Das Office ist nur einen Klick entfernt – Mit dem STARFACE Mobile Client 2.3

Das mobile Gegenstück zum STARFACE UCC Client verbindet sich per App mit Ihrer Telefonanlage. Es kann also ohne Probleme von unterwegs aus weitergearbeitet werden, als sei man im Büro. Die Apps sind für iPhone und Android kostenfrei verfügbar. Lediglich für SIP-Telefonie wird pro Benutzer die kostenpflichtige UCC-Premium-Lizenz benötigt.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

– Gleiche Erreichbarkeit wie im Büro
– Zugriff auf Kontakte der Datenbank
– Makeln, Weiterleiten, Rückfragen. Das alles lässt sich problemlos über das Smartphone steuern
– Vom Handy aus können spontan Telefonkonferenzen gestartet werden
 

Die neue Version 2.3 des STARFACE Mobile Client hat folgende neue Features und Verbesserungen:

– Für eine bessere Erreichbarkeit werden jetzt Push Notifikation (mit STARFACE Server Version 6.5.1.9 oder höher) genutzt
– Makeln bei einer Rückfrage ist jetzt möglich
– Bluetooth Geräte können jetzt zum Telefonieren und Steuern von Anrufen genutzt werden
– Die Suche nach Begriffen mit Leerzeichen wurde verbessert
– Die Lautstärke der Tastentöne wurde auf ein angepasstes Level verringert
Hier geht´s zum Download des STARFACE Mobile Client:       
Noch was unklar? Unser Shop Team steht für alle weiteren Fragen zur Verfügung.

Silke Panayiotou
Silke Panayiotou
Account Manager

Silke ist seit März 2018 wieder zurück bei NETWAYS und unterstützt nun das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich und treibt den Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware und die Weiterentwicklung des Shops mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig voran. Da sie privat den Zweitjob Mama hat und sich um ihre kleine Tochter kümmert, ist sie nur vormittags im Haus.

Die neuen STARFACE Pro V6 und STARFACE Compact V3 Anlagen sind da!

Ab sofort können die brandneuen STARFACE Pro V6 und STARFACE Compact V3 Appliances bei uns im Shop bestellt werden.


Die wichtigsten Neuerungen:

  • Wesentlich mehr Performance: die neue CPU bietet einen deutlichen Leistungssprung, um für alle Aufgaben der Zukunft gewappnet zu sein
    (neue Funktionen, Opus-Codec, usw.)
  • Doppelt so viel RAM in der Compact: 2GB Arbeitsspeicher
  • Schnittstellen aktualisiert: USB 3.0 Ports

Entsprechen diese Anlagen nicht den Anforderungen? Kein Problem, auf unserer Übersicht findet Ihr alle Informationen zu weiteren Anlagen, Update Vertägen, Services und Starface Lizenzen.
Für weitere Informationen zu den Starface Anlagen sind auch unsere Experten vom Onlineshop für euch da. Schickt eine Email an shop@netways.de oder kontaktiert uns telefonisch unter +49-911-92885-44.
 
 

Silke Panayiotou
Silke Panayiotou
Account Manager

Silke ist seit März 2018 wieder zurück bei NETWAYS und unterstützt nun das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich und treibt den Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware und die Weiterentwicklung des Shops mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig voran. Da sie privat den Zweitjob Mama hat und sich um ihre kleine Tochter kümmert, ist sie nur vormittags im Haus.

Die STARFACE Services – heute: STARFACE Emergency Support

Probleme bei der Einrichtung Ihrer STARFACE Appliance? Wir helfen gerne weiter! Im NETWAYS Online Store bieten wir nun zusätzlich zu den STARFACE Telefonanlagen, STARFACE Lizenzen, STARFACE Modulen und STARFACE Updateverträgen auch die STARFACE Services an!
 
