BlueStore ist das neue Speicher-Backend für Ceph ab Luminous. v12.2.x. Es wird standardmäßig verwendet, wenn neue OSDs durch ceph-disk, ceph-deploy oder ceph-volume erzeugt werden.

Es bietet einen großen Vorteil in Bezug auf Leistung, Robustheit und Funktionalität gegenüber dem bisherigen Ansatz.

Bei einer SSD erzeugt man die OSD mit BlueStore zusammen mit dem Journal (DB/WAL). Ist die Festplatte allerdings eine HDD, dann ist man gut damit beraten wenn man das Journal auf eine extra SSD packt. Für den BlueStore-Cache sollte man 1 GB für Festplatten-gestützte OSDs und 4 GB für SSD-gestützte OSDs an RAM einplanen.

Beispiel1: Festplatte ist eine SSD und wurde als sdh erkannt.

:~# ceph-deploy osd create --data /dev/sdh

Eine andere Möglichkeit ist manuell auf dem Node selbst.

:~# ceph-volume lvm create --data /dev/sdh
:~# dmesg
...
--> ceph-volume lvm activate successful for osd ID: 10
--> ceph-volume lvm create successful for: /dev/sdh

 

Beispiel2: Festplatte ist eine HDD und wurde als sdh erkannt. Die SSD für das Journal wurde als sdb erkannt.

Wir erzeugen auf der SSD eine Volume Group, die wir z.B. ceph-wal nennen. Diese kann dann auch für alle weiteren Journals verwendet werden.

:~# vgcreate ceph-wal /dev/sdb

Dann erzeugen wir eine Volume Group mit einem Logical Volume auf der HDD.

:~# vgcreate ceph-block-h /dev/sdh
:~# lvcreate -l 100%FREE -n block-h ceph-block-h

Nun erzeugen wir ein Logical Volume mit einer Größe von z.B. 10GB

:~# lvcreate -L 10GB -n wal-b ceph-wal

Nun erzeugen wir die OSD mit dem dazugehörigen WAL Device.

:~# ceph-volume lvm create --bluestore --data ceph-block-h/block-h --block.wal ceph-wal/wal-b
:~# dmesg
...
Running command: /bin/systemctl start ceph-osd@10
--> ceph-volume lvm activate successful for osd ID: 10
--> ceph-volume lvm create successful for: ceph-block-h/block-h
Martin Schuster
Martin Schuster
Senior Systems Engineer

Martin gehört zu den Urgesteinen bei NETWAYS. Wenn keiner mehr weiss, warum irgendwas so ist, wie es ist, dann wird Martin gefragt. Er hat es dann eigentlich immer mal schon vor Jahren gesehen und kann Abhilfe schaffen :). Vorher war er bei 100world als Systems Engineer angestellt. Während er früher Nürnbergs Partykönig war, ist er nun stolzer Papa und verbringt seine Freizeit damit das Haus zu renovieren oder zieht einfach um und fängt von vorne...