NETWAYS Web Services: GitLab EE


The NETWAYS Web Services Team is proud to announce the arrival of a new product: Customers can now have their GitLab EE instances hosted on our NWS platform.
Version control has become one of the most important aspects of everyday work life and has gone far beyond being only used by development teams. Many more use cases for version control have been created so far and are still to come. Even small teams are already using GitLab CE for controlling their workflows which is one of our reasons to offer this software as a hosted product.
After realizing that many users needed higher performance for increasing their productivity, we decided to add GitLab EE to our portofolio as it offers many more options and features than the CE version – without having to take care of the underlying hard- and software layers needed for running the application.
The process of hosting GitLab EE with us is almost as simple and comfortable as with all our other products – create an NWS account, choose a product and get started. GitLab EE makes a little exception for it is an Enterprise product and therefore customers need to provide a license acquired at GitLab. You can be sure that all features included in your license will be available in your NWS container right from the start.

This license is the only aspect the customer needs to take care of – NWS will provide all the comfort our customers already know from our other products, like maintenance works, updates, patches and a stable and well monitored platform underneath.
 
All those who do not want to worry about their version control should take a look at our attractive and scalable plans as well as individually sized solutions for hosting GitLab EE. More information can be found on our NWS homepage, in our GitLab EE section or by contacting us via the NWS livechat.
Important note: All NWS products are up for a 30 day free trial!
 

Nicole Lang
Nicole Lang
Account Manager

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

Einbinden von NWS Icinga 2 Satelliten

Über unsere SaaS Plattform NWS bieten wir seit Beginn die Möglichkeit, Icinga 2 Satelliten Systeme zu betreiben und diese in die eigene Icinga 2 Monitoring Infrastruktur zu integrieren.
Dadurch wird ermöglicht, dass bspw. Webseiten oder andere externe Dienste (Mail, DNS, FTP, etc.) von außen überwacht werden können und die Ergebnisse in das Hausinterne Monitoring übertragen werden.
Hosted man bspw. einen Webshop wie wir (shop.netways.de), reicht es nicht nur zu überprüfen ob die MariaDB oder Apache Dienste funktionieren und die virtuelle Maschine in unserer Cloud verfügbar ist, sondern es ist auch wichtig die externe Sicht der Kunden zu überwachen. Somit erfährt man gleich ob eine externe Erreichbarkeit sichergestellt ist und Kunden bspw. einkaufen können.
In diesem Blogartikel möchte ich beschreiben, wie man den Icinga 2 Satelliten aufsetzt und per Icinga 2 Cluster Protokoll in das eigene Monitoring integriert.
Hat man sich in der NWS Plattform angemeldet, erreicht man über den oberen Reiter “Apps” alle von uns angebotenen Produkte. Nachdem man einen Icinga 2 Satelliten gestartet hat, klickt man auf diese App und folgender Bildschirm erscheint:
(mehr …)

Christian Stein
Christian Stein
Lead Senior Account Manager

Christian kommt ursprünglich aus der Personalberatungsbranche, wo er aber schon immer auf den IT Bereich spezialisiert war. Bei NETWAYS arbeitet er als Senior Sales Engineer und berät unsere Kunden in der vertrieblichen Phase rund um das Thema Monitoring. Gemeinsam mit Georg hat er sich Mitte 2012 auch an unserem Hardware-Shop "vergangen".

NETWAYS Web Services: GitLab CE Hosting

GitLab CE HostingGitLab CE (Community Edition) ist die frei verfügbare Variante von GitLab, welche alle wichtigen Features von GitLab in einer Open Source Version vereint. GitLab bietet eine webbasierte Oberfläche für Softwareprojekte auf Basis der Versionsverwaltung git. Dazu verfügt GitLab über diverse Management und Bug-Tracking-Funktionalitäten, sowie mit GitLab CI ein System zur kontinuierlichen Integration.
NETWAYS bietet das Hosting von GitLab CE in unserer NETWAYS Web Services an. Wir übernehmen hier nicht nur die Installation und Konfiguration, sondern auch den kompletten Betrieb inkl. regelmäßiger Updates auf die aktuellste Version. Unser Angebot wird verteilt über zwei Rechenzentren in Nürnberg gehostet und betrieben. Somit stellen wir einen sicheren und zuverlässigen Service an einem (sehr schönen) Standort in Deutschland zur Verfügung.
GitLab CE
Alle GitLab CE Instanzen laufen isoliert in einem eigenen Container und alle nötigen Ressourcen sind exklusiv für Ihr Projekt reserviert. Und bei uns sind die GitLab Runner schon mit dabei!
Und wie gewohnt bei NWS – Sie können GitLab CE bei uns 30 Tage kostenfrei testen. Jetzt schnell anmelden!
 

