pixel
Seite wählen

20 Jahre bei NETWAYS – Herzlichen Glückwunsch Marius Hein!

von | Jan 13, 2023 | NETWAYS, Team

This entry is part 5 of 5 in the series Hip, hip, hurray - NETWAYS Anniversaries

Marius ist seit Januar 2003 Teil von NETWAYS und anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums widmen wir ihm einen eigenen Jubiläums-Blogpost. Ich bin gespannt, was er über seine bisherige und sehr lange Laufzeit zu erzählen hat, was ihn antreibt und welche beruflichen Ziele er für die Zukunft hat.

 

Hi Marius! Schön, dass Du Dir heute Zeit nimmst und mir ein paar Einblicke in Dein 20-jähriges #life@NETWAYS gibst. Fühlen sich diese 20 Jahre wirklich wie 20 Jahre an, oder hattest Du das Gefühl, die Zeit verging wie im Flug?

„Also man fragt sich tatsächlich, ob wirklich schon 20 Jahre vorbei sind. Insofern, ja, die Zeit verging wie im Flug.“

 

Wie die meisten sicherlich wissen, bist Du ja der Bruder von Julian, der NETWAYS vor über 27 Jahren gegründet hat. Wie bist Du also zu Deinem Job gekommen und warum hast Du erst 7 Jahre nach Gründung bei ihm in der Firma angefangen?

„Als NETWAYS damals gegründet worden ist, war ich selbst noch in der Schule und die Firma hatte sicherlich auch noch nichts mit der NETWAYS zu tun, wie wir sie heute kennen. Vom Prinzip her war es reiner Zufall. Ab einem gewissen Zeitpunkt suchte die Firma einen Entwickler für die Betreuung von Kundensoftware und dann war ich irgendwann dabei 😉.“

 

Welche Stelle hattest Du anfangs besetzt und wie hat sich das im Laufe der Jahre weiterentwickelt?

„Ich war Entwickler bei der NETWAYS und wir betreuten Agent Frontends, Zeitabrechnungen und Telefonanlagen für Call Center. Innerhalb der Firma haben wir schon immer Open Source Software eingesetzt und das hat sich mit der Zeit auf die Weiterentwicklung dieser Lösungen verlagert. Das ging dann so weiter bis zum Fork von Nagios zu Icinga, welche mittlerweile eine eigenständige Softwarelösung ist. Vor zwei Jahren haben wir die interne IT auf eigene Beine gestellt und ich hatte dadurch die Möglichkeit die Abteilung neu aufzubauen. Mittlerweile bin ich vermutlich eine Art DevOps, der für die NETWAYS den übergreifenden Technologie Stack betreibt.“

 

20 Jahre sind eine lange Zeit und in der IT hat sich seit damals sicherlich sehr viel verändert. Inwiefern hat das Deinen Aufgabenbereich beeinflusst?

„So viel hat sich vermutlich gar nicht verändert, also die Grundlagen sind gleichgeblieben und alle kochen weiterhin mit Wasser. Die Aufgaben sind umfangreicher geworden und der Automatisierungsgrad ist deutlich angewachsen. Was man auf jeden Fall lernt, sind Dinge, die in der Praxis nicht funktionieren oder einem nach gewisser Zeit auf die Füße fallen. Dadurch ist es möglich, sich auf das wirklich Wichtige zu konzentrieren.“

 

Woher schöpfst Du tagtäglich Deine Motivation, weshalb es Dir in Deinem Job auch nie langweilig wird?

„Ich ziehe viel positive Energie daraus, Probleme (oder im allgemeinen Dinge) zu verstehen und zu lösen – und die gibt es in der IT zuhauf. Für mich haben Sourcecode oder abstrakte Strukturen eine gewisse Ästhetik oder vielleicht auch technische Schönheit. Deswegen baue ich sie einfach gerne. Man kann mit einem Computer auch einfach alles machen. Möchte ich einen Tisch bauen, brauche ich eine Werkstatt, Werkzeug und Material. Das kostet viel Zeit und Geld bevor man überhaupt loslegen kann. Und wenn ich mich vermesse, kann ich von vorne anfangen. Meinen Laptop hole ich einfach aus der Tasche und los geht’s.“

 

Was war in den letzten 20 Jahren bei NETWAYS Dein größtes Erfolgserlebnis, auf das Du besonders stolz bist?

