Reportgenerierung mittels AwStats

AwStats wird ja den meisten Leuten ein Begriff sein, daher werde ich im einzelnen nicht direkt auf das Tool eingehen, sondern nur die Funktion beschreiben, mit der sich statische PDF-Reports generieren lassen. Diese Möglichkeit gibt es ja nun schon seit einigen Versionen und ist mit der Zeit gereift. Damit sie umgesetzt werden kann, benötigt man neben dem AwStats nur noch das Tool htmldoc, um die Statistik-Seiten auszuwerten und als PDF exportieren zu können.
Ist beides gegeben, kann man hiermit recht schlicht und einfach Reports für interne oder externe Zwecke erstellen. Die Nutzung der Auswertung ist hier sehr vielseitig, sie geht von den klassischen Logfiles wie Web-,FTP- oder Mailserver bis hin zu reinem Netzwerktraffic wie z.B. Nameserveranfragen. Man benötigt nur ein Art ‘Logfile’ welche das AwStats nach gewissen Vorgaben auswerten kann. Für die Verarbeitung kann die Dokumentation in der AwStats Konfiguration selbst hergenommen werden oder man erkundigt sich nach evtl. schon fertigen Parsern im Internet.
Der nötige Feinschliff für externe Repots (z.B. an Kunden) kann mittels Optionen für Corporate Identity geschaffen werden. Damit lassen sich die Bilder und Styles bearbeiten und man kann auch zus. HTML Inhalte vor der PDF Generierung in die Seiten einpflegen.

Nagios SLA Reporting mit Jasper Reports

Nagios und Icinga verfügen über einfache Reporting Möglichkeiten. Aber reicht das aus?
Mit Jasper Reports können individuelle oder optisch angepasste Reports erstellt werden und auch eine zeitgesteuerte Generierung und automatische Versendung ist möglich. Unsere “SLA Reporting mit Jasper” Schulung wurde genau auf diese Themen spezialisiert und zeigt wie man die Daten des Monitorings mit, aber auch aus anderen Systems Management Tools anzapft und daraus ansprechende Reports erstellt.
Nutzen auch Sie die Vorteile und verschaffen sich einen umfangreichen Einblick in die Reporting Materie mit Hilfe unserer Schulung.
In der 2-Tages Schulung erwarten Sie folgende Lerninhalte:

  • Allgemeine Einführung in das Thema Reporting und die eingesetzten Werkzeuge
  • Einführung in SLA-Management und Definition
  • Voraussetzungen für eine servicebezogenes Monitoring und Reporting
  • Installation und Inbetriebnahme von iReport
  • Installation und Inbetriebnahme des Jasper Servers
  • Anbindung der Nagios NDO, bzw. Icinga IDO an Jasper Reports
  • Anbindung an andere Datenquellen wie Ticketsysteme und RRD Datenbanken
  • Erstellung von individuellen und dynamischen Reports
  • Gruppenwechsel und Inline-Berichte
  • Verwendung von Subreports
  • Einsatz und Konfiguration  von Diagrammen
  • Deployment der Reports auf den Jasper Server
  • Management des Server Repositories mit Hilfe von iReport
  • Verwendung von dynamischen Report-Parametern
  • Automatische Generierung und Versand von PDF Reports

Eine begrenzte Teilnehmerzahl ermöglicht intensives Training und gibt Raum für individuelle Fragen und Probleme. Alle Teilnehmer werden in einem Tagungshotel untergebracht um den Austausch untereinander, Diskussionen und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.
Gleich online anmelden und Plätze für den nächsten Termin am 12. & 13. April 2011 sichern: http://www.netways.de/de/units/training/jasper_sla/anmeldung/
NETWAYS bietet auch Schulungen für Nagios oder Puppet an. Für weiter Informationen besuchen Sie doch einfach unsere Homepage: http://www.netways.de/de/units/training/

Jasper Reporting – Zusammenfassung

Jasper-ReportingIn den letzten Wochen habe ich mich an dieser Stelle ausführlich mit Jasper-Report beschäftigt. Da wir Jasper stark zunehmend in unseren Kundenprojekten einsetzen auch im Bereich Managed Service  darauf zurückgreifen, lag die Serie sehr nah und ich hoffe soweit die wichtigsten Kernaspekte getroffen zu haben.
Hier nochmals die verschiedenen Posts zum Thema im Überblick:

An dieser Stelle Danke für das positive Feedback und dem starken Interesse an der Serie und dem Thema Reporting. Hier sei auch nochmals auf die NETWAYS Reports auf netways.org hingewiesen. Sollten Fragen offen geblieben sein, so freue ich mich über Kommentare oder Gespräche auf der Open Source Monitoring Conference nächste Woche.
Alle Beispielreports befinden sich auch auf dem Demo-System und können dort gegen unser Nagios-Demo-System gestartet werden.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.