Der Telekolleg zur Prüfungsvorbereitung ist online!


Eine Woche ist vergangen und wir hatten ein bisschen Zeit die Geschehnisse des Puppet Camps sacken zu lassen. Bei allem Raum für Kontemplation waren wir aber auch, wie nicht anders zu erwarten, fleißig, damit Ihr so schnell wie möglich die Videos zum Camp anschauen könnt.
Und zwar hier. Und auch noch am Stück. Also stellt Euer Popcorn bereit und macht es Euch auf der Couch gemütlich!
Für Streber, die simultan noch den Detailüberblick über all die knallharten Fakten haben wollen, die ihnen hier so präsentiert werden, gibt es zusätzlich auch noch alle Slides. Wer das Camp-Feeling noch mal nachempfinden möchte, kann sich hier ein paar Fotos in Lebensgröße ausdrucken und damit alle Wände tapezieren.
Wenn Ihr mit dem Puppet-Telekolleg dann durch seid, könnt Ihr das Gelernte nochmal wiederholen und vertiefen und die wichtigsten Schlagworte der Vorträge auf handlichen Karteikärtchen zusammenfassen, die Ihr Euch bis April unter Eure Kopfkissen legt. Bekanntlich diffundiert ja Wissen auf diese Art direkt durch die Schädeldecke ins Gehirn.
Eine hervorragende Vorbereitung auf die Zertifizierungskurse, die es beim kommenden Puppet Camp in Berlin (11. April) wieder geben wird!
Danach könnt Ihr dann auch gleich das OSDC-Paket inklusive Teilnahme am Puppet Camp buchen und Euch auf ein Wiedersehen mit uns im nächsten Jahr einstimmen.

Puppet Camp Munich 2013: Wo geht’s denn hier zum Adventskranzbasteln?

Gestern ging es für uns bereits Richtung München los. Nachdem wir uns im Konferenzhotel erfolgreich mit Rollups, Puppet Labs T-Shirts, Aufklebern und jeder Menge Technik  häuslich eingerichtet hatten, lief auch schon der Check In für die ersten Gäste.
Während wir in Nürnberg im Normalfall das Glück hatten, eine Etage des Hotels komplett alleine belegen zu können, waren wir hier mit unserem Registrierungstischle erstmal in Gesellschaft eines Stands, der für hormonelle Verhütungspräparate warb und irgendwo –  keine Ahnung wo genau – lief offenbar grad ein echt gefragter Workshop für Menschen, die die Vorweihnachtszeit mit dem Basteln von Trockengestecken begehen möchten. Wenn man am Check In sitzt, ist man ja darauf gefasst, dass einem auch Fragen gestellt werden, aber dass man mich danach fragt, wo genau das Adventskranzbasteln stattfindet, darauf war ich nicht so ganz vorbereitet.
Vorbereitet war ich allerdings auf die Frage „Wann startet denn der Einführungsvortrag?“. Unser Dirk übernahm mit „Puppet getting started“  bereits den Quasi-Eröffnungsvortrag für all jene, die sich schon mal auf das eigentliche Camp einstimmen wollten.
Für den Rest des Teams war der Beginn seiner Präsentation der Startschuss für einen Besuch beim Pizzapapst um die Ecke.
Und heute?
Heute laufen bereits die ersten Vorträge, unsere Etage ist frei jeglicher Arzneimittelstände und mich hat noch keiner danach gefragt, wo ihm denn nun beigebracht wird, wie man Nadelbaumzweige zu einem ansehnlichen Kringel zusammenbindet!
Es verspricht also ein wirklich guter Tag zu werden!

Puppet Camp Munich: Wer wird denn woana?


„Du sitzt in da Eckn, dei Make up is ja scho ganz verschmiert!
Sog, konn i di net tröstn, ja wos is da denn passiert?“
…würde Herr Sigl mir jetzt, in Anlehnung einen der größten Erfolge seiner Kapelle, ins Ohr summen, wenn ich beim Puppet Camp München vor verschlossenen Toren stünde.
… nein Günther… kannst Du nicht. Es sei denn Du könntest so aus dem Nichts heraus, mit einem galanten, magischen Schwenk Deiner inzwischen schal gewordenen Oktoberfestmaß neue Puppet Camp Plus Pakete oder Plätze im Einführungsvortrag „Puppet getting started“ herzaubern – kannst Du aber nicht, weil Du kein Münchner Magier bist, sondern lediglich der Kopf der wohl harmlosesten Gang der Welt.
Wir müssen uns also alle wohl oder übel damit abfinden, dass es für das Münchner Puppet Camp keine Tickets mit Übernachtung mehr gibt und angesichts der katastrophalen Wohnungssituation in unserem wunderschönen, bayerischen Landeshauptdorf, bedeutet das, dass alle noch kommenden Teilnehmer am kieselbesteinten Isarufer unter freiem Himmel übernachten müssen – und mal ehrlich – Ende November ist temperaturtechnisch nicht der richtige Zeitpunkt dafür. Die Plätze in den Zertifizierungsprüfungen sind auch schon alle vergeben…
Was also nun Schlaumaier?
„I konn da nix versprechn, doch i glaub dös geht vorbei
Nimm mei Taschntuach und schneiz di erst moi richtig nei!“
Jetzt mal ungeachtet der Tatsache, dass so ein benutztes Stofftaschentuch ziemlich unhygienisch… ach lassen wir das… konzentrieren wir uns auf die positiven Dinge unserer, zugegeben ziemlich apokalyptischen Gesamtsituation:
1. Es gibt noch immer ein paar Puppet Camp Tickets ohne Übernachtung und es soll auch noch andere Hotels außer dem Konferenzhotel geben
2. Im April gibt es (im Anschluss an die OSDC) schon das nächste Puppet Camp. In Berlin, bei vermutlich angenehmeren Temperaturen und mit einer neuen Chance auf eine hochoffizielle Zertifizierung durch Puppet Labs höchstselbst
3. Und schaut mal wie schön das Programm in München ist…
Und wenn das alles nicht hilft:
4. Wie wäre es denn stattdessen mit dem Muppet Camp? Es gibt sogar die passende Lektüre dazu…

Puppet Camp 2013 die Zweite

..
Dieses Puppet Camp ist eine verrückte Angelegenheit.
Als wir im April das letzte Mal in Nürnberg zum Camp zusammengekommen sind, hatten wir ja noch keine Ahnung, dass wir uns so bald schon wiedersehen würden. Angedacht war, dass wir uns am 11. April 2014 in Berlin treffen. Das tun wir auch, nur ist inzwischen klar, dass  wir vorher noch am 28. November diesen Jahres in München ein Puppet Camp veranstalten werden.
Warum? Weil Puppet Labs uns darum gebeten hat und wir nur ganz schwer nein sagen können, wenn jemand so nett fragt.
Wer sich also schon darauf gefreut hat uns in Berlin wiederzusehen, kann sich weiterhin darauf freuen und spontan noch einen zusätzlichen Termin in München einplanen. Wer dann so richtig hochmotiviert ist und so aufgeregt, dass er vor lauter Vorfreude schon nicht mehr schlafen kann, kann die dadurch gewonnene Zeit gleich dazu nutzen eine Präsentation zu erstellen, die er dann als CfP bei uns einreichen darf. 🙂
Für den München-Termin ist das noch bis zum 15. Oktober möglich und gilt sowohl für die Bewerbung als Referent, als auch für das Halten des Einstiegsworkshops am Vortag der Konferenz.
Noch mehr Infos erwünscht?
Die gibt es hier.