Die Firma sysob aus Schorndorf unterstützt uns dabei. Gemeinsam haben wir einen ganzen Strauß aus Dienstleistungen gebunden: Die STARFACE Einrichtung (remote), der STARFACE Service vor Ort, die STARFACE Wartungsverträge und der STARFACE Emergency Support. Heute stelle ich den Service STARFACE Emergency Support vor.
STARFACE Emergency Support – Schnelle Hilfe**, wenn’s drauf ankommt! 
Die STARFACE Appliance klemmt, Ihre Telefonie liegt lahm und der Provider ist machtlos? Dann kann unser STARFACE Emergency Support helfen. Dieser wird nach Arbeitseinheit (1 Arbeitseinheit = 15 Minuten) abgerechnet und kann auch aufgrund der Individualität nicht im Shop bestellt werden. Emergency hin oder her. Bitte beachten Sie, dass hier eine Reaktionszeit von mindestens 4 Stunden (innerhalb der Servicezeiten**) gegeben sein kann. Schlau ist hier, wer vorausplant. Es macht Sinn sich in diesem Fall Gedanken über einen unserer STARFACE Wartungsverträge zu machen. Hier ist die Reaktionszeit mit höchstens 4 Stunden (innerhalb der Servicezeiten) festgelegt und die Formalitäten sind vorab bereits geklärt.
Die Eckdaten des STARFACE Emergency Support auf einen Blick:

  • STARFACE Support auf Zuruf
  • Abrechnung erfolgt im AE*-Takt
  • initiale Reaktionszeit mindestens 4 Stunden innerhalb unserer Servicezeiten**
  • individuelle Hilfe durch unseren Servicepartner
  • Jetzt Anfrage versenden!

Was ist ein Wartungsvertrag?
Für unsere VorausplanerInnen seien nun auch noch einige Worte bezüglich der STARFACE Wartungsverträge verloren. Der jeweilige Wartungsvertrag wird mit unserem Dienstleister auf 12 Monate abgeschlossen und ist mit einer Frist von 3 Monaten zum Vertragsende kündbar. Die Abrechnung erfolgt quartalsweise. Die angegeben AEs beziehen sich jeweils auf einen Monat. Nutzen Sie diese ganz individuell z.B. für Updates durch den Dienstleister, mögliche Fehlerbehandlungen oder Hilfe bei neuen Implementierungen. Soll heißen: Sie kaufen monatliches Kontingent ein, das Sie individuell für Ihre Bedürfnisse nutzen können. Bitte sprechen Sie uns an, falls Sie ganz konkrete To dos haben, die abgedeckt werden sollen, denn möglicherweise sind für Sie dann auch unsere weiteren STARFACE Services, wie die STARFACE Einrichtung (remote) oder der STARFACE Service vor Ort interessant.
Unsere Wartungsverträge und Supportleistungen im Überblick

STARFACE Wartungsvertrag Modalitäten
STARFACE Wartungsvertrag Compact bis 20 User Laufzeit: 12 Monate; 4 AE* zu den Servicezeiten** inklusive
STARFACE Wartungsvertrag Pro bis 40 User Laufzeit: 12 Monate; 7 AE zu den Servicezeiten inklusive
STARFACE Wartungsvertrag Advanced bis 80 User Laufzeit: 12 Monate; 10 AE zu den Servicezeiten inklusive
STARFACE Emergency Support individuell; Anfrage senden

*AE= Arbeitseinheit à 15 Minuten
**Servicezeiten:  9/5 : Mo-Fr 8-17 Uhr;  4 Std. Reaktionszeit

Isabel Salampasidis
Isabel Salampasidis
Account Manager

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich...

Die STARFACE Services – heute: STARFACE Einrichtung (remote)

Im NETWAYS Online Store bieten wir zusätzlich zu den STARFACE Telefonanlagen, STARFACE Lizenzen, STARFACE Modulen und STARFACE Updateverträgen auch die STARFACE Services an! Die Firma sysob aus Schorndorf unterstützt uns dabei.
 

Zu unseren Dienstleistungen zählen die STARFACE Einrichtung (remote), der STARFACE Service vor Ort, die STARFACE Wartungsverträge und der STARFACE Emergency Support. Heute möchte gezielt auf den Service STARFACE Einrichtung (remote) eingehen.

STARFACE Einrichtung (remote) – Ein STARFACE Profi für die Basiskonfiguration
Sie möchten in Ihrem Unternehmen auf Lösungen aus dem Bereich VoiP umstellen und haben damit bisher wenig Erfahrung? Sie möchten die Einrichtung von einem Profi unterstützt selbst in die Hand nehmen? Dann ist der Artikel STARFACE Einrichtung (remote) wie für Sie gemacht! Bevor Sie die Dienstleistung auch wirklich bestellen können, sind einige Voraussetzungen auf Ihrer Seite zu erfüllen. Keine Sorge, hier geht es vor allem auch darum, dass Ihre Unterstützung Remotezugang zur STARFACE Appliance erhält und viele andere Formalitäten geklärt sind. Aber sehen Sie selbst:

