pixel
Seite wählen

NETWAYS Cloud – IT Infrastruktur nach Maß

von | Dez 5, 2022 | OpenStack

Im heutigen Blog möchte ich auf die Vorteile unserer NETWAYS Cloud eingehen.

Das dürfte für alle interessant sein, die gerade vor der Entscheidung stehen in neue Hardware zu investieren, weil mal wieder der Speicherplatz zur Neige geht oder neue Services im Unternehmen eingeführt werden sollen.

Gerade in der aktuellen Lage ist die Beschaffung neuer Hardware mit einem erhöhten Risiko verbunden – die Kosten sind hier erheblich gestiegen und wenn man Pech hat, ist die Zeitspanne zwischen Bestellung und Eintreffen der Ware aufgrund von Lieferengpässen wesentlich höher als einem lieb ist. Schließlich braucht man die Hardware ja gleich und nicht erst in ein paar Monaten.

Und weil man den Investitionsprozess ja nicht wöchentlich durchlaufen möchte, bestellt man gleich ein bisschen mehr und ein bisschen größer, damit dann in der näheren Zukunft erst mal Ruhe ist und jeglicher potentieller Bedarf aus allen Abteilungen abgedeckt werden kann.

All denjenigen, die bei dem eben beschriebenen Entscheidungs-Dilemma die Ohren gespitzt haben, möchte ich wärmstens unsere NETWAYS Cloud ans Herz legen und im Folgenden fünf gute Gründe liefern, warum ein Wechsel in die Cloud ein sehr gute Alternative ist:

1. OpenSource

Unsere NETWAYS Cloud basiert auf OpenStack, das ursprünglich von der NASA und Rackspace ins Leben gerufen wurde und sich seitdem zur am weitest verbreitetsten OpenSource-Cloud-Software der Welt verbreitet hat. Die riesige Community sorgt dafür, dass OpenStack ständig weiterentwickelt wird und stets auf der Höhe der Zeit sowie den Ansprüchen des Marktes gewachsen bleibt.

Dadurch dass ausschließlich offene Standardschnittstellen verwendet werden, gibt es (im Gegensatz zu den großen Cloud-Providern) kein Vendor Lock-in. So kannst Du bei Bedarf Deine Unternehmensdaten unkompliziert migrieren, was einen Anbieterwechsel jederzeit möglich macht.

2. Datenschutz und -sicherheit

Das Thema Datenschutz und -Sicherheit bedarf viel Hirnschmalz und verursacht hohe Investitionskosten. Mit dem Umstieg zu uns brauchst Du Dir darüber keine Gedanken mehr zu machen, denn diese Hausaufgaben haben wir bereits gemacht.

Unsere NETWAYS Cloud betreiben wir auf zwei ISO27001-zertifizierten Rechenzentren in Nürnberg, welche von Partnern betrieben werden. Hier gelten höchste Standards bezüglich Zutrittsschutz, Klimatisierung und Stromversorgung. Beide Rechenzentren werden von uns völlig autark mit eigener Infrastruktur genutzt (Server, Firewalls, Load Balancer, Switches etc.). Unsere Rechenzentren sind untereinander redundant mit 10.000 MBit/s per Glasfaser angebunden, sodass bei Problemen ein Failover auf den jeweils anderen Standort stattfinden kann. Wir verfolgen bezüglich Datenschutz und – sicherheit einen maximal transparenten Ansatz: Unsere TOMs, AVV, die Liste aller Subunternehmer und alle AGBs kannst Du hier einsehen und feststellen, dass Deine Daten bei uns gut aufgehoben sind.

3. Verfügbarkeit

Bei unserer Infrastruktur sind alle Komponenten redundant aufgebaut. Vom Netzteil an jedem Server bis zu den Top of Rack Switches ist alles immer mindestens zwei Mal vorhanden. Gleiches gilt für alle Firewall-, Netzwerk und Spamfiltersysteme. Auch der Stromkreislauf ist immer über zwei verschiedene Stromkreisläufe abgebildet, welcher wiederum an der USV hängt.

Die daraus resultierenden Verfügbarkeiten u.v.m. findest Du in unseren Service Level Agreements.

Du kannst Dir Deine Systeme immer hochverfügbar aufbauen, indem Du die jeweiligen Instanzen stets auf beide Availabiltiy Zones (RZ1 und RZ2) verteilst und als Storage-System unseren stets dreifach redundant-verteilten Ceph-Cluster auswählst. Mit diesem Setup kann selbst der Komplettausfall eines Rechenzentrums ohne Einschränkung im Betrieb Deiner Anwendung gewährleistet werden.

4. Flexibilität

Neben Sicherheit und Verfügbarkeit spielt natürlich auch der Punkt Flexibilität eine gewichtige Rolle bei der Entscheidung in die NETWAYS Cloud zu wechseln.

Du musst Dir nicht im Vorfeld überlegen, wie groß Dein Setup in Zukunft einmal werden könnte. Hier kannst Du klein anfangen und bei Bedarf die Compute-Power hochfahren oder weitere VMs dazustellen.

Und ganz wichtig: das Ganze funktioniert natürlich auch anders herum. Solltest Du, aus welchen Gründen auch immer, Dein Setup wieder verkleinern wollen, so funktioniert auch das ohne Probleme. Unsere Cloud ist keine Einbahnstraße.

Auch im Bereich Maintenance und Support bekommst Du bei der NETWAYS Cloud die volle Bandbreite der Möglichkeiten.

