 8 digitale Ausgänge verfügt. Auch hier haben wir neben der Unterstützung von Modbus/TCP und MQTT Zugriff auf M2M-Protokolle wie HTTPs und SNMPv3. Genauso stellt HW group hier Kompatibilität für über 50 SNMP- und SCADA-Anwendungen bereit. Die Damocles2-Reihe wird ergänzt mit den Geräten 2404 und MINI.

Weitere IoT-fähige Geräte aus dem Hause HW group

 

Ansonsten helfen wir bei Fragen rund um die Hardware von HW group gerne weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns seit kurzem auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...