pixel
Select Page

NETWAYS Blog

New Speakers + How To Join The Sold Out OSMC 2021

This year is a little different compared to the years before – also kind of in a good way. Why? Here you go:

Something To Talk About

New Speaker Alert! We’ve added a bunch of new, confirmed speakers + their talks to the list, and more get added regularly – yay! If you’re curious who’s going to talk, check out the Speakers Line Up!
They all have either a 30-minute or 60-minute slot, which is one new thing this year.

 

Sitting, Waiting, Wishing

There is always something good in everything (bad), right? So, even though we’re sold out as of now – which is somehow great – that also means there aren’t enough tickets left for those wanting to get one. We would love to have more tickets at hand, however our health and safety are most important and we are therefore limited with the amount of people attending.

But (and here’s the but!), we have a waiting list that you can sign up for – in case we’re allowed to provide more tickets until November! Take a chance on us and join the list. That’s new thing #2.

 

We Can Work It Out

Those who have been at the Open Source Monitoring Conference before might remember: in the past years, an OSMC ticket was needed in order to attend the Hackathon and/or the OSMC Workshops.
Since this year is a little different and we’re open for change, we’ve made it possible to attend our famous Hackathon and Workshop without the need of having the general OSMC ticket! Meaning, you can book your Hackathon and Workshop ticket separately. I mean, no pressure, but the run on the tickets is high – FYI.

 

Tell Me More, Tell Me More

The Hackathon, as well as the Workshop, round up OSMC 2021 and both take place on November 11th at the NETWAYS HQ. At the Workshop – the post-conference training class –  you’ll learn a lot about
Icinga and notifications with AD-Integration
.
Collaborate, Code and Contribute to new Open Source Software Projects is the motto for Hackathon! It’s dedicated to nothing, but hacking!

 

So, we hope to have convinced you to get on the waiting list and get your Hackathon or Workshop ticket! See you around in November in Nuremberg! 🙂

 

Jessica Kupfer
Jessica Kupfer
Online Marketing Manager

Jessica ist seit September 2020 bei NETWAYS dabei und freut sich unglaublich darüber! Unser Marketing Team bereichert sie mit ihrem Wissen über Social Media und Performance Marketing. Nach 3 Jahren als Au Pair in Boston, L.A. und London und weiteren 6 Jahren in Wien, hat es die gebürtige Saarländerin mit ungarischen Wurzeln nun nach Nürnberg verschlagen. In ihrer Freizeit besucht sie am liebsten Freunde & Familie, reist gerne und ergreift jede sich bietende Chance, Hunde...

How to rewind & relive stackconf online 2021

Just recently, we hosted the second online version of stackconf, and we’re still over the moon!

From June 15 – 17, 2021, not only the 31 high-level speakers from around the world made this year’s online edition extraordinary and absoulutely exciting. Especially the 414 registered attendees made stackconf online 2021 surely one to remember! Thank you for three wonderful days full of Open Source Infrastructure Love!
For me, it was my first time working at stackconf and I mean, what can I say: I love NETWAYS and the people! 🙂 How can you not?

If we could turn back time

There’s no need to! We’re happy to let you know that the conference archives is now all updated and online! Whether it’s this year’s talks or from previous years: take a walk down memory lane to rewind & relive all your favourite talks: reminisce by browsing through all the slides, speaker videos and conference photographs!

 

..or if we could make time pass faster

And you know: after the event is before the event! We‘re beyond excited that we’re going to see each other in person again next time! So, mark your calendars for stackconf 2022 in Berlin! For those, who can not wait until next year, I can warmly recommend OSMC – the Open Source Monitoring Conference – happening from November 09 – 11, 2021 – here in Nuremberg.

 

PS: After writing the headline, I have Cher’s song “If I could turn back time” stuck in my head..

Jessica Kupfer
Jessica Kupfer
Online Marketing Manager

Jessica ist seit September 2020 bei NETWAYS dabei und freut sich unglaublich darüber! Unser Marketing Team bereichert sie mit ihrem Wissen über Social Media und Performance Marketing. Nach 3 Jahren als Au Pair in Boston, L.A. und London und weiteren 6 Jahren in Wien, hat es die gebürtige Saarländerin mit ungarischen Wurzeln nun nach Nürnberg verschlagen. In ihrer Freizeit besucht sie am liebsten Freunde & Familie, reist gerne und ergreift jede sich bietende Chance, Hunde...