Du kannst Deine Umgebung vollkommen selbstständig und ohne Unterstützung von uns einrichten und betreiben. Über unser Webinterface kannst Du neue Virtuelle Maschinen starten, die in wenigen Sekunden einsatzbereit sind.

Mittels Software Defined Networking und VPNaaS betreibst Du Dein eigenes virtuelles Rechenzentrum. Hier kannst Du Netzwerke isolieren, sichere Tunnel zu Deiner Cloud erstellen und eine maßgeschneiderte Umgebung nach Deinen Bedürfnissen kreieren.

Deine Daten kannst Du in unserem replizierten Ceph-Storage ablegen und Deine Assets auf einem Swift- oder S3-kompatiblen Objektspeicher speichern.

Für alle Bereiche der Cloud (Compute, Storage und Networking) sind APIs verfügbar. Hierdurch erhältst Du automatisierten Zugriff zur Steuerung von Aktionen (Erstellen, Löschen, Ändern oder Lesen) von OpenStack Ressourcen, was Dir die Integration in Build Pipelines, Konfigurationsmanagement Tools und sogar Anwendungsebenen enorm erleichtert.

Du hast aber auch die Möglichkeit mit unserem MyEngineer-Support-Service alle Aufgaben rund um den Betrieb Deiner Umgebung an uns abzugeben. So sparst Du Dir Zeit und Nerven. Unser MyEngineer-Team kümmert sich gerne um Installation und Maintenance Deiner bei uns gehosteten Services. Hier bei heißt die Devise „Alles kann, nichts muss!“. Gebe einfach die Aufgaben an uns ab, die Du nicht selber machen möchtest. Wir richten uns hier ganz individuell nach Deinen Wünschen.

5. Preis- und Laufzeitmodell – transparent und simpel

Zu guter Letzt spricht noch unser transparentes und simples Preis- und Vertragsmodell für den Wechsel in unsere NETWAYS Cloud.

Die Preisübersicht unserer Services findest Du hier.

Es kommt sowohl bei den OpenStack Ressourcen als auch beim MyEngineer-Support-Service das Pay-as-you-go-Modell zum Einsatz.

Das bedeutet, dass Du nur für die Ressourcen (CPU, RAM, Storage etc.) bezahlst, die für den Betrieb Deiner Umgebung im Einsatz sind. Das Accounting erfolgt pro Stunde. Sobald Du Deine gestarteten Projekte runterfährst, entstehen keine weiteren Kosten mehr. Mit unserem Cost Explorer kannst Du Dir jederzeit einen Überblick über die bisher im Monat angefallene Summe verschaffen.

Beim MyEngineer gilt: es wird nur die Zeit gebucht, die die Kollegen für den von Dir erteilten Auftrag benötigen. Accountet wird hier im 15-Minuten-Intervall. Es gibt hier also keine Support-Pauschalen, die selbst dann anfallen, wenn gar nichts geleistet wird. In der MyEngineer-App kannst Du einsehen, welche Arbeiten die Kollegen erledigt haben und welche Kosten dafür verrechnet werden.

Weder bei der NETWAYS Cloud noch beim MyEngineer-Support-Service gibt es irgendwelche Vertragslaufzeiten. Beides ist jederzeit sofort kündbar. Hierzu kannst Du einfach Deine gestarteten Projekte löschen – das wars.

Fazit:

Es gibt also viele gute Gründe, die für den Wechsel in unsere NETWAYS Cloud sprechen und ich hoffe, ich konnte Dich ein bisschen neugierig machen.

Gerne können wir über Dein Projekt in unserer Cloud sprechen. Melde Dich einfach per Kontaktformular oder telefonisch unter der +49 911 92885-0. Ich freue mich, von Dir zu hören!

 

 

 

Stefan Schneider
Stefan Schneider
Account Manager

Vor seiner Zeit bei NETWAYS hat Stefan als Projektmanager in einer Nürnberger Agentur dabei geholfen, Werbeprojekte auf die Straße zu bringen. Seit Juni 2017 ist er nun stolzes Mitglied der NETWAYS-Crew. Hier war er zuerst der Ansprechpartner für unserer Schulungen und kümmert sich aktuell um alle Anfragen rund um unser Hostingangebot. Die Freizeit vertreibt sich Stefan am liebsten mit Sport. Vom Joggen über Slacklining bis zum PennyBoard fahren ist er für alles zu haben.
Mehr Beiträge zum Thema OpenStack

Cloud Services and NWS-ID – It’s a match!

We're starting the new year with a new integration for you! As announced last year, the integration of further products with NWS-ID will continue in 2023! From now on the NWS Cloud Services are integrated with NWS-ID. What are the advantages of integrating our Cloud...

New graphics cards for your NETWAYS projects!

We want to get the most out of our servers with a new feature and have provided an upgrade to our hardware. GPUs now available! Despite the current graphics card shortage, NWS now has the NVIDIA A10 graphics card for your servers! Whether it's 3D rendering, machine...

Jitsi-Feature – Pop-up-Fenster

Jitsi ist sehr datenschutzfreundlich. Als Videokonferenzlösung halte ich es für eine der Besten auf dem Markt, da es absolut keine Einzelheiten an Dritte weitergibt. So kann man sicher sein, dass die eigenen Daten sicher und geheim bleiben. Jeder Jitsi-Raum wird nur...