NETWAYS Event Services GmbH
Deutschherrnstraße 15-19
90429 Nürnberg

Phone:
+49 911 92885-0
Fax:
+49 911 92885-77
Email:
events(at)netways.de

Kontaktformular

Hier finden Sie alle Videos and Slides der OSMC 2014:

Sebastian Damm | Monitoring VoIP Systems (ENG)

Da sipgate schon seit über 10 Jahren VoIP-Lösungen für Kunden entwickelt, haben sie über die Jahre auch Erfahrungen mit der Überwachung des VoIP Setups sammeln können. Dieser Vortrag wird einen Einblick darüber geben, wie man Asterisk, Kamailio, Yate und andere wichtige Bereiche unseres Setups mittels Standard Checks und eigener Skripten überwacht. Wir werden Ihnen nicht nur zeigen, wie man Standard- SIP überwacht, sondern auch wie man Engpässe und Störungen erkennt.

Jochen Lillich | MonitoringLove with Sensu (ENG)

Nachdem der Hashtag #monitoringsucks zum ersten Mal bei Twitter erschien, hat er innerhalb kürzester Zeit großen Anklang gefunden. Und als langjähriger Nagios-Nutzer, kann ich das durchaus verstehen. Aber bei den DevOps Days in Rom startete Ulf Månsson die Gegenbewegung #monitoringlove und zwar nachdem er das Sensu Monitoring Framework in seinem Unternehmen sehr erfolgreich eingesetzt hatte. In meinem Vortrag werde ich die Grundlagen und Feinheiten von Sensu erläutern und wie man ein komplettes Sensu Monitoring System in wenigen Stunden zum Laufen bringt.

Melanie Bernkopf | Erfahrungen mit Icinga1 Loadbalanced Cluster an der Johannes Kepler Universität (DE)

Dieser Vortrag wird den Aufbau des Monitorrings an der Johannes Kepler Universität Linz von den Anfängen bis zu dem derzeitigen Loadbalanced Failover Betrieb mit Icinga (seit 3 Jahren produktiv) behandeln. Das erste Monitorring wurde im Netzwerkbereich eingerichtet und 2009 auf Nagios3 umgestellt, um einige Mankos der schon veralteten Nagios Installation zu kompensieren. Im Jahr 2012 begannen wir ein Loadbalanced Failover System zu erstellen das Icinga2 sehr ähnlich ist und im Zuge der Erneuerung der Hardware aktiv ging. Bis 2013 wurden zwei Server in Betrieb genommen. Mittels Merlin und mod_gearman konnte die Load von 5 bis 6 auf 0.4 gesenkt werden; das Monitoring ist auch bei einem Totalausfall eines der Maschinenräume noch erreichbar und führt als Peak 2000 Checks pro Minute aus. Netzwerksecurity und rechtliche Überlegungen die beim Aufbau relevant waren und wie diese gelöst wurden wird genauso angesprochen wie das Absichern der Server selber in einem offenen Provider ähnlichen Netzwerk mit unterschiedlichen Peeringpartnern.

Valentin Fischer-Mitoiu | Processing millions of logs with Logstash and integrating with Elasticsearch, Hadoop and Cassandra (ENG)

Dieser Vortrag soll eine Einführung in die Welt von Log Monitoring mit Hilfe von Logstash sein und wird demonstrieren, wie man Logstash in großen Daten-Setups anwendet. Sie werden sehen, wie man Logstash von Anfang auf nutzt, bis hin zu einem vollständigen und zentralisierten Setup, das all Ihre Logging-Bedürfnisse decken wird. In dieser Präsentation werden Ihnen diverse Software Lösungen vorgestellt, wie Logstash, Kibana, Elasticsearch, HDFS, Cassandra, HBase und KairosDB.

Icinga Team | Current state of Icinga (DE)

Seit der ersten Preview auf der OSMC 2012 ist viel passiert und Icinga 2 ist seit einigen Monaten fertig. Neben verbesserter Performance und flexibler Architektur und zentrales und dezentrales Cluster, zeichnet sich Icinga 2 vor allem durch vereinfachte Konfiguration aus. Auch bei Icinga 1 sowie bei den verschiedenen Add-ons und Webinterfaces hat sich viel getan. Highlight des Vortrags wird die Vorstellung des neuen Webinterfaces Icinga Web 2. Neben einem aktuellen Status gibt der Vortrag einen Überblick über die kommenden Entwicklungen und zeigt die aktuellen Versionen in Live Demos.

