NETWAYS unterstützt Filmprojekt der TH Nürnberg

Unsere Werkstudentin Sarah studiert –  sozusagen hauptberuflich – Design an der TH Nürnberg. Gemeinsam mit ihren Kommilitonen Kevin Altmann, Johannes Zenk, Simon Haendl und Lasse van Schoor ist sie unter dem Namen „B-Roll Productions“ unterwegs und hat mit ihrer Crew schon zahlreiche Filmprojekte – u.a. Werbespots und Title Designs – realisiert.
Mit ihrem neuesten Projekt, einem Musikvideo für den Elektro-Song „Cut Diamond“ der Avantgarde-Pop-Band „Pollyester“ aus München, nehmen „B-Roll Productions“ an der diesjährigen „Ohmrolle Spring Collection“ teil. Hier präsentieren Filmstudierende der Fakultät Design ihre neuesten Kurzfilme, Werbespots, Music Videos und Motion Graphics aus dem Studienfach Film & Animation. Das Ganze findet am Donnerstag, den 03. Mai, um 19.00 Uhr im Cinecittà Nürnberg, statt.
NETWAYS hat Sarahs Projekt natürlich mit unterstützt und wir freuen uns riesig mit ihr auf die Präsentation ihres neuesten Filmprojektes!
Der Vorverkauf für die „Ohmrolle 2018 Spring Collection“ beginnt am 23.04.2018.

 

Keya Kher
Keya Kher
Marketing Manager

Keya ist seit Oktober 2017 in unserem Marketing Team. Sie kennt sich mit Social Media Marketing aus und ist auf dem Weg, ein Grafikdesign-Profi zu werden. Wenn sie sich nicht kreativ auslebt, entdeckt sie andere Städte oder schmökert in einem Buch. Ihr Favorit ist “The Shiva Trilogy”.  

NETWAYS sponsors The OpenNebula TechDay on June 2, 2016

opennebula
 
Basic CMYKThe Event
The OpenNebula TechDay is a full day event to learn about OpenNebula with a hands-on cloud installation and operation workshop, as well as presentations from community members and users. The event is targeted at cloud architects, data center admins, systems admins, systems integrators, DevOps architects, and solutions architects. The emphasis is to find local speakers and users to come together and talk about things that they care about most, and to share stories from their experiences using OpenNebula.
The number of seats is limited to ensure there is plenty of opportunity for everyone to interact. We encourage everyone to register as early as possible.
Call for Papers
You would like to give a talk and you are interested in

  • Sharing cloud use cases and deployment experiences,
  • Introducing new integrations and ecosystem developments,
  • Describing other related cloud open-source projects and tools?

Then send your proposal at events@opennebula.org or events@netways.de.
Registration
Participation is free of charge! Please sign up for attendance since the number of seats is limited.
Sponsor and Location
NETWAYS will host the event and take care of the organization on-site.
The TechDay will be held at
NETWAYS GmbH
Deutschherrnstr. 15-19
90429 Nuremberg
Germany

Further Information
To learn more about OpenNebula TechDays, get detailed information on agenda, speakers, workshops, etc., visit: opennebula.org.

Pamela Drescher
Pamela Drescher
Head of Marketing

Pamela hat im Dezember 2015 das Marketing bei NETWAYS übernommen. Sie ist für die Corporate Identity unserer Veranstaltungen sowie von NETWAYS insgesamt verantwortlich. Die enge Zusammenarbeit mit Events ergibt sich aus dem Umstand heraus, dass sie vor ein paar Jahren mit Markus zusammen die Eventsabteilung geleitet hat und diese äußerst vorzügliche Zusammenarbeit nun auch die Bereiche Events und Marketing noch enger verknüpft. Privat ist sie Anführerin einer vier Mitglieder starken Katzenhorde, was ihr den absolut...

