Seite wählen

Behind the Scenes: Der NETWAYS Webinarraum

von | Nov 24, 2020 | Webinare

  • Behind the Scenes: Der NETWAYS Webinarraum

Viele von euch kennen und schätzen die Webinare von Christian. Er bringt uns auf eine anschauliche und mitreißende Art näher an zahlreiche Open Source-Produkte und ihre Funktionsweisen heran. Man merkt ihm die Begeisterung wirklich an. Was noch toll ist an seinen Webinaren: Man kann dabei Fragen stellen! Ich habe mich gefragt, wie es bei so einem Webinar eigentlich “behind the scenes” aussieht. Da unser Webinarraum jetzt ein komplettes Makeover bekommen hat, nehme ich das mal zum Anlass, um hinter die Kulissen zu schauen und euch den Raum mit seinen technischen Features etwas genauer vorzustellen. Und wer wäre für eine solche Präsentation besser geeignet als Webinar-Experte Christian himself!

Christian, was genau wurde erneuert im NETWAYS Webinarraum?

„Wir haben fast das ganze Basis-Equipment ausgetauscht. Das erste was ins Auge fällt, wenn man den Raum nun betritt, ist die Green Wall. Wir hatten bisher einen Green Screen, aber jetzt ist die ganze Wand grün gestrichen. Das bietet viel mehr Flexibilität und Bewegungsfreiheit als die begrenzte Größe eines Green Screens. Dann haben wir einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch, der nicht nur an die jeweilige Größe des aktuellen Raumnutzers angepasst werden kann, sondern auch gerade bei längeren Sessions auf Knopfdruck zu einem Stehtisch umgewandelt wird. Ergonomisch bringt der also viele Vorteile mit sich. Aber auch die Monitore sind neu: Drei identische 27 Zoll curved Monitore verschönern jetzt den Tisch und auch ein zweites Mikrofon ist jetzt vorhanden. Nicht nur bei Online-Konferenzen, wie unserer stackconf, die in diesem Jahr erstmals online stattfand und im 2021 wieder online sein wird, ist es absolut von Vorteil, wenn zwei Moderatoren jeweils ein eigenes Mikrofon haben. Aktuell mit Corona sowieso, damit lässt sich viel leichter Abstand halten.

Das waren die Änderungen, die zuerst ins Auge fallen. Aber es sind viele weitere Kleinigkeiten neu, wie kabellose Tastaturen und Mäuse und ein Stream Deck XL. Zudem hatten wir schon vorher eine Game Capture Karte im PC eingebaut, die zum Beispiel das Mario Kart Event der stackconf ermöglichte, und auch sehr praktisch ist, wenn man von seinem Notebook den Screen zeigen will etc. Nicht zu vergessen ist die neue Verkabelung, die natürlich auch dafür ausgelegt sein muss, dass der Tisch mal niedrig und mal hoch ist.

Aber ich bin super zufrieden mit dem Endergebnis! Jetzt haben wir einen multifunktionalen Raum, der auf dem neusten technischen Stand ist und auf jedes unserer Bedürfnisse angepasst werden kann!“

 

 

Und jetzt ist die ganze Wand im Hintergrund grün! Wie funktioniert so eine Green Wall?

„Für unsere Streams nutzen wir die Open Broadcaster Software (OBS), und bei OBS kann man einen Filter anwenden, welcher eine eingestellte Farbe komplett herausfiltert. Bei einem Livestream kann OBS diese Farbe in Echtzeit herunter rendern. Wenn man eine Aufnahme bearbeitet, ist es genauso möglich, es hinterher zu bearbeiten und verschiedene Hintergründe einzuspielen. Da ist vieles möglich, etwas optisch schönes, oder zum Beispiel einen Teil einer Präsentation.“

Was sind die Vorteile des neuen Set-Ups?

„Mit den Neuerungen können wir viel dynamischer vorgehen, und auch spontaner agieren. Mit den beiden Mikrofonen zum Beispiel können zwei Leute entspannt reden, was Diskussionen und Interaktionen jeglicher Art immens erleichtert. Die Größe der Green Wall ermöglicht eine bisher nie dagewesene Bewegungsfreiheit, wodurch wir uns natürlicher und spontaner bewegen. Mit den drei 27 Zoll Monitoren kann man sehr gut präsentieren, und man kann auch verschiedene Notebooks anschließen, um etwa in einer Schulung verschiedene Beispiele zu zeigen – etwa auf einem Linux Notebook oder auf einem Mac. Das ermöglicht es den Trainern noch besser und einfacher auf die individuellen Fragen und Wünsche der Teilnehmer*innen einzugehen. Einrichten lässt sich das ganze problemlos durch die Game Capture Karte.“

Welche Arten von Webinaren macht ihr?

