OSMC: Extend your stay / knowledge!

 
OSMC is coming! Once again the Open Source Monitoring Conference assembles some of the most important representatives of the international Open Source scene. Get in touch and inspired by their talks:
 

>> CHECK OUT THE PROGRAM

 
Besides the lecture program OSMC offers plenty of opportunities to learn even more: Round off your participation with…

  • A pre-conference Workshop | Nov 05. FYI: Prometheus and Icinga 2 / Puppet are sold out. Get your Graylog or Ansible workshop ticket quickly!
  • What the… Hackathon! Team up, define the challenge, collaborate, succeed | Nov 08.
  • OSCAMP on Puppet! Same venue, NEW EVENT with a special focus: Be part of the Puppet Masters League | Nov 08. For more info and your OSCAMP ticket visit: opensourcecamp.de

Don’t miss the chance to extend your stay / knowledge and get your OSMC conference ticket plus add-on!
 

>> REGISTER NOW!

 
We would be happy to see you soon at…

#OSMC | November 5 – 8, 2018 | Nuremberg

Julia Hornung
Julia Hornung
Marketing Manager

Julia ist seit Juni 2018 Mitglied der NETWAYS Family. Vor ihrer Zeit in unserem Marketing Team hat sie als Journalistin und in der freien Theaterszene gearbeitet. Ihre Leidenschaft gilt gutem Storytelling, klarer Sprache und ausgefeilten Texten. Privat widmet sie sich dem Klettern und ihrer Ausbildung zur Yogalehrerin.

Learn more and get inspired: OSMC Workshops!


OSMC, November 5: One day, four experts, four chances to gain knowlegde and come closer to being an expert yourself. The Workshops at OSMC are perfect opportunities for learning, gaining new friendships and bringing helpful and valuable information back to your business. Choose the one that suits your monitoring requirements best:

Prometheus

Prometheus brings monitoring to another level, when everything is about metrics and graphes. It puts the data first, and takes advantage of multiple service discovery systems. This workshop will dive into its ecosystem and teach you how to get the best out of it. Be ready to discover a new and very effective approach to monitoring.

Ansible

This workshop leads you to your very first automated deployment. Starting with the basic concept how Ansible works and how it will support you at your daily tasks. In this session we will guide you step by step to your first playbook and application deployment.

Icinga 2 / Puppet

This workshop is an advanced workshop to show how a distributed Icinga 2 environment is managed by Puppet. We will build a distributed Icinga 2 setup with puppet-icinga2 module using the role/profile concept. Additionally we will spend some time to discuss zones and endpoints in Icinga 2 and also some advanced puppet features used by previous mentioned puppet module.

Graylog

This workshop is a beginners guide to central log management. After talking about fundamental elements of central log management with Graylog we will start to setup a Graylog system from scratch to ingest, and filter and visual individual data.
All courses will take place on November 5th, from 10 am to 5 pm, at the conference venue. To promote a comprehensive training success, the number of participants is limited. Workshops are held in German, Prometheus in English. Attendance requires the purchase of an OSMC & Workshop ticket.
More on osmc.de/workshops/
 

OSMC | November 5 – 8, 2018 | Nuremberg

Julia Hornung
Julia Hornung
Marketing Manager

Julia ist seit Juni 2018 Mitglied der NETWAYS Family. Vor ihrer Zeit in unserem Marketing Team hat sie als Journalistin und in der freien Theaterszene gearbeitet. Ihre Leidenschaft gilt gutem Storytelling, klarer Sprache und ausgefeilten Texten. Privat widmet sie sich dem Klettern und ihrer Ausbildung zur Yogalehrerin.

OSMC 2017 | Stay Tuned | Networking

OSMC 2017 | The worldwide leading conference on open source monitoring solutions
November 21 to 24 | Nuremberg

There are not only workshops, presentations and the Hackathon. Joining the OSMC means also meeting the community!
The OSMC evening event will take place on November 22. We invite all participants to a relaxed and convivial conclusion of the second conference day. Take the opportunity to meet other attendees and socialize in a casual setting. Enjoy some drinks as well as the menu, which offers a wide variety of culinary delights.