  • eine Verkabelung zwischen Ihrem Gateway und der STARFACE Appliance ist vorhanden           
  • eine Verkabelung zwischen dem internen S0-Anschluss und den analogen Geräten ist vorhanden
  • es existiert mindestens ein angeschlossenes Telefon inklusive IP-Adresse
  • die IP-Adresse der STARFACE Appliance ist bekannt
  • eine Fernwartungslösung via Teamviewer (oder vergleichbar) ist realisierbar, bzw. ist vorhanden
  • die Zugangsdaten des Telefonanschlusses liegen vor (IP/ISDN/PMX)
  • Sie verfügen über Rufnummernblöcke für die Zuweisung
  • Sie verfügen über entsprechende STARFACE Lizenzen (bei VM Download der ovf Vorlage)
  • Informationen zur bestehenden Mailserveranbindung (Stichwort Fax) liegen vor
  • das Firewallregelwerk z.B. für die Anbindung von Home Office Arbeitsplätzen inkl. fester IP liegt vor
  • es existiert eine Datenablage zur Sicherung

Sie können hinter jedem Punkt Ihren Haken machen? Bingo, dann steht Ihrem Kauf nichts mehr im Wege! Im Artikel in unserem Shop finden Sie auch Anregungen dazu, was bei Ihrem Remotetermin, der einen halben Arbeitstag dauert, zum Beispiel angegangen werden kann. Dies können Sie aber individuell gemeinsam mit Ihrem Profi abstimmen. Übrigens: Die Leistung kann so genutzt werden, wie Sie es benötigen. Bei jedem Kunden kann es woanders “klemmen”. Maßgeschneiderte Lösung heißt hier das Zauberwort!
 

Isabel Salampasidis
Isabel Salampasidis
Account Manager

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich...

STARFACE kündigt ältere Versionen zum 31.03.2017 ab

In unserem Shop bieten wir im Bereich VoIP Lösungen des Herstellers STARFACE an. Nun wurden wir darüber informiert, dass STARFACE verschiedene Softwareversionen nicht weiter unterstützt werden.Zum 31. März 2017 kündigt STARFACE alle vor dem 31. März 2015 erschienenen Produkte ab. Dies betrifft die STARFACE-Version 5.8 und älter. Ab dem 31. März 2017 wird Wartung und Support ausschließlich für alle STARFACE-Versionen ab 6.0 und jünger sowie alle weiteren Produkte, die nach dem 31. März 2015 erschienen sind geleistet.
Die STARFACE Updateveträge – jetzt besonders wichtig!
Mit Ihrer erworbenen STARFACE Appliance und passenden Lizenzen ausgerüstet können Sie natürlich gleich Ihre Telefonie über VoIP starten. Um einen uneingeschränkten Zugang zu Updates zu erhalten, benötigen Sie aber zusätzlich einen Updatevertrag pro Appliance und pro Lizenz. Diese finden Sie bei uns im Shop, wir beraten Sie aber auch sehr gerne. Das Thema Updateverträge habe ich auch ausführlich in meinem Blogartikel: Updateverträge für STARFACE Telefonanlagen beleuchtet.
Warum sind diese Verträge jetzt so besonders wichtig? Ganz einfach: Wenn Sie gerade die Softwareversion 5.8 oder älter auf Ihrer Appliance zu laufen haben, wird ab Ende des Monats der Support nicht mehr möglich sein. Sie können die Telefonanlage und Ihre Lizenzen natürlich weiterhin nutzen. Sollte es aber zu Fehlern kommen, wird dies nicht mehr durch STARFACE unterstützt.
Sie benötigen Hilfe bei der Einrichtung Ihrer neuen STARFACE Appliance oder möchten neue Features implementieren, benötigen aber Hilfe von STARFACE-Experten? Ab sofort kein Problem für uns!
Fragen Sie einfach unsere neuen STARFACE Services an. Egal ob Sie Hilfe bei der Einrichtung benötigen, einen STARFACE-Experten vor Ort benötigen oder Wartungsverträge abschließen wollen- bei uns sind Sie richtig.
 

Isabel Salampasidis
Isabel Salampasidis
Account Manager

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich...

