Seite wählen

Internationale Feste | Wir feiern das ganze Jahr!

von | Dez 2, 2022 | NETWAYS, Team

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… đź•Ż Wir sind in Weihnachts- und Feiertagsstimmung! Aber genau genommen wird bei uns das ganze Jahr ĂĽber gefeiert. Wir haben einige unserer internationalen Kollegen gefragt, welcher Feiertag in ihrem Heimatland am größten gefeiert wird und welche besonderen Traditionen und Rituale damit verbunden sind.

Jonada aus Albanien, Yonas aus Eritrea, Luxshana aus Sri Lanka und Catharina aus Norwegen teilen heute ihre besonderen Erfahrungen mit uns.

 

Jonada| Dita e Veres in Albanien 🇦🇱

„In Albanien wird jedes Jahr am 14. März der Sommertag (Dita e Veres) gefeiert. Das ist seit 2004 ein offizieller Feiertag. Der Sommertag war der erste Tag des Jahres im alten albanischen Kalender. Ein Tag, der schon Jahrhunderte vor der Entstehung des Christentums gefeiert wurde. Es ist ein heidnisches Fest, dessen Beobachtung und Traditionen ihren Ursprung in der Stadt Elbasan in Zentralalbanien haben. Der Feiertag steht fĂĽr die Wiedergeburt der Natur nach dem Ende des Winters. Jedes Jahr werden Festivals, Ausstellungen, Freizeit-/Sportaktivitäten, Kunsthandwerks- und Handwerksmessen von staatliche Institutionen organisiert. Ein traditionelles Essen fĂĽr den Sommertag ist Ballokume, ein albanisches Gebäck, das aus der Stadt Elbasan stammt.

An diesem Tag tragen viele Menschen ein traditionelles Armband namens Verore – ein Wort, das von Sommer (Vere) abgeleitet ist -, das aus zwei dĂĽnnen, geflochtenen SchnĂĽren besteht, die meist rot und weiĂź sind. Wenn man die erste Schwalbe sieht, wird das Armband als GlĂĽcksbringer an den Ast eines Kornelkirschenbaums gehängt und man glaubt, dass die Schwalben es zum Bau ihrer Nester verwenden.“

 

Yonas | Weihnachten in Eritrea 🇪🇷

„In Eritrea gibt es neben dem internationalen Neujahrsfest einen weiteren wichtigen Feiertag, der im Januar zelebriert wird. Dieser Feiertag findet immer am 7. Januar statt und wird im ganzen Land ganz groĂź gefeiert. Dieser besondere Tag ist ein gesetzlicher Feiertag, an dem grundsätzlich nicht gearbeitet wird. Die Schulen und die meisten Geschäfte sind geschlossen.

Was ist das Besondere an diesem Tag, fragt ihr Euch? Es ist der Tag, an dem Weihnachten gefeiert wird. Ja, Ihr habt richtig gehört, „die Geburt Jesu“ wird in Eritrea und Ă„thiopien erst am 7. Januar gefeiert, da dort der julianische Kalender zur Berechnung der Feiertage angewendet wird. Am Tag davor wird schon alles vorbereitet, die Getränke, das Essen. Um 4 Uhr morgens am ersten Weihnachtstag gehen alle in die Kirche, um ein Gebet zu sprechen. Jeder ist recht festlich bekleidet – hauptsächlich in weiĂź. Mittags isst die ganze Familie gemeinsam von einem groĂźen Teller, der in der Mitte steht.“

 

Luxshana | Thai Pongal in Sri Lanka 🇱🇰

„In der tamilischen Kultur wird das Fest Thai Pongal am größten gefeiert. Es ist ein Erntedankfest, welches Mitte Januar vier Tage lang gefeiert wird. Ganz frĂĽh morgens fangen die Familien mit den Vorbereitungen an. DrauĂźen vor den Häusern werden sogenannte „Kolams“ auf den Boden gemalt. Ein Kolam ist eine Art Mandala aus Reismehl oder Kokosraspeln in verschiedenen Farben. Das macht man in Sri Lanka oder Indien. Hier in Deutschland bzw. im Ausland machen es nur diejenigen, die ausreichend Platz dafĂĽr haben.

