Open Source Monitoring Conference – Da ist das Ding!


und mit Ding meine ich keinen Pokal, obwohl die OSMC den ja wohl sicherlich auch verdient hätte, sondern das prall gefüllte, brandaktuelle Programm! Größer als je zuvor! Wir haben gleich so viele Papers von euch bekommen, dass wir kurzerhand dazu entschieden haben, noch einen Slot hinzuzufügen. Freut euch auf sage und schreibe 30(!!!) Knaller-Vorträge.
Mit dabei sind unter anderem diese Garanten für einen Spitzentalk:
Alba Ferri Fitó (Vodafone) | With a little help from … the community
Caleb Hailey (Sensu) | Monitoring Challenges in a World of Automation
Icinga Team | Current state of Icinga
Kris Buytaert (Inuits) | Groovy There is a Docker in my Dashing Pipeline
James Shubin (RedHat) | Next Generation Config Mgmt: Monitoring
Michael Medin (NSClient++) | Extending NSClient++
Holger Koch (DB Systel) | Monitoringkonzept für OpenShift basierte Containerplattform
Auch gibt es wieder die Qual der Wahl bei den Workshops:

Elastic Stack – Modern Logfile Management“,
Icinga 2 – Distributed Monitoring“,
Timeseries & Analysis with Graphite and Grafana“ oder
Ansible – Configuration Management“?
Und für jene, die gerne Großes vollbringen wollen, bietet der Hackathon am Freitag die ideale Gelegenheit dazu. Vom blutigen Anfänger bis hin zum Hardcore-Hacker ist hier jeder eingeladen, seine Themenvorschläge für ein Projekt vorzustellen und in kleinen Gruppen daran zu arbeiten.
Tickets gibt’s auf unserer neuen Website und in der OSMC App.
JETZT ANMELDEN!

Erste Referenten für die Open Source Monitoring Conference 2016 stehen fest

NachdAktuelles_Konfbanner_registerem wir das Programm für die OSBConf finalisiert haben, arbeiten wir nun auf Hochtouren am Programm für die diesjährige Open Source Monitoring Conference. Und wir wären nicht NETWAYS, wenn wir nicht wieder hochkarätige Referenten für euch in petto hätten.
Wir freuen uns auf Monica Sarbu, die wir dieses Jahr sogar schon zur zweiten NETWAYS Konferenz begrüßen dürfen. Von der Mitschöpferin der Elastic Beats erfahrt ihr, wie ihr Beats mit Elasticsearch und Kibana  zu einer kompletten Monitoring Lösung kombinieren könnt. Des weiteren wird Michael Medin wieder Teil der Konferenz sein. In seinem Talk wird es um automatisiertes Monitoring mit Icinga und dem NSClient++ gehen. Außerdem begrüßen wir sowohl Remo Rickli, der euch über die jüngsten Entwicklungen zum Thema “NeDi” informieren wird als auch Shlomi Zadok von Red Hat mit seinem Vortrag “Security & Compilance automation and reports with Foreman“.
Weitere Referenten werden Walter Heck von OlinData (“Infrastructure Monitoring”), Roland Hochmut, Maximilien Bersoult (Centreon) und Avishai Ish-Shalom sein.
Und das soll alles gewesen sein? Natürlich nicht. Das komplette Programm findet Ihr nach und nach auf der Konferenzwebsite.
Und natürlich hat die Konferenz noch mehr zu bieten, als “nur” die Vorträge. So habt Ihr am ersten Konferenztag die Möglichkeit, einen von vier Intensiv-Workshops zu besuchen. Zur Auswahl gibt es „Icinga 2 Migration und Betrieb“, “Advanced Graphing mit Graphite & Co“, „Elastic Stack – Enterprise Logfile Management“ und „GIT – Einführung ins SCM“. Da wir einen optimalen Lernerfolg erzielen wollen, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Also schnell anmelden und eines der begehrten Workshoptickets sichern! Es lohnt sich!
Ihr habt Lust, in kleinen Gruppen euer eigenes kleines Projekt, oder Lösungen auszuarbeiten? Dann haben wir genau das richtige für euch! Den OSMC-Hackathon. Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr gibt es dieses Jahr vier Lösungen zur Auswahl. Elastic Beat mit Steffen Siering, Open NMS mit Jeff Gehlbach, Icinga 2 mit Michael Friedrich und NSClient++ mit Michael Medin. Und hier geht’s zur Anmeldung.
Ihr habt genauso viel Lust auf die OSMC wie wir? Dann meldet euch gleich an und werdet auch ein Teil der 11. Open Source Monitoring Conference 2016. Wir freuen uns auf eine wunderbare Konferenz mit hoffentlich DIR als Teilnehmer!