Florian Forster | Introduction into collectd (ENG)

Leistungsdaten von IT-Systemen regelmäßig zu erheben erlaubt es Administratoren und Entwicklern das Verhalten des Systems wärend und nach Problemen zu analysieren, Performance-Optimierungen zu quantifizieren sowie Trends im Resourcenverbrauch zu erkennen und rechtzeitig geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Außerdem eignen sich Leistungsdaten zur Alarmierung, da sie aggregiert werden können. So ist es beispielsweise möglich einen Schwellwert auf die Summe über alle Hosts anzuwenden, statt jeden Host einzeln zu überwachen.

Der Vortrag stellt collectd vor, ein Open-Source-Projekt, mit dem Leistungsdaten gesammelt, verarbeitet und gespeichert werden können. Die vorgestellte Beispielinstallation aggregiert einige Metriken und speichert die so zusammengefassten Daten in Graphite. Anschließend wird gezeigt, wie man mithilfe des Programms "collectd-nagios" Incinga-Alarme definieren kann, die auf den aggregierten Daten basieren.

Rihards Olups | Interesting use cases of Zabbix / Improvements in latest versions (ENG)

Zabbix wird auf der ganzen Welt verwendet – im gewöhnlichen IT Infrastructure Monitoring, aber auch in weniger gewöhnlichen Umgebungen.

In diesem Vortag werden wir uns weit verbreitete Anwendungsgebiete von Zabbix ansehen sowie einige etwas ungewöhnliche Umgebungen. Außerdem zeigen wir Ihnen auch kurz die neusten Fortschritte bei Zabbix.

Tarus Balog | OpenNMS 14 (ENG)

Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die neuen Features von OpenNMS 14. Es gibt eine neue Topologie der Benutzeroberfläche, um sich durch das Netzwerk zu navigieren. Für NOCs wurde eine neue Funktion hinzugefügt, um Informationen am Wallboard und der Bedienoberfläche anzuzeigen. Es wurde ebenfalls eine neue Methode entwickelt, um Zeitreihendaten in Cassandra-basierten Zeitreihendatenbanken, genannt NewTS, zu speichern.

Alexander Reelsen | Using Elasticsearch, Logstash & Kibana in system administration (ENG)

Diese Präsentation wird ELK - eine Kombination aus Elasticsearch, Logstash und Kibana - vorstellen und einen Überblick über die einzelnen Produkte geben. Im Anschluss werden wir anhand von Demos tiefer in die Materie eindringen und aufzeigen, wie jedermann den ELK Stack einsetzen kann, um die Vielzahl an Sysadmin-Tasks besser zu bewältigen.

Remo Rickli | Network Discovery Update (DE)

Was gibt's neues aus der NeDi Welt? Es hat sich einiges außerhalb, aber noch viel mehr in der Software selbst geändert. Viele neue Features wie die Unterstützung gestackter Switches, verbessertes geocoding und Rackansicht lassen die Topologien in neuem Licht erstrahlen. Darüber hinaus gibt es viele Neuerungen die Fehlersuche und Überwachung des Netzwerks vereinfachen.

Bernd Ahlers und Michael Friedrich | Log Monitoring simplified - Get the best out of Graylog2 & Icinga 2 (ENG)

Logs sammeln, visualisieren und nun? Dieser Vortrag stellt Graylog2 und dessen Alarmierungsmöglichkeiten in Verbindung mit Icinga 2 als Echtzeitüberwachungstool vor. Haben Sie schonmal check_logfiles verwendet, um im Server-Log nach Problemen zu suchen? Graylog2 bietet eine "Alert-Stream-Api" als Schnittstelle für Icinga 2 und dessen skalierbare Architektur an, welche jede Sekunde eine Vielzahl  an Log-Alarmierungen senden und empfangen kann.