„Wir machen letztendlich Webinare zur gesamten Produktpalette von NETWAYS, von Icinga und Graylog bis zu Kubernetes und NETWAYS Cloud. Viele nehmen an den Webinaren teil, um sich ein Bild vom Produkt zu machen, bevor sie an einer Schulung teilnehmen. Die Webinare sind wie Tutorials aufgebaut. Dadurch geht man hinterher bewusster in eine Schulung und kann womöglich zielgerichteter Fragen stellen und das Optimum für einen selbst aus der Schulung herausholen. Wer am Tag des Webinars keine Zeit hat, kann sich jederzeit auf unserem YouTube-Channel https://www.youtube.com/c/NETWAYS die Webinare ansehen. Bei der Gelegenheit findet man bestimmt noch weitere Tutorials, die von Interesse sind, da die Webinare nach Kategorien sortiert sind. Dadurch, dass alles öffentlich zugänglich ist, kann man gut erkennen, dass wir hier nicht als Ziel haben, Kundendaten zu sammeln. Auch wenn es uns natürlich freut, wenn der ein oder andere sich danach für eine von unseren Schulungen entscheidet. Wir wollen vor allem auf die Themen eingehen, die uns interessieren und freuen uns über jeden Viewer und über den Austausch in den Webinaren. Manchmal wird spontan auf Problemstellungen hingewiesen, die wir uns dann live direkt ansehen und gemeinsam erörtern, wodurch eine lockere Atmosphäre entsteht.“

Wofür wird der Webinarraum noch genutzt?

GitLab mit Henrik

GitLab mit Henrik

„Da wir bei NETWAYS jetzt auch online Trainings anbieten ist es natürlich perfekt, dass wir einen solchen Raum zur Verfügung haben. Bei den Schulungen kann der Trainer den Schulungsteilnehmern sein Screen zeigen und hat optimale Mikrofoneinstellungen, um mit den Teilnehmern zu kommunizieren und um störende Faktoren zu meiden. Aber der Raum ist auch ideal für online Konferenzen, wie die stackconf, die dieses Jahr zum ersten Mal online stattgefunden hat. Und da jetzt vermehrt Konferenzen online abgehalten werden, und unsere Mitarbeiter oft Talks halten, bietet es sich an im Webinarraum die Talks aufzunehmen. Aber das war nicht alles, es können mit dem Raum auch Meetings abgehalten werden, Online Präsentationen für Kunden und vieles mehr. Ich vermute in den nächsten Monaten werden immer mehr Kollegen die Vorteile des Raumes erkennen und er wird ganz sicher oft genutzt werden.“

 

 

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.
Mehr Beiträge zum Thema Webinare

Webinar am 10.02.2021: Icinga 2 kurz erklärt!

Am Mittwoch, den 10.02.2021 ist es soweit, wir bringen Euch ein Webinar zum Thema Icinga 2 Basics. Anhand eines Walkthrough durch unsere Icinga Web 2 Demo-Oberfläche möchten wir Euch einen allgemeinen Überblick geben, was Icinga 2 für Euch tun kann. Es gibt einiges an...

NETWAYS Webinare 3.0 und Kubernetes mit Thomas-Krenn

Seit vielen Jahren führen wir aktuell Webinare durch und haben hier bereits die verschiedensten Tools im Einsatz. Damit wir künftig eine noch breitere Masse an Benutzern ansprechen können und vielleicht auch die "Hemmschwelle" für die Registrierung nehmen wollen,...

Icinga for Windows – Webinar Kalender

Im Februar hat das Icinga-Team sehr erfolgreich die neue Lösung zur Überwachung von Windows-Systemen veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein auf PowerShell-Basis bereitgestelltes Framework inklusive Plugins, welches individuell erweitert werden kann. Um den...

Veranstaltungen

Di 18

Icinga 2 Fundamentals Training | Online

Mai 18 @ 09:00 - Mai 21 @ 17:00
Jun 15

stackconf online

Juni 15 - Juni 17
Jun 22

Ansible Fundamentals Training | Online

Juni 22 @ 09:00 - Juni 24 @ 17:00
Jun 22

Kubernetes Quick Start | Online

Juni 22 @ 09:00 - 17:00
Jun 25

Ansible AWX (Tower) Training | Online

Juni 25 @ 09:00 - 17:00