Weekly Snap: Logstash, Unattended Upgrades & Update Alternatives

weekly snap9 – 13 September was packed with all sorts of tips from unattended upgrades and update-alternatives to Logstash developments and hosting tailored to start-ups.
Bernd gave us the latest developments in Logstash 1.2.x straight off his notes from his recent visit to PuppetConf and Georg introduced our special hosting services for start-ups.
For those who have been postponing the switch to Debian Wheezy, Stefan showed how to run an unattended upgrade and Michael how to run HP System Health Tools to monitor HP hardware on it.
Eric then shared a couple of sed commands to add spaces and line breaks for cleaner source code as Dirk demonstrated how the update-alternatives tool can be used for all sorts of software beyond Java.
Finally on events, Eva counted 50 days to the OSMC 2013 with Jean Gabès presentation on Shinken while Christian reminded interested participants to join our 2nd OpenNebula webinar.

Startup-Hosting bei NETWAYS

Startup_Grafik_700Seit vielen Jahren sind wir ein zuverlässiger Ansprechpartner in den Bereichen von Managed-Services, Hosting, Housing und Cloud-Diensten. Viele unserer Kunden sind mit uns gewachsen. Große und namenhafte Unternehmen wie Rakuten (früher Tradoria) oder CleverElements haben bei uns mit einem einzigen Server angefangen. Heute kann man die einzelnen Server kaum noch zählen.
Wir haben eine einfache Antwort dafür: Der Erfolg von jedem einzelnen Unternehmen liegt in der eigenen Führung. Im Bereich der IT stellen wir aber eine individuelle Lösung bereit, welche passend mit der Kundenanforderung mitwächst. Hochverfügbare Systeme, Loadbalancing, Firewalls und viel mehr machen einen reibungslosen Ablauf erst möglich – und genau hier ist es an der Zeit zu uns zu kommen. Durch unsere Startup-Lösungen brauchen sich unsere Kunden keine Gedanken zum reibungslosen Ablauf der IT-Infrastruktur machen – denn das machen wir!  Somit bleibt dem Startup genug Zeit um groß zu werden.
NETWAYS hilft Startups! Deshalb bieten wir Startups eine kostenfreie Architekturberatung an und helfen den jungen Unternehmerinnen und Unternehmern sich auf Ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Wieso noch weiter zögern? Fragen Sie doch direkt bei uns an!
Weitere Informationen zum Startup-Hosting finden Sie hier.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Aus Tradoria wird Rakuten

Bereits letztes Jahr im Juli hat der japanische E-Commerce-Riese Rakuten unseren Kunden Tradoria übernommen.  Die Rakuten-Gruppe betreibt in Japan DIE ECommerce-Plattform Nr. 1 und hat dort einen ca. Marktanteil von 30%. Mit dem Kauf von Tradoria setzt Rakuten seine globale Expansion fort. Zu dem Unternehmen gehört in der Zwischenzeit weltweit verschiedenste E-Commerce-Plattformen wie www.buy.com, PriceMinister in Frankreich oder Play.com in England.
Tradoria ist nun die erste europäische Tochter, deren Namen an den des Mutterkonzerns angepasst werden um im globalen Wettbewerb zu bestehen. Mit über 5.000 Händlern ist Tradoria seit der ersten Stunde unser Kunde und wir freuen uns über die spannende Entwicklung der letzten Jahren und sind durchaus ein bisschen Stolz, einen Teil dazu beigetragen zu haben.
Wer etwas mehr über die Geschichte von Tradoria erfahren möchte, dem sei an dieser Stelle der nächste Webmontag am 30. Januar ans Herz gelegt. Dort wird Gründern und Geschäftsführerin Beate Rank einen Einblick in die Geschichte von Tradoria geben.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.