What makes the OSMC unique?
The bilingual conference focuses on the latest trends and developments on open source monitoring solutions and offers a unique opportunity to meet the open source community and to gain valuable expertise. The conference offers Interesting talks with a real benefit for the attendees, as well as hands-on workshops to expand your knowledge and monitoring know- how.
Due to the great success in the past two years, we are again offering a hackathon, which is bookable as an add-on.

We’re very excited and would be happy to welcome you in November!

And now, have a look at “The Engineer’s guide to Data Analysis” by Avishai Ish-Shalom!

 

OSMC – Stay tuned – Hackathon

OSMC 2017 | The worldwide leading conference on open source monitoring solutions
November 21 to 24 | Nuremberg

In part 3 of the Blopgseries “OSMC – Stay tuned” we want to give you a short overview of the OSMC Hackathon on November 24:

We will start the day with a short round of introductions, then run a brainstorming session for possible topics. Afterwards the participants have the opportunity to form groups and work together on a specific solution. Most important however, is that no development orders are placed but rather a real implementation is elaborated.

What makes the OSMC unique?
The bilingual conference focuses on the latest trends and developments on open source monitoring solutions and offers a unique opportunity to meet the open source community and to gain valuable expertise. The conference offers Interesting talks with a real benefit for the attendees, as well as hands-on workshops to expand your knowledge and monitoring know- how.
Due to the great success in the past two years, we are again offering a hackathon, which is bookable as an add-on.

We’re very excited and would be happy to welcome you in November!

And now, have a look at “Alerting with Time Series” by Fabian Reinartz!

 

Open Source Monitoring Conference – Da ist das Ding!


und mit Ding meine ich keinen Pokal, obwohl die OSMC den ja wohl sicherlich auch verdient hätte, sondern das prall gefüllte, brandaktuelle Programm! Größer als je zuvor! Wir haben gleich so viele Papers von euch bekommen, dass wir kurzerhand dazu entschieden haben, noch einen Slot hinzuzufügen. Freut euch auf sage und schreibe 30(!!!) Knaller-Vorträge.
Mit dabei sind unter anderem diese Garanten für einen Spitzentalk:
Alba Ferri Fitó (Vodafone) | With a little help from … the community
Caleb Hailey (Sensu) | Monitoring Challenges in a World of Automation
Icinga Team | Current state of Icinga
Kris Buytaert (Inuits) | Groovy There is a Docker in my Dashing Pipeline
James Shubin (RedHat) | Next Generation Config Mgmt: Monitoring
Michael Medin (NSClient++) | Extending NSClient++
Holger Koch (DB Systel) | Monitoringkonzept für OpenShift basierte Containerplattform
Auch gibt es wieder die Qual der Wahl bei den Workshops:

Elastic Stack – Modern Logfile Management“,
Icinga 2 – Distributed Monitoring“,
Timeseries & Analysis with Graphite and Grafana“ oder
Ansible – Configuration Management“?
Und für jene, die gerne Großes vollbringen wollen, bietet der Hackathon am Freitag die ideale Gelegenheit dazu. Vom blutigen Anfänger bis hin zum Hardcore-Hacker ist hier jeder eingeladen, seine Themenvorschläge für ein Projekt vorzustellen und in kleinen Gruppen daran zu arbeiten.
Tickets gibt’s auf unserer neuen Website und in der OSMC App.
JETZT ANMELDEN!

First speakers and workshops for the OSDC 2017 announced!

We proudly present our first speakers who will give interesting talks on topics concerning Open Source Data Center solutions.
We’re happy to welcome

…and much more!
In addition, we defined our three workshops that can be booked additionally.

The workshops will be held in a small group, to guarantee an optimal training effect to our attendees. So it is therefore recommended to get your tickets as early as possible.
Be part of the OSDC in Berlin – The conference on application of open source software in data centers and huge IT environments.
We’re looking forward to welcoming you!