OSBConf 2015: Es ist 5 vor 12

osbconf_logo_transparent_500
Ja genau, es wird Zeit: Zeit sich noch eines der begehrten Tickets für die diesjährige Open Source Backup Conference on Bareos zu ergattern.
Von unserem Rundum-Sorglos Paket mit Übernachtung, besser bekannt als Buchungspaket Gold sind nämlich mittlerweile nicht mehr allzu viele zu haben. Sie kümmern sich lieber selbst um Ihre Übernachtung oder kommen direkt aus Köln? Dann zögern Sie nicht, sich eines unserer Silber Tickets zu sichern.
Auch in diesem Jahr bieten wir wieder den Hacking Workshop sowie die Bareos Introduction an. Und die sind sogar schon im Ticketpreis enthalten. Schnell anmelden lohnt sich dennoch: für die Workshops haben wir nur eine limitierte Anzahl von Plätzen!
Wenn Sie sich jetzt denken: nur noch wenige Tickets, sich beeilen, wozu überhaupt? Welchen Grund sollte es dafür geben? Ich glaube unser Programm sollte doch Grund genug sein, oder nicht?
Schließlich sind in diesem Jahr wieder ganz tolle Vorträge und Referenten mit von der Partie. Das Backup von VMware Snapshots mittels Bareos wird bei Phillip Storz, einem der Köpfe des Bareos-Projekts sowie Stephan Dühr, dem hauptverantwortlichen Developer des Plugins Thema sein. Sie halten den Vortrag nämlich zu zweit. Ein weiteres Highlight wird es sein, wenn Alberto Giménez, SysOps Engineer beim spanischen Systems Engineering Dienstleister CAPSiDE, erklären wird, wie man eine AWS Virtual Tape Library nutzt, um Bacula Backups lokal zu cachen und sogar auf S3 und Glacier zwischenzuspeichern. Außerdem werden in einer Live Demo git, salt und Bareos miteinander verknüpft: und zwar von keinem Geringeren als Marco Weiss, dem CEO der Kessler GmbH.
Und? Neugierig geworden? Dann sollten Sie allerspätestens jetzt das komplette Programm begutachten und dabei natürlich die Anmeldung zur OSBConf nicht vergessen.

OSMC 2015: Program online now!

osmc_blog_194x120Open Source Monitoring Conference comes a tiny bit closer every day and even though most of you might think that November 16th is ages away right now, IT IS NOT!
In fact we are just the blink of an eye away from having a drink at Checkpoint Jenny and celebrating the 10th anniversary of our favorite conference. And that’s exactly why you should have a good look at how great this year’s program is. Because now you can see the lineup online, in all of its beauty.
Some of the many highlights are Torkel Ödegaard, the developer of the Graphite Web Interface Grafana or the CEO of OpenNMS Group, Tarus Balog.
Also Alan Robertson, the Founder of Linux-HA (Pacemaker), will show you all you need to know about the Assimilation Project, while Michael Medin (developer of NSClient++) will show how NSClient++ is deployed best and which advantages it has over other monitoring agents.
Also speakers like Florian Forster (collectd project/Google), Fabian Reinartz (Prometheus/Soundcloud) or Tom De Vylder (Inuits) will join us, among many more, to celebrate one decade of OSMC.
So hurry up and get your tickets here!

OSBConf 2015: Speaker online

OSBC_Events
Am 29. und 30. September sind wir wieder mit dass IT in Köln auf der Open Source Backup Conference unterwegs. Unser ganz persönliches Gastspiel in der Domstadt ist dabei vergleichsweise bedeutungslos – wirklich ein Anlass zum Zünden von Feuerwerken, sind hingegen unsere zauberhaften Referenten. Und genau die haben wir jetzt allesamt online!
Mit dabei sind:
 
Philipp Storz und Stephan Dühr
Als einer der Köpfe des Bareos-Projekts berichtet Philipp Storz sozusagen aus erster Hand, wenn er sich mit seinem Vortrag dem Backup von VMware Snapshots mittels Bareos, zuwendet. Stephan Dühr steuert, als einer der Schreiber des Plugins, wertvolles Insiderwissen bei.
 
Alberto Giménez
Alberto Giménez, SysOps Engineer beim spanischen Systems Engineering Dienstleister CAPSiDE, widmet sich hingegen der Frage, wie man eine AWS VTL nutzt um Bacula Backups local zu cachen und auf S§ und Glacier zwischenzuspeichern.
 
