Seite wählen

NETWAYS Blog

SMSEagle MHD-8100 4G: Zuverlässiger SMS-Versand über 8 Modems

Das SMSEagle MHD-8100 4G ist ein professionelles SMS-Gateway mit 8 Modems zum automatisierten, parallelen Senden und Empfangen von SMS-Nachrichten. Das Gerät wurde so wie das gesamte SMSEagle Portfolio mit Fokus auf Zuverlässigkeit und Stabilität entwickelt. Das Gateway verfügt über eine moderne und responsive Web-Oberfläche, ein stabiles Datenbank-Backend und 8 interne 4G-Modems mit Failover-Ausfallsicherung. Letztere basiert auf einer Software-Watchdog-Funktion, mithilfe derer die Funktionstüchtigkeit der Modems überwacht wird. SMS-Nachrichten werden direkt über das LTE-Netz gesendet/empfangen, ohne externe Lösungen von Drittanbietern verwenden zu müssen. Das SMSEagle MHD-8100 ist mit Antennen mit 2dBi Verstärkung ausgestattet – wichtig vor allem bei schlechtem Signalempfang (z. B. innerhalb von Serverräumen). Das Gateway hat eine integrierte SQL-Datenbank zur sicheren Speicherung von gesendeten und empfangenen Nachrichten. Des Weiteren ermöglicht der eingebaute SNMP-Agent eine ständige Überwachung der Leistung des SMSEagle. Auch verfügt das Gerät über eine Reihe von eingebauten Plugins, die zusätzliche Funktionalitäten ermöglichen:

  • Email2SMS
  • SMS2Email
  • Netzwerküberwachung
  • SMS-Weiterleitung
  • Periodische SMS
  • Callback URL
  • Autoreply und andere

 

SMSEagle bietet eine einfach zu bedienende API für die Integration mit externen Anwendungen wie z. B. Monitoring Lösungen wie Icinga 2. Somit kann Icinga 2 nicht nur per Mail, sondern auch direkt per SMS oder Ring Call alarmieren. Zusammen mit den Funktionen von Icinga 2 können Alarmierungen mit höchster Granularität konfiguriert werden: Zeitraum, Empfänger, Empfängergruppen. Gebrauchsfertige Quellcodes für die API werden auf der Website zur Verfügung gestellt.

 

Hier möchte ich nochmal kurz die wichtigsten Spezifikationen des SMSEagle MHD-8100 4G auflisten:

  • einfache Inbetriebnahme in 3 Schritten: Einlegen der SIM-Karten, verbinden mit dem Netzwerk, IP-Adresse vergeben (das ausführliche Handbuch ist hier zu finden)
  • alle SMSEagle Gateways können wahlweise mit 1 Jahr, 3 Jahren oder 5 Jahren Garantie bestellt werden
  • nach Ablauf der Garantiezeit können Support-Packages gekauft werden
  • die Antennen werden per Standard-SMA-Connector angeschlossen, so dass Ihr bei uns jederzeit eine leistungsstärkere Antenne mit längerem Kabel kaufen könnt
  • das SMSEagle MHD-8100 benötigt 1HE Raum im Rack
  • lüfterloser und somit leiser Betrieb – auch für den Desktop-Gebrauch geeignet
  • jedes der 8 Modems kann individuell angesprochen werden
  • ein- und ausgehende Übetragungsrate von bis zu 8 x 30 SMS/Minute (einwandfreies Mobilfunk-Signal vorausgesetzt)
  • Ubuntu 18.04 als Betriebssystem
  • integrierter Apache2-Webserver, PostgreSQL-Datenbankserver, Postfix-Server und SNMP-Agent
  • Watchdog-Mechanismus für die 4G Modems
  • intuitive und responsive Web-Oberfläche zum Versenden und Konfigurieren
  • Failover-Funktion durch HA-Cluster von zwei Geräten

 

Bei Fragen rund um die Hardware aus unserem Shop helfen wir gerne persönlich weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

brevis.one: Neue Software-Version 21 verfügbar!

brevis.one hat uns mitgeteilt, dass die neue Software-Version 21 ab sofort für updateberechtigte Gateways verfügbar ist und zusätzlich auch spannende neue Funktionen erhalten hat. Ab Version 21 stellt brevis.one allen Kunden Software-Updates zur Verfügung, die ein Software Asset Management (SAM) abgeschlossen haben. Kunden können noch bis 31.03.2021 die brevis.one Sonder-Aktion nutzen, um ihr Gerät immer auf dem neuesten Stand zu halten. Dazu könnt Ihr Euch einfach per Mail bei uns melden! Wer noch ein älteres Braintower SMS Gateway besitzt, kann hier die Austauschangebote von brevis.one nutzen, um direkt wieder auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein. Insbesondere mit Hinblick auf die Abschaltung von 3G-Netzen ist dies definitiv eine Überlegung wert. Wer hieran interessiert ist, kann sich direkt bei brevis.one unter der Mail-Adresse sales@brevis.one melden.

