Perl-Plugins standardisieren

Im Icinga- bzw. Nagios-Umfeld wird für Plugins gerne Perl eingesetzt. Das Monitoring Plugins Projekt stellt mit dem Monitoring Perl-Modul eine standardisierte Schnittstelle zur Verfügung mit der sich schnell und einfach eigene Plugins programmieren lassen, die den Richtlinien für Plugins entsprechen.
Auszüge aus einem Plugin zum Abfragen des Status eines Apache-Webservers soll den generellen Aufbau verdeutlichen. Das komplette Skript ist auf Github veröffentlicht.

$plugin = Monitoring::Plugin->new;

Zuerst instantiert man neues Objekt und bereitet mit der Methode Getopt->new die Verarbeitung von Optionen vor.

$options = Monitoring::Plugin::Getopt->new(
  usage   => 'Usage: %s [OPTIONS]',
  version => $VERSION,
  url     => 'https://github.com/lbetz/nagios-plugins',
  blurb   => 'Check apache server status',
);

Optionen mit beschreibenden Text für den Aufruf des Plugins werden dem Objekt mit der Methode arg hinzugefügt. Mit spec wird die Variable festgelegt in der, der Wert der Option abgelegt wird. Die Variable lautet hier hostname. Nach der Pipe folgt die Option für das Plugin, hier ein H. Die Zuweisung des Buchstabens s bedeutet, dass hier ein String übergeben wird.

$options->arg(
  spec     => 'hostname|H=s',
  help     => 'hostname or ip address to check',
  required => 1,
);

Weitere Typen sind i für einen Integer oder das als Suffix angehängte + für einen Schalter. Mit -s wird also gesteuert, dass die Anfrage via HTTPS zu erfolgen hat. getopts erledigt dann die Übernahme der Optionen in Variablen.

$options->arg(
  spec     => 'port|p=i',
  help     => 'port, default 80 (http) or 443 (https)',
  required => 0,
);
$options->arg(
  spec     => 'ssl|s+',
  help     => 'use https instead of http',
  required => 0,
);
$options->getopts();

Ausgehend davon, dass auch die üblichen Optionen für Schwellwerte implementiert sind, kann ein Threshold-Objekt erzeugt werden. Dieses wird später für die Status-Ermittlung herangezogen.

$threshold = Monitoring::Plugin::Threshold->set_thresholds(
  warning  => $warning,
  critical => $critical,
);

Die aus den Optionen ermittelten Variablen lassen sich nun für den HTTP-Request benutzen.

$request = HTTP::Request->new(GET => 'http://'.$options->hostname.'/server-status/?auto');

Nachfolgend ist der HTTP-Response auszuwerten. Hier ist in $OpenSlots die Anzahl der noch zur freien Verfügung stehen Slots abgelegt.

$plugin->add_perfdata(
  label => 'OpenSlots',
  value => $OpenSlots,
  uom   => q{},
  threshold => $threshold,
);

Performance-Daten lassen sich mit der Methode add_perfdata dem Pluginoutput hinzufügen, hier OpenSlots=n. Abschließend wird in Abhängigkeit der Schwellwerte der Return Code berechnet und das Plugin mittels exit beendet.

$plugin->nagios_exit($threshold->get_status($OpenSlots), 'some plugin output');
Lennart Betz
Lennart Betz
Senior Consultant

Der diplomierte Mathematiker arbeitet bei NETWAYS im Bereich Consulting und bereichert seine Kunden mit seinem Wissen zu Icinga, Nagios und anderen Open Source Administrationstools. Im Büro erleuchtet Lennart seine Kollegen mit fundierten geschichtlichen Vorträgen die seinesgleichen suchen.

Monthly Snap August: Monitoring Plugins, Icinga 2 on Windows 10, Tips and Tricks for Git, Docker and CoreOS

August started with Enrico´s post about a check for S.M.A.R.T. values which he has been using already successfully for one year.
Markus F. announced his talk “Why favor Icinga over Nagios?” at DebConf15 where NETWAYS is also sponsor.camera
Bernd counted 84 days to the OSMC with Oliver Jan´s talk: “Time to say goodbye to your Nagios based setup?”
Christoph looked at how to write monitoring plugins on your own and Sebastian told us about the core component of CoreOS etcd and gave us a quick example of how to use it.
Michael followed with his post about how to develop Icinga 2 on Windows 10 by using Visual Studio 2015 and Thilo explained us why time is unique.
Blerim explained why logging, especially with Docker, should be part of every good monitoring.
Finally, Matthias showed tips and tricks for using Git Bisect to find a fix for a problem rather than finding the commit that introduced a problem.