„Puuh, das ist nicht einfach. Früher hätte ich vielleicht gesagt, ein bestimmes Relase, Feature oder Produkt ist fertig und wird erfolgreich beim Kunden eingesetzt. Das ist in gewisser Weise auch immer noch so. Software oder Architektur ist nur schnell überholt oder wird vom Kunden eingestampft. Dadurch ist sowas leider nicht besonders nachhaltig – Um mein Tisch-Beispiel zu bemühen, steht dieser auf jeden Fall etwas länger als ein Stück Software. Ich denke, der größte Erfolg ist für mich der Weg, den man mit tollen Menschen beschreiten darf, um uns gemeinsam voran zu bringen, ganz gleich ob NETWAYS, Icinga oder was auch immer. Hinter all dem stecken ja vorallem Menschen, Freunde, Famillie und man kennt sich mittlerweile seit Dekaden. Also wenn das kein Erfolg ist …“

 

Und magst Du uns ein berufliches Ziel verraten, das Du in Zukunft gerne realisieren möchtest?

„Gerne, ist eigentlich ganz einfach: Für jeden ein sinnvolles und erfüllendes Umfeld zu schaffen und zu bewahren, in dem man spannende und aufregende Dinge umsetzen darf und respektvoll und aufrichtig miteinander umgeht.“

 

Die wichtigste Frage zum Schluss: Es ist ja kein Geheimnis, dass man von NETWAYS bei 20 Jahren Firmenzugehörigkeit eine Reise geschenkt bekommt. Wohin geht’s bei Dir?

„Ich dachte das ist nach 10 Jahren und nach 20 Jahren gibt es eine goldene Uhr 😉 – Wobei, hoffentlich nicht. Jede Firma, die das proklamiert hat, gibt es mittlerweile nicht mehr. Im Moment baue ich gerade ein Haus mit Regina, da wäre es vielleicht mal ganz gut, was anderes zu tun und zu verreisen. Ich hätte mal Bock auf die Hebriden oder sowas. Wir werden sehen.“

 

Möchtest Du sonst noch irgendetwas an unsere Leserinnen und Leser loswerden?

„Vielleicht: Im Herbst bei kaltem Wetter fallen vom Baum die Blätter – Donnerwetter! Im Frühjahr dann, sind sie wieder dran.“

 

Vielen Dank, Marius für das tolle Interview und nochmals herzlichen Glückwunsch zu Deinem Jubiläum! Wir freuen uns auf die nächsten 20 Jahre mit Dir und wünsche alles Gute!

Katja Kotschenreuther
Katja Kotschenreuther
Marketing Manager

Katja ist seit Oktober 2020 Teil des Marketing Teams. Als Online Marketing Managerin kümmert sie sich neben der Optimierung unserer Websites und Social Media Kampagnen hauptsächlich um die Bewerbung unserer Konferenzen und Trainings. In ihrer Freizeit ist sie immer auf der Suche nach neuen Geocaches, bereist gern die Welt, knuddelt alle Tierkinder, die ihr über den Weg laufen und stattet ihrer niederbayrischen Heimat Passau regelmäßig Besuche ab.
Mehr Beiträge zum Thema NETWAYS | Team

Unser Weg von Confluence zu BookStack

Wenn ich auf meine bald 15 Jahre bei NETWAYS zurückblicke, haben wir schon das ein oder andere Tool für Dokumentation verschlissen und verwendet. Die Reise ging von TWiki zu Foswiki, nahm eine kleinen Nebenausflug zu Mediawiki und brachte uns vor vielen Jahren...

Monthly Snap January 2023

  How has the new year been treating you so far? @NETWAYS we had our annual meeting a few days ago, and are looking forward to all that awaits us this year! We started the blog- year with some pretty interesting subjects, if you missed some of them here are a few...

#HIRING: Account Manager gesucht!

Neue Herausforderung gefällig? Wir haben sie! Für unser Sales Team suchen wir aktuell nach Verstärkung in Form eines Account Managers (m/w/d). Neben vielen spannenden Herausforderungen und Aufgaben erwartet Dich bei NETWAYS ein bunter Haufen an offenen und...