 

Software-Version 21

Neben Optimierungen im User Interface bringt die Version zwei spannende neue Features mit sich:

  • RING: Lasst zusätzlich zur SMS das Telefon des Empfängers klingeln, und erzeugt so noch mehr Aufmerksamkeit für Eure dringenden Benachrichtigungen
  • Flash Message: Dieser Nachrichtentyp erscheint unmittelbar nach dem Empfang auf dem Display des Smartphones
  • Außerdem wurden einige kleinere Fehler behoben und die Funktion zur Datenbereinigung erweitert

Den Download der Version 21 findet Ihr unter https://my.brevis.one. Zur Anmeldung werden ab sofort neben der Seriennummer (GWS-0xxxxx oder GWL-0xxxxx) zusätzlich die IMEI des Geräts benötigt. Diese kann im Webinterface unter “Hilfe” – “Info” angezeigt werden. Bei einigen älteren Geräten kann es vorkommen, dass der Eintrag der IMEI in der brevis.one Datenbank noch fehlt. Dadurch schlägt der Login-Versuch unter my.brevis.one fehl. In diesem Fall wendet Euch bitte einfach mit einem Screenshot dieser Seite aus Eurem Gerät mit Seriennummer und IMEI an support@brevis.one, so dass eine Korrektur erfolgen kann.

Die aktuelle Dokumentation des SMS Gateways findet Ihr ab sofort unter https://docs.brevis.one/current/de. Die Release-Notes zur aktuellen Version stehen hier zur Verfügung.

 

SAM – Software Asset Management

Um Software-Updates zu erhalten und Euer Gerät immer auf dem neuesten Stand zu halten, bietet brevis.one allen Kunden die Möglichkeit, auch mit Ihrem bestehenden Gerät bis 31.03.2021 in den SAM einzusteigen. Bei Geräten mit Kaufdatum bis 2018 bietet der Hersteller dies im Rahmen einer zeitlich befristeten Aktion an, ohne dass rückwirkend Gebühren in Rechnung gestellt werden. Ihr zahlt lediglich ab 01.01.2021 die SAM-Gebühr pro Jahr und pro Gerät. Zusätzlich im SAM enthalten sind ab 2021 alle bisherigen Software-Features des brevis.one SMS Gateways.

Bei den Geräten mit Kaufdatum vor 2018 fällt aufgrund des Alters der Geräte eine einmalige Gebühr pro Gerät an. Kontaktiert uns in diesem Fall bitte per Mail!

Bei einem Einstieg in den SAM ab April 2021 werden die Gebühren für die verstrichene Zeit seit Kaufdatum des Geräts nachberechnet. Der bisherige „Full Service“ inkl. Hardware-Tausch wird weiterhin angeboten und beinhaltet selbstverständlich die Leistungen des SAM. Eine Übersicht über die Inhalte der Serviceverträge findet Ihr unter https//:brevis.one unter Produktinformationen/Übersicht Service + Support

 

Bei Fragen rund um die Hardware aus unserem Shop helfen wir gerne persönlich weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

STARFACE News: Version 7 Beta und Sicherheitsupdates

Seit einigen Wochen ist die Beta-Version des Releases STARFACE 7 verfügbar. Der Countdown zur Veröffentlichung des finalen Releases ist damit angelaufen. Die Version 7 ist für die STARFACE Telefonanlage ein echter Quantensprung: zahlreiche zugrunde liegende Technologien wurden erneuert, aktualisiert und angepasst, darunter das komplette Betriebssystem und das Call Handling. Dies erhöht die Zukunftssicherheit und die Sicherheit der mit der neuen Software ausgerüsteten Telefonanlagen.

Habt Ihr Euch die Beta Version der STARFACE 7 schon heruntergeladen? Wir empfehlen Euch, frühzeitig die Funktionalität der von Euch entwickelten und/oder genutzten Module zu checken, um diese ggf. rechtzeitig anpassen zu können. Vor der Installation empfehlen wir wie immer ein Backup.