Graylog2 ist eine freie Open-Source-Lösung für Log-Management, die Ihre Log-Dateien empfängt, aufbereitet und im ElasticSearch-Backend abspeichert. Diese Logs können in einer funktionsreichen Weboberfläche analysiert werden. Graylog2 kann Milliarden von Logeinträgen verwalten und kann ebenso viele verschiedene Formate aus unterschiedlichen Transportquellen aufbereiten.

Icinga 1 und Icinga 2 sind Open-Source-Monitoring-Systeme der Enterprise-Klasse, die das Netzwerk und dessen Ressourcen überwachen, Benutzer über Probleme und deren Recovery notifizieren, sowie Performance-Daten für das Reporting generieren. Obwohl beide skalier- und erweiterbar sind, wurde Icinga 2 für die Überwachung von komplexen, großen Umgebungen über verteilte Standorte out-of-the-box entworfen.

Der Vortrag bietet viele Internas der beiden beteiligten Entwickler und detaillierte Live Demo.

Andreas Ericsson | Naemon 1, 2, 3, N (ENG)

Wie sollte das Monitoring automatisiert werden, ohne die Genauigkeit zu gefährden?

In diesem Vortrag wird ein betriebsfertiges System vorgestellt, welches dem Systemadministrator ermöglicht Server zu konfigurieren, die automagisch von Naemon aufgenommen werden und ihnen gleichzeitig erlaubt ihre Einstellungen zu optimieren, ohne Zugriff auf das Monitoring-System zu benötigen. Bemerkenswerterweise sogar ohne einen erforderlichen Restart oder Reload des Monitoring-Systems.

Außerdem werde ich eine (hoffentlich) funktionierende Demo von dynamischen Schwellenwerten in Naemon zeigen, die verschiedene Parameter aus einem Request/ Response System zu Hilfe nehmen.

Kris Buytaert | From monitoringsucks to monitoringlove, and back (ENG)

Im Juni 2011 wetterte John Vincent auf Twitter über Monitoring mit dem Hashtag #monitoringsucks und für viele von uns, traf er damit genau ins Schwarze.

Bei den #devopsdays im November 2012 in Rom verkündete Ulf Mansson seine neu gefundene Liebe zu Monitoring und der Hashtag #monitoringlove wurde ins Leben gerufen. Aufgrund einer neuen Ära von Open Source Monitoring Tools, entwickelt er wieder eine Leidenschaft für Monitoring und viele von uns taten es ihm gleich.

Während der letzten 5 Jahre veröffentlichte die Community eine enorme Anzahl an neuen Tools und Mustern, die manchmal mit #devops getaggt wurden und fast alle Open Source waren.

Haben Sie noch einen Überblick darüber, welches Tool man für was verwendet und was die Unterschiede sind?

Dieser Vortrag wird Ihnen einen Überblick über die Open-Source- Monitoring-Landschaft verschaffen und aufzeigen, welche Tools man am besten nutzt oder aber Ihnen die Entscheidung sogar noch schwerer machen:)

Alexander Wirt | Plugin Entwicklung für Einsteiger (DE)

Das Icinga-Ökosystem beinhaltet bereits eine Vielzahl an Monitoring-Plug-ins. Trotzdem kommt jeder früher oder später an den Punkt, an dem bestehende Plug-ins nicht ausreichen und die Entwicklung eines eigenen Plug-ins ansteht.
In diesem Vortrag wird die Funktion von Plug-ins exemplarisch an Beispielen in Shell und Perl dargestellt.
Die folgenden Themen werden behandelt:

  • Die Plug-in-Schnittstelle von Icinga 
  • Performance-Daten (PNP4Nagios) 
  • Beispielimplementationen in Shell 
  • Beispielimplementationen in Perl 
  • Schreiben von Plug-ins gemäß Monitoring-Plug-ins-Konvention 
  • Nagios::Plug-In Perl-Bibliothek 
  • Kurze Beispiele in Ruby, Python und Windows Powershell

Olivier Jan | Time to say goodbye to your Nagios based setup? (ENG)

Bereits vor drei Jahren habe ich auf der OSMC über die neuen Trends und Möglichkeiten im Bereich Monitoring für dieses Jahrzehnt gesprochen. Jetzt ist es an der Zeit, die besten Alternativen und Ergänzungen eines auf Nagios basierten Setups im Detail kennenzulernen.