Starface und Telefon Firmware Update

Bei Netways setzen wir sehr häufig Anwendungen selbst ein ein, bevor wir uns dazu entscheiden, diese Kunden anzubieten. Dies betrifft nicht nur Software, wie bspw. ceph, sondern auch Hardware, wie die in diesem Post angesprochene Starface Telefonieanlage.
Starface basiert auf der Edition Asterisk for Business und ermöglicht ähnliche Funktionalitäten wie eine “reguläre” Linux-Distribution.
So beherrscht Starface nicht nur eine ausgefeilte Benutzer- und Gruppenverwaltung, sondern ist auch in der Lage, die angeschlossenen Telefone zu administrieren. Es lassen sich auch in einer größeren Umgebung Einstellungen wie Kurzwahltasten, Klingeltöne und auch Firmwareupdates leicht und vor allem zentral verteilen. Wer schon einmal alle Telefone einzeln durchgegangen musste, um eine Einstellung zu setzen, wird das zu schätzen wissen.
Wie ist aber nun das konkrete Vorgehen um ein Update der Firmware auszurollen?
Zuerst benötigt man natürlich die passende Firmware selbst, in unserem Fall für das Snom320.
Dieses .bin-File hinterlegt man auf der Starface im passenden Verzeichnis unter /var/firmware:

In den jeweiligen Verzeichnissen liegen die Firmwaredateien, die mit Symlinks den Modellnamen zugeordnet sind. Um ein Update durchzuführen, muss der Symlink folglich auf die neu bezogene Firmware zeigen:

Zuverlässig wird die neue Firmware nach einem Restart der Starface auf alle betroffenen Geräte verteilt. Die Telefone rebooten, beziehen und installieren das Update ohne dass man jedes einzelne Gerät betreuen muss.
Welche weiteren Aufgaben man noch mit einer Starface bewältigen kann, kann man hier einsehen oder wer direkt eine beschaffen möchte, ist bei den Kollegen richtig.

Tim Albert
Tim Albert
System Engineer

Tim kommt aus einem kleinen Ort zwischen Nürnberg und Ansbach, an der malerischen B14 gelegen. Er hat in Erlangen Lehramt und in Koblenz Informationsmanagement studiert, wobei seine Tätigkeit als Werkstudent bei IDS Scheer seinen Schwenk von Lehramt zur IT erheblich beeinflusst hat. Neben dem Studium hat Tim sich außerdem noch bei einer Werkskundendienstfirma im User-Support verdingt. Blerim und Sebastian haben ihn Anfang 2016 zu uns ins Managed Services Team geholt, wo er sich nun insbesondere...

Updateverträge für STARFACE Telefonanlagen

starface_certified_partner_01In unserem Online Store gibt es seit vielen Jahren die STARFACE VoIP Telefonanlage in zahlreichen Varianten. Es ist kein Geheimnis: Über kurz oder lang
wird es das Festnetz, wie wir es jetzt kennen, nicht mehr geben. Die Deutsche Telekom arbeitet hart an einer kompletten Umstellung auf IP bis 2018.
Da kann es nur von Vorteil sein, sich schon jetzt um eine adäquate Alternative zu kümmern.
Wir bei NETWAYS setzen selbst seit Jahren auf unsere STARFACE Telefonannlage und sind als Certified Partner nicht nur Kunde sondern auch Verkäufer der
Anlagen. Neben dem Verkauf der Hardware und der Lizenzen liegt uns natürlich die Zufriedenheit und Sicherheit unserer Kunden am Herzen. Zufrieden sind die, die gut versorgt sind. In diesem Sinne möchte ich auf die Updateverträge hinweisen, die seit heute auch in unserem Online-Store zu kaufen sind. Selbstverständlich können wir hier auch Angebote erstellen, da der Abschluss der Verträge doch recht individuell ist.

Was sind Updateverträge?

Sie erwerben eine STARFACE- Telefonanlage und zusätzlich eine beliebige Anzahl an Usern. Soweit so gut, Ihr System läuft auf der aktuellsten Softwareversion. Diese können Sie natürlich so lange einsetzen wie Sie möchten – niemand zwingt Sie zu einem Update. Wenn Sie aber die Möglichkeit haben möchten Updates der Telefonanlage durchführen zu können, ist ein Updatevertrag von Nöten. Sei es ein neues Feature, das Sie interessiert oder eine Sicherheitslücke, die es zu schließen gibt. Ein Update kann sehr hilfreich sein. Wenn Sie sich für einen solchen Vertrag entscheiden erfolgt die Berechnung jährlich. Aber am Besten lässt sich das Ganze an einem Beispiel erklären:

