Immer wieder kommt es vor, dass ich in größeren Ansible-Umgebungen arbeite. Diese enthalten eine Vielzahl von verschiedenen Gruppen im Inventory, die sich auch mal aus anderen Host-Gruppen zusammen setzen. Da ist es nicht immer leicht den Überblick zu behalten.
Da kommt es schon mal vor, prüfen zu wollen oder zu müssen ob alle Gruppen richtig aufgebaut sind oder korrekt interpretiert werden.
Nach ein wenig Recherche war auch schnell mit einem einfachen Ein-Zeiler eine Lösung gefunden, um sich anzeigen zu lassen in welcher Gruppe die einzelnen Server einsortiert sind oder wie sich die Gruppe im Ansible-Inventory zusammen setzt

ansible -i <inventory> localhost -m debug -a 'var=groups'

Dabei lässt sich entweder das Inventory-Verzeichnis oder eine konkrete Inventory-Hostdatei angeben.
Und weil es mit einem Beispiel immer besser ist:

ansible -i hosts localhost -m debug -a 'var=groups'
localhost | SUCCESS => {
    "groups": {
        "all": [
            "maja42310",
            "maja42444",
            "willy1334",
            "willy24242",
            "koenigin_blau"
        ],
        "drohnen": [
            "willy1334",
            "willy24242"
        ],
        "honigbienen": [
            "maja42310",
            "maja42444"
        ],
        "honigbienenvolk": [
            "maja42310",
            "maja42444",           
            "willy1334",
            "willy24242",
            "koenigin_blau"
        ],
        "koenigin": [
            "koenigin_blau"
        ],
        "ungrouped": []
    }
}

Da ich mir das nun mehr als ein mal nicht merken konnte, dachte ich mir ich schreib das mal hier auf. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen und ich kann es mir jetzt besser merken:)

Wenn Ihr noch mehr über Ansible erfahren wollt, dann besucht doch einfach eines unserer Trainings bei Netways Events. Sollte es schon etwas konkreter sein und Ihr benötigt gezielt Hilfe, fragt doch gerne unsere Kollegen vom Sales Team ob Ihr nicht Unterstützung von Netways Professional Service bekommt.

Daniel Neuberger
Daniel Neuberger
Senior Consultant

Nach seiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und Tätigkeit als Systemadministrator kam er 2012 zum Consulting. Nach nun mehr als 4 Jahren Linux und Open Source Backup Consulting zieht es ihn in die Welt des Monitorings und System Management. Seit April 2017 verstärkt er das NETWAYS Professional Services Team im Consulting rund um die Themen Elastic, Icinga und Bareos. Wenn er gerade mal nicht um anderen zu Helfen durch die Welt tingelt geht er seiner...