Wir suchen. Du findest. Dein Job bei NETWAYS

Dieser Blogartikel widmet sich dem Thema “Suche”: der Suche nach neuen Mitarbeitenden (nach Dir?), der Suche nach Jobs (wir hätten da was!) und vielleicht auch der Suche nach dem beruflichen Glück. Ob Du da bei uns fündig werden könntest? Ich bin positiv gestimmt! Aber um auch Dich zu überzeugen, sind hier 5 gute Gründe:

 

#LifeAtNETWAYS ist lebenswert

#LifeAtNETWAYS bedeutet, dass Karriere & Wohlbefinden bei uns groß geschrieben werden und zusammen gehören! Wir sind ein bunt gemischter Haufen an tollen Menschen, die gerne voneinander lernen und zusammen arbeiten. Was Du zu uns mitbringen musst? Eigentlich nur positive Vibes und Motivation! Alles andere stellen wir für Dich bereit: Neben einem großartigen Büro mit Dachterrasse, Getränken, MyMüsli und aller Hardware, die Du brauchst, zum Beispiel auch die Möglichkeit, flexibel und mobil zu arbeiten oder eine betriebliche Altersvorsorge.

 

Verstehen Sie Spaß?

Spaß muss sein! Der kommt bei uns nämlich selten zu kurz. In unserem Rocket.Chat Channel #standup posten wir wöchentlich unsere Aufgaben, die die Woche bei uns anstehen – damit alle wissen, woran jede:r arbeitet.

 

Bernd’s Aufgabe der Woche: Personalsuche. Also, Bewerbungen anschauen. Stellen besetzen. Nicht die andere Personalsuche. Glaube ich zumindest. Hoffe ich zumindest! 😀

 

 

Wie Du siehst, ist uns ein freundschaftlicher, familiärer Zusammenhalt wichtig, denn der macht nicht nur Lust auf’s Arbeiten, sondern lässt auch Raum für Scherze und guten Humor!

 

Excuse me – do you speak code?

Ehm.. Was? Toad? Super Mario? Kenne ich! Spaß beiseite (nur kurz): Bevor ich bei NETWAYS begonnen habe, waren meine Open Source-/IT-Kenntnisse gen 0. Seitdem ich hier bin, habe ich unglaublich viel dazu lernen können und dürfen – natürlich habe ich nicht den technischen Kenntnisstand, den meine Kolleg:innen haben – dafür arbeite ich ja auch im Marketing. Was ich damit sagen möchte: Du brauchst Dich nicht davor zu scheuen, Dich bei einem Open Source-Unternehmen zu bewerben, weil Dir möglicherweise diese oder jene Kenntnisse fehlen – das lässt sich doch alles lernen! 🙂 Trau Dich! Das Zwischenmenschliche ist wichtig. Egal, ob Du Dich als Quereinsteiger:in umorientieren, als Profi auf einem Gebiet oder als Allrounder auf mehreren Gebieten einbringen möchtest: alles ist und alle sind willkommen!

 

Gekommen, um zu bleiben

Einige Kolleg:innen beehren NETWAYS mit ihrer Persönlichkeit und Leistung schon viele Jahre. Die Consultants, zum Beispiel, sind im Durchschnitt seit 8,33 Jahren bei NETWAYS! Und Stefan vom Managed Service Team wird – aufgrund der vielen Jahre bei uns – liebevoll als „Urgestein“ bezeichnet.

Getreu dem Motto „Start. Grow. Stay“ kannst Du

  • Deine Ausbildung bei uns starten,
  • Dich weiterentwickeln, an Aufgaben und Verantwortung wachsen
  • und, wenn Du möchtest, bei uns in Rente gehen

Das Ziel von NETWAYS ist es, dass Mitarbeitende gerne zur Arbeit kommen, sich wertgeschätzt und wohl fühlen. Wir können also gemeinsam alt werden, wenn Du willst!

 

Das Gute an NETWAYS ist das Gute in NETWAYS

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss: Mach‘ Dir selbst ein Bild der Mitarbeitenden und lerne die Gesichter hinter NETWAYS schon mal kennen! Falls Du weitere Einblicke in die Arbeit und Menschen von NETWAYS haben möchtest, dann sind die Interviews, die unsere liebe Natalie mit Kolleg:innen aus verschiedensten Abteilungen (und einem Karaoke-Mikrofon) führt, sehr lesenswert!

 

Es gibt einige gute Argumente, Deine berufliche Laufbahn bei NETWAYS zu starten oder weiterzuführen, oder? Also, nichts wie hin zu unseren offenen Stellen! Sollte eine Position, die Du Dir erhofft hast, nicht dabei sein, dann ist das kein Problem – Initiativbewerbungen sind auch immer gerne gesehen!

Wir möchten mit Dir durchstarten und freuen uns auf Dich, Dein(e) Talent(e) und Deine Persönlichkeit! This must be the place: Vielleicht sind unsere heiligen Hallen ja der Ort, an dem Deine Suche endet – zumindest die nach einem neuen Job! 🙂

Jessica Kupfer
Jessica Kupfer
Online Marketing Manager

Jessica ist seit September 2020 bei NETWAYS dabei und freut sich unglaublich darüber! Unser Marketing Team bereichert sie mit ihrem Wissen über Social Media und Performance Marketing. Nach 3 Jahren als Au Pair in Boston, L.A. und London und weiteren 6 Jahren in Wien, hat es die gebürtige Saarländerin mit ungarischen Wurzeln nun nach Nürnberg verschlagen. In ihrer Freizeit besucht sie am liebsten Freunde & Familie, reist gerne und ergreift jede sich bietende Chance, Hunde...