  • Graphite, InfluxDB für zeitserien Daten
  • Grafana als Interface für Graphite
  • ELK für System- und Applikationsmeldungen und Logverarbeitung
  • Skyline und Oculus zur Anomalieerkennung
  • Seren und Cabot für Benachrichrtungen

Was ist aktuell mit solch einer Lösung möglich und wie gestaltet sich der Vergleich zu Nagios?

Dr. Ralf C. Staudemeyer | Icinga network security monitoring (ENG)

In diesem Vortrag werde ich eine Auswahl an Plug-Ins und Ideen für Aktivitäten und Events im Icinga vorstellen, die für die Monitoring Security relevant sind. Dazu gehören u.a. Reminder für anstehende Instandhaltungsarbeiten, die Feststellung ungewöhnlicher Aktivitäten, die Überwachung laufender Brute-Force-Attacken und vor allem der Security von Web-, DNS-, Email- und DHCP-Services im Allgemeinen. Wenn ein Icinga Monitoring System vorhanden ist, aber nicht die notwenigen Ressourcen zur Verfügung stehen, um eine geeignete Security Monitoring Solution aufzubauen; warum dann nicht wenigstens die Netzwerk-Security verbessern mit Hilfe von zusätzlichen Plug-Ins?

Michael Medin | Why we do monitoring wrong (ENG)

In vielen Feldern der IT konnten wir in der letzten Dekade eine revolutionäre Veränderungen beobachten, während andere eher langsam unterwegs sind. (Ich spiele hier auf das hier so beliebte Monitoring-Tool an)

Ich denke es ist höchste Zeit für eine revolutionäre Veränderung und ich denke auch das Monitoring mehr werden muss als nur ein Tool für das IT-Support-Team, sondern eben für das ganze Unternehmen. Es geht hier nicht um ein neues hippes Monitoring-Tool oder NSClient++. Es geht eher darum die Werkzeuge die wir heute nutzen anders zu verwenden, Monitoring etwas moderner zu gestalten und es ins nächste Jahrtausend zu bewegen (ja, in dass in dem wir uns befinden)

...Aber da ich das coolste Feature aller Zeiten zu NSClient++ hinzufügt habe, werde ich bei vorhandener Zeit auch ein bisschen das neue Webinterface zeigen :)

Werner Fischer | Server Hardware Monitoring done right (DE)

Server Hardware ist vielfältig - und damit können auch mögliche Probleme auftreten. Für das Monitoring der Serverkomponenten gibt es unterschiedliche Schnittstellen. Die Palette reicht hier von Netzwerkprotokollen wie IPMI und SNMP bis hin zu Checks, die lokal am jeweiligen Server ausgeführt werden müssen (z.B. für RAID-Controller, SMART-Attribute oder GPU-Karten).
Im Vortrag erfahren Sie welche Checks Sie am besten für bestimmte Hardware Komponenten einsetzen und damit zuverlässig zeitnah informiert werden, sobald sich Probleme abzeichnen.

Thomas Gelf | Icinga Web 2 kann mehr (DE)

Jetzt ist es da, Icinga Web 2. Leichter, schneller und mächtiger als je zuvor. Doch wir wollen uns nicht zurücklehnen, sondern legen jetzt erst richtig los. Der Großteil der Arbeit steckt bisher unter der Haube und dient nur einem Zweck: das Schreiben von Modulen so einfach als irgend möglich zu gestalten. Und neben den ersten fertigen Modulen steht schon eine ganze Reihe weiterer in den Startlöchern.