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

NETWAYS Web Services: Rocket.Chat Hosting

Rocket.Chat HostingRocket.Chat ist eine Open Source Chat-Lösung, die sich als offene Slack-Alternative positioniert. Mit Rocket.Chat kann man ganz einfach Chaträume für viele gleichzeitige Nutzer erstellen, wodurch die Kommunikation zu unterschiedlichsten Themen, Projekten und in Teams und Gruppen ermöglicht wird.
Für die direkte Kommunikation zwischen zwei Benutzern stehen private Channels zur Verfügung, die auch sicher verschlüsselt werden. Daneben bietet Rocket.Chat noch File Sharing, einen Helpdesk Chat für die direkte Kommunikation mit Ihren Kunden, Video-Chat und Screensharing und native Anwendungen und mobile Apps für jedes Betriebssystem und Mobilgerät.
Über die NETWAYS Web Services können wir Rocket.Chat Instanzen in verschiedenen Größen für alle Einsatzzwecke zur Verfügung stellen – natürlich voll von uns gemanaged.
Rocket.Chat Hosting
Und zum guten Schluss – Sie können Rocket.Chat bei uns 30 Tage kostenfrei testen. Jetzt schnell anmelden!

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

NETWAYS Web Services: Nextcloud Hosting

NextcloudNextcloud ist die perfekte Lösung zur Speicherung von privaten Daten, Fotos usw. und zum Filesharing in Teams und Unternehmen. Als Fork von ownCloud gestartet, kann sich dieses Open Source Projekt durch eine Vielzahl von Optionen, die bei ownCloud nur in der Enterprise Version enthalten sind, von seinem Ursprung absetzen. Wir nutzen vor allem die S3-Integration, über welche wir den entsprechenden Speicherplatz über unser hochverfügbares Ceph-Storage zur Verfügung stellen. Einen schönen Vergleich zwischen ownCloud und Nextcloud von Gabriel gibt es hier bei uns im Blog.
Über die NETWAYS Web Services können wir Nextcloud Instanzen in verschiedenen Größen für alle Einsatzzwecke zur Verfügung stellen – natürlich voll von uns gemanaged.
Nextcloud kann komplett über das Webinterface bedient werden und es werden Clients für alle wichtigen Betriebssysteme und Apps für iOS und Android zur Verfügung gestellt.

Nextcloud Webinterface

Nextcloud Webinterface


Und das beste – Sie können Nextcloud bei uns 30 Tage kostenfrei testen. Jetzt schnell anmelden!

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

NETWAYS Web Services: Icinga 2 Satellite

Icinga 2 ist bei vielen Unternehmen in allen Größenordnungen im Einsatz und ermöglicht die Überwachung von Servern, Anwendungen, Netzwerkhardware, Diensten, Webseiten uvm.. Allerdings stößt man beim Monitoring von externen Diensten auf ein Problem – es fehlt in den meisten Fällen der Blick von außen. So kann man zwar aus dem eigenen Netz alles überwachen, ob Ihr Kunde aber alles sehen und nutzen kann, lässt sich auf diese Weise nicht 100%-ig sicherstellen.
Praktischerweise verfügt Icinga 2 mit seinem Cluster- und Zonenkonzept über eine erprobte Möglichkeit, Icinga 2 Satelliten in seine eigene Monitoringumgebung einzubauen. Und wenn man externe Dienste überwachen will, muss diese Zone dann auch am besten außerhalb des eigenen Netzwerkes stehen.
Mit unseren NETWAYS Web Services können wir genau dies für Sie anbieten – einen komplett gemanagten Icinga 2 Satelliten.
Icinga 2 Satellite
Welche Checks bieten wir an?

  • Web service checks
    HTTP(S)
  • E-Mail service checks
    IMAP/POP3, SMTP
  • Availability checks
    Ping, ICMP, TCP/UDP
  • Icinga 2
    Icinga 2’s customized protocol

 
Welche Standorte stehen zur Verfügung?

  • US West
    North California
  • Europe
    Nuremberg
  • Asia/Pacific
    Tokyo

 
Mit einem extern bei NWS gehosteten Icinga 2 Satelliten können Sie sicherstellen, dass Ihre Dienste auch immer aus Kundensicht überwacht werden. Jetzt schnell anmelden und 30 Tage kostenfrei testen!

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

ownCloud oder Nextcloud: Wo liegen die Unterschiede?

