NETWAYS Trainings | Konfigurationsmanagement

Die zentrale Konfiguration der IT-Landschaften ist sehr wichtig und vor allem notwendig. Je mehr Server hinzugefügt werden, desto größer wird auch der Aufwand bezüglich Konfiguration und Verwaltung.
Automation schafft hier Abhilfe. Jetzt fehlt es am fundierten Wissen, um die Umsetzung zu beginnen, oder voran zu treiben? Überhaupt gar kein Problem, perfekt ist schließlich keiner. 😉
Also nicht verzagen, NETWAYS fragen, denn wir haben selbstverständlich die passenden Schulungen mit Spitzen-Trainern parat!
1. Ansible
In diesem Training wird Basiswissen zum Umgang mit dem Konfigurationsmanagementsystem Ansible vermittelt. Nebst Installation und Umgang mit Ansible geht das Training auf die Konfiguration von Linux/Unix Systemen, den Umgang mit Playbooks, und Rollen ein, und es werden Hinweise zur Erstellung eigener Module gegeben. Das Training wird durch Praxisbeispiele und Übungen unterstützt und begleitet.
2. Puppet
Puppet hat sich aufgrund seiner einfachen Beschreibungssprache, der breiten Unterstützung durch Hersteller und Community zu einem Quasi-Standard für Konfigurationsmanagement entwickelt.
Bei Puppet bieten wir für alle Wissensgrade die entsprechende Schulung an. Für die genauen Inhalte einfach auf die einzelne Schulung klicken!

Da es uns sehr am Herzen liegt, dass die Teilnehmer aus den Schulungen sehr viel mit nach Hause nehmen, garantieren wir die Schulungen in kleinen Gruppen, sodass optimal auf die Wünsche der einzelnen Teilnehmer eingegangen werden kann. Auch gemeinsame Mittagessen, sowie eine Abendveranstaltung garantieren den Austausch untereinander und mit den Trainern.
Da meistens auch Kollegen mit einem Tool vertraut gemacht werden sollen, sollten Sie sich auch unbedingt mal unser Sparangebot ansehen! Es lohnt sich nämlich! 🙂
 

NETWAYS Trainings – Advanced Puppet

Nach den großen Sommerferien geht es weiter mit unseren Schulungen. Im September haben wir noch freie Plätze für alle, die Ihr Puppet-Wissen erweitern wollen! Vom 26.-28. September heißt es bei NETWAYS “Advanced Puppet“, Konfigurationsmanagement für Fortgeschrittene.
Folgende Inhalte werden in diesem Training vertieft:

  • Review, Neuerungen und zusätzliche Optionen
  • Optionale Facts und Funktionen
  • Qualitätssicherung der Puppet-Module
    • Versionierung mit Git und Syntaxvalidierung
    • Unit tests mit rspec
    • Acceptance tests mit serverspec
  • Module-Design
    • Architektur eines Modules
    • Vererbung und Parametrierung
    • Abhängigkeiten innerhalb und zwischen Modulen
  • Troubleshooting a Puppet run

 

Und falls ihr nicht ganz alleine zur Schulung kommen möchtet, dürft ihr eure Kollegen selbstverständlich auch mitbringen!
Ab dem 2. Teilnehmer gibt’s nämlich satte Rabatte! Zur Schulungsanmeldung geht es hier entlang. Jetzt anmelden uns sparen!

Vive la Puppet!