Marco Weiss
Marco Weiss, seines Zeichens CEO der Kessler GmbH, wird in einer Live Demo git, salt und Bareos verknüpfen.
And many more…
Außerdem sind noch Daniel Neuberger, Christoph MitaschStefan Neff und Niels de Vos  mit von der Partie.
Den totalen Überblick gibt es natürlich, wie immer, online!
 
Tickets für unser Festival fabulöser Fachmänner gibt es hier.

OSBConf 2015: Niveau? Weshalb? Warum?

OSBC_LogoNach dieser bombenmäßigen Überschrift, die ich ursprünglich als Titel meiner Autobiographie in Betracht gezogen hatte, kann man den Rest des Posts eigentlich getrost ignorieren. Was soll da schon noch Gigantisches kommen?
Nun, möglicherweise würdest DU, ja genau DU, dann aber die Chance Deines Lebens verpassen!
Bis zum 6. Juni könnt ihr euch nämlich noch allesamt als Referenten für die kommende Backup Conf bewerben. Ihr werdet natürlich nicht alle vortragen dürfen, darüber entscheidet nämlich das Niveau eures Vortragsvorschlags, aber versuchen könnt ihr’s ja mal! Solltet ihr auch! Und zwar hier.
Tickets für diejenigen unter euch, die einfach nur niveauvoll unterhalten werden wollen, gibt es natürlich auch schon. Und bis zum 6. Juni auch noch zu einem ganz anderen Preisniveau. Günstiger sozusagen, weil Frühbucherpreis und so.
Ihr wisst, was ihr zu tun habt! 🙂

OSMC 2014: Großartiges am Start!

OSMC Blog
Wir haben wieder Großartiges für Euch am Start! Oder besser gesagt: GroßartiGE, weil es nämlich um unsere großartigen OSMC-Referenten geht.
Die sind inzwischen komplett online und Schlaufüchse, die ihr nun mal seid, schaut ihr euch am besten gleich das komplette Line-up an um nicht mit der nagenden Ungewissheit leben zu müssen als einziger Mensch auf dem gesamten Planeten nicht zu wissen, was bei der kommenden OSMC so abgeht.
Mit dabei sind der Begründer der Devops-Bewegung Kris Buytaert, unser langjähriger Stargast Michael Medin und das Referententeam Lennart Koopmann (Graylog) in zauberhafter Kompanie mit Icinga-Core-Entwickler Michael Friedrich.
Bis bald in Nürnberg!

OpenNebula Conf 2014: Jetzt ultrast beeilen!

OpenNebulaConf_google+
Ich weiß ja nicht, ob Ihr es schon wusstet, aber wir sind schon wieder volle Kanone in den Vorbereitungen für die OpenNebula Conf. Am 15 Juli – also quasi schon ganz bald – enden CfP und Early Bird. Was auch immer Ihr also auf der OpenNebula Conf so treiben wollt, Ihr solltet Euch ultrast beeilen, um entweder, die Welt, das Eventteam, oder aber auch mich, mit einer Vortragseinreichung zu entzücken, oder aber, noch enorm günstig als Teilnehmer mit am Start zu sein.
Und auf diese Mitmenschen könnt Ihr Euch in jedem der beiden Fälle jetzt schon freuen:

  • Alberto Zuin (Moyd.co LTD) wird mit dem Talk “Geo distributed datacenter: the DNS way” dabei sein.
  • Armin Deliomini (Runtastic) wird einen bunten Strauß wertvoller Information für Euch parat halten.
  • Stefan Kooman, der mit seinem Vortrag „ONE BIT to rule them all“ über das OpenNebula Setup seiner Firma BIT.nl berichten wird.

Noch mehr Referenten gib’t dann in Bälde 🙂
Also auf, auf!
Sofort Ticket organisieren oder Vortrag einreichen!
 
 

OpenNebula Conf 2014: Jetzt einsteigen! Jetzt mit dabei sein!

OpenNebulaConf_CFP_July
Hochverehrte Leserschaft,
es ist wieder so weit – wir möchten zum Tanz auf den Referentenpulten der nächsten OpenNebula Conf in Berlin bitten. Freilich nur im übertragenen Sinne, denn alles andere wäre wohl mit einem zu hohen Verletzungsrisiko verbunden und niemand plant ernsthaft sich hier sportlich zu betätigen.
Bis zum 16. Juli könnt ihr euren Vortragsvorschlag hier einreichen. Und wie so oft ist im gleichen Zeitraum auch der Supersonderpreis für die Teilnehmertickets zu haben.
Es heißt also: Jetzt einsteigen! Jetzt mit dabei sein!