Select Page

NETWAYS Blog

Gemeinsam was Neues starten! Die NETWAYS Startup Days 2020

Anfangen – wenn ein neues Jahr beginnt, dann spielt das Thema Anfangen in der Regel eine große Rolle. Wir haben uns schon im Dezember mit dem Anfang von was Neuem beschäftigt – und zwar in unseren Startup Days.

Getöse, Gezwitscher, ein Mann mit Tarnanzug und Gasmaske sitzt am Hang eines Erdhügels inmitten umgestürzter Bäume in einem ziemlich wilden Wald. Das Notebook auf den Knien, vertieft tippend. Dann wird er aufmerksam auf uns, winkt, kommt ziemlich nah an die Kamera, nimmt die Maske ab… Ah, Servus Thomas! …

Die Startup Days finden bei NETWAYS schon seit einigen Jahren regulär kurz vor Weihnachten statt und erfreuen sich firmenintern großer Beliebtheit. Startup Days, das heißt mal anders innovativ sein, verrückte Ideen umsetzen, mal mit anderen Leuten sprechen und zusammenarbeiten als sonst und meistens auch eine Menge Spaß. Klar, dass wir uns das 2020 nicht nehmen lassen! Meisterlich moderiert von Bernd und Christian (siehe Beitragsbild).

Aber Startup Days – was ist das eigentlich genau?

Let’s get started! So funktioniert’s

Im Grunde funktionieren unsere Startup Days genau wie ein Hackathon. Innerhalb eines festgelegten Zeitraums, nämlich zwei Tage, finden wir uns in unterschiedlichen, teamübergreifend gemischten Gruppen zusammen, um nützliche, kreative oder unterhaltsame Projekte zu entwickeln. Der Bandbreite der Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Code kann dabei eine Rolle spielen, muss aber nicht.

Den Anfang machen die Pitches, das Ende die Präsentationen – dazwischen liegt eine Menge Hirnschmalz, Gschmarri, Austausch und Kreativität. Alle NETWAYS Departments waren im Vorfeld aufgerufen, ein Projekt einzureichen – diesmal erfolgten die Pitches in Form kleiner Videos.

Die Projekte 2020

Thomas – ihr erinnert euch – sprang für Professional Services ein. Deren Thema war eines, das uns alle umtreibt und auch in anderen Startup-Projekten eine Rolle spielte: Wie können wir trotz Lockdown den Kontakt zueinander aufrecht erhalten – abseits von Meetings, Tasks und Tickets? Während die NPS-Gruppe an Team-übergreifendes dachten, scharten Marius und unsere Managed Services-Abteilung jene um sich, die speziell für Teambuilding im Homeoffice Ideen und Vorschläge entwickeln wollten.

Raus gekommen ist die Weiterentwicklung unseres Chat-Bots Elvis, der seitdem mit verschiedenen Moves lustig Leute in Chatgruppen zusammenwürfelt. Und außerdem ein buntes Potpourri von Games und Möglichkeiten sich online zu treffen.

Soziale Interaktion trieb auch die Marketing-Leute um: Jessi und Keya nahmen sich des etwas vernachlässigten NETWAYS Instagram-Accounts an und präsentierten uns sieben Ideen und direkt den passenden Content, um auf Insta in diesem Jahr so richtig durchzustarten und Spaß zu haben. Seid gespannt!

Und nochmal Kommunikation, aber wieder anders: Markus von Events und seine Gruppe haben die Startup Days genutzt, um gemeinsam eine neue App für unsere Konferenzen zu suchen und zu finden.

Allerlei Erheiterndes lieferte uns die Gruppe um unsere Knallerfrauen Leonie und Nicole von Sales. Bei diesen Video-Clips können Loriot, Juhnke, Switch und Co. einpacken. Die sind dann aber eher für intern. Sorry, Leute! Bewerbt euch gerne. 😉

Wenn ihr dann bei uns seid, könnt ihr auch in unserer neuen Institution für soziales Engagement mitmachen. Blerim, Flo und Angelika von Icinga hatten die Idee einen festen Rahmen zu schaffen, um soziales Engagement bei NETWAYS in Zukunft noch nachhaltiger gestalten zu können. In Kürze hat die neu gegründete Gruppe ihr erstes Treffen und auch hier dürft ihr gespannt sein, was da noch kommt.

Einige der Projekte werden uns sicher im Laufe dieses Jahres noch begleiten und beschäftigen. Andere werden sich vielleicht als eher kurzlebig erweisen. Aber die Möglichkeit, in diesen zwei Tagen gemeinsam etwas Neues zu starten, ist in jedem Fall immer wieder gut!