OSDC 2017 – Was du heute kannst besorgen…

… das verschiebe nicht auf morgen! Und vor allem nicht, wenn man viel sparen kann! Die Early Bird Phase und der Call for Papers für die Open Source Data Center Conference vom 16.-18. Mai 2017 in Berlin ist eröffnet.
Bis zum 31. Januar könnt ihr euch noch verbilligte Konferenztickets (100 € billiger!) schnappen!
Außerdem sind wir wieder auf der Suche nach interessanten Vortragsvorschlägen internationaler Referenten, die der Konferenz auch inhaltlich den entsprechenden Pfiff verpassen!
Ebenfalls bis Ende Januar haben Referenten die Möglichkeit, ihre Vorträge und Case Studies via Call for Papers Formular auf der Konferenzwebsite einzureichen und aktiv an der Gestaltung des Programmes mitzuwirken.
Im Vordergrund der Konferenz, die in altbewährter Location – dem Hotel MOA in Berlin – stattfindet, steht wie immer der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer, sowie die Zusammenkunft der Open Source Community und heiße Diskussionen rund um’s Thema Software im Bereich Open Source Data Center. Wie schon in den letzten Jahren bieten wir auch wieder ergänzende Workshops zu verschiedenen Themenbereichen an.
Nun also fix an eure Schreibtische setzen und euren Vortragsvorschlag bei uns einreichen, zwischen den Feiertagen findet sich bestimmt ein wenig Zeit dazu!
Ready, steady, GO! 

Autoprovisionierung mit Foreman

Da kommende Woche die Open Source Monitoring Conference, kurz OSMC, hier in Nürnberg ansteht, laufen die Vorbereitungen dafür natürlich bei uns auf Hochtouren. Für die Workshops, die seit einigen Jahren traditionell vor der eigentlichen Konferenz allerdings zeitgleich stattfinden, reichen unsere eigenen Notebookbestände der Trainings nicht ganz aus. Deswegen greifen wir hier auf Anbieter für Leihnotebooks zurück um unsere Bestände entsprechend aufzustocken.
Es sollte kein Geheimnis sein das wir die von uns angebotenen Softwarelösungen auch intern einsetzen, daher verwenden wir – wie soll’s auch anders sein – Foreman in Kombination mit Puppet zur Provisionierung der Notebooks. Speziell das Discovery Plugin, über das Dirk schon ein einem früheren Blogpost (siehe Metal as a Service mit Foreman) berichtet hatte, leistet hier seinen Beitrag.
Ist das Plugin installiert wird das PXE-Bootmenü auf den zu provisionierenden Clients um einen Eintrag zum Discovery erweitert. Wählt man diesen aus, stellen die zu provisionierenden Systeme automatisch eine Verbindung zum Foreman-Server her. Bei Erfolg sind sie dort dann unter “Discovered hosts” zu finden und können so mit entsprechenden Informationen versehen (z.B. Hostname, Host Group, usw.) werden. Anschließend startet dann die Installation.
bildschirmfoto-2016-11-25-um-08-45-05
Mit den Discovery Rules bietet das Discovery Plugin noch eine Möglichkeit den Vorgang etwas zu Vereinfachen bzw. zu Automatisieren. Anhand von bestimmten Kritierien, wie z.B. in unserem Fall das Modell des Notebooks, werden Regeln für die Provisionierung definiert. Wenn sich das Notebook dann via PXE-Boot am Foreman meldet, greifen diese Rules und der Installationsvorgang beginnt ohne weiteres Zutun. U.a. lässt sich in den Discovery Regeln ein Muster für den Hostname anhand von Puppet Facts (beispielsweise eine individuelle ID) sowie die Hostgruppe mit den Informationen für die Installation festgelegen. Außerdem kann man die maximale Anzahl der Hosts für und bei Bedarf eine entsprechende Priorisierung der Regeln einstellen.
Somit bleibt mir eigentlich nur noch den Teilnehmern der diesjährigen OSMC eine erfolgreiche Konferenz zu wünschen! Selbstverständlich bin auch ich wieder vertreten und freue mich über interessante Gespräche – auch zum Thema Foreman.

Markus Waldmüller
Markus Waldmüller
Lead Senior Consultant

Markus war bereits mehrere Jahre als Sysadmin in Neumarkt i.d.OPf. und Regensburg tätig. Nach Technikerschule und Selbständigkeit ist er nun Anfang 2013 bei NETWAYS als Lead Senior Consultant gelandet. Wenn er nicht gerade die Welt bereist, ist der sportbegeisterte Neumarkter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf dem Mountainbike oder am Baggersee zu finden.

