Select Page

Konzeption oder Proof of Concept? So wird dein IT-Projekt zum Erfolg

by | Apr 13, 2023 | NETWAYS

This entry is part 1 of 4 in the series So geht IT Consulting

Wenn man als Open Source Dienstleister langfristig Erfolg haben will, muss man mit der Zeit gehen und die eigene Arbeitsweise in regelmäßigen Abständen hinterfragen. War bis vor einigen Jahren das Erarbeiten eines Konzepts zur Veranschaulichung einer möglichen Umsetzung der Quasi-Standard im IT-Consulting, gibt es mittlerweile valide Alternativen. Besonders beliebt und erprobt ist das Proof of Concept

Unser Manager Consulting Thilo hat sich die Zeit genommen, beide Vorgehensweisen einmal kurz vorzustellen und beantwortet die Frage, was sich besser für dein IT-Projekt eignet: Konzept oder Proof of Concept?

Konzept

Jedes Projekt steht bzw. fällt mit dem zugrundeliegenden Konzept. Erst mit diesem können wir für dichals unsere:n Kund:in ein spezifisches Angebot mit genauen Arbeitspaketen und Abfolgen erstellen.

Um ein gutes Grobkonzept zu erstellen, sammeln wir Informationen wie Ziele, Wünsche oder bestehende Probleme für die neue Umgebung. Dazu sammeln wir mit dirzusammen Eckdaten und definieren Ziele in einem gemeinsamen Onboarding Workshop.

Was ist das Ziel der neuen Umgebung?

  • Benachrichtigen im Fehlerfall?
  • Metriken sammeln und Trends erkennen?
  • Automatisierte Installation?
  • SLAs für Kunden bereitstellen?

Wer ist die Zielgruppe?

  • Kollegen aus dem Nachbarbüro
  • Kund:innen mit SLA Vereinbarungen
  • Zentrale Ansicht für ein Incident Management Team
  • Verteilte Teams die Tool as a Service nutzen

Handelt es sich um eine Migration von Icinga oder einem anderen Tool, ist es besonders wichtig Probleme in der aktuellen IT-Umgebung zu identifizieren. Dazu zählen Ausfälle des Systems, Performance Probleme, Schwierigkeiten bei der Handhabung, beim Update oder bei der Erweiterung der Umgebung.

Mit diesen Informationen wird das bereits angesprochene Grobkonzept erstellt. Es enthält eine Analyse des aktuellen Stands, Herausforderungen mit der bestehenden Umgebung und die gemeinsam definierten Ziele. Um das Projekt für dichtransparent und mit klaren Arbeitspaketen zu gestalten, werden alle definierten Tools und Lösungsansätze umfangreich beschrieben.

Um dir einen Überblick über den zeitlichen Rahmen des Projekts zu geben, kalkulieren wir um NETWAYS IT Consulting den zeitlichen Aufwand der definierten Arbeitspakete.

Proof Of Concept

Ein Proof of Concept (POC) hilft bei der Projektplanung dabei eine Lösung zu simulieren, Probleme in der Benutzung zu finden oder technische Möglichkeiten aufzuzeigen. Bevor ein POC umgesetzt wird, muss festgelegt werden, was genau simuliert oder dargestellt werden soll. Diese Ziele und ein zeitlicher Rahmen werden in einem gemeinsamen Termin zwischen dirund deinem persönlichen Consultant besprochen und festgelegt.

Im Anschluss wird die Vorgehensweise des Proof of Concept festgelegt. Im Icinga Umfeld kann zum Beispiel eine in deiner Infrastruktur gestartete Virtuelle Maschine aufgesetzt werden. Diese kann vom dir und deinem Team umfangreich getestet und weiteren Kolleg:innen bzw. dem Management vorgeführt werden. Des Weiteren kann können wir individuelle Lösungen auch in einer lokalen Entwicklungsumgebung testen, falls Freigaben oder Vorbereitungen kurzfristig nicht umgesetzt werden können.

Im Falle von Icinga können meine Kolleg:innen oder ich mit Hilfe von Automatisierungslösungen wie Ansible oder Puppet schnell eine Umgebung aufsetzen. Dadurch sparen wir uns wertvolle Zeit, um gemeinsam weitere Lösungen für die individuellen Herausforderungen Deines Unternehmens zu evaluieren.

