Select Page

NETWAYS Chef – Keya macht Paratha

by | Feb 23, 2021 | NETWAYS

Wer uns kennt, weiß, dass gutes Essen bei NETWAYS eine große Rolle spielt: Angefangen bei der phänomenalen Verpflegung bei unseren Schulungen und Events, über gesunde Snacks oder weniger gesunde Leckereien, die uns den Büroalltag versüßen, bis hin zu gemeinsamen Koch-Events in der NETWAYS Küche.

 

In dieser Blogserie werden wir die Lieblingsrezepte unser Kolleg*innen vorstellen. Manchmal wird zu Hause gekocht und das Essen ins Büro mitgenommen, manchmal wird in der tollen NETWAYS Küche gekocht und gebacken und der Duft von Gewürzen aus der ganzen Welt verteilt sich in unserem Büro.

 

Keya kocht gerne und gut, und wir freuen uns, dass sie ihr Rezept für Paratha nun mit uns teilt!

Über ihr Gericht erzählt sie:

“Zucchini Paratha ist eine gesunde Beilage zum Frühstück oder zur Hauptmahlzeit. Du kannst es mit Joghurt oder mit Pickles deiner Wahl essen.”

Und hier nun endlich das Rezept!

Zutaten

  • 1 Tasse geriebene Zucchini
  • 400-450g Vollkorn Weizenmehl (Typ 1050)
  • 2 Teelöffel Joghurt oder 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel weiße Sesamkörner (Optional)
  • 1 Teelöffel gemahlener roter Chili oder Cayenne Pfeffer
  • ½ Teelöffel gemahlener Koriander
  • ¼ Teelöffel gemahlener Turmeric
  • Salz nach Geschmack
  • 1-2 geriebene Knoblauchzehen
  • 2,5cm Ingwer, gerieben
  • 1 feingehackte grüne Chili
  • Wasser zum kneten des Teiges
  • Ghee oder Öl zum Anbraten

 

Zubereitung von Zucchini Paratha

1. Wasche und reibe die Zucchini. Dann das Wasser aus der geriebenen Zucchini ausdrücken und dieses aufheben für den Teig.

2. Knoblauch und Ingwer zu einer Paste verarbeiten. Das Mehl in eine Schüssel geben und Joghurt oder Zitronensaft dazu geben, sowie Sesam Samen, gemahlene Chili, Koriander, Turmeric, Salz, die Knoblauch-Ingwer Paste und die grüne Chilischote. Gut mischen.

 

3. Dann alles zusammenkneten mit dem Wasser der Zucchini. Zusätzliches Wasser nur bei Bedarf hinzufügen. Der Teig sollte mittelweich werden.

4. Den Teig 15-20 Minuten ruhen lassen

5. Kleine Kugeln aus dem Teig formen.

 

6. Die Kugeln rund ausrollen und von beiden Seiten in einer flachen Pfanne von beiden Seiten anbraten. Öl oder Ghee auf einer Seite hinzufügen und 20-30 Sekunden anbraten.

 

7. Die Paratha mit zum Beispiel Joghurt oder Pickles servieren, oder pur genießen, so oder so sind sie richtig lecker. Viel Spaß beim Nachkochen!

Keya Kher
Keya Kher
Creative Designer

Keya ist seit Oktober 2017 in unserem Marketing Team. Sie kennt sich mit Social Media Marketing aus und ist auf dem Weg, ein Grafikdesign-Profi zu werden. Wenn sie sich nicht kreativ auslebt, entdeckt sie andere Städte oder schmökert in einem Buch. Ihr Favorit ist “The Shiva Trilogy”.  
More posts on the topicNETWAYS

Let’s meet again – OSMC 2021

Good news! We’re happy to announce that the Open Source Monitoring Conference will take place this year again. Based on a survey with a resulting majority of two thirds of former OSMC attendees we are excited to organize our event again and can't wait to welcome you...

May the force be with you

Der erste Star Wars Film (Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung) kam bereits 1977 in den Kinos. Aber seit wann ist der 04.05. der sogenannte „Star Wars Tag“? Seit dem 04.05.1979 wird der 04. Mai jährlich als „Star Wars Tag“ gefeiert. Aber warum ist das so? Der...

Ansible – AWX|Tower State handling on Workflows

The Ansible Tower or its upstream AWX provides an easy to use GUI to handle Ansible tasks and schedules. Playbooks are configured as templates and as the name suggests, they can be modified to the needs, extended by variables, a survey or tags. Furthermore those...

Veranstaltungen

Tue 18

Icinga 2 Fundamentals Training | Online

May 18 @ 09:00 - May 21 @ 17:00
Jun 15

stackconf online

June 15 - June 17
Jun 22

Ansible Fundamentals Training | Online

June 22 @ 09:00 - June 24 @ 17:00
Jun 22

Kubernetes Quick Start | Online

June 22 @ 09:00 - 17:00
Jun 25

Ansible AWX (Tower) Training | Online

June 25 @ 09:00 - 17:00