Beispiele der STARFACE Updateverträge

Das Unternehmen Telefon GmbH kauft am 2.2.2016 eine STARFACE Pro Anlage inkl. Serverlizenz und einem User. Zusätzlich kauft das Unternehmen einen 10er Pack an Userlizenzen dazu. Da nicht alle KollegInnen gern mit herkömmlichen Telefonen telefonieren möchten, werden noch 5 UCC Clients, also das Softphone von STARFACE bestellt. Der Kunde ist gut informiert und schließt einen Updatevertrag ab. Wobei es sich nicht nur um einen handelt. Er benötigt: STARFACE Updateverträge

  • 1 x Updatevertrag für die STARFACE Pro Anlage inkl. Serverlizenz und einem User
  • 1 x Updatevertrag für 10 User
  • 5 x Updateverträge für die UCC Clients

Die Abrechnung erfolgt im Jahr 2016 ab März (10 Monate anteilig). Ab 1.1.2017 bekommt der Kunde dann jeweils im Voraus eine Jahresabrechnung.
Nehmen wir an, die Telefon GmbH entscheidet sich nicht sofort für einen Updatevertrag und erfährt im Juli 2016 von einem verfügbaren Update für Ihre Telefonanlage. Kein Problem! Die Verträge können auch jetzt noch abgeschlossen werden. Eine Berechnung der Kosten erfolgt nun aber auch rückwirkend zum Termin der Aktivierung der Telefonanlage. Der Kunde zahlt somit genauso wie im vorherigen Beispiel für 10 Monate im Jahre 2016.

Kündigung und Mindestlaufzeit von STARFACE Updateverträgen

Die Mindestlaufzeit der Updateverträge beträgt 12 Monate. Danach kann jederzeit (spätestens 3 Monate vor Ablauf des Vertrages) gekündigt werden. Dies sollte jedoch gut überlegt sein. Ein neuer Abschluss eines Updatevertrages im Falle eines attraktiven Updates kann dann kostspielig werden.
Sie sind sich unsicher? Bitte kontaktieren Sie uns, denn wir helfen sehr gerne weiter und erstellen ein passendes Angebot und gehen Ihr persönliches Szenario durch. So oder so: Mit STARFACE brauchen Sie sich keine Sorgen um den Wegfall des herkömmlichen Festnetzes machen. VoiP sei Dank!

Isabel Salampasidis
Isabel Salampasidis
Account Manager

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich...

Sicherheitsupdate für STARFACE- Telefonanlagen verfügbar

STARFACE-ShopSeit ungefähr einer Woche sind die Fixes der kritischen Sicherheitslücke in Linux – Netzwerkfunktionen verfügbar. Nun hat STARFACE ebenfalls auf dieses Sicherheitsproblem reagiert und ein Update zur Verfügung gestellt, das den Fehler beheben soll.
Es war Angreifern möglich die Kontrolle über das System zu übernehmen, denn ein Bug in der Systembibliothek glibc konnte dies nicht verhindern. DNS-Anfragen konnten mit speziellen DNS-Paketen während des Bestehens der Sicherheitslücke beantwortet werden.
Der Weg zum aktuellsten STARFACE-Update
Für STARFACE- Hauptversionen 5.7, 5.8, 6.0 und 6.1 steht ab sofort jeweils ein Update bereit. Achtung: Ältere Funktionen werden nicht mehr gewartet. Es wird daher empfohlen schnellstmöglich ein Update auf die vorgenannten Versionen laufen zu lassen.
Unterstützung bei der Einrichtung Ihrer STARFACE- Appliance nötig? Wie wäre es dann mit unserem Voice-Paket für Icinga und Nagios? Hardware und Vor-Ort-Termin zu einem Paket geschnürt.

Isabel Salampasidis
Isabel Salampasidis
Account Manager

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich...

