In meinem letzten Blogpost habe ich schon etwas über NFC und RFID geschrieben. In diesem Blog erstellen wir einen Leser, mit dem man beispielsweise auch NFC-fähige Karten oder Chips auslesen kann.

Was brauchen wir?

  1. Einen Raspberry Pi
  2. Female-Female Jumperkabel
  3. RFID-Reader MFRC522 Modul

Hier benutze ich das zurzeit das aktuellste Modell des Raspberrys, den 3 B+.

Natürlich sind auch ältere Pi Modelle für dieses Projekt ausreichend.

Die Jumperkabel sowie das Modul können sehr leicht und kostengünstig auf Plattformen wie Amazon oder Ebay gefunden werden.

Verkabelung

Als Erstes nehmen wir uns sieben Jumperkabel her. Am besten verschiedenfarbige Kabel, zur besseren Übersicht.

3,3 V -> Pin 1,    RST -> Pin 22,

GND -> Pin 6,    IRQ -> bleibt frei,

MISO -> Pin 21,    MOSI -> 19,

SCK -> 23,    SDA -> Pin 24

Software

 

Wenn die Verkabelung abgeschlossen ist, können wir mit der Software beginnen.

Zunächst muss das SPI Interface aktiviert werden. Das kann unter “Einstellungen” -> “Raspberry-Pi-Konfiguration” ->

“Schnittstellen” gemacht werden.

Nach einem Neustart kann per Befehl überprüft werden, ob SPI aktiviert ist.

Konsolenbefehl: lsmod | grep spi

Es sollte so eine ähnliche Ausgabe kommen:

Den Code findet ihr hier: SPI Py als Zip Datei, der Ordner kann heruntergeladen und entpackt werden.

Nun wechselt ihr in das  /SPI-Py/MFRC522-python Verzeichnis und führt dort die Read.py Datei aus.

Dies kann man mit dem Befehl  python Read.py  machen.

Zum Schluss den Chip auf den Reader legen.

Wenn alles richtig ist, solltet ihr diese oder ähnliche Ausgabe bekommen:

 

 

Loei Petrus Marogi
Loei Petrus Marogi
Junior Developer

Loei ist Fachinformatik-Azubi im ersten Lehrjahr und lernt momentan unseren Toolstack kennen. Nach der Linux-Schulung freut er sich besonders aufs Programmieren. Wenn er mal nicht bei NETWAYS ist, spielt er Fußball im Verein oder geht ins Fitnessstudio.