NETWAYS Online Store – mit PrestaShop

Einige werden sich bereits gefragt haben, welche Shop-Software wir in unserem neuen Store eigentlich verwenden. Die Antwort ist PrestaShop, eine elegante Open-Source Lösung aus einer französischen Softwareschmiede, welche  inzwischen schon über 115.000 aktive Shop-Systeme zählt. Nun haben wir sie auch und sind wirklich positiv überrascht. PrestaShop ist natürlich kostenlos und bringt viele wirklich tolle Features mit sich. Was noch nicht vorhanden ist kann relativ einfach mit (meistens) kostenfreien Plugins nachgerüstet werden. Der alte NETWAYS-Online-Store lief übrigens mit der weitaus bekannteren Software Magento.
Warum hat NETWAYS plötzlich PrestaShop im Einsatz?
Unser alter Shop hatte wirklich ein Redesign nötig, lange haben wir überlegt, das bestehende System nochmal komplett aufzuarbeiten, haben uns letztendlich dagegen entschieden. Aktuell kursiert das Gerücht, die Magento Community Edition wird nicht mehr weiter entwickelt, doch gerade bei einem Online-Shop mit sensiblen Kundendaten ist ein stets aktuelles und sicheres System sehr wichtig. Deshalb fiel die Entscheidung auf eine Migration auf ein neues System. Nach ein paar Vergleichen, mit spezieller Gewichtung auf grafische Anpassbarkeit, B2B-Shop Funktionalität und natürlich Open-Source ist die Wahl dann auf Presta gefallen.
War der Umzug kompliziert?
Wir haben uns außerdem dazu entschieden, die komplette Produktpalette anstatt sie einfach nur zu importieren, neu anzulegen, so wird eine gewisse Aktualität der Produkte sichergestellt. Außerdem wurden die Kundendaten aus unserem alten System exportiert und in das neue System importiert, dabei haben wir jedem Kunden ein eigenes, nahezu unknackbares Kennwort mit 32 Zeichen hinterlegt. Die Kunden wurden per Mail aufgefordert, ein neues Passwort anzufordern und dieses dann zu ändern. In Summe war die Migration der Daten zwar von der Menge her viel, jedoch war der Aufwand mit der richtigen “Taktik” überschaubar.
Wieso stimmen die Links mit dem alten Shop überein?
PrestaShop ist von Haus aus, was die Links angeht relativ einfach gestrickt und kann einen Artikel-Link im Normalfall nur so darstellen: http://shop.netways.de/28-produkt.html. Was natürlich problematisch ist, da wir unsere Links mit allen Unterkategorien darstellen möchten z.B. so: http://shop.netways.de/alarmierung/gsm-modem-ethernet/multi-tech-smsfinder.html. “alarmierung” ist die erste Unterkategorie und “gsm-modem-ethernet” die Unterkategorie von Alarmierung, dies ermöglicht unseren Kunden stets einen guten Überblick, in welcher Kategorie sie sich gerade befinden. Realisiert haben wir diese Link-Erzeugung mit dem AddOn URL Rewriting +.
Was ist so besonders an PrestaShop?
PrestaShop fand ich von Anfang an sehr interessant, z.B. die Möglichkeit von einem Produkt mehrere Varianten anzulegen, dadurch wirkt der Shop sehr aufgeräumt und erleichtert dem Kunden die Auswahl der richtigen Lösung. Anhand des Beispiels unserer SecurityProbe sieht man sehr deutlich das Feature der Variantenauswahl. So kann der Kunde auswählen, ob das Produkt eine SMS-Alarmierung mitbringen soll und ob und in welcher Anzahl Anschlussmöglichkeiten für potentialfreie Kontakte vorhanden sein sollen. Der Preis sowie die Artikelnummer werden automatisch angepasst. Magento sollte dieses Feature zwar auch mitbringen, jedoch funktionierte das nicht wirklich.
Außerdem besticht PrestaShop durch viele tolle Designs (welche zum Teil auch wieder Geld kosten) und tollen Effekten z.B. dem Ajax-basierten Warenkorb. Demnächst wird Version 5 von Presta angeboten, dieses besticht dann mit einer vollständigen B2B-Integration, sowie einem überarbeitetem Backend und reichlich neuen Features.
Welche Plugins sind verfügbar?
Eigentlich gibt es für alle denkbaren Anforderungen Add-Ons, sei es nur das PayPal Zahlungsmodul, über die Möglichkeit den Smarty-Cache zu leeren, URL-Rewrites, Slideshows usw. ..
Ist der neue Shop schon online?
Ja, der neue Shop ist seit Anfang August online und muss seither dem Ansturm unserer Kunden standhalten. Bisher können wir von keinen Ausfällen oder Schwächen berichten. Zu sehen ist unserer Shop rund um die Uhr unter http://shop.netways.de

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Support Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Weekly Snap: Nagios & Icinga, SOAP and REST

weekly snapNov 30- Dec 4 started the silly season with comedy from Geek & Poke, monitoring for beginners and a few reading tips.
Julian shared a few blogs worth visting, for comic comparison of SOAP and REST, good IT reading on Nagios with IBM BladeCenter or DNX, incident handling and SQL.
He also shared something for the monitoring newbies, with a presentation on “Network monitoring with Nagios and Icinga” he gave at the Open Source Expo in November.
Was a quiet one from us last week- in anticipation of more exciting stuff in this one coming.