Stephanie Kotilge
Stephanie Kotilge
Accountant

Steffi kümmert sich bei NETWAYS ums Office-Management und ist die gute Seele der Fabrik. Auch unsere Kunden kommen an ihr nicht vorbei und wollen dies natürlich auch nicht. Da sie ein überdurchschnittliches sprachliches Talent besitzt und neben Deutsch noch fliessend in Englisch und Französisch unterwegs ist, kümmert sie sich auch um einen Großteil der Übersetzungen. In diesem Sinn ... Merci

Monitoring Plug-Ins selbst gemacht

Es heißt ja immer mit Icinga ließe sich alles überwachen. Prinzipiell ist das auch richtig, aber manchmal gibt es einfach noch nicht das passende Plug-In. Da es aber schon Tausende Plug-Ins auf exchange.icinga.org gibt, kann es ja nicht so schwer sein ein eigenes Plug-In zu schreiben.

Was macht das Stück Code zum Plug-In?

Kürzeste Antwort: Der Exit Code. Jedes Nagios/Icinga/Shinken/Naemon Plug-In hat 4 Exit Codes. Diese Rückgabewerte lassen sich mit “echo $?”, nach dem Ausführen, überprüfen. Sie haben folgende Bedeutung: 0=OK, 1=Warning, 2=Critical, 3=Unknown

schulung_icinga2Was gibt es noch zu beachten?

Plug-Ins können in jeder auf dem jeweiligen System zur Verfügung stehenden Sprache geschrieben werden. Für einfache Fälle und schnelle Hilfe bietet sich Shell-Skripte an. Schöner sind oft aber perl oder python.
Ich möchte heute einmal ein schönes Shell Plugin schreiben. Um das umzusetzen lohnt sich als erstes ein Blick in die Monitoring Plugins Development Guidelines. Dort kann man unter anderem folgende Voraussetzungen für ein Plugin nachlesen.

Params

  • Es muss bei -h oder –help eine Hilfe bereitstellen
  • Es muss bei -v oder –verbose mehr Output liefern
  • Schwellwerte können als range definiert werden.
    “-c 5:  ” bedeutet z.B. alles kritisch, was unter 5 ist. Praktischerweise übernimmt die Interpretation der Ranges eine Funktion aus der utils.sh. Sie ist Bestandteil des Monitoring Plug-In Pakets

Perfdata

Plugins können Performancedaten ausgeben. Mit Hilfe dessen ist es tools wie pnp4nagios, ingraph oder graphite möglich Kurven über die ermittelten Werte zu zeichnen. Performancedaten müssen in folgendem Format vorliegen:
| ‘label’=value[UOM];[warn];[crit];[min];[max]
Also z.B. ‘Drive C’ = 15GB;5;3;0;20 bedeutet folgendes: Drive C hat noch 15GB frei. Bei 3 bzw. 5 GB wird’s kritisch bzw. gewarnt.
Obacht: Es gibt nur bestimmte Maßeinheiten, die hier nachgelesen werden können. Diese sind s(Sekunden), %(Prozent), B (Bytes, auch MB KB usw) und c (counter)

Los geht’s

Nicht lang schnacken sondern losgelegt. Wir schreiben ein Plugin, dass die Files in /tmp zählt. Auf die gleiche Weise lassen sich auch alle anderen Plugins schreiben die auf zählbaren Werten basieren. (mehr …)

Christoph Niemann
Christoph Niemann
Senior Consultant

Christoph hat bei uns im Bereich Managed Service begonnen und sich dort intensiv mit dem internen Monitoring auseinandergesetzt. Seit 2011 ist er nun im Consulting aktiv und unterstützt unsere Kunden vor Ort bei größeren Monitoring-Projekten und PERL-Developer-Hells.