Hier geht es zum Download der STARFACE 7 Beta

15

WICHTIG

Ein übliches Update der vorherigen Version auf die STARFACE 7 Beta ist aufgrund der umfassenden Änderungen nicht möglich. Für die STARFACE 7 Beta-Version ist eine Neuinstallation notwendig. Die Beta-Version der STARFACE solltet Ihr ausschließlich zu Testzwecken verwenden und nicht in Produktivumgebungen einsetzen. Für STARFACE Cloudanlagen gibt es keine Beta!

Zum Update von Eurer STARFACE Anlage benötigt Ihr des Weiteren einen Updatevertrag. Solltet Ihr diesen noch nicht haben, dann sprecht uns an oder schaut bei uns im Shop vorbei.

 

SICHERHEITSUPDATE

In den letzten Tagen ist eine zehn Jahre alte Sicherheitslücke (CVE-2021-3156) bekannt gemacht worden, die Unix-basierte Betriebssysteme betrifft. Lokalen Angreifern ist es damit theoretisch möglich, sich ohne Authentifizierung Root-Rechte zu verschaffen. Von diesem Problem sind alle aktuellen Versionen von Linux-Distributionen und BSDs betroffen und somit auch alle STARFACE-Versionen der letzten Jahre.

In Verbindung mit anderen Sicherheitslücken sind Angriffsszenarien denkbar, die es auch externen Angreifern ermöglichen könnten, dies auszunutzen. Obwohl derzeit keine entsprechenden Sicherheitslücken bekannt sind, wäre es denkbar, dass externe Angreifer diese alte Lücke ausnutzen.

Deshalb hat STARFACE ihre Software entsprechend modifiziert und empfiehlt Euch folgende Vorgehensweise:

  • STARFACE Appliances und VM-Installationen: Installiert umgehend das ab sofort verfügbare Release 6.7.3.20
  • STARFACE Cloud: Alle STARFACE Cloud-Instanzen werden innerhalb der kommenden zehn Tagen sukzessive und automatisch ohne Änderung der Version von STARFACE gepatched. Es gibt keine Downtime, alle Funktionen bleiben erhalten. Alternativ könnt Ihr manuell auf die Version 6.7.3.20 ab sofort updaten.

 

ICH HABE ABER GAR KEINE STARFACE ANLAGE?!

Auch kein Problem! Folgende Appliances sowie das Cloud-Angebot fndet Ihr bei uns im Shop:

 

Bei Fragen rund um die Hardware aus unserem Shop helfen wir gerne persönlich weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

HW group STE2 R2 PoE: Umfangreiches Hardware Update!

Bereits die erste Version des HW group STE2 R2 PoE – der Nachfolger des STE2 – war mit seinen damaligen Verbesserungen schon ein echter Hingucker. Jetzt legt HW group nochmal eins drauf und erfüllt einige der Wünsche unserer Kunden.

Das Gerät kann nach dem Download der neuen Software-Version folgende Wertetypen und -bereiche messen, auslesen und verarbeiten:

  • Temperatur von -200° bis +200° C
  • relative Luftfeuchtigkeit von 0 – 100 %
  • Präsenzerkennung von Stromversorgung/Stromfluss
  • externe Sensoren/Detektoren über digitale Eingänge
  • punktuelle Wasserlackage-Detektoren
  • Wasserleckageerkennung unter Anwendung von Sensorseilen

Insgesamt können nach dem Update bis zu 5 1-Wire oder bis zu 5 1-Wire-UNI Sensoren angeschloseen sowie bis zu 2 digitale Eingänge pro STE2 R2 genutzt werden. Des Weiteren hat HW group hier auch noch Sensorboxen angekündigt, die sich für die kombinierte Überwachung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und CO2 einsetzen lassen sollen. Hier haben wir eine deutliche Verbesserung bzgl. der Sensoranzahl (von ursprünglich 3 auf 5) und der Auswahl an Sensoren, da jetzt auch frei aus allen 1-Wire-UNI Sensoren gewählt werden kann.

 

Den Download der Software-Version 1.3.11 findet man hier und ist für alle STE2 Geräte geeignet, die über die Bezeichnung “STE2 R2” auf dem rückseitigen Label verfügen:

 

Hier nochmal ein kurzer Überblick über die Features, die das STE2 R2 PoE noch bietet:

  • LAN + WiFi
  • Open API: SNMP, XML
  • Stromversorgung über PoE oder externem Netzteil
  • Alarmierung per E-Mail oder SMS/Voice Call (hier wird z. B. das HW group SMS LTE Gateway benötigt). Alarmiert werden kann unter anderem bei Über-/Unterschreiten der definierten Schwellenwerte sowie bei Verbindungsverlust zu einem der Sensoren.

