Die diesjährige Open Source Monitoring Conference ist eröffnet. Bernd hat die Teilnehmer auf die kommenden Vorträge und die Abendveranstaltung eingestimmt und die Gelegenheit der Eröffnungsrede genutzt um kurz InGraph vorzustellen.
Die Vorträge laufen wie immer parallel in zwei Sälen. Den ersten Vortrag im größeren der beiden, “Performance-Vergleich von Nagios Monitoring Lösungen” von Christoph Siess habe ich mir angehört.
Es werden die aktuellen Monitoringlösungen/Komponenten mit Nagiosbezug (Nagios, Icinga, Shinken, mod_gearman, Merlin) im Hinblick auf ihre Performance und Skalierbarkeit verglichen.
Ausgeklammert wurden der embedded Perl Interpreter, und Performance Daten.
Die Ergebnisse sind sehr interessant:
– beim Nagios 3.2.1 steigt die Latenz ab einer bestimmten Zahl von Checks sprunghaft an. Die Dauer der Checks wirkt sich merklich auf die Latenz aus. Störungen (also nicht OK Checks) wirken auch negativ auf die Latenz. (Latenz bei 2200 checks 7s)
– im Vergleich dazu Nagios mit mod_gearman (Latenz 0.5s)
– Shinken (Latenz 0.9s)
– Icinga, Nagios und Merlin verhalten sich nahezu identisch.
– Merlin profitiert von weiteren Nodes zur Lastverteilung.
– mod_gearman profitiert von Worker Prozessen die die Checks ausführen
Leider bleiben einige Fragen offen.
– Wie wirkt sich das anhängen der NDO bzw. IDO aus?
– Welche Wirkung haben Performance Daten?
Wir freuen uns auf zwei spannende Tage hier in Nürnberg