NETWAYS Chefs – Jessica macht Lángos

This entry is part 2 of 7 in the series NETWAYS Chefs

Wer uns kennt, weiß, dass gutes Essen bei NETWAYS eine große Rolle spielt: Angefangen bei der phänomenalen Verpflegung bei unseren Schulungen und Events, über gesunde Snacks oder weniger gesunde Leckereien, die uns den Büroalltag versüßen, bis hin zu gemeinsamen Koch-Events in der NETWAYS Küche. Manchmal wird zu Hause gekocht und das Essen ins Büro mitgenommen, manchmal wird in der tollen NETWAYS Küche gekocht und gebacken und der Duft von Gewürzen aus der ganzen Welt verteilt sich in unserem Büro.

 

Heute geht es nach… Ungarn!

In dieser Blogserie stellen wir unsere Lieblingsrezepte vor und heute bin ich an der Reihe! 🙂 Anfänglich habe ich geplant, Szegediner Gulasch – traditionell im Kessel über offener Flamme – zuzubereiten, aber dafür war es draußen noch etwas zu kalt. Das kann ich ja vielleicht ein anderes Mal nachholen.

Daher habe ich mich für ein anderes ungarisches Gericht entschieden, und zwar Lángos!

Lángos weckt bei mir immer Kindheitserinnerungen, weil wir jedes Jahr unseren Urlaub bei Familie in Szeged verbringen. Und früher gab’s im Schwimmbad/am See immer diesen doch recht deftigen, aber leckeren Snack! Fun Fact: Wusstet ihr, dass Szeged (wo im Übrigen auch die berühmtberüchtigte Pick Salami herkommt) aufgrund der vielen Sonnenstunden, auch “City of Sunshine” genannt wird? Ach, wenn jetzt Sommer wär.. Aber nun gut, genug unnützes Wissen – legen wir mal los!

 

Für Lángos brauchen wir Zutaten für den Teig, die Knoblauch-Creme und geriebenen Käse (beides optional, aber eigentlich schon ein Muss!).

Teig

500g Mehl | 1 Würfel Hefe | 2 TL Salz (mag vielleicht viel klingen, aber die Menge braucht es tatsächlich schon) | 250 ml lauwarmes Wasser | 100 ml lauwarme Milch | 2 TL Zucker

Knoblauch-Creme

1 Becher Schmand | 1 Becher Crème fraîche | 2 – 3 Knoblauchzehen, also 4 (würde ich tatsächlich von der Größe der Zehen abhängig machen, aber – wenn ihr mich fragt – kann es nie genug Knofi sein) | 1 Prise Salz und Pfeffer

 

 

Die Base

Zunächst Wasser und Milch aufwärmen. Den Hefewürfel in kleine Stücke brechen, dann gemeinsam mit dem Zucker und lauwarmer Milch in einer kleinen Schüssel glattrühren.

 

 

 

Mehl gemeinsam mit der Hefemischung, dem lauwarmen Wasser und Salz vermischen und kneten, bis ein schöner Hefeteig entstanden ist. Es kann sein, dass der Teig anfangs etwas klebt, dann einfach ein wenig Mehl über den Teig streuen bzw. auf die Hände. Wenn der Teig dann ungefähr so wie auf dem Bild aussieht,..

 

..mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort für mindestens 30 Minuten aufgehen lassen, damit er dann ungefähr so – wie hier links im Bild – aussieht.

 

 

 

 

 

Knofi-Lover

Während der Hefeteig aufgeht, bereiten wir die Creme zu. Getreu dem Motto “Mehr ist mehr” habe ich – neben den Zehen – auch flüssigen Knofi im Haus. Sicher ist sicher. Naja, auf jeden Fall habe ich 2 Zehen zerdrückt und ein paar Tropfen flüssigen Knoblauch hinzugegeben, nachdem ich den Schmand mit Crème fraîche verrührt habe. Mit Salz und Pfeffer würzen, abschmecken und schauen, was fehlt (vielleicht Knoblauch?) und ggf. nachwürzen.