NETWAYS everywhere

Ich werde öfters gefragt, was es ausmacht, bei NETWAYS zu arbeiten. Antworten oder Vergleiche sind schwierig, denn das ist immer sehr subjektiv, und kommt darauf an, was man selbst daraus macht. Ich für meinen Teil habe mir im Sommer 2012 mehrere Fragen gestellt, ob nun Wien oder Nürnberg, Icinga als Hobby oder doch mehr tägliche Arbeit, wie wird es sein, in einer kleinen Firma in der Privatwirtschaft im Vergleich zu einer Uni? …. Ähnlich wie der Schritt damals Linz zu verlassen, und das grosse weite Abenteuer in Wien zu suchen. Dinge die man nie bereut, weil das Leben es einfach so will 🙂
Eines habe ich über die letzten Jahre gelernt: Wir sind ein Team, voller Individualisten, jeder mit Stärken und Schwächen. In der Summe machen wir nicht nur “IT”, organisieren Events oder schaun drauf dass die Server laufen. Wir beschäftigen uns auch mit vielen anderen Dingen, und hocken mitunter in der Freizeit beinander. Und was besonders für mich zählt – jede/r kann mitmachen, mitreden, Dinge tun, Sachen basteln, … meine Ersatz-Familie, fernab österreichischer Heimat 🙂
Ich bin letztes Jahr mit einer relativ ungewöhnlichen Bitte an Bernd und Julian herangetreten – Sponsoring eines Parcours & Freerunning Parks in Oberösterreich. Das hat zunächst gar nix mit Monitoring zu tun, und noch weniger mit Nürnberg. Vielmehr mit Sport, und waghalsigen Aktionen, Tricks, Übungen und hartem Training. Als “Team Obsession” gegründet 2012, sich gegenseitig immer wieder motivierend und zu Höchstleistungen pushend. Einer der Initiatoren ist mein Bruder – ich bin der einzig “Computer-verrückte” bei uns daheim – und von dem her gesehen war es für mich quasi Ehrensache, nach Sponsoren Ausschau zu halten.
Wer sich nun fragt, was Parcours und Freerunning genau ist, dem sei dieses Video ans Herz gelegt. Oder wie sich das Team selbst beschreibt:

Team Obsession Parkour und Freerunning.
Gegründet 2012. Ins Leben gerufen um die Jugend zu fördern und zu fordern, zählen wir uns zur Trendsportsektion der SPORTUNION Linz West.
Unsere Stärken: Familiärer Zusammenhalt, top ausgebildete ÜbungsleiterInnen, InstruktorInnen und TrainerInnen, Liebe zum Detail.
Das Ziel: Menschen aller Altersklassen die Faszination Parkour und Freerunning näher zu bringen.
Unsere Obsession: Nachhaltiges und leistungsorientiertes Training unter dem Aspekt des Freiheitsgedankens dieser Bewegungskünste.

 
Im Herbst letzten Jahres gabs dann die Eröffnung der “Union Freerunning Academy” im kleinen, familiären Kreis mit Sponsoren, wo hingegen am 28.3.2015 das offizielle “Grand Opening” inkl Ehrenpersonen stattgefunden hat. Die Videos lassen durchaus erkennen, dass der eine oder andere das besser nicht nachmachen sollte. Ich würd mir da nur “die Haxn brechn” und mach deswegen nur den IT Kram mit Webspace & Co (dank NETWAYS Cloud easy as pie).

 

 
Die Begeisterung, Projekte im Team zu bewältigen und dabei jung bis alt abzuholen, erinnert mich doch ein bissl an NETWAYS. Vielen lieben Dank an Bernd und Julian an dieser Stelle für die grosszügige Unterstützung!
In Oberösterreich hört man öfters, wer denn dieses NETWAYS sei. Die Antwort darauf sollte sich mit diesem Blogpost von selbst erledigen – wir machen dann mal einen Firmenausflug und hüpfen durch den Park 😉 Wer schon mal üben mag, in Nürnberg gibts schon einen Park.
 
Anbei einige Impressionen von beiden Eröffnungen, sowie auch auf Facebook. Die Fotos wurden freundlicherweise vom Team Obsession zur Verfügung gestellt, und unterliegen deren Copyright.

