Nachdem das SMSEagle MHD-8100 sowohl in der 3G als auch in der 4G Version sich direkt nach dem Release größter Beliebtheit erfreute, ist das neue 8-fach Modem nun wieder erhältlich. Wir wollen nochmal beleuchten, was dieses Gerät so beliebt macht.

Mit dem MHD-8100 hat SMSEagle ein wunderbares Hardware-Upgrade geliefert: Vor dem Release des neuen Gerätes gab es zwar einen 8-Modem-Pool, dieser funktionierte allerdings nur in Verbindung mit einem Basisgerät. Dazu mussten dann auch unterschiedliche Einstellungen vorgenommen werden. Dies ist nun mit dem neuen MHD-8100 vorbei: Ein Gerät. 8 Modems. 8-fache Leistung.

 

 

 

Des Weiteren glänzt des MHD-8100 durch eine ganze Reihe von hochqualitativen Features, wie man es aus der SMSEagle-Schmiede kennt:

  • Abdeckung von 3G (GSM/UMTS) und 4G (UMTS/LTE) Netzen
  • Direktes Senden und Empfangen von SMS ohne Drittanbieter
  • Nachrichtendurchsatz von 240 SMS/min
  • Weiterleitung von E-Mail zu SMS und umgekehrt
  • Telefonbuchfunktion: Versenden an einzelne Benutzer oder Benutzergruppen mit zusätzlicher Schichtverwaltung
  • Automatisierte Antworten
  • Scheduling des Versands von Nachrichten sowie periodisches Versenden
  • voll SNMP-fähig durch vorinstallierten SNMP-Agent
  • Verschlüsselung durch volle Unterstützung von HTTPS
  • Bereits integriert: Webserver (Apache2), Datenbankserver (PostgreSQL), Mailserver (Postfix)
  • Failover-Funktion durch High Availability Cluster zwischen zwei Geräten

 

Auch für Kunden, die ein altes Gerät durch ein MHD-8100 ersetzen möchten, ist dies problemlos möglich, da Kontakte z. B. einfach per csv-Datei importiert werden können. Genauso werden Remote-Fans mit dem neuen Gerät gut bedient: Per API können SMS aus externen Anwendungen oder Systemen heraus versendet werden, SMS können an Remote-Skripte weitergeleitet werden und selbst die digitalen Ein- und Ausgänge können per SMS gesteuert werden. Umgekehrt kann das MHD-8100 in vielen Fällen auch autark per SMS alarmieren, z. B. beim Überschreiten von Umweltparametern, die durch eingebaute Temperatur- und Luftfeuchtfeuchtigkeitssensoren gemessen werden. Zusätzlich kann das Gateway auch Dienste wie Web- oder Mailserver oder die eigenen Modems überwachen und selbstständig alarmieren.

Zusätzlich überzeugt das neue Gateway durch weitere anspruchsvolle Qualitätsmerkmale:

  • Das Gerät ist in einem 1 HE Metallgehäuse untergebracht.
  • Sowohl für 3G als auch 4G werden pro Modem je eine 2dBi starke Rundstrahlantenne genutzt, die auch bei schwierigen Empfangsbedingungen das Senden und Empfangen garantieren.
  • Durch HDMI und USB Anschlüsse kann schnell und einfach auf die Konsole des Gerätes zugegriffen werden.
  • Für die bessere Bedienung und Übersicht verfügt das Gateway an der Vorderseite über ein knapp 1″ großes OLED-Display mit 128 x 64 px.
  • Für die einfache und optimale Konfiguration und Bedienung wird das MHD-8100 mit einer mehrsprachigen, reaktiven Web-Oberfläche ausgeliefert.
  • Eine Vielzahl von SMS-Typen werden unterstützt:
    • normale SMS
    • mehrteilige SMS
    • Flash-SMS
    • binäre SMS
    • USSD-Code
    • WAP Push-Link

Darüber hinaus zeichnet sich SMSEagle nicht nur durch exzellente User-Manuals aus (diese sind hier zu finden: https://www.smseagle.eu/downloads/), sondern auch durch einen äußerst freundlichen und reaktiven Support – selbstverständlich nur, wenn das NETWAS Shop Team mal nicht mehr weiter weiß 😉

Bleibt nur noch eins zu sagen: Spread your wings and fly!

Bei Fragen rund um die Hardware von SMSEagle helfen wir gerne persönlich weiter – wir sind erreichbar per Mail oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team!

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...