OSMC 2016 – Den Hackathon gibt’s auch wieder!

aktuelles_konfbanner_registerAuf so einer Konferenz erfährt man ja bekanntlich in den Vorträgen viele neue interessante Dinge. Aber wie jeder weiß kann bei Konferenzen die Praxis etwas zu kurz kommen und man wird von der Theorie erschlagen. Wir von NETWAYS bieten unseren Teilnehmern auf der Open Source Monitoring Conference die Möglichkeit, die Theorie in Intensiv-Workshops in die Praxis umzusetzen.Hier haben wir für euch “Advanced Graphing“, “Elastic Stack” und “Git“. Der “Icinga 2” Workshop ist leider schon ausgebucht. Also schnell sein und hier noch erstklassige Praxiserfahrung mitnehmen!
Wem das allerdings noch nicht reicht, und wer stattdessen lieber Lust hat, an eigenen Ideen und Projekten zu Arbeiten und sich dabei unterstützende Hilfe vom Profi zu holen, dem können wir unseren OSMC-Hackathon empfehlen. Neben einigen Themenvorschlägen wie „Elastic Beat“, „NSClient++“, „OpenNMS“, „Icinga Director“, „Puppet“, „Zabbix“ und „Icinga2“ sind die Teilnehmer herzlichst eingeladen, eigene Vorschäge hervorzubringen und daran zu arbeiten. Offen sind wir hierbei für alles rund um’s Thema Monitoring. Da der Hackathon am letzten Tag der Konferenz stattfinden wird, besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit, die Teilnahme für den Hackathon inklusive einer zusätzlichen Übernachtung im Tagungshotel zu buchen.
Für genauere Informationen zum 2. OSMC-Hackathon und zur Open Source Monitoring Conference 2016 einfach hier entlang! Wir freuen uns auf euch!

We proudly present: Das Programm für die OSBConf 2016

Es ist sosbconf_logo_2016_500_PMoweit. Knapp drei Monate vorher steht das Programm für die diesjährige Open Source Backup Conference on BAREOS fest.
Die Konferenz rund um’s Thema Datensicherung findet auf Englisch statt und widmet sich Open Source Backup Software wie REAR, Amanda, Bacula und insbesondere dessen Fork BAREOS.
Natürlich haben wir für euch wieder erstklassige Speaker an Land gezogen, die euch mit interessanten Themen im Gepäck auf den neuesten Stand bringen werden.
Nachdem die beiden BAREOS Co-Founder Maik Außendorf und Philipp Storz das BAREOS Release 16.2, sowie das Roadmap für 2017 vorstellen, gibt euch Gratien D’haese von IT3 Consutants einen Einblick in seine Erfahrungen bezüglich Businesskontinuitätsmanagement mit BAREOS und REAR. Zudem verspricht der Vortrag von Erol Ülükmen ein weiteres Highlight. Bei Ihm geht es nach einer kleinen Einführung zum Client Management System “opsi” um weitere Client Backup Strategien. Christian Reiß von Symgenious geht in seinem Vortrag zum Backup mit BAREOS und ZFS auch auf die Automatisierung mit Puppet ein.
Auch freuen wir uns, dass Jörg Brühe von FromDual nach seinem Talk auf der diesjährigen OSDC in Berlin nun auch Teil der Konferenz in Köln ist (“The Database Backup is done – What next?“).
Einen Erfahrungsbericht zum Backup Report der Friedrich-Schiller-Universität in Jena wird uns Thomas Otto geben und abschließend stellt Tobias Groß von Globalways den “Active Client” als neues BAREOS Feature vor.
Zudem bietet die Konferenz am ersten Tag die Möglichkeit des Besuchs eines Workshops. Im Angebot gibt es “BAREOS Introduction” mit Philipp Storz, “Monitoring Bareos with Icinga2” mit Markus Waldmüller, sowie “REAR” mit Gratien D’haese. Da die Tickets für die Workshops limitiert sind, empfiehlt es sich, sich rechtzeitig anzumelden.
Wir freuen uns auf alle unsere Speaker, sowie die Teilnehmer und Sponsoren, die diese Konferenz überhaupt möglich und wie immer zu einem einzigartigen Erlebnis machen werden.
Tickets und alle anderen Infos rund um die Open Source Backup Conference 2016 in Köln finden sich unter: www.osbconf.org.