Neu im NETWAYS-Online-Store: Starface Compact

starface-compactNachdem das Pro Modell von Starface eingestellt wurde , gibt es jetzt die Starface Compact – diese besticht nicht nur durch ihr äußerst schlankes Design und viele Features, sondern auch durch einen schmalen Preis. Ab 599 € ist die Starface Compact bei uns im Shop zu haben. Sie eignet sich ideal für das Small Business und wird zur Nutzung von bis zu  20 Usern empfohlen.
Trotz des geringen Preises wurde an Funktionen nicht gespart. Die Starface Compact verfügt über 2 ISDN S0 Ports (4 ISDN Leitungen), über einen NGN-Anschluss, Anschlussmöglichkeiten für 4 Analoggeräte (z. B. Fax), Gigabit LAN. Außerdem spricht sie SIP und beherscht SIP Trunking – auch im Mischbetrieb mit ISDN.
Durch eine komplett passive Bauweise, also ohne Lüfter und Festplatten, braucht sich die Starface Compact nicht im Schrank verstecken. Es wurde bei der Konzeption der Starface Compact stets ein Augenmerk auf die Zielgruppe gelegt: Anwälte, Dienstleister, Produzenten, Small Business, kleine Büros – dort ist oft wenig Platz, eine passive Bauweise zeichnet sich außerdem durch einen lautlosen Betrieb und einer besonderen Langlebigkeit aus.
Made in Germany steht für Qualität – deshalb gewährt Starface 24 Monate Garantie auf die Starface Compact.
Übrigens: die ersten drei Benutzerlizenzen sind schon dabei, diese bleiben auch bei einem Nachkauf von Lizenzen erhalten. Falls Sie mehr als 20 User an Ihrer Telefonanlage betreiben möchten, sollten Sie sich einmal die Starface Advanced und die Starface Enterprise ansehen.
Sollten Sie über ein Rack verfügen, dann können Sie die Starface Compact auch mit unserem Rackmount-Kit dort einbauen.
Voice-Alarmierung leicht gemacht: NETWAYS wäre nicht NETWAYS, wenn nicht eine Voice Alarmierung mit dabei wäre. Statt der Starface Appliance Pro, setzen wir jetzt auch in unserer Voice Alarmierung auf die Starface Compact – was sich wiederum im Preis positiv bemerkbar macht. Unsere Voice Alarmierung ist inkl. einer Einrichtung vor Ort direkt an Nagios oder Icinga.
Fragen? Die beantworten wir Ihnen gerne telefonisch unter +49 911 92885-44 oder via Kontaktformular.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Support Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Mit NETWAYS zuverlässig das Rechenzentrum überwachen

