Select Page

Von Fackeln, elektrischen Schafen und Datenpunkten

by | Jan 14, 2021 | DevOps, Graphite & Grafana, Linux, Mac

Hallo und Willkommen im Jahr 2021! sheep

Damit sind wir offiziell 2 Jahre nach dem originalen Zeitablauf von Blade Runner welcher 2019 spielt.
Hmm, nirgends sind Nexus 6 Modelle die Rumlaufen und von elektrischen Schafen träumen.
(Auch keine Flugautos) *seufz*. Egal !!

Kommen wir zu dem eigentlichen Thema diese Woche.
Ich würde euch gern im neuen Jahr kurz erklären wie ihr mit einfachen Bordmitteln & wenig Aufwand aus den den meisten APIs Prometheus Daten exportiert ohne Zusatzsoftware zu installieren.

Explainer!! Was macht man mit den Fackeln https://prometheus.io/ ist eine Software welche mit ihrer eigenen Time Series Database auch Graphen Zeichnen kann und einen ziemlichen Erfolg hat, https://prometheus.io/docs/prometheus/latest/storage/ wenn man allerdings aus seiner Allerweltsapplikation Daten nach Prometheus exportieren will ist man leicht Aufgeschmissen. Viele Anbieter verkaufen teuer Plugins welche dies für Software tun oder es gibt halt keine Schnittstelle.

Ich versuche in meinem Beispiel aufzuzeigen wie man sich selbst einen Prometheus Output baut und ihn mit dem Prometheus node_exporter zu der Haupt Prometheus Instanz bringt.

Was brauchen wir an Software dafür machen wir einen kleinen Einkaufszettel 🙂

Die Zutaten:
1x Software welche eine API zur verfügung stellt – als Beispiel nehmen wir Icinga 2 kann aber eine Software eurer Wahl sein
1x Prometheus node_exporter (muss man leider zusätzlich installieren)
1x crontab – bringt hoffentlich eure Linux Distro von Haus aus mit
1x curl – hoffentlich auch schon von “Werk” ab mit an Bord
1x awk – same here auch hoffentlich schon mit an Bord
1x jq – Okay .. ich geb zu das muss man nachinstallieren (ich versuche mich gerade unter dem Schreibtisch zu verstecken)
https://stedolan.github.io/jq/download/

Nun wo wir die Zutaten kennen kommen wir zu dem eigentlichen Rezept.
*/1 * * * * curl -k -s -u 'user:password' https://localhost:5665/v1/status | jq '.results[1].status.active_host_checks_1min' | awk {'print "node_icinga2_active_checks1m""{" "active=" "\"" "/checks1m" "\"" "}" " "$1'} > /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom.$$ && mv /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom.$$ /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom

Was habe Ich da in der Zeile über dieser eigentlich verbrochen?
Dröseln wir das doch auf, Schritt für Schritt.

Step 1:
*/1 * * * * curl -k -s -u 'user:password' https://localhost:5665/v1/status
Ich gehe im Crontab jede Minute her und greife mir aus der lokalen icinga 2 Instanz per Api den Status per JSON.

Step 2:
| jq '.results[1].status.active_host_checks_1min'
Dann gebe ich den JSON Output an jq weiter. Dies lass ich auf einen Wert aus dem JSON parsen. Idealerweise ein Zahlenwert welchen einen schönen Datenpunkt abgibt.

Step 3:
| awk {'print "node_icinga2_active_checks1m""{" "active=" "\"" "/checks1m" "\"" "}" " "$1'}
Dies reicht leider für Prometheus nicht aus wir müssen das etwas aufbereiten das Prometheus das auch als Datenquelle akzeptiert. Der Inhalt eines .prom Files muss in folgenderweise Formatiert sein. Hier kommt awk für die Aufbereitung ins Spiel.

Was nach dem awk Befehl rauskommt sieht formatiert ungefähr so aus node_icinga2_active_checks1m{active="/checks1m"} 607.

Ich hab mal aus Beschreibungsgründen den vorderen Teil node_icinga2_active_checks1m genannt. Könnte aber auch node_raspberrypi15_active_tempsensor30s sein. Danach folgt {active="/checks1m"} 607 welches nochmal auf den Key=Value + Wert Part hinweist. Ich bin aber ehrlich hier schwimme ich selbst etwas. Wenn mir jemand hier Aufschlüsseln kann was hier “Notwendig” ist wäre ich sehr Dankbar.

Step 4:
> /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom.$$ && mv /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom.$$ /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom
Danach wird der von awk aufbereitete String in eine active_checks.prom Datei geschrieben.