 

Selbstverständlich bietet HW group auch eine hervorragende Integration in das hauseigene SensDesk Monitoring an. Hier stehen dann folgende Optionen zu Verfügung:

  • Alarmierung per E-Mail oder SMS/Voice Call bei Über-/Unterschreiten der definierten Schwellenwerte
  • Alarmierung per E-Mail oder SMS/Voice Call bei Verbindungsverlust zu einem der Sensoren
  • Alarmierung per E-Mail oder SMS/Voice Call bei Verbindungsverlust zum System
  • Graphen mit Werten der letzten 3 Monate
  • PDF Reports mit den Graphen, die periodisch per E-Mail versendet werden
  • Schalten eines Remote Relais-Ausgangs je nach definierten Sensorwerten
  • Über die mobile SensDesk-App kann jederzeit auf die Werte zugegriffen werden
  • Nutzung als zentrales Geräte-Management

 

Sehr schön werden alle Features und Sensor-/Detektor-Optionen in dieser von HW group zur Verfügung gestellten Grafik aufgezeigt:

Bei Fragen rund um die Hardware aus unserem Shop helfen wir gerne persönlich weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

 

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

SMSEagle: Software Version 4.0 ab sofort verfügbar

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass SMSEagle die neue Software-Version 4.0 für seine Gateways veröffentlicht hat! Dieses Major Release beinhaltet insgesamt 28 Änderungen: spannende neue Funktionen, mehrere Verbesserungen, einige Bug-Fixes und Sicherheitsupdates. Ab Version 4.0 erhält SMSEagle als einziges Hardware-SMS-Gateway auf dem Markt die MMS-Funktionalität. Jetzt können Sie einfach MMS-Nachrichten über Web-GUI, Email To SMS, SMS To Email oder API senden und empfangen!

Hier eine Liste der wichtigsten Ergänzungen, Verbesserungen und Korrekturen:

  1. MMS: Neue Funktion zum Senden/Empfangen von MMS-Nachrichten über Web-GUI, Email2SMS/SMS2Email und API
  2. SNMP-Traps: Neuer Mechanismus zur Verwaltung und Überwachung der Geräteaktivitäten über SNMP
  3. mehrere Verarbeitungsregeln in Email To SMS, Email To SMS Poller, SMS To Email
  4. Blacklist: Neue Funktion “STOP-Schlüsselwort“, die es erlaubt, eine Telefonnummer auf Basis des Textes in der eingehenden Nachricht zur Blacklist hinzuzufügen
  5. Multi-Modem Geräte: Ein Benutzer kann auf die Nutzung eines einzigen Modems beschränkt werden
  6. API: neuer Parameter “test”, der kontinuierliche Tests ermöglicht, ohne dass tatsächlich Nachrichten an das Mobilfunknetz gesendet werden
  7. aktualisierte API, Web-GUI-Einstellungen und vieles mehr

 

Die vollständige Liste der Updates könnt Ihr hier einsehen: http://www.smseagle.eu/software-updates/

Der Zugang zu Software-Upgrades für SMSEagle-Gateways ist innerhalb der Garantiezeit kostenlos bzw. nach der Garantiezeit, wenn Euer Gerät über ein entsprechendes Post Warranty Support Care Pack verfügt. Dieses kann bei uns für 1, 2 oder 3 Jahre bestellt werden und Ihr müsst bei der Bestellung nichts weiter tun, als die MAC-Adresse Eures Gerätes angeben. Auch die Garantiezeit kann direkt bei Kauf des Gerätes gewählt werden: 1, 3 oder 5 Jahre. Darüber hinaus kann seit der Software-Version 3.2 ein Update über die Web-GUI durchgeführt werden. Wenn Ihr ein Software-Update auf Eurem Gerät durchführen möchtet, öffnet bitte die Web-GUI > Einstellungen > Updates > “Jetzt auf Software-Update prüfen”. Um ein Update einer Software-Version < 3.2 durchzuführen, könnt Ihr Euch an das Support-Center von SMSEagle wenden.

Bei Fragen rund um die Hardware aus unserem Shop helfen wir gerne persönlich weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

Veranstaltungen

Di 18

Icinga 2 Fundamentals Training | Online

Mai 18 @ 09:00 - Mai 21 @ 17:00
Jun 15

stackconf online

Juni 15 - Juni 17
Jun 22

Ansible Fundamentals Training | Online

Juni 22 @ 09:00 - Juni 24 @ 17:00
Jun 22

Kubernetes Quick Start | Online

Juni 22 @ 09:00 - 17:00
Jun 25

Ansible AWX (Tower) Training | Online

Juni 25 @ 09:00 - 17:00