Neu im NETWAYS-Online Store: Neon 110 Umweltüberwachung (Temp/RH)

543Wir von NETWAYS sind ständig auf der Suche nach neuen, tollen Produkten für unsere Kunden. Wir bieten ab sofort das All-in-One Messgerät von Sensormetrix an. Das Neon 110 ist ein simples, dennoch äußerst durchdachtes Gerät für die Überwachung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Für unschlagbare 179,00 € netto, zzgl. Versand erhalten Sie eine komplette Überwachungslösung – inkl. vormontiertem Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor.
Im Vergleich: Das HWg-STE bietet ebenfalls für 179,00 € in der Basisvariante nur eine Temperaturüberwachung, punkten kann es jedoch mit flexibleren Einsatzmöglichkeiten in Hinsicht auf verschiedene Sensorlängen, Sensorvielfalt und SNMP-Fähigkeit. Das Neon 110 ist so wie es ist – funktioniert aber auch super.
Nachdem Sie das Neon geliefert bekommen haben, heißt es anschließen und loslegen – innerhalb von 5 Minuten sind alle wichtigen Einstellungen vorgenommen und das System ist einsatzbereit.
Die Messwerte werden bei einer Schwellwertüberschreitung per Mail versendet. Außerdem ist es hier auch wieder möglich, sich die Werte über das Webinterface anzeigen zu lassen. Mittels der XML-Schnittstelle können die Messwerte auch für eigene Lösungen verwendet werden – auch beim Neon wird Flexibilität groß geschrieben.
Wir haben uns auch die XML-Schnittstelle zu Nutze gemacht und entwickeln gerade ein Icinga/Nagios-Plugin – dieses wird es nächste Woche auf netways.org zu haben sein.
Auf der Produktseite im Online-Shop können Sie sich ebenfalls einige Screenshots und die XML-Schnittstelle ansehen. Alle weiteren technischen Details und Raffinessen gibt es dort außerdem genau nachzulesen.
Wir beginnen Anfang nächste Woche mit der Auslieferung der Geräte – wer also noch diese Woche bestellt – hat nächste Woche schon das Messgerät.
Falls noch Fragen bestehen, helfen wir wie immer hier

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

PIKKERTON Aktion: ZigBee Überwachungslösungen zum Starterpreis!

Wer meinen letzten Blogeintrag über unser neues PIKKERTON Produktportfolio gelesen hat, kann sich bestimmt daran erinnern, dass es sich hier um Funküberwachungshardware auf ZigBee-Basis handelt.
Der deutsche Hersteller bietet jetzt bis 31.01.2013 die Produkte ZBG-100 Gateway(*), ZBS-121 Multisensor für Temperatur & Luftfeuchtigkeit, sowie wahlweise das ZBS-110 / NQ  Smart-Plug(**) oder das ZBS-112 / NQ Smart-Cable-Meter(**) für 695 € (mit ZBS-110) oder 745 € (mit ZBS-112) in einem Starterpaket an.
Warum Funküberwachung (ZigBee)?
Gerade bei größeren Umgebungen, wird mit zunehmender Überwachungshardware das Kabelaufkommen stetig wachsen. Hat man z B. AKCP-Sensoren im Einsatz, können diese zwar teilweise auf bis zu 300m per CAT5-Kabel verlängert werden, hat man jedoch mehrere im Einsatz, benötigt man schon ein entsprechend gutes Kabel-Management.
Und die Reichweite der Sensoren?
Mit einer Freiluftlinie kann die Entfernung ein paar hundert Meter betragen. In Bürogebäuden oder Serverräumen, ist natürlich die Beschaffenheit der Wände, der Decke und des Bodens entscheidend. Gerade bei größeren Serverräumen, mit mehreren Racks die zu überwachen sind, wird der Vorteil jedoch wieder deutlich: Denn die Basisstation stellt man z.B. in ein gut gelegenes Eck und verbindet die Bewegungsmelder oder die einzelnen Multisensoren spielend einfach mit der Basisstation – alles über Funk ohne Kabel verlegen zu müssen und über eine intuitive Weboberfläche.
Was ist PIKKERTON überhaupt?
PIKKERTON ist ein in Berlin ansässiges IT-Unternehmen, welches  in den Bereichen Consulting, Entwicklung sowie Infrastruktur-/ Rechenzentrumsmonitoring spezialisiert ist. Auf der CeBit 2012 haben wir den Geschäftsführer sowie das Produktportfolio kennengelernt und sahen sehr großes Potenzial für unsere Kunden. Wer uns auf der OSMC 2012 besucht hat, konnte vielleicht die Zeit finden, sich das Portfolio selbst aus der Nähe anzuschauen.
Sollten Sie Interesse an diesen oder anderen Produkten haben, besuchen Sie uns einfach in unserem NETWAYS Online-Shop.
Für einen persönlichen Kontakt stehen wir Ihnen ebenfalls sehr gerne zur Verfügung – nutzen Sie hierfür einfach unser Kontaktformular, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an! Alle Details zum Shop-Kontakt finden Sie hier.
(*) Das ZBG-100 Gateway aus diesem Angebot ist nur mit limitierter Software erhältlich und kann maximal 3 Geräte verwalten. Über einen separat erhältlichen Lizenzschlüssel, kann diese Limitierung aufgehoben werden
(**) Bei den hier angebotenen NQ-Modellen ist zusätzlich noch die Möglichkeit vorhanden, Strompeaks, Spannungspeaks und Spannungseinbrüche zu messen, was in der Variante die Standardmäßig erhältlich ist, nicht beinhaltet ist

