Jasper Reporting im Technical Review

jasper_reporting
Vor einigen Tagen ist im Linux Technical Review ein Artikel zum Thema Jasper Reporting von mir erschienen. In dem Artikel geht es um den allgemeinen Aufbau des Reporting-Frameworks, sowie Tipps & Tricks rund um iReport und Auswahl der verwendeten Daten. Ich freu mich, dass es nach langer Zeit mal wieder geklappt hat einen Artikel zu vervollständigen und arbeite schon am nächsten.
Alle Interessierten sei die Online-Ausgabe des Technical Review als Quelle für detailreiche Berichte und Artikel wärmstens empfohlen.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.

Editorial Board des Linux Technical Review

Linux-Technical-Review

Das Linux Technical Review (LTR) ist eine Publikation von Linux New Media, Herausgeberin des sehr bekannten Linux Magazins. Im Gegensatz zur Monatszeitschrift wird im Technical Review immer ein spezielles Themen adressiert und vor allem sehr viel tiefergehend behandelt. Beispielsweise drehten sich bisherige Ausgaben, im buchähnlichen Format, jeweils komplett um Themen wie Storage & Backup, Monitoring, Virtualisierung oder Performanceoptimierung. Auch wir haben schon einige Artikel zum LTR beigesteuert, beispielsweise MySQL-Überwachung, und –Tuning, GlusterFS und verschiedene Monitoring Themen.
jh3Um die hohe Qualität der Beträge sicherzustellen, stützt sich das Technical Review auf ein Gremium namhafter Experten, die die Redaktion fachlich beraten und teilweise auch eigene Beiträge zusteuern. In dieses Editorial Board bin ich nun aufgenommen worden und werde die Redation bei der Auswahl und Verbesserung von Artikeln unterstützen. Andere Mitglieder des Boards sind beispielsweise Volker Lendecke vom Samba Team, Prof. Wolfgang Schröder-Preikschat von der Uni Erlangen-Nürnberg oder Klaus Knopper von Knoppix. Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit.
Das Technical Review wurde bis vor kurzem noch als buchähnliche Publikation herausgegeben, wird aber seit neuestem online verlegt. So lassen sich neue Inhalte viel schneller bereitstellen oder aktualisieren. Gleichzeitig wurde auf ein monatliches Abonement umgestellt, so dass die Inhalte nun auch günstiger zur Verfügung stehen. Für jeden, der sich professionell mit Linux beschäftigt, ist die Monatspauschale sicher gut investiert.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

"MySQL Monitoring" in der Technical Review Ausgabe 09/08


Heute erscheint die neueste Ausgabe der Technical Review des Linux Magazins.
Die aktuellen Ausgabe widmet sich dem Thema “Datenbanken”. Im Mittelpunkt stehen diesmal alle Themenfelder, die im Zusammenhang mit der Bewältigung der immer weiter ansteigenden Datenmengen der heutigen Zeit von Bedeutung sind, vom Entwurf über Planung und Administration bis hin zu Tuning, Troubleshooting und Security.
Bernd Erk hat hierzu einen Beitrag mit dem Thema “MySQL Monitoring” verfasst. Sein Artikel bietet Hilfestellung bei der Interpretation der Datenflut, die durch den Einsatz verschiedenster Monitoringtools gewonnen werden kann. Sein Anliegen ist es, den Blick des DB-Administrators vom reinen Availability-Monitoring hin zu einem tieferen Einblick in die “Befindlichkeiten” des Datenbank-Systemes zu erweitern. Interessant seien hierbei insbesondere die gelieferten Ergebnisse zur Datenverfügbarkeit, Compliance und dem Ressourcemanagement. Er beschreibt ausführlich welche Werkzeuge zu welchem Zweck sinnvoll einzusetzen sind und wie man die entsprechenden Ergebnisse richtig liest und bewertet.

Pamela Drescher
Pamela Drescher
Head of Marketing

Pamela hat im Dezember 2015 das Marketing bei NETWAYS übernommen. Sie ist für die Corporate Identity unserer Veranstaltungen sowie von NETWAYS insgesamt verantwortlich. Die enge Zusammenarbeit mit Events ergibt sich aus dem Umstand heraus, dass sie vor ein paar Jahren mit Markus zusammen die Eventsabteilung geleitet hat und diese äußerst vorzügliche Zusammenarbeit nun auch die Bereiche Events und Marketing noch enger verknüpft. Privat ist sie Anführerin einer vier Mitglieder starken Katzenhorde, was ihr den absolut...

