StayFriends GmbH

Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, was eigentlich aus dem Deutsch-Primus aus der 9. Klasse geworden ist oder aus "Mathe-Mattse", von dem ab der 11. Klasse immer alle ihre Mathematik-Hausaufgaben abgeschrieben haben? Zwar hat das Internet in den letzten Jahren eine Menge von Suchmaschinen hervorgebracht, aber für die Suche nach Personen sind sie ziemlich ungeeignet. Dabei gibt es mit den besuchten Schulen und Klassen ein ganz einfaches Kriterium. StayFriends geht genau diesen Weg: Sie melden sich mit Ihren Schulen von damals an und StayFriends stellt die Klassen virtuell wieder zusammen. Das Projekt Der kontinuierliche Erfolg und die zahlreichen Partnerschaften von StayFriends mit Websites wie t-online.de oder spiegel.de, sorgen für steigende Mitgliederzahlen und Zugriffe auf die Plattform. Um dieses Wachstum auch in Zukunft technisch sicherstellen und den Usern einen hochverfügbaren Service anbieten zu können, entschloss sich StayFriends zur Einführung einer Linux Clusterlösung: Zum einen wurden alle Komponenten der Architektur, also von der Internetanbindung, Firewalls über Verkabelung und Switches, bis zu den Application- und Webservern mehrfach redundant ausgelegt. Zum anderen wurde ein Loadbalancing eingehender Benutzeranfragen auf mehrere Webserver realisiert, so dass bei weiter steigenden Anforderungen schnell und einfach zusätzliche Server in das Setup integriert werden können. Neben Konzeption und Implementierung hostet NETWAYS die gesamte Architektur und sichert die 24x7 Verfügbarkeit durch zusätzliche Maßnahmen wie Monitoring, Backup und Helpdesk.


Website URL: www.stayfriends.de
Branche: Medien & Kommunikation
Produkte: Hosting & Managed Services, Cluster & HA Projekte, Request Tracker, Security Lösungen, Bacula Backup, Starface & VoIP

Success Story StayFriends

Die StayFriends GmbH, mit Hauptsitz in Erlangen, wurde 2002 als Internetplattform zum Wiederfinden alter Schulfreunde gegründet. 2004 ist das Unternehmen an die US-amerikanische Classmates Inc. verkauft worden, die eine ähnliche Online-Community zur Kontaktpflege ehemaliger Schul-, Universitäts- und Wehrdienstkameraden betreibt und vorwiegend in den USA und Kanada genutzt wird. Insgesamt verzeichnet die Social Networking Plattform inzwischen mehr als 14 Millionen User in Deutschland (StayFriends.de), Österreich (StayFriends.at), Schweden (StayFriends.se) und Frankreich (Trombi.com).

 

Alleine die deutsche Seite hat mittlerweile über sieben Millionen Mitglieder und ist damit eines der größten sozialen Netzwerke in Deutschland. Vor allem die unerwartete Zielgruppe der "Freunde-Suchmaschine" fällt bei näherer Betrachtung ins Auge, denn StayFriends hat vor allem die Bedürfnisse erwachsener User im Fokus. So sind zwei Drittel der Nutzer über 30 Jahre alt und selbst die Altersgruppe über 50 ist den 14 bis 19-jährigen zahlenmäßig überlegen. Im Durchschnitt verzeichnet StayFriends.de monatlich 3,48 Millionen aktive User.



Aus technischer Sicht erfordert das große Kundeninteresses mittlerweile eine Hardwareausstattung von mehr als 200 Servern, die neben vielen Millionen Page Impressions zum Beispiel etwa 20.000 neue User sowie zehntausende Bilder pro Tag und ca. 25.000 SQL-Anfragen pro Sekunde zu bewältigen haben. Dies alles bei einer nahezu 100%-igen Verfügbarkeit der Onlineplattform. Hinter dem großen Erfolg der Community steht ein Team aus über 70 Personen in Deutschland und den Vereinigten Staaten. Dieses setzt sich aus Informatikern, Internet- und Marketingexperten zusammen, welche die technische Entwicklung vorantreiben und den aufwändigen Betrieb der Plattform gewährleisten. Darüber hinaus arbeitet eine große Zahl der Mitarbeiter im Helpdesk, um User-Anfragen beantworten und das äußerst umfangreiche Schulverzeichnis pflegen zu können.