Update 6.4.2015: Video vom Grand Opening hinzugefügt.

Michael Friedrich
Michael Friedrich
Senior Developer

Michael ist seit vielen Jahren Icinga-Entwickler und hat sich Ende 2012 in das Abenteuer NETWAYS gewagt. Ein Umzug von Wien nach Nürnberg mit der Vorliebe, österreichische Köstlichkeiten zu importieren - so mancher Kollege verzweifelt an den süchtig machenden Dragee-Keksi und der Linzer Torte. Oder schlicht am österreichischen Dialekt der gerne mit Thomas im Büro intensiviert wird ("Jo eh."). Wenn sich Michael mal nicht in der Community helfend meldet, arbeitet er am nächsten LEGO-Projekt oder geniesst...

Debian Conference 2012


Die Konferenz in Nicaragua ist bereits vor einigen Monaten im Juli gelaufen und es handelt sich nicht um einen falsch geplanten Blogpost. Wir haben auch dieses Jahr die Debian Community bei der Konferenz unterstützt, obwohl wir selbst nicht vor Ort waren.
Über den Dankesbrief haben wir uns daher umso mehr gefreut und teilen ihn deshalb mit Euch.

Thank you very much for your sponsorship of DebConf, which has helped make DebConf12 another successful event for the Debian Project and Free Software.
DebConf provides an opportunity for Debian developers and contributors who usually work in different locations to meet together, and the talks and discussions that have taken place at DebConf will improve the quality of Debian for all our users.
This year’s DebConf in Managua not only took us to a new part of the world which is too little visited by major Free Software events, allowing us to reach out to new contributors and learn new perspectives, but also to continue our hard work towards the next stable release of Debian. The conference brought together around 200 attendees from 32 countries, and we helped many people make their first steps in contributing to Debian, including a large number of enthusiastic new volunteers from countries in Central America. Many pieces of work carried out at DebConf, and discussions held there, will produce significant benefits for the whole Debian project in the future, and we hope that your organisation can share in these.
We look forward to next year’s DebConf in Switzerland, which we are confident will be a great opportunity to advance the development of Debian.
With our sincere thanks, The DebConf team

Nächstes Jahr wird die DebConf in der Schweiz stattfinden und da sind wir auf jeden Fall dabei!

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.

openSUSE Conference in Nürnberg


Kommende Woche findet vom 11. – 14. September erneut die openSUSE Conference in Nürnberg statt. Unter dem Motto RWX³ (Berechtigungspezialisten sind durchaus gefragt) trifft sich die Community aus der ganzen Welt in den Räumen der Nürnberg Zentrifuge. Auf der viertägigen Konferenz sind jede Menge Vorträge zu verschiedensten Themen auf der Agenda und wir werden uns auch am Programm beteiligen. Unser Vortrag zum Thema “Scale Out Datacenter Architecture” geht auf die neuesten Entwicklungen im Bereich Open Source Software für große RZ-Umgebungen ein und stellt Lösungen für die klassischen Problemfelder vor.

Wir freuen uns den Event als Gold-Sponsor zu unterstützen und die Zusammenarbeit  mit SUSE auch bei unserer Monitoring Conference im November fortzuführen. Da wir natürlich auch nächste Woche mit einigen Kollegen vor Ort dabei sind, freuen wir uns auf das ein oder andere bekannte Gesicht!

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.

