HW group veröffentlicht SensDesk v2

Am 27. Februar startete HW group mit Ihrem vollständig neu gestalteten SensDesk Portal wieder durch und hat nun nicht nur ein schickeres Design, sondern auch einiges an neuen Features im IoT-Berich zu bieten.

Was ist SensDesk Portal?

SensDesk ist die von HW group kostenfrei zur Verfügung gestellte Web-Oberfläche, mit der u. a. die HW group Messgeräte ausgelesen und Alarmierungen ausgelöst werden können. Zusätzlich wird auch SensDesk Mobile als Android- oder iOS-App angeboten. Bereits die kleinsten Geräte von HW group, wie z. B. das Netzwerkthermometer STE2, können dort eingebunden werden.

 

Das Dashboard

Wie im Screenshot unten zu sehen ist, bekommt man durch das neu aufbereitete Dashboard bereits auf der Startseite einen soliden Überblick über das Setup, die gemessenen Werte und eventuelle Alarme – und das unabhängig von der Anzahl der eingesetzten Sensoren. Durch Klicken auf einen Eintrag wird man direkt zu dessen Details weitergeleitet.

 

Die Geräte

In Version 2 bekommt der User nun eine Übersicht zu den eingesetzten Geräten.  Dort ist auch sofort erkennbar, welchen Status die Geräte gerade haben und ob Handlungsbedarf besteht.

 

Die Sensoren

Um noch weiter ins Detail zu gehen, hat HW group auch eine Ansicht für die angeschlossenen Senoren eingeführt. Auch hier lässt sich auf den ersten Blick sofort erkennen, ob es kritisch zugeht oder alles im grünen Bereich liegt. Und man muss neidlos zugeben, dass das Tacho-Design schon einen sportlichen Eindruck macht!

Dies sind jedoch nicht die einzigen Neuerungen, die es zu beachten gilt, denn HW group hat sich auch dazu entschieden, seine Graphing Engine vollständig zu überarbeiten. Dies hat für die Nutzer nicht nur schnellere Ladezeiten zum Vorteil, sondern es können nun auch die Werte meherer Sensoren übereinandergelegt in dargestellt werden – und das in beliebiger Granularität. Natürlich wurde auch die Export-Funktion verbessert, um höheren Ansprüchen bzgl. Detailreichtum gerecht zu werden.

Zwei weitere Goodies gibt es für Fans von Ordnung und Aufgeräumtheit, nämlich die Möglichkeit, Übersichten anhand von Locations zu erhalten sowie Geräte und Sensoren in vom Nutzer selbst definerten Gruppen zu sortieren.

Wer nun neugierig geworden ist, der sollte sich in unserem Shop das umfangreiche HW group-Portfolio ansehen. Schließlich gibt es immer was zu Monitoren.

 

Nicole Lang
Nicole Lang
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

HW group: Störung SensDesk Portal

Der beliebte Hersteller für Monitoring-Hardware HW group nimmt wie immer seine Verantwortung war und informiert seine Kunden proaktiv zu Störungen. HW group bietet seinen Kunden das kostenfreie Portal  SensDesk an, mit dem man alle LAN und GSM-Sensoren der Marke HW group auf einem Screen tracken kann.
Nutzern des Tools sei nun gesagt, dass das Portal am 30.08.2017 zwischen 02:00 Uhr – 4:00 Uhr ein wichtiges Update zu durchlaufen hat. Während dieser Zeit ist SensDesk nicht erreichbar. Außerdem kann es zu Verlusten der gespeicherten Daten kommen. HW group gibt an, dass es leider keine bessere Möglichkeit gibt, das wichtige Update durchzuführen.
Vielleicht ist es ja dann mal an der Zeit über Monitoring mit Icinga 2 nachzudenken. Die Kollegen aus dem Salesbereich informieren Sie gern unter sales@netways.de

Isabel Salampasidis
Isabel Salampasidis
Account Manager

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich...