Technical Review Artikel: MySQL-Tuning

NETWAYS ist auch diesmal mit einem Artikel in der Technical Review des Linux Magazins (Ausgabe August 2008) vertreten.
Die achte Ausgabe der Technical Review widmet sich dem Thema “Performance und Tuning – Resourcen optimal planen und nutzen”. Für diese Ausgabe hat Bernd Erk in der Rubrik “Application Tuning” einen Beitrag zum Thema “MySQL-Tuning” verfasst.
In seinem Artikel zeigt er die professionelle Herangehensweise zur Verbesserung der Performance von MySQL-Datenbanken.
Er beschreibt den Weg, wie aus dem vielschichtigen Geflecht von Wechselwirkungen, die das komplexe System einer Datenbank mit all ihren Hard- und Softwarekomponenten ausmachen, ein hocheffizientes, funktional bestens an die jeweiligen Nutzerbedürfnisse angepasstes Datenbanksystem entstehen kann.
In seinem Artikel geht er auf die fünf möglichen Optimierungsstellen zum Datenbanktuning ein: Hardware, Datenbankarchitektur, Betriebssystemkonfiguration, Parametrisierung, sowie Design und Verwendung des Datenbankschemas. Dabei klärt er insbesondere die Abhängigkeit der Datenorganisation vom Einsatzzweck, erklärt welche Tabellenformen MySQL bereit kennt und geht hierbei auf die verschiedene Möglichkeiten der – für die jeweilige Anwendung – richtigen Architektur ein und stellt die Voraussetzungen einer Effizienzsteigerung für die Tuning-Praxis dar.
Neben der Vorstellung einiger MySQL Benchmark-Tools und deren Einsatzzweck und -zielgruppe, sowie dem richtigen Vorgehen, werden auch die notwendigen Einstellungen zur Entdeckung versteckter Probleme aufgezeigt und die Optimierung spezieller MySQL-Einstellungen veranschaulicht.
Daneben werden die richtigen Handgriffe im Hinblick auf die besondere Schwierigkeit Ausreißer, also problematische Datenbankabfragen, aufzuspüren und diese Problemsuche selbst wiederum zu optimieren, an die Hand gegeben, wie auch die Verbesserung der Effizienz der Indizes und der Tabellen-Partitionierung zur Leistungssteigerung beschrieben.
Jedem interessierten DB-Administratoren und Softwareentwickler steht damit ein Leitfaden eines professionellen, strukturierten und systematischen Prozesses zum Tuning seiner MySQL-Datenbanken zur Verfügung.

Pamela Drescher
Pamela Drescher
Head of Marketing

Pamela hat im Dezember 2015 das Marketing bei NETWAYS übernommen. Sie ist für die Corporate Identity unserer Veranstaltungen sowie von NETWAYS insgesamt verantwortlich. Die enge Zusammenarbeit mit Events ergibt sich aus dem Umstand heraus, dass sie vor ein paar Jahren mit Markus zusammen die Eventsabteilung geleitet hat und diese äußerst vorzügliche Zusammenarbeit nun auch die Bereiche Events und Marketing noch enger verknüpft. Privat ist sie Anführerin einer vier Mitglieder starken Katzenhorde, was ihr den absolut...

Linux Technical Review

Das Linux Technical Review ist eine neue Publikation von Linux New Media, die auch das Linux Magazin verlegen. Es ist wie ein Sonderheft für IT-Manager und Systemadministratoren, das spezielle Themenbereiche aus der Linux Perspektive beleuchtet. Die bisherigen Ausgaben hatten die Themen Virtualisierung, Monitoring, Storage & Backup sowie High Availability.
Außer für das Virtualisierungsheft haben wir für alle Ausgaben Artikel geschrieben. Klar, Monitoring ist uns natürlich auf den Leib geschneidert, aber auch für die anderen Ausgaben haben wir 2 oder einmal sogar 3 Artikel geliefert:

  • Ausgabe 2 Monitoring: Tutorial zur Nagios Einführung; Einführung in NagiosGrapher und Nagios & Asterisk Integration
  • Ausgabe 3 Storage und Backup: Vorstellung des Backupsystems Bacula und GlusterFS als High Performance Clusterfilesystem
  • Ausgabe 4 High Availability: Ethernet Bonding, Shorewall Firewall Cluster und OpenVPN Cluster Server

Die Monitoring Ausgabe bekommen Sie als Teilnehmer übrigens kostenlos auf der Nagios Konferenz. Unsere Kooperation mit dem Linux Magazin macht’s möglich.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.