Damit haben wir ein valides Prometheus File welches wir dem node_exporter (Prometheus) übergeben können.
Was hat es nun mit /var/lib/node_exporter/textfile_collector/active_checks.prom auf sich .. Der oben in der Zutatenliste erwähnte Prometheus node_exporter ist im Grunde die Datenschleuder welche konfiguriert, in einem selbst definierten Intervall (scrape_intervall) die active_checks.prom Datei in Richtung Prometheus Hauptinstanz wirft. Die dann wiederum die Werte in ihre Time Series Database einträgt und den Graphen zeichnet.

Da der Prometheus node_exporter selbst unterschiedliche Möglichkeiten hat Daten entgegenzunehmen, wir aber in "textform" Daten ihm liefern legen wir die .prom Datei unter dem Pfad /var/lib/node_exporter/textfile_collector/ ab.

Damit der node_exporter weiß wann er in welchem Intervall die von uns Aufbereiteten Daten an das Haupt Prometheus übergeben soll.
Muss Konfig ihm sagen wann (kurzer Abriss der /etc/prometheus/prometheus.yml)
...
## Add Node Exporter
- job_name: 'icinga2'
   scrape_interval: 60s
   static_configs:
      - targets: ['x.x.x.x:9100'] <= Adresse der Haupt Prometheus Instanz welche in dem Screenshot unten uns dann einen Graphen zeichnet.

Im Prometheus (Hauptinstanz) haben wir dann so einen Graphen wie im Screenshot unten, dies kann man auch noch schöner in Grafana zeichnen lassen sprich wenn man in seiner Software ein Grafana Fenster eingebunden hat kann man diese Graphen da hinein verlinken.

Ich hoffe ich konnte euch etwas den Einstieg in das neue Jahr verschönern mit meinem Versuch euch einen Prometheus Datenexport nahe zubringen und ich freue mich über euer Feedback.
Servus bis zum nächsten Mal !

David

David Okon
David Okon
Support Engineer

Weltenbummler David hat aus Berlin fast den direkten Weg zu uns nach Nürnberg genommen. Bevor er hier anheuerte, gab es einen kleinen Schlenker nach Irland, England, Frankreich und in die Niederlande. Alles nur, damit er sein Know How als IHK Geprüfter DOSenöffner so sehr vertiefen konnte, dass er vom Apple Consultant den Sprung in unser Professional Services-Team wagen konnte. Er ist stolzer Papa eines Sohnemanns und bei uns mit der Mission unterwegs, unsere Kunden zu...
More posts on the topicDevOps | Graphite & Grafana | Linux | Mac

ZFS Cheat Sheet

Wenn man sich mit einem eigenen Linux Storage Servers beschäftigt hat man sicher schon davon gehört: ZFS. Ich beschäftige mich schon seit längerem mit ZFS und bin an einem Punkt an dem ich mir die Menge der Kommandos nicht mehr merken kann. Zu ZFS findet man zwar...

Pimp your DNS!

Bei einem Consultingkunden hatte ich eine interessante Aufgabenstellung zu lösen: "Jedes Mal wenn die Domänencontroller geplant nacheinander durchgestartet werden führt das dazu, dass die Hosts im Monitoring (Icinga) kurzzeitig nicht erreichbar sind". Auf die Frage...

Kubernetes: Mehrere Cluster mit kubectl

Während man mit Kubernetes arbeitet oder entwickelt, wird man in den seltensten Fällen alles auf einem Cluster machen. Ob man ein lokales Minikube verwendet, oder Zugriff auf verschiedene Cluster für Produktion und Testing hat, muss man die Daten ja verwalten, und...

Administrators Toolbox: Die Zsh

Einfuehrung Zu jeder stereotypischen Hacking-Szene in einem Film oder einer Serie gehoert das Terminal in dem kryptische Ausdruecke, Befehle oder Programmcode ueber den Bildschirm huschen. Je nach Ausfuehrung ist das unterschiedlich laecherlich, aber nichtsdestotrotz...

Veranstaltungen

Wed 21

Icinga 2 Advanced Training | Online

April 20 @ 09:00 - April 22 @ 17:00
Wed 21

InfluxDB & Grafana | Online

April 20 @ 09:00 - April 21 @ 17:00
Tue 27

Elastic Stack Training | Online

April 27 @ 09:00 - April 29 @ 17:00
Tue 27

Graylog Training | Online

April 27 @ 09:00 - April 28 @ 17:00
May 04

GitLab Fundamentals Training | Online

May 4 @ 09:00 - May 5 @ 17:00