Montag, 25.04. 2016
Haben wir alles dabei? Haben wir auch wirklich nichts vergessen und an alles gedacht? Jaaaaa, wir haben alles! Und los geht’s zur OSDC 2016. Unser Events-Team und unsere Trainer reisten bereits am Montag ins Mercure Hotel MOA nach Berlin und bereiteten alles für die Workshops am Folgetag vor. Als dann alles aufgebaut war, haben wir uns – wie gewohnt – mit Essen belohnt. Nachdem unter anderem diverse 42 cm Pizzen verdrückt wurden, fielen alle zufrieden in Ihre Betten, voller Erwartungen an den nächsten Tag.

Dienstag, 26.04.2016
Der erste Tag der Konferenz startete mit unseren drei Intensiv-Workshops. Die Teilnehmer konnten zwischen Docker, Elastic Stack und Graphing wählen. Um 10 Uhr morgens ging es für alle los. Leckeres Essen in den Pausen brachte den Trainern und Teilnehmern die Kraft für die Intensiv-Workshops, ehe die restlichen NETWAYS Mitarbeiter im Hotel ankamen, um das Events-Team beim Aufbau für die Konferenz tatkräftig zu unterstützen.

Nach getaner Arbeit durften Teilnehmer, Trainer, Referenten und Mitarbeiter ein tolles gemeinsames Abendessen im Konferenzhotel genießen. Für die NETWAYS Crew ging es anschließend, in geordneten Zweierreihen versteht sich, Richtung Mitarbeiterhotel – natürlich nicht, ohne noch einen Stopp beim allseits beliebten “Tele-Inder”* einzulegen. Und da auf (starken) Durst bekanntlich der (Heiß-)Hunger folgt, lag es nahe, noch ein paar Schritte weiter zu gehen, um beim “Dönerturm” nach dem Rechten zu sehen…  😉



 
Redaktionelle Anmerkung
*Tele-Inder, der: Seines Zeichens rassiger Berliner Spätkauf, der den entwurzelten NETWAYSlern bei Widrigkeiten jedweder Art, aber auch in allen anderen Gemütslagen, gerne als heimelige Zuflucht in der fernen preußischen Hauptstadt dient.
Teleinder