 

 

 

Achtung, heiß und fettig

Nachdem der Hefeteig einige Zeit geruht hat, kann man ihn noch einmal durchkneten, bevor es ans Eingemachte geht: ein kleines Stück abreißen, zu einem Bällchen rollen, dann flach drücken und auseinanderziehen. Meine ersten Lángos waren etwas zu dick, also habe ich sie soweit auseinandergezogen, bis fast Löcher entstanden sind – dann sind sie genau richtig! 🙂

 

 

 

 

Wenn sie schön goldbraun gebraten sind, ein Mal wenden und sich darauf freuen, dass die erste Runde Lángos fast fertig ist! Lángos wird warm verzehrt. Also nachdem das Fett auf einem Küchen Crêpe etwas abgetropft ist, gleich mit der Knoblauch-Creme bestreichen und mit dem geriebenen Käse bestreuen! Ich habe hier Gouda verwendet, aber auch Edamer ist gut (schmeckt vielleicht ein wenig intensiver).

Das war’s! Schreibt mir gerne, wenn ihr das Rezept mal ausprobiert habt und wenn, wie es euch geschmeckt hat! 🙂

 

Jessica Kupfer
Jessica Kupfer
Online Marketing Manager

Jessica ist seit September 2020 bei NETWAYS dabei und freut sich unglaublich darüber! Unser Marketing Team bereichert sie mit ihrem Wissen über Social Media und Performance Marketing. Nach 3 Jahren als Au Pair in Boston, L.A. und London und weiteren 6 Jahren in Wien, hat es die gebürtige Saarländerin mit ungarischen Wurzeln nun nach Nürnberg verschlagen. In ihrer Freizeit besucht sie am liebsten Freunde & Familie, reist gerne und ergreift jede sich bietende Chance, Hunde...

3 Gründe, wieso Du Jitsi verwenden solltest

Ich muss sagen, ich bin wirklich dankbar und schätze mich sehr glücklich, dass ich zum einen die Möglichkeit habe, von zu Hause aus arbeiten zu können und zum anderen die Möglichkeit bekomme, von zu Hause aus zu arbeiten.

Das bedeutet im Umkehrschluss natürlich, die Kolleg*innen nicht mehr jeden Tag „in echt“ zu sehen, sich mit dem mittelmäßigen Filterkaffee zu Hause zufrieden zu geben und somit nicht mehr den hervorragenden Kaffee im Office zu genießen. Für ersteres gibt es aber – zumindest virtuell – eine Lösung, und zwar Jitsi!

 

Wieso Jitsi?

Damit nicht nur offline, sondern auch online, unser aller Schutz sichergestellt ist, gibt es hier 3 Gründe, die für Jitsi sprechen: Ein Video Conferencing Tool, das es ermöglicht, einfach und unkompliziert mit Arbeitskolleg*innen in Kontakt zu bleiben und Meetings abzuhalten.

1. Deine Sicherheit hat bei uns Priorität! Auch bei der Kommunikation. Daher sind unsere Server dort, wo Du und ich zuhause sind – in Deutschland. Um genauer zu sein, hosten wir Deine Daten in Nürnberg. Ach so, Du lebst nicht in Nürnberg? Auch gut! Egal, wo Dein Zuhause ist, Deine Daten sind in unseren Rechenzentren sicher, Dein Traffic unsichtbar für alle, die ihn nicht sehen sollen.

2. Nimm‘ an Meetings oder Calls teil, wo immer Du gerade bist und von welchem Gerät Du möchtest! HD-Video Calls funktionieren auch in größerer Runde reibungslos. So sieht man sich zumindest virtuell „in echt“.

3. Teile Deinen Screen mit alle am Meeting teilnehmenden Personen, sodass Deine Präsentation, in die Du viel Herzblut gesteckt hast, von jeder*m gesehen wird und sich nicht jede*r einzeln selbst durch die Seiten klicken muss.

Wir im Marketing zum Beispiel nutzen Jitsi jeden Morgen, um unser Stand Up abzuhalten und die Aufgaben des Tages zu besprechen.

 

Noch nicht überzeugt?

Du brauchst noch weitere Gründe? Dann schau’ Dir das folgende Video an und sieh’ selbst, wie schnell (und anscheinend auch manchmal lustig) es sein kann, Jitsi zu verwenden:

 

Außerdem geben wir Dir die Möglichkeit, Jitsi momentan kostenfrei zu nutzen.  So siehst Du demnächst Dein Team dann online!

Happy video conferencing!

 

PS: Filterkaffee ist eigentlich ganz ok.

 

Jessica Kupfer
Jessica Kupfer
Online Marketing Manager

Jessica ist seit September 2020 bei NETWAYS dabei und freut sich unglaublich darüber! Unser Marketing Team bereichert sie mit ihrem Wissen über Social Media und Performance Marketing. Nach 3 Jahren als Au Pair in Boston, L.A. und London und weiteren 6 Jahren in Wien, hat es die gebürtige Saarländerin mit ungarischen Wurzeln nun nach Nürnberg verschlagen. In ihrer Freizeit besucht sie am liebsten Freunde & Familie, reist gerne und ergreift jede sich bietende Chance, Hunde...

Trainings

Web Services

Events