Professur für Open Source Software in Erlangen

Das Department Informatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hat eine Professur für Open Source eingerichtet. Ab 2009 werden in der neu entstehenden Arbeitsgruppe die aus Sicht der Informatik relevanten Forschungsfragen zu diesem Themenkreis bearbeitet. Dazu gehören unter anderem Fragen wie:

  • notwendige Eigenschaften erfolgreicher Software-Architekturen
  • Prozessmanagement, Qualitätssicherung und Teambildung für Open Source Software
  • Entwicklungsprozesse und -verfahren für lose zusammenhängende, verteilte Software-Entwicklung

Nachrangig sind auch mögliche Geschäftsmodelle und juristische Aspekte von Open Source Software
von Interesse. Die Arbeitsgruppe strebt eine enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft an und wird
Open Source-Projekte unterstützend begleiten.
Quelle: Newsletter 08/2008 der Open Source Business Foundation

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.