Ständig steigende Systemanforderungen

Extern wurde StayFriends auf dem Weg von einem einzelnen Server bis hin zu einer komplexen Server-Farm von Anfang an durch die Open Source-Spezialisten von NETWAYS als Managed Service Partner begleitet. In dieser 7-jährigen überaus erfolgreichen Zusammenarbeit hat sich die Anzahl der eingesetzten Server vervielfacht, die Plattform wird in drei weiteren Ländern betrieben und der Traffic steigt weiterhin exponentiell an. Dies hatte selbstverständlich nicht zuletzt erhebliche Auswirkungen auf die Prozesse, Dienstleistungen und Infrastruktur von NETWAYS als im Hintergrund agierendem IT-Service Provider.



Die Entscheidung für Open Source

StayFriends setzte von Anfang an auf Open Source-Produkte.  Dies lag zum einen hauptsächlich daran, dass, wie  Benjamin Ohloff (Director IT Europe) erklärt, "wir und unser Hosting-Partner NETWAYS Experten für Debian waren und sich schon deswegen eine Präferenz für Open Source nicht nur auf Betriebssystemseite ergab. Zudem waren in der Anfangszeit unsere finanziellen Ressourcen knapp". Weitere wichtige Kriterien für die Entscheidung pro Open Source waren die Vermeidung jeglicher Abhängigkeit von Softwareherstellern und die einfache Tatsache, dass Closed Source-Produkte zwar oft einfacher zu handhaben sind, dafür in aller Regel aber auch weniger Features bereithalten.


Eine hochgradig dynamische Umgebung lässt keinen Raum für Kompromisse

Die sich ständig erweiternde Online-Community stellt hohe Anforderungen an das Leistungsspektrum und die Flexibilität eines IT-Service-Providers. Für StayFriends ist das vordringliche Ziel, eine 24x7 Verfügbarkeit für seine User zu sicher zu stellen. Die Gewährleistung der beträchtlichen Ansprüche durch die sich fortwährend ändernde Systemumgebung an die Leistungsfähigkeit des Systems steht auch für NETWAYS seit dem Beginn der ersten Planungen zum Design und Aufbau der IT-Infrastruktur an erster Stelle.


Hosting

Von der Planung, dem Setup der Server in den Rechenzentren, der fachgerechten Verkabelung und Internetanbindung, über die Implementierung und Konfiguration des Monitoring Systems bis hin zur Umweltüberwachung übernimmt NETWAYS zentrale Aufgaben beim Hosting der StayFriends-IT. Gerade bei einem so anspruchsvollen Kunden ist es wichtig, alles mehrfach abzusichern, um die Ausfallwahrscheinlichkeit so gering wie möglich zu halten.  Durch die flexibel und passgenau auf die Bedürfnisse der Internetplattform abgestimmten Lösungen gewährleistet NETWAYS eine fast 100%-ige Verfügbarkeit der Systeme.

Monitoring

IT-Ausfälle sind auch in redundanten Umgebungen unvermeidbar. StayFriends entschied sich daher zum Einsatz des Open Source Monitoring-Systems Nagios, welches durch NETWAYS implementiert und konfiguriert wurde. Sämtliche Ressourcen des Netzwerkes wie Server, Router, Switches und Dienste werden damit rund um die Uhr überwacht. Sollte ein Server ausfallen, ein wichtiger Dienst keine Anfragen mehr entgegennehmen oder Performancedaten einen kritischen Wert erreichen, werden die bei StayFriends verantwortlichen Mitarbeiter unmittelbar über E-Mail oder SMS benachrichtigt und somit in die Lage versetzt, das aufgetretene Problem zu lösen, bevor die User es überhaupt bemerken. Per Webinterface hat StayFriends stets Zugriff auf den aktuellen Status und den bisherigen Auslastungsverlauf des Netzes. Über die zusätzliche Einbindung des von NETWAYS entwickelten Nagios AddOns NagiosGrapher, ein Chartsystem zur Generierung von Grafiken und Performancecharts aus den Rückgabewerten des Monitoring Systems, werden aus den gesammelten Daten automatisch Diagramme erstellt, welche eine genaue Analyse der überwachten Systeme erlauben. Für Benjamin Ohloff, den leitenden IT-Verantwortlichen bei StayFriends, liegt der besondere Gewinn aus dem Einsatz des NagiosGraphers darin, dass „die Auswertungen des NagiosGrapher über Verfügbarkeiten von Servern und Diensten es uns ermöglichen, langfristige Trends besser zu erkennen und Prognosen für die Zukunft zu erstellen, um künftige Fehler vorherzusagen bzw. auf auftretende Problemstellungen noch schneller und effizienter reagieren zu können.“