Julia Hornung
Julia Hornung
Senior Marketing Manager

Julia ist seit Juni 2018 bei NETWAYS. Mit ihren Spezialgebieten Texte/Konzepte, Branding und PR ist sie für Tone of Voice und Wording von NETWAYS und Icinga verantwortlich. Davor war sie als Journalistin und in der freien Theaterszene spannenden Geschichten auf der Spur. Ihre Leidenschaft gilt gutem Storytelling, klarer Sprache und ausgefeilten Texten. Ihre innere Mitte findet sie beim Klettern und Yoga.

Open Source Monitoring Conference (OSMC) 2020 cancelled

With mixed feelings we announce that we cancel the Open Source Monitoring Conference (OSMC) for this year due to Corona. The decision is made with a heavy heart, the crucial point though is that dangers and consequences are currently too hard to assess.

Holding the conference online was not really an option too. This might work for other conferences and formats, and many organizers did a great job with online events. But an online event would leave out what OSMC really is about: Meeting other monitoring experts in person, discussing and socializing in a relaxed atmosphere.

Stay tuned and in touch

Stay tuned for the announcement of OSMC 2021! At osmc.de you can register for our newsletter to stay posted. Follow our Twitter feed @netwaysevents to get to know any updates.

For more information and FAQ visit osmc.de.

Julia Hornung
Julia Hornung
Senior Marketing Manager

Julia ist seit Juni 2018 bei NETWAYS. Mit ihren Spezialgebieten Texte/Konzepte, Branding und PR ist sie für Tone of Voice und Wording von NETWAYS und Icinga verantwortlich. Davor war sie als Journalistin und in der freien Theaterszene spannenden Geschichten auf der Spur. Ihre Leidenschaft gilt gutem Storytelling, klarer Sprache und ausgefeilten Texten. Ihre innere Mitte findet sie beim Klettern und Yoga.

DevOpsDays Berlin cancelled

The DevOpsDays Berlin have been cancelled for this year due to Corona. “Though there were good arguments for running the conference, most of us felt uncomfortable to expose people to a potential danger that isn’t fully understood yet”, the organizers said. They decided to suspend the event in 2020 and to hold it again in 2021. Holding the conference online was not really an option for the Berlin crew. Other DevOpsDays who did an online version of their event had great success with the attendee numbers, but they felt that this would miss out with the most important part of the conference: Bringing people together in person and the community aspect of the event. The Berlin organizers are planning an event for 2021, which can be expected to fall into the same time as this or the last years: Beginning to middle of fall 2021.

Entries from this Call for Papers won’t be kept for next year (“because the only thing older than a ‘Tech Talk’ from a year ago is yesterday’s newspaper”). Who already proposed would need to create a new entry next year. The DevOpsDays Berlin organizers thank all speakers for their awesome talk and session proposals this year, and encourage and invite people to propose again in 2021.

Keep an eye on https://devopsdays.berlin/ or on the Twitter feed @blndevops to stay informed and get the new dates.

Julia Hornung
Julia Hornung
Senior Marketing Manager

Julia ist seit Juni 2018 bei NETWAYS. Mit ihren Spezialgebieten Texte/Konzepte, Branding und PR ist sie für Tone of Voice und Wording von NETWAYS und Icinga verantwortlich. Davor war sie als Journalistin und in der freien Theaterszene spannenden Geschichten auf der Spur. Ihre Leidenschaft gilt gutem Storytelling, klarer Sprache und ausgefeilten Texten. Ihre innere Mitte findet sie beim Klettern und Yoga.

Terraform Training: Provisionierung von Infrastruktur in der Cloud

Mit dem Infrastructure-as-Code-Werkzeug (IaC) Terraform lässt sich Infrastruktur für Anwendungen in der Cloud automatisiert erstellen und verwalten. Das Tool abstrahiert die APIs unterschiedlicher Anbieter mit sogenannten Providern. So kann die Konfiguration Deiner Infrastruktur revisionssicher dokumentiert und von allen Teammitgliedern gemeinsam genutzt und bearbeitet werden.

Terraform nimmt Administrator*innen und Entwickler*innen viel Routinearbeit ab, erfordert aber eine gute Einarbeitung. Und hier kommen wir ins Spiel: In unserer Schulung lernst Du, wie Du mit Terraform Infrastrukturen sicher und nachvollziehbar erstellen, ändern und verbessern kannst.

Mit der aktuellen Version von Terraform und seiner Konfigurationssprache HCL (Hashicorp Configuration Language) in Version 0.12 hat sich das Vorgehen zur Automatisierung von Cloud-Infrastruktur weiterentwickelt.

Von HCL bis cloud-init

Unsere zweitägige Schulung beginnt mit einer Einführung in HCL. Anschließend zeigen wir Dir, wie Du Infrastruktur für AWS oder OpenStack wiederverwendbar und idempotent mit Terraform realisierst. Ebenfalls erfolgt eine Einführung in cloud-init, um weitere Software zu installieren und zu konfigurieren.