Links 008

Four winning ways to monitor machines through Web interfaces

Application Monitoring Made Easy for Java Applications Using Nagios

Using external commands in Nagios
Check Fail2Ban Status
Passive Checks and NSCA (Nagios Service Check Acceptor)
How To Monitor Remote Linux Host using Nagios 3.0

How to monitor remote Windows machine using Nagios on Linux

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Links 007

Monitor Dell Servers Running Windows Server Using Nagios and SNMP
Use Nagios to trend and troubleshoot performance issues
Windows Vista Nagios Gadget
iNagios: Simple iPhone interface to your Nagios monitoring server.
Managing a Nagios Configuration with SVN
Best Practices for Designing a Nagios Monitoring System

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Links 006

Building Performance Monitoring Solution with Nagios and NDOUtils Part 2 PerfNagios
Nagios Ausfallsicher im Cluster mit DRBD+HA+VServer
Nagios Alerts an die TEC weiterleiten
TEC: Postemsg and wpostemsg (TME) commands
Last.fm uses Nagios and some interesting alert methods
Nagios3 with Active Directory authorization on SLES10
ActiveMQ stomp end to end test for nagios

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Links 005

How do Nagios Unix clients communicate?
Windows Dienst überwachen mit Dollarzeichen im Namen
Distributed Nagios eXecutor – Enterprise Scalability for Nagios
Nagios and checking remote Windows MySQL backup
Cisco Call Manager Monitoring in Nagios with check_multi and SNMP
Nagios plugin: check_cpu.sh and check_mem.sh

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Links 004

OTRS Nagios Modul
Automate ssh client setup for nagios
puppet-nagios
Nagios 2-way alerting via SMS
Fast nagios exim mail queue plugin replacement
How do Nagios clients on Windows communicate?
Ruby On Rails Security Guide

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Links 003

FAN: Fully Automated Nagios
Setting up MySQL monitoring with Nagios
Nagios script to generate host.cfg from Excel or CSV data
Nagios plugin sample for Xen Enterprise
Using Nagios Plugins on Windows with Cygwin
DNS Statistik in Nagios

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Links 002

Vigilo
Vigilo basiert auf Nagios, RRDTool, SEC und NagVis und versucht durch die Integration der Tools eine vollumfängliche Monitoring Lösung zu sein. Für Debian gibt es ein Paket in Version 1.1 zum Download. Insbesondere die Kombination mit dem Simple Event Correlator (SEC) klingt interessant.
Nagisk 1.1
Plugin zur Überwachung von Asterisk durch Nagios
Capistrano
Simply put, Capistrano is a tool for automating tasks on one or more remote servers. It executes commands in parallel on all targeted machines, and provides a mechanism for rolling back changes across multiple machines. It is ideal for anyone doing any kind of system administration, either professionally or incidentally.
Nagios::Plugin::Simple
Einfachere Version eines Perl Modules für Nagios Plugins
Quick and Dirty Web Site Monitoring with PowerShell
Es muss ja nicht immer Nagios sein. Hier gibt es ein einfaches Script für die Windows PowerShell zur Überwachung von Websites. Das Script kann beispielsweise alle 5 Minuten verschiedene URLs aufrufen, den Inhalt parsen und bei Problemen eMails versenden. Quasi eine check_http stand-alone Lösung für Windows.
check_diskio
Nagios Plugin zur Überwachung des Disk I/O auf Linux Systemen
How to monitor IBM MQ from Nagios
Kleine Beschreibung inkl. der verwendeten Konfiguration
CheckFileSize VBS for Nagios
VisualBasic Script zur Überwachung der Größe eines oderer mehrerer Files in einem angegebenen Folder. Inkl. Einbauanleitung und Konfiguration für NRPE_NT
nagios-virt
Nagios-virt is a configuration tool for adding monitoring of your virtualised domains to Nagios. You can use this tool to either set up a new Nagios installation for your Xen or QEMU/KVM guests, or to integrate with your existing Nagios installation.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Links 001

Leider kommen wir mangels Zeit nicht dazu über jedes Thema, das uns interessiert einen eigenen Blogeintrag zu verfassen. Trotzdem stolpert man im Alltag natürlich über eine Menge Informationen und Links. Damit diese Infos aber nicht komplett verloren gehen, habe ich mich entschlossen eine neue Kategorie Linktipps einzurichten. Darin posten wir dann alle Links und Linktipps mehr oder weniger unkommentiert. Heute gehts los mit diesen Nagios- und Monitoring Links:
Running multiple nrpe binaries on debian/ubuntu
MessPC Ethernetbox 2 and Nagios
Monarch Configuration Tips and Tricks to manage Nagios Configuration Files
Installing Nagios NRPE on OS X Server 10.5
Starting NRPE via launchd on Mac OS X
Using Webinject with Nagios to monitor Webapplications

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.