Es ist wieder soweit – nach der ersten Hitzewelle diese Woche, erreichten uns zahlreiche Anfragen, wie am besten Serverräume und Rechenzentren zu überwachen sind.Ich gebe heute einen Einblick in unsere aktuellen Produkte – damit auch die Hardware unserer Kunden ohne Schaden den Sommer überlebt.
Temperatur und Umweltüberwachung:
Für die Temperaturüberwachung im Rechenzentrum bieten wir viele verschiedene Lösungen an. Hier liegt die Qual der Wahl bei unseren Kunden – wir helfen aber gern und stellen eine kleine Übersicht dar.
HWg-STE_IP_SNMP_Thermometer_800
HWg-STE: Unser Klassiker – das HWg-STE ist ein einfaches aber leistungsfähiges Messgerät für den günstigen Einstieg. Es kommt in der Standardausführung bereits mit einem 3m Temperatursensor und Netzteil, sowie einer CD zu unserem Kunden. Darüber hinaus kann noch ein weiterer 1-Wire Sensor an das STE angeschlossen werden. Mit der integrierten Funktion E-Mails bei Schwellwertüberschreitungen zu versenden, oder die Messwerte via SNMP abzufragen und auch noch die Messwerte auf dem Webinterface abzufragen, ist man vor teueren Ausfällen gut geschützt.
Das HWg-STE gibt es noch in folgenden weiteren Ausführungen: HWg-STE, HWg-STE PoE, HWg-STE Plus, HWg-STE Push, HWg-STE Push PoE. Alle Varianten verfügen über einen Ethernet-Anschluss. Das Besondere am HWg-Push Protokoll: Die Messwerte werden periodisch an das SensDesk-Portal übermittelt und können von Überall aus abgefragt werden. Weitere Informationen zum SensDesk-Portal kann man bei uns auf der Website nachlesen. Die HWg-STE Plus Modelle verfügen über jeweils 2 digitale Eingänge z. B. für Türkontaksensoren.
neon-110-netzwerksensor-fur-temperatur-und-luftfeuchtigkeitNeon 110: Analog zum HWg-STE kann das Neon 110 Umgebungstemperaturen messen. Darüber hinaus misst es die Luftfeuchte im jeweiligen Raum. Das Neon 110 kann bei Schwellwertüberschreitungen Alarm E-Mails verschicken. Die Messwerte können über XML und über die Weboberfläche abgefragt werden. Ein Plugin für die Verwendung mit Nagios und Icinga stellen wir hier zur Verfügung. Bei dem Neon 110 ist der kombinierte Sensor für Temperatur und Luftfeuchtigkeit fest an einem ca. 10 cm langem Kabel verbaut. Es kann nicht mit weiteren Sensoren erweitert werden, besticht dafür aber mit einem äußert günstigen Preis. Für die Kommunikation besitzt das Neon 110 eine Ethernet-Schnittstelle.
AKCP SensorProbe2AKCP Bundle SensorProbe4 und SensorProbe8: Die Geräte von AKCP bezeichnen wir gerne als Alleskönner. An die jeweilige SensorProbe können Sie 2 Sensoren (SensorProbe2), 4 Sensoren (SensorProbe4) oder 8 Sensoren (SensorProbe8) anschließen. Die Vielfalt der Sensoren ist groß, so gibt es neben Temperatur und Temperatur/Luftfeuchtesensoren auch Rauchsensoren, Türkontaktsensoren, Luftstromsensoren, Bewegungsensoren und viele mehr. Der Clou: die Sensoren werden mittels RJ45 Stecker an die Messbasis (SensorProbe) angeschlossen – die Sensoren können sehr kostengünstig mittels CAT5 Kabeln und einer CAT5 Kupplung verlängert werden – einige sogar bis 300m. Natürlich können die Sensoren auch mittels direkter Kupferverbindung gepatscht werden – dazu ist es wichtig, dass die Verbindung nicht über aktive Komponenten wie Glasfaserumwandler, Switches etc. geht, da kein IP-Protokoll genutzt wird, sondern lediglich die Messströme.
Die Messwerte sind abzufragen via: SNMP, SNMP-Traps, Email, Weboberfläche. Alle SensorProbe Modelle sind auch als PoE-Variante erhältlich. Für mehr Messpunkte oder integrierte SMS-Alarmierung sollten Sie sich die SecurityProbe ansehen. Übrigens: AKCP gibt auf alle Messstationen die nach Juli 2012 verkauft wurden eine lebenslange Garantie.
hw group ares gsm thermometer e mail sms
HW group Ares: Dieses Gerät kombiniert viele Vorteile verschiedener Geräte – mit der eingebauten SMS-Funktionalität und einer Vielzahl von Sensoren, die unterstützt werden. Das HW group Ares gibt es mit der Unterstützung für bis zu 3 Sensoren (Ares12) oder sogar bis 14 Sensoren (Ares14). Im Alarmfall wird eine SMS an den jeweils hinterlegten Notfallkontakt oder an eine Gruppe verschickt. Alternativ können die Messwerte auch an das SensDesk-Portal via GSM-gestützter Internetverbindung geschickt werden. Durch die integrierte Batterie werden Stromausfälle für bis zu 3 Stunden überbrückt – eine entsprechende Meldung wird auch per SMS verschickt. Für den Einsatz der Ares Geräte benötigen Sie eine Standard-SIM, je nach Anwendungsfall muss eine SMS-Funktionalität oder eine Internetverbindung auf der SIM aktiviert sein.
SMS-Alarmierung: Auch auf dem Markt für die SMS-Alarmierung hat sich einiges getan. Nachfolgend werden auch wieder verschiedene Lösungen gezeigt, die nahezu jeden Anwendungsfall abdecken.