Weekly Snap: Elasticsearch, Puppet & PHP SPL

weekly snap7 – 11 July shared tips for Elasticsearch and Puppet users, PHP developers and monitoring admins.
Eva started the week by counting 141 days to the OSMC with Michael Medin’s talk on NSClient++ and followed with a reminder to readers to make the most of the OpenNebula Conf CfP and early bird specials.
Blerim played with various Elasticsearch gadgets, as Matthias looked at doubly linked lists in PHP SPL.
Lastly, Lennart showed how to create directories in Puppet recursively and Michael forwarded news of the Monitoring Plugins 2.0 release.

Monitoring Plugins 2.0 Release

nagios-plugins-upgradeWas lange reift, wird endlich gut – wer im Jänner mitbekommen hat, dass die ursprünglichen Nagios Plugin Entwickler vom Trademark-Besitzer rausgekickt worden sind, und ihre Software nunmehr unter dem Namen “Monitoring Plugins” an Mann/Frau ausliefern, hat lange auf dieses Release warten müssen. Nun ist es aber endlich da – Monitoring Plugins 2.0. Aktualisierte Pakete gibts hoffentlich bald, und jedem sei ans Herz gelegt, die vorherigen Nagios Plugins aus dieser vertrauenswürdigen Quelle zu aktualisieren.
Icinga 2 ist mit den Monitoring Plugins vollständig kompatibel, und liefert mit den Plugin Check Commands sogar erste Templates out-of-the-box die einfach weiterverwendet werden können. Wie man das macht, gibts unter anderem auch in unserer Icinga 2 Schulung zu bestaunen.
 
(Bild (c) memegenerator.net)

Michael Friedrich
Michael Friedrich
Senior Developer

Michael ist seit vielen Jahren Icinga-Entwickler und hat sich Ende 2012 in das Abenteuer NETWAYS gewagt. Ein Umzug von Wien nach Nürnberg mit der Vorliebe, österreichische Köstlichkeiten zu importieren - so mancher Kollege verzweifelt an den süchtig machenden Dragee-Keksi und der Linzer Torte. Oder schlicht am österreichischen Dialekt der gerne mit Thomas im Büro intensiviert wird ("Jo eh."). Wenn sich Michael mal nicht in der Community helfend meldet, arbeitet er am nächsten LEGO-Projekt oder geniesst...

Weekly Snap: Logstash Starter Pack, Schema.org & Monitoring Plugins

weekly snap13 – 17 January looked at logs, Windows 8 media applications, monitoring plugins and a handy page mark-up format.
Eva began the week by counting 85 days to the OSDC with Jan Doberstein’s talk, ‘The Truth is in the Logs”.
Martin continued in theme and introduced our new Logstash starter packs to get the log management tool up and running.
Ronny shared his experience with Windows 8 and media problems, while Michael forwarded news of a new monitoring plugins URL for Nagios and Icinga users.
Finally, Eric recommended webmasters to check out schema.org, the page mark-up format supported by Google, Bing and Yahoo.

Monitoring Plugins URL Update

Wie ich vorhin in einem Gespräch mit einem der Plugin Entwickler feststellen durfte, zeigt nagios-plugins.org nicht denselben Inhalt wie eigentlich vom Monitoring Plugins Team angedacht. Also so mit Nagios Forks wie Icinga, und nicht nur Nagios only und so. Nachdem das ganze schon wieder sehr übelriechend nach Zensur und Contenthijacking von einer nicht erwähnenswerten Firma aussieht, meine Bitte an den geneigten Leser:
Aktualisiert eure Bookmarks – offizielle Monitoring Plugins (früher: Nagios Plugins) gibts von nun an auf https://www.monitoring-plugins.org, auch für Icinga 1.x und Icinga 2.

Michael Friedrich
Michael Friedrich
Senior Developer

Michael ist seit vielen Jahren Icinga-Entwickler und hat sich Ende 2012 in das Abenteuer NETWAYS gewagt. Ein Umzug von Wien nach Nürnberg mit der Vorliebe, österreichische Köstlichkeiten zu importieren - so mancher Kollege verzweifelt an den süchtig machenden Dragee-Keksi und der Linzer Torte. Oder schlicht am österreichischen Dialekt der gerne mit Thomas im Büro intensiviert wird ("Jo eh."). Wenn sich Michael mal nicht in der Community helfend meldet, arbeitet er am nächsten LEGO-Projekt oder geniesst...