Puppet Modul für Corosync oder "Die Puppen tanzen jetzt auf mehreren Kisten"

Ziel für diesen Blog war es eigentlich, den Post selbst kürzer als die Überschrift zu halten. Dies wird mir, wie ich gerade feststelle, nicht ganz gelingen.
puppetlabsDa ich im Puppet Modul puppetlabs-corosnyc die Möglichkeiten vermisste Resourcen zu klonen, Resourcen Standards zu setzen oder mit Locations zu arbeiten, habe ich dieses Modul kurzerhand auf github geforkt und um die genannten Typen (cs_clone, cs_rsc_defaults u. cs_location) erweitert. Mit cs_location ist es nicht nur möglich eine Resource an einen Knoten zu binden, sondern die Verteilung auch regelbasiert vornehmen zu lassen.punda_github
Eine ausführliche Dokumentation befindet sich im Readme.md des Moduls und somit auch auf meiner Projektseite.
Das Schreiben eigener Typen und Provider in Ruby vermitteln wir übrigens auch in unserer nächsten Extending Puppet Schulung Anfang Juli.

Lennart Betz
Lennart Betz
Senior Consultant

Der diplomierte Mathematiker arbeitet bei NETWAYS im Bereich Consulting und bereichert seine Kunden mit seinem Wissen zu Icinga, Nagios und anderen Open Source Administrationstools. Im Büro erleuchtet Lennart seine Kollegen mit fundierten geschichtlichen Vorträgen die seinesgleichen suchen.