Nächste Woche ist es soweit: Während der ersten UEFA EM-Woche in Frankreich starten auch wir mit unserer neuen Fundamentals for Puppet Schulung über drei Tage. Beim Auftakt lernen die Teilnehmer die grundsätzliche Funktionsweise von Puppet kennen und werden Stück für Stück an die Modulentwicklung und natürlich auch -benutzung herangeführt. Aufgrund der besseren Platzverhältnisse findet das allerdings hier in Deutschland, genauer gesagt in Nürnberg, statt.
EM-PokalWer sich durch den Besuch des Fundamentals for Puppet Trainings qualifiziert, dem sei als logischer zweiter Schritt ein Besuch von Advanced Puppet nahegelegt. Dieser Kurs befasst sich mit erweitertem Moduldesign und geht auf die bestehenden Validierungs- und Testmöglichkeiten ein. Weiterhin werden in dem ebenfalls 3tägigen Training optionale Komponenten wie eigene Facts und Funktionen behandelt. Auch Datenseparierung mit Hiera und die Benutzung von Git als Versions Control System sind Thema.
Die nächste Advanced Puppet Schulung ist für Mitte Juli (11.07.-13.07.2016) angesetzt. Fussballinteressierten ist nun bestimmt aufgefallen das dies einem Tag nach dem EM-Finale in Paris startet, aber davon lassen wir uns nicht abschrecken. Wer’s doch nicht ganz schaffen sollte hat dann auch nochmal im November die Gelegenheit daran teilzunehmen.
In die Verlängerung geht es dann mit Scaling Puppet. Wie der Name schon sagt dreht sich hier alles um Hochverfügbarkeit und Lastverteilung der einzelnen Puppet Komponenten. Besonders große und verteilte Systeme erfordern tiefergehendes Wissen und ein paar Tipps und Tricks auf die während des 2tägigen Trainings eingegangen wird.
Auch bei uns haben sich ein paar Regeln geändert: Alle Puppet Trainings werden nun ausschließlich auf Basis der Open Source Variante durchgeführt! Natürlich gehen wir aber trotzdem noch auf die Unterschiede im Gegensatz zur Enterprise Variante ein. Außerdem sind die Schulungen auf die neue Major Version von Puppet – Puppet 4.x, fokussiert.
Ich freue mich über alle die in die nähere Auswahl für die Open Source Puppet Trainings kommen und wünsche den Fußball Begeisterten unter euch viel Spaß bei der Europameisterschaft in Frankreich, mit einem hoffentlich zufrieden stellenden Ausgang…

Markus Waldmüller
Markus Waldmüller
Lead Senior Consultant

Markus war bereits mehrere Jahre als Sysadmin in Neumarkt i.d.OPf. und Regensburg tätig. Nach Technikerschule und Selbständigkeit ist er nun Anfang 2013 bei NETWAYS als Lead Senior Consultant gelandet. Wenn er nicht gerade die Welt bereist, ist der sportbegeisterte Neumarkter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf dem Mountainbike oder am Baggersee zu finden.

Neue Braintower SMS Gateways verfügbar

Braintower_Desktop
Braintower hat aufgeräumt. Ab sofort gibt es anstelle der begehrten Braintower SMS Gateway S, Braintower SMS Gateway S Advanced und des Braintower SMS Gateway L, nur noch das Braintower SMS Gateway Desktop-Edition und das Braintower SMS Gateway Rack-EditionUnter der Haube hat sich jedoch Einiges getan! So wird jetzt auf High-Performance Hardware gesetzt. Mit der neuen Hardware sind nun bis zu 60 SMS pro Minute möglich (Beachten Sie unsere Hinweise hierzu direkt in der jeweiligen Produktbeschreibung).
Und die Features? Die gibt es weiterhin, jedoch in Form von Modulen. Sie haben nun die Gelegenheit, Ihr Braintower SMS Gateway individuell mit Modulen nach Ihren Anforderungen zu bestücken. Und da hat Braintower wahrlich nicht mit Funktionen gegeizt, aber sehen Sie sich doch selbst einmal die verfügbaren Module an.

Empfängergruppen
Lassen Sie Nachrichten an eine Vielzahl von Empfängern weiterleiten. Vereinfachen Sie die Verwaltung komplexer, immer wiederkehrender User-Gruppen. Sparen Sie sich die Zeit, die dieser Vorgang manuell benötigen würde.
E-Mail to SMS
Nutzen Sie die E-Mail to SMS Funktion, um SMS – direkt und mit nur einem Klick – aus Ihrem eigenen E-Mail-System zu versenden. So sparen Sie Zeit und Aufwand in der Pflege eines weiteren Adressbuchs.
Monitoring
Das Monitoring-System des SMS Gateways behält die integrierte Umgebung genau im Blick und meldet Ausfälle und Schwankungen verlässlich und autark. So bleibt auch ein Ausfall Ihres Monitoring-Systems in der Nacht nicht unbemerkt.
SMS-Weiterleitung
Im betrieblichen Alltag ist die E-Mail nicht wegzudenken. Lassen Sie SMS als E-Mail Nachricht an einen oder mehrere E-Mail-Empfänger weiterleiten.
Text to DTMF
Die SMS wird an einen Festnetzanschluss weitergeleitet und mithilfe von DTMF-Tönen (Mehrfrequenzwahlverfahren) übermittelt.
Achtung: Nur mit einem neuen Gateway ab Werk verfügbar.
Auto Reply
Antworten Sie auf eingehende Nachrichten mit einer standardisierten und automatisch gesendeten SMS. Achtung: Modul SMS Weiterleitung wird benötigt.
High Availability
Hochverfügbarkeit ist gerade dort, wo das SMS Gateway kritische Aufgaben erfüllt, notwendig. Mehr Sicherheit bedeutete bessere Planbarkeit für einen reibungslosen Betrieb. Der Cluster läuft im Active/Passive Mode, ein Loadbalancen um mehr SMS-Durchsatz zu bekommen, ist nicht möglich.
Supportoption für SMS Gateway Desktop Edition
Sichern Sie sich gegen teure Ausfälle ab und profitieren Sie von einem erstklassigem Service. Die Support-Option für das Braintower SMS Gateway Desktop-Edition.
Supportoption für SMS Gateway Rack Edition
Sichern Sie sich gegen teure Ausfälle ab und profitieren Sie von einem erstklassigem Service. Die Support-Option für das Braintower SMS Gateway Rack-Edition.