Folgende Linux-Kenntnisse sind Grundvoraussetzung zur Teilnahme: sicherer Umgang mit der Kommandozeile, ssh und vim bzw. einem alternativen Editor. Bringst Du mit? Na dann, willkommen zur Weiterbildung!

Aktuell haben wir folgende Termine im Angebot:

Unsere Trainer sind nicht nur im Bereich Schulungen tätig, sondern arbeiten regelmäßig in Software- und Kundenprojekten. Wir wissen, worauf es ankommt und teilen unser Wissen gerne – für Deinen Erfolg!

Erfahre hier mehr zur Terraform Schulung und melde Dich an!

Julia Hornung
Julia Hornung
Senior Marketing Manager

Julia ist seit Juni 2018 bei NETWAYS. Mit ihren Spezialgebieten Texte/Konzepte, Branding und PR ist sie für Tone of Voice und Wording von NETWAYS und Icinga verantwortlich. Davor war sie als Journalistin und in der freien Theaterszene spannenden Geschichten auf der Spur. Ihre Leidenschaft gilt gutem Storytelling, klarer Sprache und ausgefeilten Texten. Ihre innere Mitte findet sie beim Klettern und Yoga.

stackconf online recap: from deep dive to offbeat and back

stackconf: in-person or online? In the beginning of the year, this was the most talked about question in the NETWAYS Events Team. In March it became quite clear. We have not really had a choice in this one: If we wanted stackconf 2020 to happen, we had to hold it online. Soon we realized though that what was born from necessity also carried a big chance. The chance to try something new, to leave the comfort zone.

Really overwhelming and convincing us that we were on the right path, was the support of the many of our speakers. Having handed in their talks when stackconf was still planned as taking place in Berlin, they sticked to their contribution for the online event too. Even though we extended stackconf with one more day.

Which path to take? Take them all!

Three days was the amount we needed to make sure to be able to show all presentations in just one track.

In this way we have freed our participants from extremely difficult decisions: Should I watch this or that talk? What interests me more: The Path to a Serverless-native era with Kubernetes? Or: The Path to OpenSource DBaaS with Kubernetes? No, you could just stay wherever you were and follow the first path first and the second path later. You could watch all talks in one row over the course of our three conference days. And during talks, which were pre-recorded and streamed, you could even get your questions directly answered by the speaker in the live chat.

What happened in between the presentations was surely worth to follow. The breaks were partly as enlightening as the talks, and for long stretches it was very exhilarating too.

From deep dive to offbeat and back

In charge of the break program: Our CEO Bernd Erk and Christian Stein, responsible for our NETWAYS webinars. The two made a wonderful team of moderators that brought us to and through discussions about challenges in our own industry, announced talks, welcomed speakers, and entertained us with wonderfully offbeat topics in best webcast manner. From favourite movies, to sustainability, to technical matters. The attendees had fun participating in the „Hallway Chat“ – being it hardest question or random stuff. Another fun part was the community evening playing Mario Kart.

This or that? That was the question in the small polls in our Twitter channel @NetwaysEvents. And the winners are awesome (88.9%), Kubernetes (90%), Remote Work (100%), YouTube (75%), Building (75%), Meeting in-person (62.5%), Cloud ( 71.4%), VxLAN & VLAN (50/50), Elastic (81.8%), Batman (55%) and DevOps (80%).

Thanks to all who joined our small survey. And of course and above all: Thanks to all of you who joined stackconf online! It was a blast! See you in 2021 for stackconf, this time hopefully in-person again in Berlin. Save the date: June 14 & 15, 2021.

If you are interested in reading about the talks and seeing some pictures, read more here:

stackconf online – Recap of Day 01

stackconf online – Recap of Day 02

stackconf online – Recap of Day 03

Julia Hornung
Julia Hornung
Senior Marketing Manager

Julia ist seit Juni 2018 bei NETWAYS. Mit ihren Spezialgebieten Texte/Konzepte, Branding und PR ist sie für Tone of Voice und Wording von NETWAYS und Icinga verantwortlich. Davor war sie als Journalistin und in der freien Theaterszene spannenden Geschichten auf der Spur. Ihre Leidenschaft gilt gutem Storytelling, klarer Sprache und ausgefeilten Texten. Ihre innere Mitte findet sie beim Klettern und Yoga.

Veranstaltungen

Tue 18

Icinga 2 Fundamentals Training | Online

May 18 @ 09:00 - May 21 @ 17:00
Jun 15

stackconf online

June 15 - June 17
Jun 22

Ansible Fundamentals Training | Online

June 22 @ 09:00 - June 24 @ 17:00
Jun 22

Kubernetes Quick Start | Online

June 22 @ 09:00 - 17:00
Jun 25

Ansible AWX (Tower) Training | Online

June 25 @ 09:00 - 17:00