Christian Stein
Christian Stein
Lead Senior Account Manager

Christian kommt ursprünglich aus der Personalberatungsbranche, wo er aber schon immer auf den IT Bereich spezialisiert war. Bei NETWAYS arbeitet er als Senior Sales Engineer und berät unsere Kunden in der vertrieblichen Phase rund um das Thema Monitoring. Gemeinsam mit Georg hat er sich Mitte 2012 auch an unserem Hardware-Shop "vergangen".

Umweltüberwachung und Alarmierungen via SMS – so geht's

Oft bekommen wir von unseren Kunden die Anforderung an entfernten Standorten Umweltparameter zu überwachen und diese zu alarmieren – am besten auch per SMS. Nichts leichter als das! Wir bieten verschiedene Möglichkeiten für verschiedenste Anforderungen, so geht es von einer kleinen einfachen Überwachung mit einem Messpunkt (Temperatur) bis hin zu einer großen Lösung mit bis zu 500 Messpunkten (aller Art).
Wozu wird so etwas benötigt?
Folgende Anwendungsbereiche werden oft von unseren Kunden gefordert.

  • Temperaturüberwachung in einem Lager oder Keller, wo kein Internetanschluss vorhanden ist.
  • Zutrittsüberwachung in leerstehenden Gebäuden
  • Funktionsfähigkeit einer Klimaanlage überwachen
  • Backupalarmierung im Rechenzentrum oder Serverraum
  • Temperaturüberwachung von Kühlschränken

Welches Gerät ist für mich geeignet?
Für eine einfache Temperaturüberwachung empfehlen wir die Geräte von Sequoia bzw. Sensormetrix diese sind geeignet für 1,2 oder 5 Messpunkte und alarmieren die überschrittenen Schwellwerte per SMS. (Argon 100, Argon 200 oder Argon 500). Bei jedem dieser Geräte liegt bereits ein Temperatursensor in 3m Länge bei. Alternativ gibt es noch Temperatursensoren in 1m, 3m, 5m und 10m Länge. Empfohlen wird dieses Gerät in Umgebungen mit -10°C bis 80°C (Sensorleistung).

Für die Überwachung und Alarmierung bis zu 500 Sensoren empfehlen wir unsere AKCP SecurityProbe Serie. Dieses Gerät kann alle AKCP Sensoren verwalten und nach Bedarf per E-Mail Anruf oder SMS alarmieren. Für die SMS und Voice-Alarmierung wird ein externes GSM Modem benötigt. Auch die Überwachung und Alarmierung von Kameraaufnahmen ist möglich, hierzu benötigen Sie die AKCP SecurityProbe 5E Standard Video (SecurityProbe 5ESV), sowie eine Pan-Tilt Kamera oder eine IR-gestützte Kamera mit Nachtsicht. Dieses Gerät ist geeignet für Hausverwaltungen die ganze Gebäude überwachen möchten, für Rechenzentrumsbetreiber die z.B. Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Zutritt überwachen möchten, oder auch als Backuplösung um das eigene Monitoring abzusichern.
Eigenes Monitoring um SMS Alarmierung mittels SMS-Gateway erweitern
Auch hier hat NETWAYS wieder das passende im Angebot. Falls Sie Nagios oder Icinga nutzen empfehlen wir Ihnen den Einsatz von unserem Multitech iSMS SF-100-G. Das iSMS ist ein externes SMS Gateway mit eigenen LAN-Anschluss. Dieses kann dort aufgestellt werden, wo Sie den besten GSM-Empfang haben und wird direkt von Ihrem Monitoring-System angesprochen, um extern via SMS zu alarmieren.

Sie sind sich nicht sicher, welche die richtige Lösung für Sie ist?
Kein Problem, nutzen Sie doch unseren Einkaufsberater, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an wir helfen Ihnen sehr gerne weiter.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Der Sommer kommt – Environmental-Monitoring im Rechenzentrum mit HW group

Auch diese Woche stellen wir wieder Produkte aus unserem Online Shop vor. Diesmal geht es um die Produkte von HW group.
Das Sortiment von HW group ist sehr breit ausgelegt, es reicht von einfachen Temperaturüberwachungen bis hin zu Spezialanwendungen. Alle Details zu diesen Produkten findet man natürlich wieder in unserem Online-Shop.
Heute möchten wir gerne unseren Kunden das Einsteigermodell für die Temperaturüberwachung vorstellen. Das HWg-STE eignet sich für die Temperaturüberwachung von Serverräumen, Rechenzentren, aber auch Lagerräumen, Kellern und vielen mehr. Das HWg-STE wird bereits mit einem 3m Temperatursensor geliefert. Darüber hinaus besteht noch die Möglichkeit des Anschlusses eines weiteren Sensors. Folgende Sensoren sind mit dem HWg-STE kompatibel:

Das HWg-STE kann ganz bequem über das Webinterface konfiguriert werden. Dort können die Schwellwerte für die Temperatur und Luftfeuchtigkeit festgelegt werden und bei Überschreitung wird eine E-Mail verschickt. Natürlich können die Messwerte auch von Ihrem Monitoring-System abgefragt werden. Für Nagios und Icinga stellen wir hier ein Plugin bereit. Die Messwerte sind natürlich auch über das Webinterface abfragbar. Wer sich gerne das Webinterface ansehen möchte, kann sich bei uns im Shop von der Live-Demo des HWg-STE überzeugen.
Für den SMS-Versand ist das HWg-STE nur bedingt geeignet. Entweder Sie beantragen bei Ihrem Provider den E-Mail2SMS-Service, so dass das Gerät eine E-Mail an den Provider schickt und dieser leitet sie dann als SMS weiter oder Sie alarmieren direkt aus Ihrem Monitoring-System mit sogenannten SMS-Gateways, welche auch bei uns im Shop verfügbar sind.
Übrigens, das HWg-STE ist auch als PoE-Version verfügbar.
Diese Woche bieten wir das HWg-STE zum Knallerpreis von 160 € anstatt der üblichen 179 € an. Jetzt heißt es, schnell sein und zugreifen.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Neues Büro bezogen



Es ist soweit: seit Montag haben wir den Betrieb in unserem neuen Büro aufgenommen. Obwohl es noch an manchen Ecken so aussieht als hätte der Blitz eingeschlagen, ist doch der Großteil der Flächen hübsch dekoriert und mit Leben gefüllt. Ein riesiges Lob muss an dieser Stelle an unsere interne IT ausgesprochen werden: am Freitag wurde alles abgebaut und fast nahtlos hier im neuen Büro in Betrieb genommen.
Danke auch an Isabel, die den gesamten restlichem Umzug fest im Griff hatte! Respekt!
Auch wenn unsere Beschilderung aufgrund der aktuellen Bauarbeiten am Deutschherrnkarree noch etwas warten muss, freuen wir uns natürlich über Ihren Besuch! Falls Sie uns also nicht finden sollten, fragen Sie bei unserem netten Empfang, er wird Ihnen den Weg weisen.

Einmal werden wir noch wach …

… und dann ziehen wir um, in unser neues Büro, nur wenige Meter von unserer jetzigen Adresse. Von der Deutschherrnstraße 47a, geht es dann ins Deutschherrnkarree. Die neue Adresse lautet dann: Deutschherrnstr. 15-19; also bis auf die Hausnummer ändert sich nichts. Donnerstag abend zieht unsere interne IT um und am Freitag Morgen kommen die Möbelpacker. Natürlich werden wir uns aber auch während dieser Zeit um beste Erreichbarkeit bemühen. Oben auf den Bildern sieht man die von Julia entworfenen Zahlen, die nun die einzelnen Büroräume schmücken. Wir freuen uns schon sehr darauf, die neuen Räume morgen zu beziehen!

NETWAYS zieht um ins Deutschherrnkarree

Nachdem NETWAYS im letzten Jahr enorm gewachsen ist und unser Büro aus allen Nähten platzt, ziehen wir Mitte Oktober (10.10.-11.10.) in größere und schönere neue Räume um. Wir werden uns im Deutschherrnkarree keine 200 Meter von unserem derzeitigen Büro niederlassen und freuen uns schon sehr auf diese Veränderung.
Schließlich haben wir uns zahlenmäßig verdoppelt und wachsen stetig weiter. Wen wundert es da, dass das neue Büro doppelt so groß ist wie das alte? Neben mehr Komfort und Platz versprechen wir uns durch den Campus Charakter des Deutschherrnkarrees, das Heimat zahlreicher junger und dynamischer IT- und IT-verwandter Firmen ist, ein lebendiges und inspirierendes Umfeld. Hinzu kommt, dass wir auch räumlich näher an unser Rechenzentrum rücken werden. Wir freuen uns schon sehr und hoffen, dass der Umzug ohne größere Schwierigkeiten über die Bühne gehen wird.
Damit das gewährleistet werden kann, haben wir ein erfahrenes Umzugsunternehmen engagiert und auch bei der Einrichtung der neuen Fläche haben wir professionelle Hilfe an Bord geholt. Das Bild zeigt einen Vorschlag unserer Designerin Julia Schroetter (www.wohnmacht.de).
Jetzt heißt es gut planen und nicht den Überblick verlieren, denn mit der ebenso unmittelbar bevorstehenden Nagios Konferenz stehen uns 2 fast parallel laufende Großprojekte ins Haus. Wir sind uns aber sicher, dass alles gut klappen wird und hoffen, dass unser neues Büro mindestens einen Besuch wert sein wird.
Übrigens suchen wir noch immer einen Nachmieter für unser altes Büro. Der Bezugstermin hat sich jedoch auf den 1.11. verschoben.

Isabel Salampasidis
Isabel Salampasidis
Account Manager

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich...