Jabber-Notifications mit Icinga 2

Um mit Icinga 2 einfach Notifications an Jabber-Kontakte senden zu können, habe ich mir folgendes Script geschrieben:

#!/usr/bin/env python
import xmpp, os, sys
if len(sys.argv) < 3:
    print "Syntax:", sys.argv[0], " "
    sys.exit(1)
jid = xmpp.protocol.JID(os.environ["XMPP_USER"])
cl = xmpp.Client(jid.getDomain(), debug = [])
con = cl.connect()
cl.auth(jid.getNode(), os.environ["XMPP_PASSWORD"])
cl.sendInitPresence()
msg = xmpp.Message(sys.argv[1], sys.argv[2])
msg.setAttr('type', 'chat')
cl.send(msg)

Das Script wird dabei in /etc/icinga2/scripts mit dem Dateinamen jabber-notification.py abgelegt werden. Zusätzlich muss noch die Python-XMPP-Library installiert werden, für die es z.B. in Debian das Paket python-xmpp gibt.
Um das Script mit Icinga verwenden zu können, müssen zunächst folgende allgemeine Templates definiert werden:

template NotificationCommand "jabber-template" {
  import "plugin-notification-command"
  command = [
    SysconfDir + "/icinga2/scripts/jabber-notification.py",
    "$xmpp_recipient$",
    "$xmpp_message$"
  ]
  vars.xmpp_recipient = "$jabber$"
  // Wir übergeben den Benutzernamen und das Passwort per Environment-
  // Variablen an das Script, damit diese nicht per ps(1)
  // für andere Benutzer einsehbar sind.
  env = {
    XMPP_USER = "$xmpp_user$"
    XMPP_PASSWORD = "$xmpp_password$"
  }
}
template NotificationCommand "jabber-host-notification" {
  import "jabber-template"
  vars.xmpp_message = {{{Notification Type: $notification.type$
Host: $host.display_name$
Address: $address$
State: $host.state$
Date/Time: $icinga.long_date_time$
Additional Info: $host.output$
Comment: [$notification.author$] $notification.comment$}}}
}
template NotificationCommand "jabber-service-notification" {
  import "jabber-template"
  vars.xmpp_message = {{{Notification Type: $notification.type$
Service: $service.name$
Host: $host.display_name$
Address: $address$
State: $service.state$
Date/Time: $icinga.long_date_time$
Additional Info: $service.output$
Comment: [$notification.author$] $notification.comment$}}}
}

Den beiden Templates "jabber-host-notification" und "jabber-service-notification" fehlen dabei noch die Custom Attribute für den Jabber-Benutzernamen und -Passwort. Um diese anzugeben, definieren wir zwei Commands:

object NotificationCommand "jabber-host-netways" {
  import "jabber-host-notification"
  vars.xmpp_user = "jabber-user@example.org"
  vars.xmpp_password = "passwort"
}
object NotificationCommand "jabber-service-netways" {
  import "jabber-service-notification"
  vars.xmpp_user = "jabber-user@example.org"
  vars.xmpp_password = "passwort"
}

Anschließend können wir diese Commands für Notifications verwenden:

object User "gunnar" {
  vars.jabber = "gunnar@beutner.name"
}
apply Notification "jabber-host" to Host {
  command = "jabber-host-netways"
  users = [ "gunnar" ]
  assign where true
}
apply Notification "jabber-service" to Service {
  command = "jabber-service-netways"
  users = [ "gunnar" ]
  assign where true
}

Die Command-Templates sind dabei so parametrisiert, dass in den einzelnen Notifications bei Bedarf auch die Texte für die Jabber-Messages über das Custom-Attribut xmpp_message überschrieben werden können.

Jitsi – aka SIP Communicator

Der heutige Post ist recht kurz und bündig, aber mit gutem Inhalt gefüllt. Wir möchten Euch einen der zahlreichen Chat und Telefon Clients vorstellen, welcher sich in der Praxis gut bewährt hat und wohl die aktuell gängigsten Protokolle unterstützt. Die Rede ist von Jitsi oder auch bekannt als SIP Communicator.
Dieser dient nicht nur als Chat Client für IRC, Jabber, Facebook und CO, sondern kann dank SIP auch gleichzeitig mit als Soft-Phone genutzt werden. Zusammen mit dem Bezug auf Mikrofon und auch Kamera lässt sich das ganze auch noch weiter aufbessern und z.B. in einen Jabber Server mit Openfire als Videokonferenz Tool einbinden.
Wer also auf der Suche nach einem neuen Client ist, kann sich hier einmal ausprobieren. Und Open-Source typisch ist er sogar für alle Plattformen erhältlich.