Als wir vor Kurzem vor der Entscheidung standen, ob wir ownCloud oder doch lieber Nextcloud für unsere neue Software as a Service Platform NWS (Netways Web Services) als Produkt aufnehmen sollten, kamen wir recht schnell zu einem Ergebnis. Nachdem klar war, dass wir unseren Ceph S3 Object Store als Primary Storage für das Produkt nutzen möchten, stellten wir fest, dass dies aktuell nur in Nextcloud ab der Version 11 oder aber mit der Enterprise Edition von ownCloud möglich ist. Bei dieser Enterprise Edition handelt es sich um eine kostenpflichtige Version von ownCloud, die neben der Möglichkeit Support Subscription Modelle hinzu buchen zu können auch zusätzliche Features enthält.
Warum haben wir uns für Nextcloud entschieden?
Was die Installation und Einrichtung betrifft, so nehmen sich die beiden nicht viel, da Nextcloud als Fork von ownCloud auf diesem aufbaut. Dem entsprechend ähneln sich auch Design und Aufbau der Weboberfläche der beiden Cloud Versionen. Es ist allerdings so, dass viele der Features, die bei ownCloud nur in der Enterprise Edition verfügbar sind, bei Nextcloud bereits kostenlos dabei sind oder sich durch wenige Klicks über den Nextcloud App Store aktivieren lassen. Eine Gegenüberstellung der Features der Community Edition und der Enterprise Edition von ownCloud kann man übrigens hier finden. Ich habe ein paar der Features, die laut dieser Seite nur in der ownClouds Enterprise Version verfügbar sind herausgepickt und geprüft, ob diese in Nextcloud enthalten sind.

Nextcloud Webinterface

Nextcloud Webinterface


Das Feature “File Drop” ermöglicht es Gästen Dateien in einen Ordner der ownCloud hochzuladen, wobei der Gast aber nicht den Inhalt des Ordners angezeigt bekommt. In Nextcloud geht das auch – dazu müssen beim Teilen eines Links die Optionen “Hochladen und Bearbeiten erlauben” und “Dateien ablegen (nur Hochladen)” gesetzt sein. Die von ownCloud beschriebene “Datei-Firewall” lässt sich im Nextcloud App Store unter “File access control” aktivieren. Zusammen mit dem Workflow-Modul, das sich ebenfalls in den Nextcloud Administrator Einstellungen konfigurieren lässt, können bestimmte Regeln definiert und damit der Zugriff auf Dateien und Ordner eingeschränkt werden. Des Weiteren sind auch die bei ownCloud in der kostenpflichtigen Version erhältlichen Module für Auditing/Logging und SSO/SAML Authentifizierung bei Nextcloud über den App Store freischaltbar.
Und wie sieht es mit der Performance von Nextcloud aus?
Was die Performance angeht, so möchte ich hier auf andere Tests verweisen. Dort zeigt sich allerdings, dass Nextcloud minimal schneller ist. Dieser Vorsprung könnte sich in der aktuellen Nextcloud Version 11 durch eine geringere Anzahl an Datenbank-Abfragen noch etwas ausgebaut haben. Auch im Bezug auf Sicherheit hat sich bei Nextcloud vor Kurzem etwas getan. Und wer sich an der Integration der Online-Office Anwendung Collabroa-Online versucht, der dürfte mit Nextcloud durch umfangreichere Dokumentation zur Einrichtung und der im App Store verfügbaren Collabora Online App wohl schneller zum Ziel finden als mit ownCloud.
Alles in Allem sind die Unterschiede eher marginal. Eingesessene ownCloud Nutzer werden es sich wahrscheinlich zwei mal überlegen, ob sich der Umstieg auf Nextcloud für sie lohnt. Für diejenigen, die neu auf dem Gebiet sind und vor der Entscheidung zwischen ownCloud und Nextcloud stehen, könnte das ein oder andere Feature das bei ownCloud nur in der Enterprise Edition enthalten ist aber dennoch interessant sein.
Und wenn Sie Nextcloud testen und natürlich auch produktiv einsetzen wollen, empfehlen wir die Nutzung von Nextcloud von den NETWAYS Web Services.

Gabriel Hartmann
Gabriel Hartmann
Junior Systems Engineer

Gabriel freut sich nun in seiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei NETWAYS endlich sein im Informatikstudium gesammeltes Wissen artgerecht anwenden zu können. Wenn er nicht gerade an Servern, PC’s und sonstigem bastelt, vertreibt sich der gebürtige Oberfranke seine Freizeit mit Radfahren, Fotografie und Snowboarden. Vor allem reizen ihn interessante Projekte und das Arbeiten an Open Source basierten Linux-Systemen.