SensDesk Portal offiziell gestartet

SensDesk-logo_250In meinem Blogpost Ende Mai ist immer mal wieder ein Wort zum SensDesk Portal gefallen – HW group hat nun die Testphase offiziell beendet und das SensDesk Portal auf eine Produktivumgebung umgestellt. SensDesk ist eine Art Cloud Anwendung, mit der alle Push-fähigen Geräte von HW group in einer zentralen Übersicht dargestellt und ausgewertet werden können. Der Vorteil: Für eine Überwachung der Messwerte muss keine VPN Verbindung aufgebaut werden. Auch das Unternehmensnetzwerk wird nach außen hin nicht geöffnet und bleibt so vor Angriffen besser geschützt. Damit sich Ihre Geräte am Portal anmelden können, brauchen im Wesentlichen auch keine Firewall Einstellungen geändert werden.
Was SensDesk ist und was es kann
SensDesk ist ein Monitoring Portal für HW group Produkte. Es benötigt keine Lizenzen und ist komplett kostenfrei. Das SensDesk Portal richtet sich primär an Kunden mit kleinen Umgebungen oder ohne eigenes Monitoringsystem. Die Einrichtung ist denkbar einfach:

  • Account bei SensDesk anlegen
  • Push Device Password aus den Usereinstellungen kopieren
  • Push Device Password auf allen zu überwachenden Geräten eingeben
  • Messwerte auf dem SensDesk Dashboard bestaunen

SensDesk-free-portal_DashboardSensDesk ist auch optimal für Kunden, die viele Messpunkte in einer zentralen Übersicht im Auge behalten wollen. Pro Account sind maximal 10 Messgeräte zugelassen, bei den Sensoren gibt es keine Beschränkungen. SensDesk funktioniert nur mit Geräten von HW group, welche das HWg-Push Protokoll sprechen. Überwacht werden kann so ziemlich alles wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Gas, Rauch, Licht, Zutritt, Wasser uvm.
Natürlich kann das Portal auch bei Schwellwertüberschreitungen E-Mails versenden – ein SMS Versand ist durch die Anschaffung des HWg-SMS-GW2 zentral für alle Geräte möglich.
Damit die Übersicht leicht fällt hier einmal eine Liste der kompatiblen Geräte:

Wenn ein Gerät für 30 Minuten nicht erreichbar ist (z. B. wegen Stromausfall, Ausfall der Internetverbindung) – schickt das SensDesk Portal automatisch eine Meldung an die hinterlegten Notfallkontakte.
Detailliertere Informationen zu SensDesk stellen wir auch auf unserer Website bereit.
Fragen? Nicht mehr lang – einfach mit uns Kontakt aufnehmen

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Neu im NETWAYS-Online-Store: HWgroup Poseidon2 3266

Poseidon2-3266_main_600568_1024
Und wieder gibt es ein neues Produkt im NETWAYS-Online Shop. Da inzwischen das HW group Poseidon 3266 nicht mehr erhältlich ist, haben wir nun auch ganz frisch bei uns im Shop das HW group Poseidon2 3266.
Dies sieht nicht nur viel besser aus als sein Vorgänger, sondern kann auch noch viel mehr – die wichtigsten Änderungen einmal zusammengetragen:

  • robustes und kompaktes Vollmetallgehäuse (vorher Kunststoff)
  • Stromversorgung nun über Netzteil oder Industrieklemme (vorher nur Netzteil)
  • Stromversorgung für 2 Sensoren (z. B. Rauch) (neues Feature)
  • bis zu 8 Sensoren / 4 potentialfreie Kontakte (vorher max. 5 Sensoren)
  • Unterstützung von 1-Wire Uni Sensoren (neues Feature)
  • integrierter Datalogger bis 250 000 Einträge (neues Feature)
  • Anschluss an HWgroup SMS-Gateway (neues Feature)
  • 5 E-Mail Alarmkontakte (vorher 4)
  • Email via SMTP TLS (neu)
  • periodische E-Mail Reports (neu)
  • E-Mail Alarm Reminder (neu)
  • HWgroup Push-Protokoll für Sensdesk Portal, mehr Infos hier (neu)
  • Arbeitstemperatur (-35°C bis 85°C), vorher 0°C bis 65°C
  • Montage für Hutschiene, Rack oder normale Aufstellung geeignet

Mehr Informationen, noch mehr Bilder, Preise und sogar eine Online-Demo gibt es auf der Produktseite!
Fragen zum Produkt? Beratung gewünscht? Sehr gerne!