Konzept vs POC

Je nach Anforderungen und Projekt ist ein Konzept oder ein POC sinnvoll. Grundsätzlich kann ein Proof of Concept Deine Wünsche schneller abbilden, eine Umgebung visualisieren sowie Vorteile und Nachteile einer Lösung hervorheben. Ein Konzept hingegen ist lediglich die theoretische Planung eines Projekts und kann wenig über die Funktionalität der Lösung aussagen. Daher ist hier die Expertise und Erfahrung des Consultants wichtig.
Bei größeren Projekten mit neuen Herausforderungen werden häufig beide Varianten gemeinsam eingesetzt, um die Komplexität des Projekts bestmöglich abzubilden. Ein POC, welches dir und deinem Team die spezielle Lösung visuell demonstrieren und simulieren kann. Im Anschluss wird die endgültige Lösung in einem Konzept festgehalten um einen zeitlichen Projektrahmen zu schaffen. Zudem werden für das Projekt Voraussetzungen, Arbeitspakete und Sizing definiert.

Die Umsetzung des Projekts ist bei allen Unternehmen individuell gestaltet. Mein Team und ich können, wenn ein Zugriff gegeben ist, die Umgebung kundenunabhängig aufbauen und im Anschluss eine technische Dokumentation der Arbeitsschritte bzw. der Umgebung liefern. Hierbei arbeiten deine NETWAYS Consultants mit einer Vielzahl von Tools wie Citrix, AnyDesk oder VPN.

In anderen Fällen ist kein direkter Zugriff auf den Server vorhanden oder du willst direkt bei der Umsetzung dabei sein, um gleichzeitig vom Workshop als direkte Schulung zu profitieren. Dabei werden Fragen zu Handling und Aufbau direkt beantwortet.

Wissen für alle

Nach erfolgreicher Umsetzung des Projekts muss schließlich noch ein Wissenstransfer stattfinden. Dieser ist je nach Projekt, Tool und Umgebung verschieden. Nach Projekten in enger Zusammenarbeit sind während des Workshops bereits viele grundsätzliche Fragen geklärt und meist ist der Kunde im Handling mit der Umgebung sicher. In solchen Fällen ist eine technische Dokumentation des Projekts ausreichend.

Falls ein Projekt unabhängig vom Kunden durchgeführt wurde, sollte idealerweise noch ein Wissenstransfer in Form eines extra Workshops oder gar einer Schulung stattfinden. Abhängig von der Anzahl der Mitarbeiter, welche die Umgebung bedienen, ist es sinnvoll eine Schulung für das gesamte Team durchzuführen. Bei einer kleineren Anzahl an Benutzern kann bereits ein Hands-On Workshops von ein paar Stunden ausreichen, um dem Kunden den Umgang und die Konfiguration der neuen Umgebung nahe zu bringen.

Falls du nun Neugierig geworden bist und aktuell sowieso auf der Suche nach einem erfahrenen Open Source IT-Dienstleister mit Herz bist, dann melde dich gerne bei uns! Ich und meine Kolleg:innen führen gerne eine individuelle Betrachtung zu deiner IT-Umgebung und ihren Anforderungen durch. Im Rahmen eines ersten Consultingtermins sprechen wir gemeinsam gerne über deine Vorstellungen und Wünsche für deine IT-Infrastruktur. Ich bin mir sicher, gemeinsam finden wir die beste Lösung!

Thilo Wening
Thilo Wening
Manager Consulting

Thilo hat bei NETWAYS mit der Ausbildung zum Fachinformatiker, Schwerpunkt Systemadministration begonnen und unterstützt nun nach erfolgreich bestandener Prüfung tatkräftig die Kollegen im Consulting. In seiner Freizeit ist er athletisch in der Senkrechten unterwegs und stählt seine Muskeln beim Bouldern. Als richtiger Profi macht er das natürlich am liebsten in der Natur und geht nur noch in Ausnahmefällen in die Kletterhalle.

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

More posts on the topic NETWAYS

Monthly Snap März 2024

Endlich Frühling in Nürnberg! Die Laune ist doch morgens gleich besser, wenn es schon hell ist, wenn man aus dem Haus geht. Wir haben im März viele schöne Blogposts für Euch gehabt. Falls Ihr welche davon verpasst hat, hier ein Überblick für Euch. Aber natürlich...

OSMC 2023 | Will ChatGPT Take Over My Job?

One of the talks at OSMC 2023 was "Will ChatGPT take over my job?" by Philipp Krenn. It explored the changing role of artificial intelligence in our lives, raising important questions about its use in software development.   The Rise of AI in Software...

Monthly Snap Februar 2024

Der Februar war ein ereignisreicher Monat bei NETWAYS! Neben dem normalen Alltag gab es auch unser Jahresmeeting, ein Spieleabend im Büro, und viele Kollegen waren auf Konferenzen und der Jobmesse in Nürnberg unterwegs. Und natürlich wurden viele Blogposts zu...