Weekly Snap: Sculio support, Bacula checks and Nagios plugin tests

Feb 15-19 touched on startup support, Nagios and Bacula monitoring tips for a light blog week.
Always on the lookout for cool projects, Bernd announced our support for Sculio. The young start up we chanced upon at Webmontag, offers project sponsor search and member benefits to students through a partnership program with companies. This year NETWAYS will sponsor Sculio with web hosting.
On the monitoring theme, William offered his quick Nagios tip. A convenient colour coded prompt to take the hassle out of remembering exit codes when testing a Nagios plugin on the command line.
Meanwhile Julian shared two monitoring plugins developed in house for Bacula: check_bacula for individual job monitoring within a specified time frame and count_bacula to view pool utilization. Get them off netways.org under GPL with many other monitoring goodies.

NETWAYS unterstützt Sculio

Bereits vor einigen Wochen sind wir am Webmontag in Nürnberg auf das junge Startup-Unternehmen Sculio aufmerksam geworden. Die Idee hinter Sculio ist die Suche von Sponsoren zur Finanzierung von Projekten woraus in den letzten Monaten auch ein Vorteilsclub für Schüler entstanden ist. Die Idee ist einfach; Sculio-Mitglieder erhalten bei den am Programm teilnehmenden Firmen Rabatte und die entsprechenden Firmen somit ein größeres Kundenpotential.
Das junge Unternehmen wurde bereits im Oktober 2009 zum Gewinner des Businessplan-Wettbewerbs der Erlanger Wirtschaftsjunioren gekürt und hat mit ihrer Idee schon viele Interessenten finden können.
Seit dieser Woche sponsern wir Sculio mit dem Hosting ihrer Website und hoffen auf viele weitere Partner und ein erfolgreiches Jahr für dieses tolle Konzept.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.