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Deutscher Wetterdienst erklärt Winter für beendet

Gestern morgen erst erreichte uns alle die Nachricht, dass der Winter wahrscheinlich vorbei ist. Wir von NETWAYS nehmen diesen Grund als Warnung für alle Unternehmen mit hitzeempfindlicher Elektronik oder Servern bzw. leicht verderblicher Ware. Natürlich werden es morgen nicht sofort 40°C im Schatten sein (zumindest nicht hier), jedoch kann man sich auch jetzt schon für den Sommer vorbereiten.
Wir bieten eine Vielzahl verschiedener Produkte zur Temperaturüberwachung. Einige unserer Geräte sind extra für die Nutzung im medizinischen Bereich zertifiziert, andere zeichnen sich durch geringe Preise oder sehr einfache Handhabung aus, wieder andere arbeiten völlig autark und sind in der Lage selbstständig SMS zu verschicken.
Der Einsatz unserer Messhardware lohnt sich in aller Regel sehr schnell, übelegen Sie doch mal, wie viel ist Ihre Ausstattung im Serverraum wert? Was ist Ihre Ware im Kühlhaus wert? Eine Temperaturüberwachung ist eine einmalige Investition, welche Sie vor hohen Kosten schützen kann, beispielsweise wenn Ihre Klimaanlage ausfällt oder der Raum voll Wasser läuft.
Wir bieten verschiedene Lösungen für ähnliche Szenarien an, der Grund sind verschiedene Preisklassen, Kompatibilitäten, Standards von Sensoren, SNMP Fähigkeiten oder SMS-Alarmierungen.
Nachfolgend werden ein paar Möglichkeiten zur Umweltüberwachung kurz vorgestellt

HWg-STE_IP_SNMP_Thermometer_800HWg-STE: kostengünstiges Netzwerkthermometer – Möglichkeit der E-Mail Alarmierung, Werte über SNMP abfragbar, Anschlussmöglichkeiten für zwei Sensoren (Temperatur und/oder Luftfeuchtigkeit, 1x 3m Temperatursensor bereits im Lieferumfang enthalten) + Plugin für Nagios und Icinga
AKCP SP2AKCP-SensorProbe2: professionelles Messgerät, Zertifizierungen für viele verschiedene Bereiche, E-Mail-Alarmierungen, SNMP+SNMP-Traps, 2x RJ45 Sensorports für Sensoren (patchbar bis 300m), mögliche Sensoren: Temperatur, Temperatur+Luftfeuchtigkeit, Wassereinbruch, Türkontakt, Bewegung, Rauch uvm. + Plugin für Nagios und Icinga
gude-expert-sensor-box-7211-tempGude Expert-Sensor-Box 7211/7212: All-in-One-Gerät mit fest eingebautem Sensor für Temperatur oder Temperatur und Luftfeuchtigkeit, SNMP+SNMP-Traps, E-Mail Alarmierung + Plugin für Nagios und Icinga, als PoE (Power Over Ethernet) oder Variante mit Netzstecker erhältlich.

hw group ares gsm thermometer e mail smsHWgroup Ares: GSM-Thermometer: Möglichkeit der E-Mail Alarmierung, Werte an das SensDesk-Portal pushbar, Anschlussmöglichkeiten für bis zu 3 oder 14 Sensoren (Temperatur und/oder Luftfeuchtigkeit, uvm.) 2 digitale Eingänge. SIM-Karte wird benötigt

Nicht das Richtige dabei? Macht nichts, im Shop gibts noch viel mehr! Persönliche Beratung gibts natürlich am Telefon oder über unser Kontaktformular.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.