AB HEUTE LIVE: NWS – NETWAYS Web Services

Im kleinen Kreis haben wir unsere neue Plattform bereits auf der OSMC gezeigt, ab heute sind wir aber für alle am Start und dürfen mit großen Stolz verkünden: NWS ist live!
Die NETWAYS Web Services (NWS) sind ein SaaS Angebot, welches komplett auf die Bereitstellung von Open Source Anwendungen setzt.
Die Anmeldung und der Start der ersten Anwendung ist in wenigen Minuten erledigt und alle Tools können in den ersten 30 Tagen kostenfrei getestet werden. Mit NWS können Sie sich voll auf Ihr Business konzentrieren – wir übernehmen den kompletten Betrieb der jeweiligen Anwendung.
Hier finden Sie die aktuell verfügbaren Apps:
Icinga 2 Satellite
Icinga 2 Satellite
Ihr persönlicher Icinga 2 Satellite an drei Wunschstandorten: Europa (Nürnberg), USA (Kalifornien) und Asien (Tokyo). Überwachen Sie Ihre Dienste aus Kundensicht und integrieren Sie den Satelliten ganz einfach und sicher in Ihr Icinga 2 Monitoring.
Einsatzzweck: Überwachung von externen Diensten (Webseiten, Shops, SMTP, DNS etc.) und einfache Integration in eine bestehende Icinga 2 Installation über das Icinga 2 Clusterprotokoll.
Icinga 2 Master
Icinga 2 Master
Der komplette Icinga 2 Stack als eigenständiges System in drei verschiedenen Größen für jeden Einsatzzweck.
Einsatzzweck: Überwachung von externen Diensten (Webseiten, Shops, SMTP, DNS etc.) als Standalone-System mit Icinga Web 2, Icinga Director und Grafana. Natürlich ist Icinga 2 API voll nutzbar.
 
Rocket.Chat
Rocket.Chat
Rocket.Chat ist die Open Source Lösung für den Chat (intern und extern), Video-Chat und Screensharing, File-Sharing und als Helpdesk Chat-Lösung für jede Unternehmensgröße.
Einsatzzweck: Unternehmensinterne Kommunikation für agile Teams und als Channel für den einfachen Dialog mit Ihren Kunden.
Nextcloud
Nextcloud
Nextcloud ist die Filesync und -share-Lösung für Unternehmen.
Einsatzzweck: Sicheres Filesharing in Ihrem Unternehmen und mit Ihren Kunden und Nutzung einer webbasierten Office Lösung, welche die Bearbeitung von Dokumenten im Team ermöglicht.
More to come
Wir bauen NWS kontinuierlich aus und werden in den nächsten Monaten noch viele spannende Open Source Tools aufnehmen.
Hier die Projekte der nächsten Monate:
 
Sie vermissen eine Anwendung? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.
Webinar
Sie wollen noch mehr zu den NETWAYS Web Services erfahren? Mein Kollege Christian Stein stellt die Plattform in einem Webinar am 15. März um 10:30h vor.
Jetzt schnell kostenlos anmelden!
Was steckt dahinter?
Wir haben die komplette Umgebung natürlich nur mit Open Source Mitteln gebaut. Wer mehr wissen will, meldet sich umgehend zur OSDC 2017 in Berlin an und lauscht Sebastians Vortrag.
Vielen Dank an dieser Stelle an unser NWS-Team für den tollen Einsatz und wir freuen uns auf Fragen und Feedback rund um unser neues Angebot.
Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Request Tracker als SaaS

Bisher haben wir hauptsächlich beim Customizing des Helpdesktools Request Tracker geholfen, oder diesen auf kundeneigenen Servern installiert. Entweder bei uns im Rechenzentrum, oder beim Kunden selber.
Es gibt allerdings auch kleinere Einsatzfälle, bei denen es sich für den Kunden nicht lohnt eigene Infrastruktur aufzubauen.
Um diesem Anwendungsfall gerecht zu werden, bieten wir ab sofort den RT in der von uns angepassten Version auch als SaaS (Software as a Service) an.
Ab 250 EUR im Monat braucht man sich nicht mehr um den Betrieb zu kümmern und kann sich ganz auf das Kerngeschäft konzentrieren. Genauere Infos gibt es hier.
Für die Unterstützung bei der Konfiguration und Schulungen zu Administration und Anwendung bieten wir natürlich gerne Workshops an um den RT für den jeweiligen Anwendungsfall einzurichten. Auch bei der Registrierung oder Verwaltung entsprechender Domains unterstützen wir Sie gerne.