Auch diese Woche stellen wir wieder Produkte aus unserem Online Shop vor. Diesmal geht es um die Produkte von HW group.
Das Sortiment von HW group ist sehr breit ausgelegt, es reicht von einfachen Temperaturüberwachungen bis hin zu Spezialanwendungen. Alle Details zu diesen Produkten findet man natürlich wieder in unserem Online-Shop.
Heute möchten wir gerne unseren Kunden das Einsteigermodell für die Temperaturüberwachung vorstellen. Das HWg-STE eignet sich für die Temperaturüberwachung von Serverräumen, Rechenzentren, aber auch Lagerräumen, Kellern und vielen mehr. Das HWg-STE wird bereits mit einem 3m Temperatursensor geliefert. Darüber hinaus besteht noch die Möglichkeit des Anschlusses eines weiteren Sensors. Folgende Sensoren sind mit dem HWg-STE kompatibel:

Das HWg-STE kann ganz bequem über das Webinterface konfiguriert werden. Dort können die Schwellwerte für die Temperatur und Luftfeuchtigkeit festgelegt werden und bei Überschreitung wird eine E-Mail verschickt. Natürlich können die Messwerte auch von Ihrem Monitoring-System abgefragt werden. Für Nagios und Icinga stellen wir hier ein Plugin bereit. Die Messwerte sind natürlich auch über das Webinterface abfragbar. Wer sich gerne das Webinterface ansehen möchte, kann sich bei uns im Shop von der Live-Demo des HWg-STE überzeugen.
Für den SMS-Versand ist das HWg-STE nur bedingt geeignet. Entweder Sie beantragen bei Ihrem Provider den E-Mail2SMS-Service, so dass das Gerät eine E-Mail an den Provider schickt und dieser leitet sie dann als SMS weiter oder Sie alarmieren direkt aus Ihrem Monitoring-System mit sogenannten SMS-Gateways, welche auch bei uns im Shop verfügbar sind.
Übrigens, das HWg-STE ist auch als PoE-Version verfügbar.
Diese Woche bieten wir das HWg-STE zum Knallerpreis von 160 € anstatt der üblichen 179 € an. Jetzt heißt es, schnell sein und zugreifen.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.