Puppet, Forman und mehr integrieren? Endlich mal jeden Switchport samt aktuellem Traffic, STP-Status, VLANs und mehr an einer Stelle ersichtlich haben? Den Chassis-Aufbau gleich mit dazu? Via Jolokia JMX-Bäume durchstöbern? Zertifikate inventarisieren? Tickets mehr als nur verlinken? Dieser Vortrag zeigt was es schon gibt, was noch kommt und wo wir hin wollen. changed to cinga Web 2 ist leichter, schneller und mächtiger als seine Vorgänger. Doch wir wollen uns nicht zurücklehnen, sondern legen jetzt erst richtig los. Der Großteil der Arbeit steckt bisher unter der Haube und dient nur einem Zweck: das Schreiben von Modulen so einfach als irgend möglich zu gestalten. Und neben den ersten fertigen Modulen steht schon eine ganze Reihe weiterer in den Startlöchern. Puppet, Forman und mehr integrieren? Endlich mal jeden Switchport samt aktuellem Traffic, STP-Status, VLANs und mehr an einer Stelle ersichtlich haben? Den Chassis-Aufbau gleich mit dazu? Via Jolokia JMX-Bäume durchstöbern? Zertifikate inventarisieren? Tickets mehr als nur verlinken? Der Vortrag gibt einen Einblick in die Architektur von Icinga Web 2 und zeigt anhand konkreter die Integration von Addons und anderen Modulen.

Gerhard Laußer | Monitoring von Netzwerkkomponenten mit check_nwc_health (DE)

Die Komponenten einer Unternehmens-IT können nur zusammenarbeiten und mit der Außenwelt kommunizieren, wenn das Netzwerk funktioniert. Switches, Router, Firewalls und Loadbalancer bilden das Rückgrat vernetzter Systeme und sind somit Primärziele für das Monitoring. Bisher gab es für jedes Fabrikat und jeden Abfragetyp ein extra Plug-in. Dies führte dazu, dass in Nagios-Installationen mehr als zehn Plug-ins, natürlich jedes mit seiner eigenen Kommandozeilensyntax, zum Einsatz kamen. Um diesen Irrsinn zu beenden wurde check_nwc_health geschrieben. Es hat sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Anforderungen beim Monitoring der gebräuchlichsten Netzwerkkomponenten in einem einzigen Plug-in zu bündeln.
Mittlerweile wird es in mehreren Umgebungen mit jeweils tausenden von Netzknoten (Cisco, Juniper, HP, CheckPoint, F5, Brocade, Bluecoat uvm.) erfolgreich eingesetzt und die Liste der Features wächst stetig.
Gerhard Laußer zeigt, wie mit wenig Aufwand ein Netzwerk-Monitoring auf Basis von check_nwc_health eingerichtet werden kann und wie man das Plug-in mit wenigen Zeilen Code für spezielle Anforderungen aufbohren kann.

Jan-Piet Mens | MQTT for monitoring (and for the IoT) (ENG)

MQTT ist ein PUB/SUB Protokoll für das Internet der Dinge (IoT), aber es ist auch für die Systemadministration nützlich. Wir werden uns MQTT und dessen Infrastruktur genauer ansehen und Ihnen zeigen wie man mit Hilfe eines Microcontrollers die Temperatur im Serverraum überprüft und sie über MQTT und Icinga/Nagios veröffentlicht und überwacht.

René Koch | Business Prozessmonitoring mit BPView (DE)

BPView ist ein Open-Source-Projekt zum Überwachen und Darstellen von Geschäftsprozessen. Das Webinterface ist für die Verwendung auf Präsentationsleinwänden sowie TV-Geräten optimiert und gibt Service-Desk- und Operations-Mitarbeitern einen schnellen Überblick über ihre Umgebung.
Durch den modularen Aufbau können verschiedene Monitoring-Backends wie z.B. Zabbix, Icinga, Nagios oder Microsoft SCOM angebunden werden. Aktuell werden Icinga und Nagios unterstützt.

Falk Stern | Monitoring mit Graphite (DE)

Alle sprechen von Graphite - was kann ich damit machen? Dieser Vortrag versucht die Architektur von Graphite vorzustellen und einen Überblick über das vorhandene Ökosystem zu geben.

Pall Sigurdsson | Pynag & Friends: Configuration APIs for rest, python and shell (ENG)

In diesem Workshop wird gezeigt wie man den Nagios Core ausschliesslich unter Zuhilfename von Python Scripts verwalten kann.
Themengebiete:

  • Erstellung von Python Scripts um Host und Service Objekt Konfiguration anzulegen/zu modifizieren
  • Massenaktualisierung von Nagios Konfiguration
  • Schnelle Entwicklung von neuen Nagios-Plugins
  • Vorführung des Pynag-Kommandozeilenprogramms