Neu im NETWAYS-Online-Store: 2N UMTS Router

Kein DSL verfügbar? Die Problematik ist immer die gleiche: Einen Solarpark, ein Lager, ein Büro oder einfach nur ein Standort ohne kabelgebundenen Internetanschluss mit Internet zu versorgen  ist nicht immer einfach. Der Breitbandkabelausbau in Deutschland ist zwar in den letzten Jahren gut voran gekommen, jedoch sind noch lange nicht alle weißen Flecken auf der Karte abgedeckt.
Wir haben hierzu für unsere Kunden eine günstige und wirklich bequeme Lösung gefunden. Unsere 2N EasyRoute UMTS-Router.
Diese Router sind nicht abhängig von Breitbandkabelanschlüssen, das einzige was hierzu benötigt wird, ist eine SIM-Karte und ein entsprechenden Vertrag, welcher ein mobiles Internet bereitstellt.
Schon kann die Einrichtung los gehen: Karte rein, Router an Strom und Netzwerk anschließen und mittels Browser konfigurieren. Sobald der Router dann in das eigene Netzwerk eingebunden ist, können alle Geräte im Netzwerk über den Router auf das Internet zugreifen. Darüber hinaus ist der Zugriff via WLAN auf das Internet dann auch möglich.
Wer gerne am entfernten Standort auch noch ein Telefon und/oder Fax betreiben möchte, geht mit den 2N Routern auch nicht leer aus, unser Produkt 2N EasyRoute ‐ Quadband UMTS HSDPA 7,2 Mbps + HSUPA 5,76 Mbps inkl. FAX – UMTS-Router bringt genau diese Funktionen mit, als ob ein normaler Telefonanschluss vorhanden wäre.
Ein großer Vorteil dieser Geräte ist auch die Unterstützung von DynDNS-Diensten, sowie die Möglichkeit über das Webfrontend SMS zu verschicken.
Wir haben 3 dieser Router in unser Sortiment aufgenommen, diese Unterscheiden lediglich in der Funktionalität mit dem Fax bzw. der Dateiübertragung via HSDPA und HSUPA. Auf die 2N Geräte erhalten Sie in unserem Shop 2 Jahre Garantie.
Eine Liste der ausführlichen Fähigkeiten der 2N-Artikel finden Sie bei uns im Shop

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.