Multi-Tech iSMS
Multitech iSMS: Unser Klassiker im Bereich der SMS-Alarmierung. Einfache Einrichtung, zuverlässige Arbeitsweise und Langlebigkeit zeichnen dieses Produkt aus. Das iSMS ist ein Ethernetbasiertes SMS-Gateway und eignet sich optimal für den SMS-Versand aus Nagios oder Icinga. Andere Anwendungen werden auch mittels der HTTP-API unterstützt, denn um eine SMS via HTTP-API zu versenden übergibt man die Nachricht einfach mittels eines Links. Ein Aufruf sieht z.B. so aus: http://192.168.2.1:[portnumber]/sendmsg?user=user1&passwd=puser1&cat=1&to=”7657867765″&text=message Natürlich kann das Gerät ganz unkompliziert via Webinterface konfiguriert und von dort aus auch direkt SMS in einem Formular verschickt werden. Ein Nagios- oder Icinga-Plugin stellen wir hier zur Verfügung. Übrigens: Wer sich die Einrichtung nicht selbst zutraut – der bekommt von uns auch das iSMS inkl. Einrichtung vor Ort! Für den Einsatz des iSMS benötigen Sie eine Standard-SIM mit SMS Funktionalität.
braintower-sms-gateway-s
Braintower SMS Gateway S: Das Braintower SMS Gateway S gleicht im Wesentlichen den Funktionen des Multitech iSMS. Die Weboberfläche ist sehr viel aufgeräumter und übersichtlicher als beim iSMS. Braintower ist ein deutscher Hersteller und legt viel Wert auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Firmware. Das Braintower SMS Gateway S Advanced bietet noch die Funktionalität einer E-Mail2SMS Schnittstelle, sowie einen kleinen Nagios-Server, der Ihr Monitoringsystem gegencheckt. Ist Ihr Monitoring-System nicht mehr erreichbar, sendet das Gerät automatisch eine SMS an den Notfallkontakt bzw. die Notfallgruppe. Alternativ gibt es noch ein Braintower Gateway L. Dieses ist im 19″ Format gehalten und kann optional auch mit einem redundanten Netzteil ausgestattet werden oder sogar als hochverfügbarer Cluster zusammen geschaltet werden. Für alle Braintower-Gateways bieten wir auch eine vor Ort Einrichtung an.
CT63_USB_Set
CEP CT63 USB powered: Für unsere Kunden mit kleinem Budget bieten wir auch eine USB gestützte Lösung an. Das Modem wird einfach an den Monitoring-Server angeschlossen und kann ohne weitere Treiber direkt über die SMS Server Tools 3 Alarmierungen von Nagios oder Icinga verschicken. Eine externe Stromversorgung ist nicht erforderlich – die Energie für den Betrieb wird direkt über USB zur Verfügung gestellt. Natürlich können Sie das Modem auch für Ihre eigene Anwendung nutzen. Dazu übergeben Sie einfach mittels Variablen die wichtigen Daten an die SMS Server Tools 3 (Beispiel: sendsms +491721234567 ‘Hello, how are you’). Natürlich unterstützt dieses Modem auch AT-Commands, um eine SMS zu versenden. Nur im NETWAYS-Starterpaket gibt es umfangreiches Zubehör: 1x Winkelantenne + 1x USB-Kabel auf Mini B 1,5m + deutsche Kurzanleitung + 3m Dual Lock Klettband. Für den Betrieb des Modems benötigen Sie eine SIM-Karte mit SMS-Funktionalität.
Voice Alarmierung: Oft reichen SMS nicht aus, um zuverlässig Alarme durchzustellen. Hier kommen unsere eigens entwickelten Voice-Alarmierungen zum Einsatz. Als Hardware greifen wir auf Starface-Telefonanlagen zurück, die erforderlichen Module kommen von uns. Bei allen Voice-Workshops ist ein Tag vor Ort Einrichtung bereits im Preis enthalten.
voicepaket-voip-nagios-und-icinga
Mit unseren Voice Alarmierungen sind Sie auf der sicheren Seite. Wir hören oft von Kunden, dass SMS oder E-Mails zwar zugestellt werden. Aber aufgrund von Nachtzeiten oder Feiertagen einfach nicht bemerkt werden. Mit einer Voice Alarmierung schützen Sie sich vor solchen Umständen. Die Telefonanlage lässt das Telefon solange klingeln, bis wirklich jemand ran geht. Sollte aber auch einmal die Mailbox den Anruf entgegen nehmen, haben wir vorgesorgt. Denn erst durch das Drücken einer Taste während des Telefonats, erkennt die Anlage die erfolgreiche Zustellung der Alarmmeldung und hört auf zu Alarmieren. Übrigens: sollte ein Kontakt in der Eskalationskette nicht erreichbar sein, wird einfach der nächste angerufen. Ein solch wasserdichtes System gibt es selten! Unsere Voice-Alarmierungen sind für VoIP oder VoIP+ISDN ausgelegt.
Lösung für alles – versprochen! Wir können nicht jeden Anwendungsfall bei uns auf der Website oder im Shop darstellen. Dennoch geben wir uns Mühe dies bestmöglich zu tun. Sollte Ihr Anwendungsfall bei uns noch nicht aufgeführt sein, nehmen Sie mit uns Kontakt auf – wir finden die passende Lösung für Sie!

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Support Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.