High Availability

Um die Hochverfügbarkeit der StayFriends-Systeme sicher zu stellen, wird ein ganzes Bündel an Maßnahmen eingesetzt, die jede für sich bereits zu einer bedeutenden Steigerung der Verfügbarkeit beitragen und im Verbund eine extrem hohe Ausfallsicherheit gewährleisten. In dieser Linux-Clusterlösung sind alle Komponenten der Architektur, von der Internetanbindung, über Firewalls, Verkabelung und Switches, bis hin zu den Application- und Webservern mehrfach redundant ausgelegt. Darüber hinaus wird ein Loadbalancing eingehender Benutzeranfragen auf mehreren Webservern eingesetzt, das die Server-Performance optimiert und gleichzeitig die Verfügbarkeit steigert. Bei einer Zunahme der Systemanforderungen können so schnell und einfach zusätzliche Server in das Setup integriert werden. Im Bereich des Stagings wird Virtualisierung unter Verwendung von VMware eingesetzt. Eine Testumgebung, die exakt dem Live-System entspricht, wird dazu ausschließlich aus virtuellen Maschinen erstellt, wodurch die weniger stark ausgelasteten Testsysteme effizient ausgenutzt werden. Die flexible Handhabung virtueller Maschinen ermöglicht darüber hinaus die schnelle Erprobung neuer Applikationen oder den Aufbau notwendiger Testszenarien, die später auf die Produktionsumgebung ausgerollt werden können. Bei jeder großen Konfigurationsänderung und spätestens alle 6 Monate wird zudem ein Clustertest durchgeführt. Hiermit wird sichergestellt, dass beispielsweise bei einem plötzlichen Hardwareschaden ein erfolgreicher Clusterschwenk auch tatsächlich stattfindet. Für eine zuverlässige Absicherung der Server sorgt einer dedizierte, den speziellen Anforderungen von StayFriends angepasste Firewall und deren Management. Auch das Backup wird mit einem Höchstmaß an Sicherheit vorgenommen. Die Datensicherung ist für StayFriends auf einen Katastrophenfall hin ausgelegt, wofür zwei Backupmaschinen im Einsatz sind, die in voneinander unabhängigen Rechenzentren betrieben werden.



Mittelfristige Ziele: Neue Märkte, neue Konzepte und weiteres Wachstum

Auch weiterhin setzt StayFriends auf Wachstum. Eng damit verbunden ist auch die ebenfalls vorgesehene Erweiterung der Features des Sozialen Netzwerks. Hierüber soll zum momentanen Zeitpunkt aber noch nicht allzu viel verraten werden, daher will Benjamin Ohloff (Director IT Europe) nur so viel sagen: “ Wir arbeiten ständig an der Weiterentwicklung unserer Plattform, um unseren Nutzern einen sicheren Platz im Netz zu bieten, an dem sie sich mit ihren Freunden über ihre Erlebnisse austauschen können.“ Um die prognostizierte weitere positive Entwicklung von StayFriends technisch zu gewährleisten und möglichst effizient zu gestalten, baut der Online-Community-Anbieter auch zukünftig auf die Unterstützung eines der führenden Open Source-Häuser Deutschlands, die NETWAYS GmbH, als zuverlässigen Partner: „Wie unser gemeinsamer Erfolg zeigt, haben wir in NETWAYS einen zuverlässigen und kompetenten Managed-Service-Partner gefunden, auf dessen Know-how wir uns voll und ganz verlassen können“, so Benjamin Ohloff.

Die StayFriends GmbH schaffte innerhalb weniger Jahre den Sprung zu einem der führenden Anbieter von Online-Communitys für das Suchen ehemaliger Klassenkameraden und Freunde in Europa. NETWAYS hat das Unternehmen dabei als Provider und Management-Dienstleister von Beginn an begleitet. Mit dem enormen Wachstum, das StayFriends erfahren hat, stiegen auch die Anforderungen an das Dienstleistungsspektrum seitens NETWAYS - vom Hosting über Monitoring bis hin zum High Availability Service-Management.