Das kann sich unserer Meinung nach schon sehen lassen. Das haben Sie jetzt zu tun:

  1. Gateway aussuchen
  2. Module eintüten
  3. Kaufen drücken
  4. Montag über die Lieferung freuen (Desktop-Edition reichlich auf Lager)

Natürlich stehen wir bei Fragen auch unterstützend zur Seite. Für Braintower haben wir auch einen FAQ-Bereich aufgesetzt.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Neu im NETWAYS-Online-Store: Starface Compact

starface-compactNachdem das Pro Modell von Starface eingestellt wurde , gibt es jetzt die Starface Compact – diese besticht nicht nur durch ihr äußerst schlankes Design und viele Features, sondern auch durch einen schmalen Preis. Ab 599 € ist die Starface Compact bei uns im Shop zu haben. Sie eignet sich ideal für das Small Business und wird zur Nutzung von bis zu  20 Usern empfohlen.
Trotz des geringen Preises wurde an Funktionen nicht gespart. Die Starface Compact verfügt über 2 ISDN S0 Ports (4 ISDN Leitungen), über einen NGN-Anschluss, Anschlussmöglichkeiten für 4 Analoggeräte (z. B. Fax), Gigabit LAN. Außerdem spricht sie SIP und beherscht SIP Trunking – auch im Mischbetrieb mit ISDN.
Durch eine komplett passive Bauweise, also ohne Lüfter und Festplatten, braucht sich die Starface Compact nicht im Schrank verstecken. Es wurde bei der Konzeption der Starface Compact stets ein Augenmerk auf die Zielgruppe gelegt: Anwälte, Dienstleister, Produzenten, Small Business, kleine Büros – dort ist oft wenig Platz, eine passive Bauweise zeichnet sich außerdem durch einen lautlosen Betrieb und einer besonderen Langlebigkeit aus.
Made in Germany steht für Qualität – deshalb gewährt Starface 24 Monate Garantie auf die Starface Compact.
Übrigens: die ersten drei Benutzerlizenzen sind schon dabei, diese bleiben auch bei einem Nachkauf von Lizenzen erhalten. Falls Sie mehr als 20 User an Ihrer Telefonanlage betreiben möchten, sollten Sie sich einmal die Starface Advanced und die Starface Enterprise ansehen.
Sollten Sie über ein Rack verfügen, dann können Sie die Starface Compact auch mit unserem Rackmount-Kit dort einbauen.
Voice-Alarmierung leicht gemacht: NETWAYS wäre nicht NETWAYS, wenn nicht eine Voice Alarmierung mit dabei wäre. Statt der Starface Appliance Pro, setzen wir jetzt auch in unserer Voice Alarmierung auf die Starface Compact – was sich wiederum im Preis positiv bemerkbar macht. Unsere Voice Alarmierung ist inkl. einer Einrichtung vor Ort direkt an Nagios oder Icinga.
Fragen? Die beantworten wir Ihnen gerne telefonisch unter +49 911 92885-44 oder via Kontaktformular.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Neu im NETWAYS-Online-Store: Braintower SMS Gateway S und Braintower SMS Gateway L inkl. Einrichtungsworkshop

sms-gw-sSeit einigen Jahren bieten wir neben unseren Voice-Alarmierungen inkl. Workshop auch SMS Alarmierungen inkl. Einrichtung mit dem Multitech iSMS in unserem Online-Shop an. Nun haben wir unsere Produktpalette um die Produkte von Braintower erweitert und bieten dort mit verschiedenen Hardwaremodellen ganz unterschiedliche Lösungen für die verschiedensten Anforderungen.
So gibt es nun neben dem SMS-Workshop inkl. dem Multitech iSMS auch:

Für wen ist ein solcher Workshop geeignet?
Wir empfehlen diese Workshops unseren Kunden, welche eher komplexe Monitoringumgebungen besitzen oder selbst mit der Einrichtung nicht zurecht kommen, dennoch sehr viel Wert auf eine sichere Alarmierung legen.
Was für einen Nutzen hat ein solcher Workshop?
Der Workshop ist dazu da, ihr Monitoringsystem (z. B. Nagios oder Icinga) zusätzlich via SMS-Alarmierungen abzusichern. Denn auch in der Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen kann Hardware ausfallen und teure Ausfälle wären die Folge. Mit einer Erweiterung der Alarmierungskette durch SMS wird die Meldung dieser Ereignisse gewährleistet. Unserer Consultant richtet alles Notwendige dafür ein – ohne Folgekosten! Alternativ bieten wir auch Voice-Alarmierungen an.
Was passiert in einem solchen Workshop?
Nachdem sich unsere Kunden die passende Lösung ausgesucht haben, setzen wir uns direkt mit unserem Kunden in Verbindung um einen Termin für die Einrichtung zu vereinbaren. In der Zeit zwischen Bestellung und Termin wird das Gerät von uns direkt beim Hersteller bestellt und durch uns bereits vorkonfiguriert (z.B. Heartbeat, IP usw.).  Ist die Erstkonfiguration abgeschlossen, senden wir das Gerät vorab zu unserem Kunden.
Direkt am Einrichtungstag erscheint unserer Consultant zum vorher vereinbartem Zeitpunkt direkt bei Ihnen im Büro. Sie sollten nun das entsprechende Gateway und eine für den SMS-Versand zugelassene und aktivierte SIM-Karte bei sich haben. Nun kann der Consultant anfangen, das Gateway an Ihr Monitoringsystem anzubinden, die Alarmierungskontakte und -ketten einrichten, Tests vornehmen und einen Reverse-Check auf Ihr Monitoring-System einrichten.
Wozu eignet sich welches Gateway?
Braintower SMS Gateway S: Dies ist ein kleines Gateway zum Versenden von Standard-SMS – ideal für mäßiges SMS-Aufkommen
Braintower SMS Gateway S Advanced: Dies ist ein kleines Gateway zum Versenden von Standard-SMS – ideal für mäßiges SMS-Aufkommen – Reverse-Check für Nagios, Icinga und andere Anwendungen, Mail2SMS Funktion
Braintower SMS Gateway L: Dieses große 19″ Gateway besticht mit sehr guter Sendeleistung, ist für hohes bis sehr hohes SMS-Aufkommen gedacht und hat sehr viele Features wie Hochverfügbarkeit usw.
Bietet NETWAYS diese Workshops auch außerhalb von Deutschland an?
Ja, Fragen kostet nichts – wir erstellen Ihnen hier gerne ein kostenfreies, unverbindliches Angebot, sollten noch andere Fragen aufkommen, sind diese in unserem Kontaktformular sehr willkommen!
Ich brauche keinen Workshop, gibt es auch nur die Geräte?
Natürlich bieten wir auch nur die Geräte an, für alle die es selber machen wollen:

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Firmwareupgrade für Braintower SMS Gateways S und das Braintower SMS Gateway S Advanced ist verfügbar (2.5.2)

braintower_logoSeit einigen Tagen steht die neue Firmware für die kleinen Braintower Gateways (Gateway S und S Advanced) zum Download bereit. Das Update behebt folgende Fehler und bringt die nachfolgend genannten neuen Features:
Das Update behebt einen kritischen Fehler der bei schlechten Netzverhältnissen und großer Anzahl gesendeter SMS zum Ausfall des Gateways führt.
Neue Funktionen:

  • Eingehende SMS werden im Web Interface angezeigt bzw. an eine definierte E-Mail Adresse versendet (E-Mail nur S Advanced)
  • Es ist nun möglich die Benutzer-SMS-Counter zurückzusetzen
  • S Advanced: Bei E-Mail 2 SMS können mithilfe der Gruppenfunktion nun Verteilergruppen definiert werden. Einfach E-Mail an “group_<gruppenname>@sms.domain.com” und die Gruppe wird aufgelöst.
  • Neue check.php mit erweiterten Überwachungsmöglichkeiten der Queues
  • Möglichkeit den Hostnamen des Gateways zu ändern
  • Anzeige von insgesamt auf dem Gateway gesendeter SMS

Aufgrund von Inkompatibilitäten ist eine Übernahme der Daten aus einer früheren Installation leider nicht möglich.
Den Download der neuen Firmware können Sie hier starten. Wenn Sie Fragen zum Update- oder den Updateprozess haben, wenden Sie sich bitte an support@braintower.de
Sollten Sie noch kein Braintower-Gateway besitzen, schauen Sie sich doch mal im Shop um.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.