FLOSS UK – Spring Conference 2012

FLOSS UK steht für “Free and Libre Open Source Software UK” und ist der neue Name für die UKUUG “UK Unix Users Group”. Das sei zur Erläuterung gleich zu Beginn des Blogposts klargestellt, da ich auch etwas gebraucht habe um den Unterschied und die Veränderung der ältesten Usergruppe in UK nachzuvollziehen. Man bekennt sich also klar zu Open Source und hat bereits die letzen Jahre Vorträge mit den Schwerpunkten Linux, Virtualisierung und darum angesiedelte Tools in den Mittelpunkt gestellt.
Die alljährliche Konferenz, welche dieses Jahr in Edinburgh stattfindet hat eine größer werdende Fangemeinde und mittlerweile kennt man den ein oder anderen auch von anderen Konferenzen. Gestern habe ich mit meinem Vortrag zum Thema “Icinga bei der Deutschen Welle” auch zum Programm beigetragen.

Viele kennen Icinga bereits und haben nach dem Vortrag im letzten Jahr ihr Nagios damit ersetzt. Ein lokaler Hoster verwendet beispielsweise den JSON-Output des klassischen Interfaces für seine Management-Konsole und bat mich Ricardo Bartels (verantwortlich für dieses Classic-Enhancement) den Dank auszurichten, was ich somit mache!
Die von Google gesponserte Abendveranstaltung fand in den Caves statt, einer wirklich sehr originellen Location hier in Edinburgh statt. Der Abend war unterhaltsam und ich hatte glücklicherweise nicht weit zum Hotel. Heute stehen noch einige Vorträge an und morgen findet in der selben Location das PuppetCamp statt. Ich bin gespannt!
Hier noch ein Bilder von der Konferenz und der Abendveranstaltung.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.