Barcamp Nürnberg am 7./8. Mai im Südwestpark

Am übernächsten Wochenende, genauer gesagt am 7. und 8. Mai 2011 findet im Südwestpark wieder das Barcamp Nürnberg statt.
Ein Barcamp ist eine Ad-hoc-Konferenz (oder auf engl. Un-Conference), bei der das Programm nicht im voraus feststeht, sondern erst während der Konferenz gemeinsam festgelegt wird. Entstanden sind die Barcamps aus der Beobachtung heraus, dass bei vielen Konferenzen eigentlich die Zeit zwischen den einzelnen Vortragsslots von den Teilnehmern als besonders wertvoll erachtet wird. Beim Barcamp wird diese Beobachtung zum Prinzip erhoben, den die Teilnehmer treffen sich freiwillig am Wochenende in einer offenen Umgebung um voneinander zu lernen.
Bereits Freitag Abend findet eine Warmup Party zum gegenseitigen kennenlernen statt. Das eigentliche Barcamp startet dann Samstag früh mit einer Vorstellungsrunde und der Sessionplanung. Jeder Teilnehmer kann da einen Session (Vortrag, Workshop, Diskussionsrunde, etc.) vorschlagen. Sobald jemand Interesse bekundet, wird die Session in das Tagesprogramm eingeplant und kann stattfinden. Thematisch gibt es keine Vorgaben, aber in der Regel geht es meistens um Dinge, die irgendwie mit dem Netz zu tun haben, also von Technik bis hin zu sozialen Aspekten ist alles möglich.
Wir freuen uns, als einer der Hauptsponsoren die Veranstaltung unterstützen zu dürfen und werden auch mit einigen Kollegen am Wochenende vor Ort vertreten sein.
Anmeldung und alle weiteren Infos unter http://www.bcnue.de/

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

NETWAYS unterstützt Sculio

Bereits vor einigen Wochen sind wir am Webmontag in Nürnberg auf das junge Startup-Unternehmen Sculio aufmerksam geworden. Die Idee hinter Sculio ist die Suche von Sponsoren zur Finanzierung von Projekten woraus in den letzten Monaten auch ein Vorteilsclub für Schüler entstanden ist. Die Idee ist einfach; Sculio-Mitglieder erhalten bei den am Programm teilnehmenden Firmen Rabatte und die entsprechenden Firmen somit ein größeres Kundenpotential.
Das junge Unternehmen wurde bereits im Oktober 2009 zum Gewinner des Businessplan-Wettbewerbs der Erlanger Wirtschaftsjunioren gekürt und hat mit ihrer Idee schon viele Interessenten finden können.
Seit dieser Woche sponsern wir Sculio mit dem Hosting ihrer Website und hoffen auf viele weitere Partner und ein erfolgreiches Jahr für dieses tolle Konzept.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.

NETWAYS spendet Website an das Frauenhaus Nürnberg

Das Frauenhaus Nürnberg und der Verein Hilfe für Frauen in Not e.v. sind seit kurzem unter der Adresse http://www.frauenhaus-nuernberg.de mit einer eigenen Website im Internet vertreten. NETWAYS hat die Realisierung und den Betrieb der Website mit dem freien Content Management System TYPO3 übernommen und die Kosten des Projekts an den Verein gespendet. Durch das zugrundeliegende CMS, können die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses selbst eigene Inhalte in die Website einpflegen oder Updates vornehmen.
Auf der neuen Website können sich Frauen, die von Gewalt in Ihrer Beziehung betroffen sind, über die Leistungen des Frauenhauses informieren und Kontakt zu den Mitarbeitern der Einrichtung aufnehmen. Bereits seit Ende 1979 bieten das Frauenhaus in Nürnberg Schutz, eine vorübergehende Unterkunft, Beratung und vor allem psychologische Betreuung.
Die Zusammenarbeit zwischen dem Verein Frauen in Not e.V. und NETWAYS entstand durch die Ausstattung des Frauenhauses mit neuen PCs und die Einführung des Betriebssystems LINUX auf diesen Arbeitplätzen vor etwa einem Jahr. “Nach der Veröffentlichung eines Projektberichts auf unserer Website, bekamen wir plötzlich E-Mails, die nach einer Kontaktmöglichkeit zum Verein suchten. Dadurch fiel uns auf, das über das Nürnberger Frauenhaus nur sehr wenig Informationen im Internet zu finden waren und wir unterbreiteten dem Vorstand des Vereins den Vorschlag eine Webpräsenz zu erstellen.”, sagt Karolina Kalisz, verantwortliche Projektleiterin bei der NETWAYS GmbH.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.