Achtung, Achtung!! Tickets für die OSBConf werden knapp!

osbconf_sidebar_last tickets_250x130
Wer jetzt noch mit ins Boot zur OSBConf springen will, sollte sich ranhalten. Einige wenige letzte Tickets haben wir noch für euch übrig.
Warum Tickets kaufen? Na ganz klar. Weil die OSBConf DIE Konferenz zum Thema Datensicherung ist, wir euch erstklassige internationale Referenten und spannende Workshops bieten und NETWAYS Konferenzen generell einfach arschgeil sind.
Und falls euch das als Motivation nicht reicht, hier die ganze geballte Information zur Open Source Backup Conference on BAREOS 2016 in der deutschen Hauptstadt des Karnevals.
Am 26.09.2016 beginnen wir mit vier Workshops zu den Themen „Bareos Introduction“, „Monitoring Bareos with Icinga 2“ und „REAR“. Bei den Paketen GOLD und SILBER sind die Wokshops sogar inklusive. Falls euch danach die Köpfe (natürlich im positiven Sinne) rauchen werden, könnt ihr euch bei einer gemeinsamen Abendveranstaltung entspannen und euch mit den anderen Teilnehmern und Referenten über die neuesten Entwicklungen austauschen.
Voller neuer Energie geht es dann am zweiten Tag mit hochkarätigen Vorträgen weiter. Und hier ein kleiner Einblick, was euch alles erwarten wird. Tobias Groß von der Globalways AG wird den active client als neues BAREOS Feature vorstellen und Gratien d’Haese (IT3 Consultants) stellt seine Erfahrungen zum Thema Businesskontinuitätsmanagement mit Bareos und REAR vor. Einblicke in Backup mit Bareos und ZFS und auch die Automatisierung mit Puppet wird Christian Reiss von Symgenius euch geben. Des Weiteren freuen wir uns auf Erol Ülükmen von uib, der das Client Management System opsi vorstellt und dabei auch auf andere Client Backup Strategien eingeht. Auch werden Thomas Otto von der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, Jörg Brühe von FromDual, dass IT Mitgründer Philipp Storz, sowie Maik Außendorf das Vortragsprogramm komplettieren.
Wir bieten euch drei verschiedene Konferenzpakete an. Das Paket Gold (Übernachtung, Konferenzteilnahme, Workshop), Silber (Konferenzteilnahme, Workshop) und Bronze (nur Konferenzteilnahme).
Jetzt geht’s drum schnell zu sein und sich eines der letzten Tickets zu sichern. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Open Source Backup Conference 2016 in Köln und natürlich auf euch!

OSDC 2016 – Klappe, die erste

Montag, 25.04. 2016
Haben wir alles dabei? Haben wir auch wirklich nichts vergessen und an alles gedacht? Jaaaaa, wir haben alles! Und los geht’s zur OSDC 2016. Unser Events-Team und unsere Trainer reisten bereits am Montag ins Mercure Hotel MOA nach Berlin und bereiteten alles für die Workshops am Folgetag vor. Als dann alles aufgebaut war, haben wir uns – wie gewohnt – mit Essen belohnt. Nachdem unter anderem diverse 42 cm Pizzen verdrückt wurden, fielen alle zufrieden in Ihre Betten, voller Erwartungen an den nächsten Tag.

Dienstag, 26.04.2016
Der erste Tag der Konferenz startete mit unseren drei Intensiv-Workshops. Die Teilnehmer konnten zwischen Docker, Elastic Stack und Graphing wählen. Um 10 Uhr morgens ging es für alle los. Leckeres Essen in den Pausen brachte den Trainern und Teilnehmern die Kraft für die Intensiv-Workshops, ehe die restlichen NETWAYS Mitarbeiter im Hotel ankamen, um das Events-Team beim Aufbau für die Konferenz tatkräftig zu unterstützen.

Nach getaner Arbeit durften Teilnehmer, Trainer, Referenten und Mitarbeiter ein tolles gemeinsames Abendessen im Konferenzhotel genießen. Für die NETWAYS Crew ging es anschließend, in geordneten Zweierreihen versteht sich, Richtung Mitarbeiterhotel – natürlich nicht, ohne noch einen Stopp beim allseits beliebten “Tele-Inder”* einzulegen. Und da auf (starken) Durst bekanntlich der (Heiß-)Hunger folgt, lag es nahe, noch ein paar Schritte weiter zu gehen, um beim “Dönerturm” nach dem Rechten zu sehen…  😉



 
Redaktionelle Anmerkung
*Tele-Inder, der: Seines Zeichens rassiger Berliner Spätkauf, der den entwurzelten NETWAYSlern bei Widrigkeiten jedweder Art, aber auch in allen anderen Gemütslagen, gerne als heimelige Zuflucht in der fernen preußischen Hauptstadt dient.
Teleinder