Das wichtigste Morgenritual ist aber, dass danach in die Mitte ein Tontopf gestellt wird. Darin wird Reis mit Milch, Palmzucker und Cashewkernen aufgekocht, bis es ĂĽberläuft. Dies soll genau zum Zeitpunkt des Sonnenaufgangs geschehen und während dazu im Kreis gebetet wird. Drumherum liegen noch Obst, Blumen, Kandiszucker und Zuckerrohre. (Wir kochen es allerdings auf dem Herd, und es schmeckt sehr lecker!) An den vier Tagen werden vier verschiedene Themenbereiche gefeiert, unter anderem auch die heilige Kuh. Und vor allem wird an diesen Tagen der Ernte gedankt und den Bauern, die uns die Gaben der Erde zur VerfĂĽgung stellen.“

 

Catharina | Weihnachten in Norwegen 🇳🇴

„In Norwegen ist Weihnachten das wichtigste Fest des Jahres. Wochen vorher wird in jeder Ecke geputzt, geschmĂĽckt und natĂĽrlich fleiĂźig gebacken. Es ist alles sehr feierlich, und nur die schönsten Anziehsachen werden herausgekramt. An sich wird Weihnachten ungefähr wie hier in Deutschland gefeiert. Der Baum wird traditionell am 23. Dezember abends geschmĂĽckt und am 24. werden nach dem gemeinsamen Weihnachtsessen die Geschenke ausgepackt. Zu vielen Haushalten kommt auch noch der Weihnachtsmann. Man sieht ihn nicht immer, aber wenn man ihm einen Teller Milchreis rausstellt, kann man gut erkennen, dass er hungrig war nach der vielen Arbeit – und haufenweise Geschenke liegen dann unter dem Baum.

Die Bescherung dauert in der Regel viele Stunden, denn Verwandte aus dem ganzen Land schicken Geschenke mit der Post. Nicht umsonst ist das Fest für Kinder etwas ganz Besonderes. Aber Weihnachten ist dann noch nicht vorbei. Auch wenn am 27. eigentlich ein ganz normaler Arbeitstag ist, haben viele Leute noch Urlaub. Man hört ganz oft den Spruch, man sei am 3. Weihnachtstag zur Tante eingeladen, oder am 5. Weihnachtstag zur Oma. Erst nach Silvester hört das tägliche Plätzchenessen auf, oder ebbt zumindest etwas ab!“

 

Es ist zwar erst Anfang Dezember, aber lieber zu früh als zu spät in Weihnachtsstimmung! Wir hoffen, mit diesem Blogpost etwas Feiertagslaune verbreitet zu haben und Euch interessante Einblicke in ein paar von vielen Festen zu geben, die wir bei NETWAYS feiern.

Weiterhin eine wunderschöne Adventszeit!

Katja Kotschenreuther
Katja Kotschenreuther
Manager Marketing

Katja ist seit Oktober 2020 Teil des Marketing Teams. Als Manager Marketing kümmert sie sich hauptsächlich um das Marketing für die Konferenzen stackconf und OSMC sowie unsere Trainings. Zudem unterstützt sie das Icinga Team mit verschiedenen Social Media Kampagnen und der Bewerbung der Icinga Camps. Sie ist SEO-Verantwortliche für all unsere Websites und sehr viel in unserem Blog unterwegs. In ihrer Freizeit reist sie gerne, bastelt, backt und engagiert sich bei Foodsharing. Im Sommer kümmert sie sich außerdem um ihren viel zu großen Gemüseanbau.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr Beiträge zum Thema NETWAYS | Team

Monthly Snap April 2024

Hallo zusammen! Bei NETWAYS war im April einiges los. Von dem OSCamp in NĂĽrnberg, zum Waffeltag im BĂĽro war hier immer Action. Und die Kollegen haben fleiĂźig ihr Knowhow weitergegeben in unserem Blog https://www.netways.de/blog/ Wir haben hier die Highlights fĂĽr Euch...

The Countdown for DevOpsDays Berlin 2024 is on!

It’s just one week to go until DevOpsDays Berlin is about to start. The organizing team’s preparations are in full swing, and they can’t wait to finally welcome you there. Let's build up the excitement together!   A Fantastic Program The two-day schedule provides...