Performanceupdate für NETWAYSGrapherV2

Nach dem Release der Final-Version unseres NETWAYSGrapherV2 haben wir viel Feedback bekommen.
Daraus ist bereits jetzt ein kleines Update enstanden, welches die Anzeigen der Graphen in Dashboard- und Panelview deutlich verbessert.
Gerade in großen Umgebungen ist die Performancesteigerung deutlich zu spüren, so dass der Gang zur Kaffeemaschine, zumindest wegen unserem Grapher, nun nicht mehr notwendig ist. 🙂
Wir danken für das tolle Feedback und hoffen, dass wir auch in Zukunft viele neue Ideen und Anregungen zu unseren Tools und Addons bekommen.
Das Archiv findet ihr wie immer unter netways.org.

Eric Lippmann
Eric Lippmann
Lead Senior Developer

Eric kam während seines ersten Lehrjahres zu NETWAYS und hat seine Ausbildung bereits 2011 sehr erfolgreich abgeschlossen. Seit Beginn arbeitet er in der Softwareentwicklung und dort an den unterschiedlichen NETWAYS Open Source Lösungen, insbesondere inGraph und im Icinga Team an Icinga Web. Darüber hinaus zeichnet er sich für viele Kundenentwicklungen in der Finanz- und Automobilbranche verantwortlich.

Technikworkshop Herbst 2009

Zweimal im Jahr kommen in großer Runde zusammen, um Neuerungen des Developments und gewonnene Erfahrungen aus den Projekten zu diskutieren und Neuerungen auszutauschen.

Heute war es mal wieder soweit und wir haben uns nach einem gemeinsamen Frühstück den aktuellen Themen rund um Nagios und Icinga gewidment:

  • Neuerungen und K0nfiguration im NETWAYS Grapher V2
  • Vorstellungen check_interface_table
  • Voice Alarmierung auf Basis von Starface und NoMa
  • LConf – LDAP basierte Konfiguration in großen Projekten
  • Einsatz eines Open Source ESB in verteilten Umgebungen

Wir freuen uns auf die anstehende Monitoring Conference und wünschen allen Bloglesern ein schönes Wochenende.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.